+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Avatar von Hirschhornsalz
    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    309

    Tierische Angst vor Bandscheibenvorfall :(

    Ich weiß, dass ich schon tierisch nerve... Aber seit gestern habe ich Rückenschmerzen im unteren rücken, die ich so nicht kenne...

    Hat angefangen am Samstag, da tat das Bücken schon weh. Sonntag bin ich aufgestanden und es hat weh getan. Im unteren rücken! Beim vornüberbeugen schmerz. Beim tief einatmen schmerz. War dann gestern in der wanne und Körnerkissen, aber heute ist es immer noch da. Jetzt habe ich solche Ängste, dass es ein Bandscheibenvorfall ist :(

    Dann denke ich wieder, kein Wunder dass du schmerzen hast.
    Psyche im Eimer, ständig Angst vor Krankheit und dann auch noch übergewicht und kein sport. Kein Wunder, dass mein rücken nicht mehr mitspielt...
    Oder doch der Bsv? Orthopäde hat vor ein paar Monaten nein gesagt... Da waren die schmerzen aber nicht so... Ich Krieg noch mal ne Krise...
    Liebe Grüße,
    Hirschhornsalz



    96 - alte Liebe

  2. #2
    SaurerDrops
    gelöscht

    AW: Tierische Angst vor Bandscheibenvorfall :(

    Hallo Hirschhornsalz,
    ob das ein BSV ist, kann nur das MRT verraten. Könnte genausogut ein Hexenschuss sein.

    Warum soviel Angst?

  3. #3
    Avatar von Hirschhornsalz
    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    309

    AW: Tierische Angst vor Bandscheibenvorfall :(

    Weil ich vor allem Angst habe, vir Krankheit, vor den ständigen Arztbesuchen und Angst, dass meine Zukunft dann hinüber ist... Was sie mit dem BSV definitiv wäre!

  4. #4
    zio
    zio ist offline
    Avatar von zio
    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    2.469

    AW: Tierische Angst vor Bandscheibenvorfall :(

    Abgesehen von einer ärztlichen Abklärung könntest Du es mit einem Rheumapflaster aus der Apotheke versuchen, mir hilft das immer sehr gut. Wird auf den schmerzenden Bereich aufgeklebt und mir gehts innerhalb kurzer Zeit wesentlich besser.

    Liebe Grüße
    Zio

  5. #5
    SaurerDrops
    gelöscht

    AW: Tierische Angst vor Bandscheibenvorfall :(

    Zitat Zitat von Hirschhornsalz Beitrag anzeigen
    Weil ich vor allem Angst habe, vir Krankheit, vor den ständigen Arztbesuchen und Angst, dass meine Zukunft dann hinüber ist... Was sie mit dem BSV definitiv wäre!
    Warum wäre sie denn mit einem BSV hinüber? Sowas kann man behandeln, Hirschhornsalz. Ist nicht tödlich und ist auch nur in einigen Fällen gefährlich.

  6. #6

    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    5.164

    AW: Tierische Angst vor Bandscheibenvorfall :(

    Hast Du mal nach den Symptomen eines Bandscheibenvorfalls gegoogelt? Ich jetzt nicht, aber ich glaube, der äußert sich auch in Kribbeln in diversen Gliedmaßen, Schmerzen das komplette Bein herunter usw.

    Ich kann Dir aber nur raten, mit den Schmerzen zum Doc oder zu einem Chiropraktiker zu gehen. Vielleicht hast Du nur einen Nerv eingeklemmt oder was ausgerenkt oder blockiert. Muss nicht gleich das Schlimmste sein...

    Was das genau ist, kann Dir nur ein Arzt sagen...
    Nur wer riskiert, zu weit zu gehen, kann sehen, wie weit er gehen kann... (keine Ahnung, wer das gesagt hat, aber ich finde den Spruch toll!)

  7. #7
    SaurerDrops
    gelöscht

    AW: Tierische Angst vor Bandscheibenvorfall :(

    Zitat Zitat von Bienchen71 Beitrag anzeigen
    Hast Du mal nach den Symptomen eines Bandscheibenvorfalls gegoogelt? Ich jetzt nicht, aber ich glaube, der äußert sich auch in Kribbeln in diversen Gliedmaßen, Schmerzen das komplette Bein herunter usw.
    Rund 20% der BSV sind sogar schmerzlos und gänzlich unbemerkt.

  8. #8
    Avatar von Hirschhornsalz
    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    309

    AW: Tierische Angst vor Bandscheibenvorfall :(

    Ja, aber ich bin Beamtin auf Probe noch zwei Jahre. Keiner übernimmt mich mit dem BSV auf lebenslang...

    Ich bin schon so lange mit rücken in Behandlung, aber schmerzen hatte ich nie... Kaum tut man was, kommt sowas.....

  9. #9
    Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    5.849

    AW: Tierische Angst vor Bandscheibenvorfall :(

    Einen Bandscheibenvorfall kann man ggf. auch durch einfache Röntgenaufnahmen beim Orthopäden feststellen.

    Es kann auch sein, dass dein Kreuzbein nicht dort ist wo es sein sollte, das würde heißen du hast einen Hexenschuss, dem schnell abgeholfen werden kann. Feststellen kannst du das, in dem du dich auf den Rücken auf die Erde legst, die Beine ausstreckst, etwas hoch kommst um etwas zu sehen, wenn ein Bein etwas länger ist als das andere, dann ist dein Kreuzbein nicht da wo es sein sollte. Das kann höllisch weh tun. Beim Orthopäden bekommst du eine Spritze, die aber die Ursache nicht behebt, google mal nach Dorn-Therapie.

    Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als zum Arzt zu gehen. weil du
    1. wahrscheinlich die Schmerzen los werden willst und
    2. auch wissen willst, was los ist
    3. es nutzt dir nichts, wenn du zu Hause herumgrübelst wegen deiner Arbeitsstelle.

    Reflektieren und ehrlich mit sich sein, aus welchen Motivationen heraus man bestimmte Handlungen ausführt.

    Sei wie die stolze Rose: selbstbewusst, glücklich und frei, und nicht wie das Veilchen im Moose, so dämlich, bescheuert und scheu.

    Das Leben verstehen kann man nur rückwärts, aber leben müssen wir es vorwärts.
    (Søren Kierkegaard)

  10. #10
    SaurerDrops
    gelöscht

    AW: Tierische Angst vor Bandscheibenvorfall :(

    Zitat Zitat von Hirschhornsalz Beitrag anzeigen
    Ich bin schon so lange mit rücken in Behandlung, aber schmerzen hatte ich nie... Kaum tut man was, kommt sowas.....
    Weswegen bist Du denn in Behandlung? Und was hast Du getan?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •