+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1

    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    10

    Frage Volontariat in der PR - Welches Gehalt ist üblich?

    Hallo liebe BriComs,

    ich bin nach meinem Studienabschluss gerade auf der Suche nach einem Volontariat in der PR-Branche. Ein Vorstellungsgespräch hatte ich bereits, bei dem das Gehalt magere 800€ brutto im Monat betragen hätte. Ich weiß aber, dass es durchaus Agenturen gibt, die sich auch am Tarif orientieren, der für journalistische Volontariaten gilt, sprich um die 1500 Euro. Diese sind aber wohl eher die Ausnahme...

    Die Spanne scheint in der PR einfach riesengroß zu sein - von 400€ - 2000€ monatlich ist offenbar so gut wie alles drin Wobei wohl auch die Größe der Agentur eine große Rolle zu spielen scheint.

    Ich fände es super, wenn hier ein paar Leute berichten könnten, die bereits ein Volontariat in der PR an Land gezogen haben. Was verdient Ihr so - und haltet Ihr Eure Bezahlung für angemessen?

    Oder vielleicht wisst Ihr es von Freunden, die ein PR-Volo machen - ich wüsste einfach gerne mal ein paar Zahlen aus der Praxis, um mir ein realistisches Bild davon machen zu können, was üblich ist und ob Gehälter von unter 1000€ tatsächlich "normal" sind.

    Danke schonmal im Voraus, ich freu mich auf Eure Antworten

    GreenTea

  2. #2

    Registriert seit
    15.06.2010
    Beiträge
    235

    AW: Volontariat in der PR - Welches Gehalt ist üblich?

    Hallo,

    dürfte ich dich fragen, was du genau studiert hast? Mich interessiert der Bereich PR nämlich auch sehr und ich bin grade sehr unsicher wegen meiner Studienwahl...

    Liebe Grüsse, zissa

  3. #3

    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    10

    AW: Volontariat in der PR - Welches Gehalt ist üblich?

    Hallo zissa,

    Du darfst fragen :) ich habe Romanistik studiert - das hat also eher weniger mit PR zu tun. Allerdings habe ich neben dem Studium lange in einer Online-Redaktion gearbeitet und einige Praktika gemacht, die mich auf PR ganz gut vorbereitet haben. Aber wenn ich noch mal die Wahl hätte, würde ich sicher etwas studieren, was etwas mehr mit meinem heutigen Berufswunsch zu tun hat, vielleicht Kommunikations- oder Medienwissenschaften.

    Entscheide Dich einfach dafür, was Dir inhaltlich am meisten zusagt - um Praktika und studienbegleitende Tätigkeiten kommt man eh nicht herum und meiner Erfahrung nach sind das die Dinge, die bei der Jobsuche am Ende wirklich zählen. Bei den Geisteswissenschaften ist es dann fast schon "egal", ob man nun Germanistik, Geschichte oder Spanisch studiert hat. Die beruflichen Erfahrungen zählen, selten das Fachliche aus dem Studium. Das ist jedenfalls mein Eindruck.

    Viel Glück bei Deiner Entscheidung!
    GreenTea

  4. #4

    Registriert seit
    15.06.2010
    Beiträge
    235

    AW: Volontariat in der PR - Welches Gehalt ist üblich?

    Hey, vielen Dank! :) Ich schreibe dir mal eine PN, um den thread hier nicht weiter aufzuhalten...

  5. #5
    Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    2.960

    AW: Volontariat in der PR - Welches Gehalt ist üblich?

    Hallo GreenTea,
    mein Volontariat in einer PR-Agentur war noch zu DM-Zeiten, insofern weiß ich nicht, ob dir die Info was bringt, aber bei mir waren es damals 2000 Mark, wenn ich mich recht erinnere. Ich weiß noch, dass vor einigen Jahren in dieser Firma Volontäre für 1.000 Euro eingestellt wurden.

    Allerdings dauerte mein Volontariat auch nur ein paar Monate, danach wurde eine Beraterstelle frei, die ich dann (mit etwas Nachbohren von meiner Seite ) auch direkt bekommen habe.

    Grüße, Cariad
    Geändert von Cariad (05.07.2011 um 10:53 Uhr)

  6. #6
    PinotGrigio
    gelöscht

    AW: Volontariat in der PR - Welches Gehalt ist üblich?

    Du schreibst selbst, dass besser zahlende Agenturen die Ausnahme sind. Vor ca. 30 (uff) Jahren betrug die Volontariatsvergütung im zweiten Jahr 800 DM.
    Aktuell streiken und zanken sich die Journalisten, die eine Lohnsenkung von 25 % (!) akzeptieren sollen. Diese Diskussion sollte jede verfolgen, die in diesen Berufsbereich möchte.
    Insofern ist bei den Volontariatsvergütungen auch eher mit Zahlen im unteren Bereich zu rechnen.

  7. #7

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    922

    AW: Volontariat in der PR - Welches Gehalt ist üblich?

    Hallo GreenTea,

    800 Euro brutto für das Erst-Volontariat würden die meisten heute akzeptieren.

    Faktoren für mehr Geld als 800:
    * Du machst nur Assistenz: Kaffee kochen, Telefon, Pressemappen zusammenstellen
    * Unbekannte Kunden
    * Unbekannte Agentur
    * Du hast richtig Ahnung vom Geschäftsbereich der Kunden
    * Kunden aus gut laufenden Branchen

    Faktoren für weniger Geld als 800:
    * Du bekommst richtig was erklärt, machst also eine richtige Ausbildung
    * Bekannte Kunden
    * Kunden aus der IT
    * Ganz große Agentur mit gutem Namen
    * Ganz winzig kleine Agentur (ein, zwei Personen)

    Wenn du magst, schreib mir per PN, welche Agentur du dir ausgesucht hast. Ich kann dir dann zumindest sagen, ob die empfehlenswert ist oder nicht. Ich mache Presse und PR seit 1990, habe also schon einige Agenturen kommen und gehen sehen.

    Mit gut bezahlten Grüßen
    Ghostwriter.
    Sie lasen soeben ein weiteres Premium-Posting des Ghostwriters, eines glücklichen alleinerziehenden Papas zweier bezaubernder Kinder.

  8. #8

    Registriert seit
    15.06.2010
    Beiträge
    235

    AW: Volontariat in der PR - Welches Gehalt ist üblich?

    Hallo ihr, ohne dass ich den thread hier stören möchte, wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mir vielleicht weiterhelfen könntet:

    Ich stehe kurz vor meiner Studienwahl und möchte später ebenfalls in den Bereich PR/Öffentlichkeitsarbeit, vllt als Pressesprecherin arbeiten zB!

    Meine Frage wäre, was ihr studiert habt, und welcher Studiengang für diese Richtung am besten qualifiziert!

    Ich schwanke nun hin und her zwischen Medienkommunikation, Politik und Anglistik, Germanistik und Anglistik, oder Kulturwissenschaften?

    Ich habe dazu auch selber ein Thema eröffnet. Über PNs freue ich mich natürlich auch sehr! Lg
    Geändert von zissa123 (05.07.2011 um 13:43 Uhr)

  9. #9
    Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    15.733

    AW: Volontariat in der PR - Welches Gehalt ist üblich?

    Ähm, im journalistischen Bereich sind ca. 1200 brutto Tarif.

    Unter 800 - kann man in deiner Stadt von leben?!

    Wichtig ist auch, darauf zu achten, dass es Seminar- bzw. Workshopphasen gibt.

    Meine Studienkollegen wurden zum Teil in journalistische Volos geworfen und mussten 8 Seiten füllen. Keine Anleitung, kein Feedback, einfach nur reingeworfen und haargenau das gemacht, was die Kollegen mit 2.500 machten. DAS ist NICHT der Sinn eines Volos.

    Ich würde mir ernsthaft überlegen mich für eine Stelle unter 600 überhaupt zu bewerben. Nur so können solche unverschämten Angebote überhaupt überleben, wenn sich immer noch Bewerber finden.

  10. #10

    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    10

    AW: Volontariat in der PR - Welches Gehalt ist üblich?

    Danke schon mal an alle für Eure Antworten

    Ich hatte schon fast befürchtet, dass mir die Mehrheit bestätigt, dass ich mit mehr als 1000€ nicht rechnen sollte. Eine Frechheit finde ich es dennoch. Man studiert 6 Jahre, sammelt nebenher jede Menge Praxiserfahrung - was schließlich auch vorausgesetzt wird - und dann wird man mit einem Gehalt abgespeist, von dem man sich nicht einmal annähernd selbst finanzieren kann. Zumal die meisten Agenturen ja auch in sehr teuren Städten sitzen wie z.B. München oder Hamburg. Und da man in den meisten Fällen nach einer gewissen Zeit schon sehr eigenständig arbeitet, ist man ja trotz "Ausbildung" für die Unternehmen mehr Gewinn als Last. Außerdem leidet doch auch die Motivation darunter, wenn die Arbeit nicht annähernd angemessen honoriert wird. Eigentlich sollte das nicht im Interesse des Arbeitgebers sein...

    Allerdings werde ich wohl auch in den sauren Apfel beißen. Wenn sich ein Volontariat bietet, bei dem die Arbeit und das Bauchgefühl stimmt, das Gehalt aber bescheiden ist, werde ich trotzdem zugreifen - einfach, weil man wohl lange warten kann, bis einem jemand freiwillig das gibt, was man verdient.

    Aber vielleicht hat ja noch jemand etwas Positives zu berichten...? Irgendjemand volotariatsmäßig superdupermegaüberbezahlt hier?

    GreenTea

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •