+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    14.10.2017
    Beiträge
    5

    Nur Frauen im Team

    Hallo,

    ich war im Laufe meines Berufslebens bisher oft in 90% Männerteams - als Frau.
    Mal abgesehen von manchmal unpassenden Kommentaren, etc. fand ich das aber recht unkompliziert.

    Nun arbeite ich in zwei reinen Frauenprojektteams, das eine ist relativ entspannt untereinander, das andere ist untereinander sehr konfliktbehaftet. Ich selbst merke das gar nicht so, höre es aber von den Kollegen.

    Es quatschen alle recht viel privat auf der Arbeit, manche sind mit der Vorgesetzten per Du - das hat sie allerdings nun eingestellt und sie geht auch nicht zu privaten Einladungen der Mitarbeiter - find ich in Ordnung,

    So nun lästern alle über die Vorgesetzte, quatscht viel, macht nichts - aber zum quatschen gehören ja zwei und bei mir sitzt sie nie zum quatschen, wenn ich alleine mit ihr im Büro bin, redet sie nicht besonders viel mit mir.

    Ich hatte schon mal nen Vorgesetzten, der allerdings auch mit mir viel quatschen wollte, so sehr, dass es mich von der Arbeit abgehalten hat, und da hab ich mich dann halt weiter auf die Arbeit konzentriert und bin irgendwann raus zu den Terminen oder habe gesagt, du ich hab so viel zu tun und würde das gern fertig machen, wir können ja in der Pause weiterquatschen.

    Hm, und das find ich halt komisch. Sagt man sowas nicht einfach? Bei uns ist so viel hinten rum und gleichzeitig so viel privater Austausch, ich kenne alle privaten Alkoholeskapaden des Teams, wie es so privat mit dem Sex aussieht, wer heute die Unterhose falsch herum angezogen hat und Termine werden öfter mal verschoben, weil jemand ne private Krise hat.


    Das ist so ein bisschen klischeehaft, wie in Fernsehserien. Ich komme mir auch im Moment noch wie so ein Zuschauer vor und will da gar nicht so sehr involviert werden, dann ist das ganz entspannt...

    Wie ist das bei euch so?

  2. #2
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    26.883

    AW: Nur Frauen im Team

    Nicht so sehr in so eine Dynamik involviert zu werden ist erst mal eine gute Idee.

    Analysiere, wer das Sagen hat und wer die Schnauze hält, wer dein Leben leichter oder schwerer machen kann und wer nicht, sei zu allen gleich professionell höflich und neutral, aber behalte die Gefährlichen im Auge, damit sie dich nicht unerwartet in Schwierigkeiten bringen, sondern wenn, dann nur erwartet.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. #3

    Registriert seit
    14.10.2017
    Beiträge
    5

    AW: Nur Frauen im Team

    So in der Art habe ich das auch vor - zu allen gleich höflich und neutral sein, ich bin zwar bei den Lästeraktionen anwesend, aber sage nichts dazu, was soll ich auch dazu sagen.

    Mich halten alle bisher für harmlos, da bin ich ganz froh drum.

    Ein paar Mal gabs so merkwürdige Momente, in denen ich dann von der Vorgesetzten gefragt wurde, ob ich weiß warum der und der Inhalt im Protokoll steht und was die anderen damit gemeint haben und wer das war und überhaupt. Das waren dann Termine, an denen sie eben nicht anwesend war.

    Das war ein wenig komisch, weil sie eigentlich weiß, wer bei uns Protokolle schreibt und da steht auch drauf, wer zu Besprechungen anwesend war.

    Da hab ich dann gesagt, dass ich ja neu bin, und daher noch nicht wirklich über alles einen Überblick habe, und gefragt, ob wir die offenen Fragen nicht bei der gemeinsamen Sitzung besprechen sollen?

    Oder manchmal werde ich auch zu Terminen mit eingeladen, wo ich gar nicht so viel mit zu suchen habe und ab und an hab ich den Eindruck, das ist eher, weil bestimmte Leute halt nicht so grün miteinander sind.

    Aber ich muss sagen, dass ich so als neutrale Person, die ich definitiv bleiben will, da wirklich ganz gut zurechtkomme. Mir gefällts ganz gut.

    Mit den Jahren habe ich wohl aufgehört irgendwas auf Arbeit persönlich zu nehmen und kann dadurch wirklich gut, auch mit schwierigen Leuten.
    Geändert von Wasserfrosch (15.10.2017 um 13:33 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.198

    AW: Nur Frauen im Team

    Ich würde mich garnicht in so eine Dynamik hereinziehen lassen.
    Das die Vorgesetzte plötzlich ihr Verhalten wechselt, kann auch daraus resultieren, dass ggf. noch eine höhere Ebene exisatiert, die ihr derzeitiges Verhalten unterbinden will. Oder sie wird nicht als Autorität gesehen, wenn sie zu sehr auf der privaten Schiene ist.
    - == Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte == -

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •