+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    19.906

    Backen mit Buchweizenmehl

    Hallo an die erfahrenen BäckerInnen,

    am Wochenende kommt Besuch, darunter ein "glutenfreier" Mensch, der aber sehr gerne Kuchen isst. Ich habe Buchweizenmehl zuhause und würde ihm gern in einer kleineren Backform einen Birnenkuchen mit Buchweizenunterlage backen. Was muss ich da beachten? Sollte dieses Mehl vorquellen, muss ich den fertigen Teig ne Zeitlang stehen lassen, bevor ich ihn in die Backform gebe, bäckt er kürzer oder länger als Weizenmehlteig etc.?
    Googeln kann ich^^, aber hier hat doch sicher jemand Haus-Erfahrung damit und kann mir Tipps geben.
    Danke schon mal.
    Jerôme, zieh zu uns!

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


    Moderation in den Unterforen: Was bringt Ihre Energie zurück?, Gesellschaftliche Initiativen

  2. #2
    Avatar von guerteltier
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    613

    AW: Backen mit Buchweizenmehl

    Also ich ersetze oft in "normalen" Rühkuchenrezepten das Mehl einfach mit glutenfreiem Mehl, Backzeit etc. lasse ich gleich, allerdings nehme ich nie reines Buchweizenmehl.

    Ich kann dir aber die Seite Trudels glutenfreies Kochbuch ans Herz legen, da gibt es z.B. ein Rezept für Buchweizentorte.
    Von der Trudel habe ich schon viele Rezepte nachgebacken und da ist wirklich noch keins misslungen.
    Geändert von guerteltier (13.10.2017 um 21:10 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Sentenza_
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    60.310

    AW: Backen mit Buchweizenmehl

    Das ist ein Shoplink.
    Never argue with idiots. They drop you down to their level and beat you with experience.
    Sentenza®.seit 20.09.2001

  4. #4
    Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    25.386

    AW: Backen mit Buchweizenmehl

    Ich habe kürzlich einen Apple Crumble mit Buchweizenmehl gebacken, habe das Weizenmehl nur "ersetzt", kein "Vorquellen", Backzeit wie immer. War lecker.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  5. #5
    Avatar von _Melinda_
    Registriert seit
    03.07.2015
    Beiträge
    246

    AW: Backen mit Buchweizenmehl

    Da das Gluten ja den Teig aufgehen lässt und hier dann fehlt, am besten immer etwas mehr Hefe oder Backpulver nehmen und lange rühren und viel Luft unterheben. Das hilft dem Teig.

    Ich hab aber auch keine Erfahrungen mit reinem Buchweizenmehl. Nehme da sehr gerne diese fertigen Mehlmischungen (Schär oder so). Damit klappt das dann ganz gut.

    Guten Gelingen!

  6. #6
    Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    19.906

    AW: Backen mit Buchweizenmehl

    guerteltier, danke dir! Nimm einfach den Link raus. Wo die Backerei zu finden ist, steht ja im Text.^^

    Sariana, das wär mir natürlich auch das Liebste, wenn ganz normal gebacken werden kann. In Frankreich gibt's oft was mit Buchweizenmehl und schmeckte bisher immer nussig und sehr lecker.

    Notiert, Melinda, mehr Backpulver ist kein Problem. Danke!
    Jerôme, zieh zu uns!

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


    Moderation in den Unterforen: Was bringt Ihre Energie zurück?, Gesellschaftliche Initiativen

  7. #7
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    59.184

    AW: Backen mit Buchweizenmehl

    standard-backpulver enthält als trennmittel weizenmehl- also sind wir da wieder beim gluten.

    ist auf dem tütchen als weizenstärke deklariert.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  8. #8
    Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    25.386

    AW: Backen mit Buchweizenmehl

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    guerteltier, danke dir! Nimm einfach den Link raus. Wo die Backerei zu finden ist, steht ja im Text.^^

    Sariana, das wär mir natürlich auch das Liebste, wenn ganz normal gebacken werden kann. In Frankreich gibt's oft was mit Buchweizenmehl und schmeckte bisher immer nussig und sehr lecker.
    Du könntest doch auch den Crumble mit Birnen machen, das geht alles mit frischen und tiefgekühlten Früchten.

    150 g Mehl, 80 g Zucker (habe Kokosblütenzucker genommen, sonst nehme ich Rohrzucker), 1 Päckchen Vanillezucker oder einen guten Teelöffel selbstgemachten, 100 g Butter.

    Davon Streusel machen, die zerkleinerten Früchte zuvor in einer Auflaufform verteilen, Streusel drauf und bei 200 °C ca. 20 Minuten backen. Heiß/warm servieren.
    Dazu Eis, Sahne oder Vanillesoße.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  9. #9
    Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    25.386

    AW: Backen mit Buchweizenmehl

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    standard-backpulver enthält als trennmittel weizenmehl- also sind wir da wieder beim gluten.

    ist auf dem tütchen als weizenstärke deklariert.
    Danke, brighid
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  10. #10
    Avatar von _Melinda_
    Registriert seit
    03.07.2015
    Beiträge
    246

    AW: Backen mit Buchweizenmehl

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    standard-backpulver enthält als trennmittel weizenmehl- also sind wir da wieder beim gluten.

    ist auf dem tütchen als weizenstärke deklariert.
    ...wusste ich auch noch nicht! Danke!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •