+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 82
  1. #1

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    2.857

    Panische Angst vor MRT

    Seit längerer Zeit habe ich Rückenschmerzen, die sich trotz Gymnastik, Chiropraktik, konventioneller Untersuchung und allem möglichen anderen nur unwesentlich verbessert haben. Jetzt soll ich ein MRT der Lendenwirbelsäule machen lassen und habe panische Angst vor der Röhre.

    Habt ihr Tipps zum beruhigen? Was passiert wenn ich Panik in der Röhre bekomme? Kann ich um eine Narkose bitten, bevor sie mich in die Röhre stecken?
    Tapferkeit stärkt, Eigensinn macht Spaß und Geduld gibt Ruhe

  2. #2
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.538

    AW: Panische Angst vor MRT

    ich kenne es nur so: mit panik-knopf in der hand, den ich jederzeit drücken konnte und die nachfrage der ärztin dort: möchten sie etwas zur beruhigung?

    ich: jaaaaaaaaaaaaaaaaaa! sie: kein thema.

    braunüle auf dem handrücken und rein mit dem stöffsche.

    die röntgen-mta, die zu anfang mit mir erstmal atemübungen gemacht. einatmen, ausatmen. lassen sie am besten die augen geschlossen. wir sind da. sie müssen nur den knopf drücken und dann werden sie sofort auf der röhre rausgeschoben.

    (platzangst und bereits viermal mit meinem dickköpfchen in der röhre)

    die wenigsten patienten kommen ohne angst. das weiss das personal dort und gehen auch damit gediegen um. vollnarkose bringt nicht viel. denn du könnstest im schlaf dich bewegen und um die aufnahmen so schnell und gleichzeitig genau wie möglich machen zu können- solltest du dich halt nicht bewegen. dazu gehört schon eine gewissen aufmerksamkeit und orientierung des patienten.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  3. #3
    Avatar von Dharma09
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    11.768

    AW: Panische Angst vor MRT

    Ich hatte eins an der HWS - mußte also nicht ganz rein.

    Aber ich habe Platzangst. Diesen Notfallknopf hatte ich in der Hand. Die Augen die ganze Zeit geschlossen und ich hab auf dieses Geräusch gehört, das ist zwar sehr laut, entspannt aber irgendwie auch.

    Ich habs ohne Drogen geschafft *g*
    Wenn besser möglich ist, ist gut nicht genug!

    "Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"




    :Benjie meine Hundemaus - wir werden dich nie vergessen (27.05.2011)

  4. #4
    Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    15.557

    AW: Panische Angst vor MRT

    Didi, da kann ich dich beruhigen.

    Man bekommt auf Wunsch einen kleinen Valium-Drink.
    Und schön *zack* ist die Welt in Ordnung.
    Man drömelt vor sich hin.

    Mir tut es auch gut, dass jetzt neuerdings ein Spiegel angebracht ist, der dafür sorgt, dass ich nicht in das unendliche weiß der Röhre blicke, sondern den Raum sehe. Das ist sehr hilfreich!

    Nimm jemanden mit, der dich begleitet, das tut auch gut. Außerdem darfst du auch nicht selbst Auto fahren hinterher. Wegen Valium.

    Wenn du noch Fragen hast, melde dich gerne!

    LG Karla
    The original Karla
    est. 2006

    Achtung! Affe beißt und wirft mit Schmutz!
    ( Schild im Zoo)


  5. #5
    Lotterle
    gelöscht

    AW: Panische Angst vor MRT

    Didi, gib doch mal bei google "offenes MRT" ein, vielleicht gibt es eins in deiner Nähe?

    LG LOtterle

  6. #6

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Panische Angst vor MRT

    also, als ich drin lag, hatte die medizinisch technische assistentin angst.
    ich meditierte mich in tiefentspannung, sie hatte immer die befürchtung, ich sei bewusstlos.
    das war wirklich nervig, sie meinte, sie hätte so wen noch nie erlebt.
    lg
    legrain

  7. #7
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.538

    AW: Panische Angst vor MRT

    Zitat Zitat von legrain Beitrag anzeigen
    sie meinte, sie hätte so wen noch nie erlebt.
    hihihihi. das kann ich mir gut vorstellen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  8. #8
    Avatar von Marseille1
    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    2.538

    AW: Panische Angst vor MRT

    Ich hatte immer die Augen zu und habe vor mich hin geträumt, bzw. den nächsten Ausflug am WE geplant oder auch ganz banal an die Einkaufsliste gedacht.
    Mir wurde nie ein Beruhigungsmittel angeboten, was nicht heisst, dass es das nicht gibt.
    So eine Untersuchung dauert ja auch nicht ewig und tut nicht weh - Didi, das schaffst Du !

  9. #9

    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    1.386

    AW: Panische Angst vor MRT

    hallo didi,

    wovor hast du denn genau angst?
    dass du dich eingeengt fühlst?
    wenn du so panik hast würde ich mal mit dem arzt sprechen und fragen ob eine beruhigungstablette vor dem termin sinnvoll wäre.
    darauf verlassen dass dir dort was angeboten wird kansnt du dich nicht, bei mir wurden alle patienten vor mir eher abgefertigt. da hab ich mich schon garnicht mehr getraut irgendwas nachzufragen oder panik zu schieben und hab mir gedacht es sind nur 10minuten also augen zu und durch.
    mir wurde etwas schwindelig aber der arzt meinte hinterher als ich ihn drauf angesprochen habe dass ich mir das einbilden würde

    sonst kann ich nur sagen, mach dich nicht verrückt und lies dir vorallem keine horrorgeschichten im internet dazu durch.

    du bekommst eine art "hupe" in die hand die du zur not drücken kannst dann wird wohl sofort alles gestoppt.
    gegen den lärm bekommt man kopfhörer mit musik und ich persönlich hab das erste mal die augen schon zu gemacht bevor ich reingeschoben wurde

    ich war in den letzten 2 monaten 2x in der röhre und ich ich brauch noch einen termin fürs mrt weil die letzte aufnahme schlecht war, ausgerechnet an der stelle auf die es ankommt

  10. #10
    Avatar von Wita
    Registriert seit
    21.02.2011
    Beiträge
    378

    AW: Panische Angst vor MRT

    Hallo Didi,

    ich war vorige Woche zum MRT und kann mich nur meinen Vorrednerinnern anschließen.
    Es ist nichts, wovor man Angst haben müsste. Die Geräusche sind trotz Kopfhörern (ich hatte leider keine Musik) manchmal etwas unangenehm, vor allem, wenn es so "rüttelt", aber ist ja insgesamt eher kurz. Ich habe die Augen zugemacht und autogenes Training gemacht, das hat abgelenkt.
    Kontrastmittel habe ich auch bekommen, aber das war ebenfalls unspektakulär.
    Nach Valium o.ä. hat mich keiner gefragt, aber ich hätte es auch nicht gebraucht. Du kannst doch einfach danach fragen.
    Also - nur keine Angst, es gibt wesentlich unangenehmere Untersuchungen!

    LG
    Wita
    Immer das Beste hoffen, statt das Schlimmste zu befürchten.

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •