+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70
  1. #1

    Registriert seit
    10.12.2003
    Beiträge
    262

    Weihnachtsbuffet

    In diesem Jahr übersteigt die Anzahl meiner Weihnachtsgäste deutlich die Anzahl der vorhandenen Sitzplätze am Tisch. So haben wir uns überlegt, ein Buffet zu machen. Das kann man gut vorbereiten, es ist für jeden was dabei und jeder kann sich mit seinem Teller ein gemütliches Plätzchen suchen . So feierlich wie eine große, schön schmückte Tafel ist das natürlich nicht, aber bei 12 Erwachsenen und sechs Kindern wird es sowieso eher wuselig und laut als besinnlich ;-)
    So, und nun suche ich passende Rezepte. Gedacht habe ich an einen Braten (evtl. kalt?, mit Chutneys?), einen gedünsteten Lachs, vielleicht ein, zwei Salate, Gemüsegericht,..... Süßes/Kuchen/Nachspeise eigentlich nicht, es werden genug Weihnachtsplätzchen und Süßkram da sein.
    Habt ihr noch Ideen?

  2. #2

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    4.097

    AW: Weihnachtsbuffet

    Suppe?
    Gut vorzubereiten, nimmt nicht viel Platz auf dem Buffet ein...
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz

  3. #3
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    27.213

    AW: Weihnachtsbuffet

    Ich fände es schön, wenn man den Braten frisch aus dem Ofen (oder der Wärmeschublade, bei Niedertemperatur) holen würde. Roastbeef ist bei uns immer gut angekommen und schmeckt lauwarm gut, dazu könnte man ein Zwetschgen-Zwiebel-Chutney machen. Etwas frisches und bitteres, z.B. eine Salat aus Chicoree mit roten Zwiebeln, Orangen und Minze (oder Melisse), schon der Geruch macht den Kopf klar. (Auch mit Orangen-Sherry-Hühnchen dazu). French Toasts mit Honig und Ziegenkäse. Vielleicht einen spanischen Weihnachtspudding (Milch, Stärke, Gewürze), um dem eher trocken-warmen Gebäck etwas entgegenzusetzen.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. #4

    Registriert seit
    10.12.2003
    Beiträge
    262

    AW: Weihnachtsbuffet

    Ja genau, ein Braten mit Chutney, das war auch meine Idee. Roastbeef ist gut, das kann man bei Niedrigtemperatur garen, da kommt es dann nicht so "auf den Punkt" an. Hast du das Rezept für Zwetschgen-Zwiebel-Chutney? Hört sich lecker an!

    Eine Suppe soll es eher nicht sein, weiß gar nicht so, warum.... vielleicht weil es die schon oft unter der Woche gibt.

  5. #5
    Avatar von spatz
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    14.953

    AW: Weihnachtsbuffet

    Vielleicht eine schöne Quiche mit Wintergemüse? Die kannst Du gut vorbereiten und auch lauwarm servieren, falls der Platz im Ofen nicht reichen sollte .
    ... and nothing else matters

  6. #6
    Avatar von spatz
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    14.953

    AW: Weihnachtsbuffet

    Das hier habe ich so ähnlich schon mal als Ketchup gekocht, schmeckte sehr genial . Frische Pflaumen wirst Du zu Weihnachten aber wohl eher nicht bekommen ...
    ... and nothing else matters

  7. #7

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    4.097

    AW: Weihnachtsbuffet

    Soll es ein Hauptspeisen-Buffet werden oder auch kalte Elemente?

    Käseplatte mit Fruchtkomponente

    Waldorfsalat, kalten Wildbraten obendrauf anrichten

    Geräucherter Fisch/Krabbensalat als Vorspeise

    Lammbraten, Bohnenwickel

    Gratin
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz

  8. #8
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    27.213

    AW: Weihnachtsbuffet

    Xani, wie Spatz bemerkt, Zwetschgensaison ist eigentlich vorbei... habe letzte Woche auf dem Markt noch welche gesehen, aber vielleicht muß man auf Gläser ausweichen. Chutney: Zwiebeln grob stückeln, Zwetschgen halbieren, in Menge 1:1 mit etwas Zucker und Wasser aufkochen -- das kann ruhig länger kochen, muß man aber im Auge behalten. Mit Essig ablöschen, mit Honig und frisch geriebenem Ingwer abschmecken. (Was außer Ingwer noch gut paßt: Nelken, Piement, Rosmarin, Thymian, Äpfel. Wie man das kombiniert: Nach Lust und Laune. ) Wenn man mag, vielleicht noch Öl unterrühren, das setzt sich im Glas oben ab und erhöht die Haltbarkeit.

    Ich werf das immer so nach Gefühl zusammen, wenn gerade mal wieder viele Zwetschgen da sind.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. #9

    Registriert seit
    10.12.2003
    Beiträge
    262

    AW: Weihnachtsbuffet

    Danke für's Chutney Rezept! Ich hab 1 kg Pflaumen eingefroren - die werde ich dafür verwenden. Und Dank auch für die anderen Ideen, da kann ich mir einiges raussuchen!

  10. #10
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    59.263

    AW: Weihnachtsbuffet

    bei uns gehört zur kalten jahreszeit feldsalat dazu. in rauen mengen. mit äpfeln, orangenfilet, walnüssen und oder granatapfelkernen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •