+ Antworten
Seite 3 von 38 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 371
  1. #21

    Registriert seit
    11.02.2002
    Beiträge
    5

    Re: Weihnachtsplätzchen - Nur Rezepte!

    Gefüllte Feigenwölckchen

    250 g Butter o. Margarine
    2 Eier (Gr. M)
    375 g Mehl
    150 g Zucker (geht auch weniger)
    Mark von 1 Vanilleschote
    Abrieb 1 unbehandelten Orange
    150 g getrocknete Feigen
    50 g Pinienkerne
    3 EL Kirschwasser

    Kaltes Fett in Würfel schneiden. 1 Ei trennen. Mehl, 125 g Zucker, Vanillemark, Orangenschale, Eiweiß, übriges Ei und Fett mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 30 min. ruhen lassen.
    In der Zwischenzeit die Feigen fein hacken. Die Pinienkerne goldgelbrösten und ebenfalls fein hacken.. Feigen, Pinienkerne, Kirschwasser und 20 g Zucker glatt verrühren.
    Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3mm dick ausrollen und Blüten (ca. 8 cm)ausstechen. Wer keinen Blütenausstecher hat, kann natürlich auch einen runden nehmen.
    Etwas Feigenmasse in die Mitte der Blüten setzten. Eigelb und 1 EL Wasser verquirlen und die Teigränder damit bestreichen. Blüten zusammen klappen, mit dem Eigelb bestreichen und auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzten.
    Blechweise im vorgeheitzten Backofen bei 200°C ca. 12 min. backen.
    Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.


    Gutes Gelingen
    Memi

  2. #22

    Registriert seit
    11.02.2002
    Beiträge
    5

    Re: Weihnachtsplätzchen - Nur Rezepte!

    Schleßeler Schoko- Knöpfchen ca. 60 Stück

    250 g Butter
    150 g Puderzucker
    1 Prise Salz
    Mark von einer Vanilleschote
    2 Eier (Gr. M), 1 Eigelb
    175 g Mehl
    50 g Kakaopulver
    100 g Nuss-Nougat
    100 g Aprikosen- Konfitüre
    200 g Vollmilch- Kuvertüre
    Backpapier

    * Weiche Butter, Puderzucker, Salz und Vanillemark schaumig rühren. Eier und Eigelb nacheinander unter rühren. Mehl und Kakao mischen, nach und nach unter rühren. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.

    * 3 Backbleche mit Backpapier auslegen und 90-100 Taler von ca. 2 cm Durchmesser drauf spritzen. Blechweise im vorgeheizten Backofen bei 175°C 9-10 min. backen. Plätzchen heraus nehmen und gut auskühlen lassen.

    * Nougatmasse auf einem heißen Wasserbad erwärmen. 36 Plätzchen mit Nougat, die gleiche Menge nochmal mit Aprikosenkonfitüre bestreichen, aufeinander setzen und kühl stellen, bis das Nougat fest ist.

    * Kuvertüre auf einem heißen Wasserbad schmelzen. Gefüllte Plätzchen mit einer Hälfte in die Kuvertüre tauchen und auf einem geölten Kuchengitter abtropfen lassen. Restliche Kuvertüre in einen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden. Die ungefüllten Plätzchen mit Schokostreifen verzieren, trocknen lassen.


    Die gefüllten haben so fantastisch geschmeckt, dass ich sie alle gefüllt habe.
    Dementsprechend müsstet Ihr dann mehr Nougat und Aprikosenkonfitüre nehmen und auch mehr Kuvertüre zum tauchen.


    Viel Spass
    Memi

  3. #23
    Avatar von Bibbelsches
    Registriert seit
    30.10.2004
    Beiträge
    3

    Re: Weihnachtsplätzchen - Nur Rezepte!

    Hallo,

    ich habe gestern "Rentiere aus Sirupteig" gebacken
    Als Schweden-Elch-und-auch-Rentier-Fan habe ich mir erst neulich Rentier-Ausstecher geleistet.
    Die Herstellung des Plätzchen-Teigs war ganz einfach, schmecken tun sie auch. Allerdings sind sie sehr knusprig-hart.
    Ich hoffe, das ändert sich noch...


    Rentiere aus Sirupteig
    (Zutaten für 70 Stück)

    375 g heller Rübensirup,
    50 g brauner Zucker,
    100 g Butter oder Margarine,
    2 TL Lebkuchengewürzmischung,
    500 g Mehl,
    1 Päckchen Backpulver,
    Mehl für die Arbeitsfläche,
    1 Eiweiß,
    130 g Puderzucker


    Zubereitung:
    Sirup, Zucker und Fett so lange in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat, abkühlen lassen, Lebkuchengewürzmischung unter die Honigmasse rühren, Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen und in die Mitte eine Mulde drücken, Sirup in die Mulde geben und alles von der Mitte aus mit den Knethaken des Handrührers zu einem Teig verkneten, Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen, Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen, Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, Rentiere oder andere Figuren ausstechen und portionsweise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, Figuren sechs bis acht Minuten backen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, Eiweiß und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers zu einem zähen Guss verrühren, eine kleine Papiertüte falten oder den Guss in einen kleinen Gefrierbeutel füllen, an der Spitze nur eine sehr kleine Ecke abschneiden und fein die Konturen der Rentiere mit Zuckerguss aufmalen, trocknen lassen.

    LG
    Bibbelsches

  4. #24

    Registriert seit
    02.05.2002
    Beiträge
    4

    Re: Weihnachtsplätzchen - Nur Rezepte!

    Hier das Rezept für saftige Kokosmakronen:

    Kokosmakronen mit Quark

    4 Eiweiß steif schlagen und nach und nach
    150g Zucker und
    1 Vamille-Zucker darunterschlagen
    65g Quark (Magerquark oder 20%) und
    4 Tropfen Bittermandelöl unterrühren
    200g Kokosraspel zuletzt unterheben.

    Mit zwei Teelöffeln Teighäufchen auf ein gefettetes Backblech setzen

    Backen: 10-15 Minuten bei 200°Grad

    Nach Belieben:
    Die erkalteten Makronen jeweils zur Hälfte in dunkle Schokoglasur tauchen.

  5. #25

    Registriert seit
    02.05.2002
    Beiträge
    4

    Re: Weihnachtsplätzchen - Nur Rezepte!

    Wer englische Plätzchen liebt:

    Snigger Doodles

    350g Rosinen
    1/8 l Whisky
    60g Butter
    100g braunen Zucker
    2 Eier
    180g Mehl
    1/2 Päckchen Backpulver
    1 1/2 Teelöffel gemahlenen Zimt
    1/2 Teelöffel gerieben Muskatnuß
    400g Walnüsse halbiert
    400g kandierte Kirschen ganz oder halbiert

    Rosinen einen Tag vor dem Backen in Whisky einweichen!

    Butter, Zucker und Eier schaumig rühren, alles andere darunterheben.
    Blech mit Backpapier auslegen, mit Teelöffel Häufchen draufsetzen.

    Backen: 20-25 Minuten 180°Grad

  6. #26
    Avatar von bleu
    Registriert seit
    25.01.2001
    Beiträge
    426

    Re: Weihnachtsplätzchen - Nur Rezepte!



    Berliner Brot

    100 g Margarine
    250 g brauner Zucker
    3 Eier
    => schaumig rühren

    40 g Kakao
    200 g gehackte Nüsse (z.B. Hasel-)
    1 Tl gemahlene Nelken (eher weniger)
    1 Tl Zimt
    250 g Mehl
    1/2 P. Backpulver

    => Alles verrühren und auf ein Backblech streichen. Bei 175° ( Heissluft ) 20 Min. backen

    Puderzucker u. Zitronensaft ( evtl. etwas Wasser) mischen und über das nicht mehr ganz so heisse Berliner Brot streichen, in Streifen schneiden.



  7. #27
    gesperrt
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    8.994

    Re: Weihnachtsplätzchen - Nur Rezepte!

    Lilith: Kann man(n) die Brunsli gleich essen? Ich möchte sie jeman(n)dem zum Nikolaus (Samichlaus?) schenken, dann sollen sie grade richtig sein. Und hast du sie schon selber gemacht? Gibt es etwas, worauf man besonders achten sollte?

  8. #28

    Registriert seit
    25.10.2002
    Beiträge
    6

    Re: Weihnachtsplätzchen - Nur Rezepte!

    @ Blila

    diese Brunsli mache ich schon seit Jahrzehnten. Ich fange mit dem Backen immer am Samstag vor dem 1. Advent (also morgen) an und mache die 3-4 fache Portion des Teiges. Die 1. Portion backe ich gleich, die sind dann bis Sonntagabend weggefuttert, nach un dnach backe ich dann den Rest.
    also: ja man kann die gleich essen, sie schmecken allerdings aromatischer wenn man sie etwas "ziehen" lässt. Du kannst sie auch ganz oder halb in Kuvertüre tauchen und schön verzieren mit Perlen, Sternchen, Schokoraspel.....


    ...tschuldigung.... hier sollten doch nur Rezepte stehen....soll ich es wieder löschen?

  9. #29
    Avatar von bleu
    Registriert seit
    25.01.2001
    Beiträge
    426

    Re: Weihnachtsplätzchen - Nur Rezepte!

    Suche ein Rezept : Haferflockenplätzchen. Da hat doch bestimmt jemand ein *erprobtes*, oder ???
    Danke schon mal im voraus :-)))


  10. #30

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    71

    Re: Weihnachtsplätzchen - Nur Rezepte!

    Unter http://www.koelln.de (Haferflockenhersteller!) gibt es einige Rezepte für Haferflockenplätzchen und die sind bestimmt alle erprobt (ich hab mich für "Vielerlei Hafeflockenplätzchen" entschieden.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •