+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    23.01.2002
    Beiträge
    8

    verwirrt Spritzgebäck aus der Presse

    Hallo,
    ich hab jetzt schon in den letzten Jahren zweimal versucht Spritzgebäck mit so einer Spritzgebäck-Presse zu machen, bei der man unten so runde Scheiben einlegt und dann oben drücken muss. Beide Male kam ich aber leider nicht klar damit. Ich muss aber noch dazuschreiben, dass ich anstelle von 405er Mehl selbstgemahlenes Dinkelmehl verwende, da mir das 405er nicht schmeckt. Das verwendete Rezept ist eigentlich vertrauenswürdig. Es stammt aus dem Dr. Oetker - Backen macht Freude Backbuch, und ist speziell für so eine Gebäckpresse gedacht. Also muss ich wohl entweder was falsch machen oder das Rezept ist nicht Vollkornmehltauglich. Ach ja: Das eigentliche Problem ist, dass der Teig immer nach dem Pressen unten an der Scheibe kleben bleibt und nicht auf dem Backblech liegen bleibt. Er klebt so stark, dass er beim Abmachen immmer total zerdrückt wird. Ich habe es schon mit warmen und kalten Teig und der Variante dazwischen versucht. Nix zu machen. Er wandert dann immer in den Fleischwolf und dort kommt dann super Gebäck raus. Aber ich will doch mal diese blöde Presse verwenden...

    Vielleicht wisst Ihr Rat und es klappt dieses Jahr.
    Schöne Grüße
    H.

  2. #2
    Avatar von spatz
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    13.459

    AW: Spritzgebäck aus der Presse

    Kann Dir nachempfinden und hunderte andere vermutlich auch . Wir hatten dieses Thema letztes Jahr kurz vor Weihnachten schon mal, daher weiß ich das .....

    Es liegt nicht am Teig, es liegt nicht an Dir oder mir oder sonstwem, sondern einfach nur an dieser bescheuerten Presse .

    Ich habe meine beim Umzug "verschlampt" und heule ihr keine einzige Träne nach .

    Nimm weiterhin den Fleischwolf und erfreue Dich an dem Anblick des schönen Spritzgebäcks, so mache ich das jetzt auch wieder ....

    Lieben Gruß,

    Spatz
    ... and nothing else matters

  3. #3

    Registriert seit
    14.01.2005
    Beiträge
    1.188

    AW: Spritzgebäck aus der Presse

    da kann ich spatz nur zustimmen.Egal,ob die Plätzchenpresse teuer oder preiswert ist, backtaugliche Plätzchen produziert sie auf KEINEN Fall. Vor Jahren hatte ich mir eine von Tchibo gekauft, ausprobiert und wieder umgetauscht ( dasselbe Dilemma wie bei dir ).

    Es gibt aber sooo schöne Plätzchenausstecher .... auf jeden Fall klappts immer in Handarbeit

    Gruß Ruhri

  4. #4
    Avatar von Leeremick
    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    2.632

    AW: Spritzgebäck aus der Presse

    Ich mag meine Gebäckpresse.. Ich verwende das Rezept "Spritzgebäck mit Eigelb" von Starfish..
    Außerdem habe ich noch ein Rezept für Schoko-Nuss-Kekse... auch die funktionieren ohne Probleme
    asa nisi masa

  5. #5
    Avatar von BrittaK
    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    4.441

    AW: Spritzgebäck aus der Presse

    Ich bin auch schon an dieser Sch**ßpresse verzweifelt. Ich weiß gar nicht, ob sie den Umzug mitgemacht hat. Das einzige, was mit dieser Presse wirklich schön wird, sind Kokosmakronen.

    Spritzgebäck: Vergiß es! Habe mir sogar eigens vor zwei Jahren in der Metro einen Fleischwolf gekauft.
    Liebe Grüße, Britta

    Don't take your organs to heaven (or hell). We need them here!
    Nimm Deine Organe nicht mit in den Himmel (oder die Hölle). Wir brauchen sie hier!

  6. #6
    Avatar von 4seelen
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    496

    AW: Spritzgebäck aus der Presse

    Hallo Britta,
    das mit den Makronen würde mich (rein optisch) schon reizen. Ich kann mir aber gar nicht vorstellen, dass die Kokosflocken durch die Schablonen passen, da ich schon mit gemahlenen Mandeln und Vollkornmehl arge (Verstopfungs) Probleme bekomme.

    Also je feiner (geschmeidiger) der Teig, desto besser läuft's.

    Wie lautet Dein Geheimtipp?

    Viele Grüße
    4seelen
    Wahre Stärke ist, eine Tafel Schokolade in vier Teile zu teilen und nur eines davon zu essen
    Judith Viorst

  7. #7
    Avatar von JanaFreese
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    3.114

    AW: Spritzgebäck aus der Presse

    Man nehme:

    Einen Fleischwolf
    Die Lochscheiben von Fackelmann
    Den Mann zum Kurbeln


    All the Best
    Jana
    .

  8. #8
    Avatar von BrittaK
    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    4.441

    AW: Spritzgebäck aus der Presse

    Zitat Zitat von 4seelen
    Hallo Britta,
    das mit den Makronen würde mich (rein optisch) schon reizen. Ich kann mir aber gar nicht vorstellen, dass die Kokosflocken durch die Schablonen passen, da ich schon mit gemahlenen Mandeln und Vollkornmehl arge (Verstopfungs) Probleme bekomme.

    Also je feiner (geschmeidiger) der Teig, desto besser läuft's.

    Wie lautet Dein Geheimtipp?
    Die passende Spritztülle wählen...
    Es gibt ja neben den Aufsätzen für Plätzchen auch verschiedene Tüllen (wie bei 'nem Spritzbeutel auch). Durch eine relativ großdurchmesserige Tülle funzt das mit den Kokosraspeln hervorragend. Man kann richtig schöne Makronen aufs Blech bzw. Backpapier tupfen, die auch nicht so leicht verlaufen, wie es bei der Teelöffelmethode (Häufchen aufs Blech setzen) der Fall ist. Nach dem Backen habe ich dann immer mehr platte Flatschen statt schöner Makronen gehabt.

    Hilfe, wo ist meine Gebäckpresse?!
    Liebe Grüße, Britta

    Don't take your organs to heaven (or hell). We need them here!
    Nimm Deine Organe nicht mit in den Himmel (oder die Hölle). Wir brauchen sie hier!

  9. #9
    Avatar von 4seelen
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    496

    Erleuchtung AW: Spritzgebäck aus der Presse

    Danke Britta ,
    werde ich versuchen mir bis zum Beginn der diesjährigen Weihnachtsbackaktion zu merken. Ist ja nicht mehr lange hin - noch ca. 4 Wochen, dann nichts wie ran an die Wölfe/Pressen und Bleche

    Ein Tipp, damit die Makronen nicht so Flatschen ähneln, nimm mehr Kokosflocken, dann wird der Teig fester und verläuft anschließend nicht so auf dem Blech (dies gilt für die Teelöffel-Methode).

    VG
    4seelen
    Wahre Stärke ist, eine Tafel Schokolade in vier Teile zu teilen und nur eines davon zu essen
    Judith Viorst

  10. #10
    VIP Avatar von Kappuziner
    Registriert seit
    16.12.2004
    Beiträge
    12.567

    AW: Spritzgebäck aus der Presse

    Zitat Zitat von JanaFreese
    Man nehme:

    Einen Fleischwolf
    Die Lochscheiben von Fackelmann
    Den Mann zum Kurbeln
    Die Lochscheiben von Fackelmann, passen die auf alle Fleischwölfe? Ich hab so einen ganz alten von den Alexanderwerken, leider ohne die Lochscheiben.

    Kottan
    : "I rauch ned, i trink ned und i hob nix mit andere Frauen"
    Elvira: "Gar koan Fehler?"
    Kottan: "Doch, i liag manchmal"
    ______________________________________

    Profilbild © Analuisa

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •