+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 66
  1. #1
    Avatar von Woodstock62
    Registriert seit
    13.02.2001
    Beiträge
    9.429

    Wie jedes Jahr... was kocht Ihr Weihnachten?

    Jedes Jahr das Gleiche... Weihnachtsmenü! Und da soll es bei den meisten was besonderes Leckeres sein.

    Was kocht Ihr dieses Jahr, schon Ideen?

    Heilig Abend wird der Fonduepott angeschmissen, wie jedes Jahr und am 1. Feiertag gibt es bei uns dieses Jahr Lamm-Babooti mit Aprikosen und Reis. Schoko-Mandelpudding und Vanillesosse zum Nachtisch.

    Den 2. Feiertag kocht mein Bruder *freu*
    Normale Menschen machen mir Angst!!!

  2. #2
    Avatar von Fazernatalie
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    4.428

    AW: Wie jedes Jahr... was kocht Ihr Weihnachten?

    Ui, da hab ich mir noch keine Gedanken gemacht bisher.

    Heilig Abend sind wir mit der Familie zusammen. Bisher gabs immer klassisches Fondue, aber meine Mutter verträgt leider seit ein paar Monatenm gar nichts mehr fettes. Fondue in Brühe scheidet aus, das mögen wir alle nicht. Also muss für den Tag noch eine Idee her. Vielleicht Rehbraten? Dazu Spätzle, Rotkohl und vorweg einen Salat. Es sollte was sein, wo keiner an dem Abend noch lang in der Küche stehen muss, sondern gut vorbereitbar ist. Insofern war Fondue immer super gemütlich.

    An den beiden Feiertagen sind wir üblicherweise allein zu Hause. Da koch ich einmal was aufwändigeres (3 Gänge mindestens) und einmal machen wir uns Raclette (nicht die schweizer Variante).

    Die genaue Planung nehme ich aber wohl erst in 2 oder 3 Wochen auf.
    Eigentlich bin ich ganz nett. Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen

    Jeder Mensch von Kultur hat zwei Vaterländer: das seine - und Frankreich

    Chaque homme de culture a deux patries: la sienne - et la France


    Thomas Jefferson

  3. #3
    Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    15.916

    AW: Wie jedes Jahr... was kocht Ihr Weihnachten?

    Entweder Lammkarree.

    Oder Beef Wellington. Eine Frage an alle - der Koch in meinem Heim möchte den Blätterteig selbst (!) machen - ist doch zuviel Arbeit, oder?

    Also meistens irgendein Fleisch, das wir jahresüber nicht essen.

    Bei unserem Biobauern gibt es auch immer tolle Sorten, beispielsweise Büffel.

    Hatten auch Kobe angedacht, aber das gönnen wir uns dann doch mal in einem Restaurant.

    Dazu entweder das beste Risotto der Welt (mein Herzallerliebster kann das), Fenchelgemüse (eine Eigenkreation von ihm) - oder doch Old School mit Sahne-Kartoffel-Muskat-Pürree.

    Also schon was Gutes, aber eben nicht Over-the-Top. Und mittlerweile mit wenig Beilagen.

    Zum Nachtisch irgendwas Obstiges - Bratapfel, Pomelo ...

  4. #4
    Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    4.542

    AW: Wie jedes Jahr... was kocht Ihr Weihnachten?

    Es gibt über mehrere Tage Variationen von der Gans. Klassisch.

    Da ich aber bis um 15 Uhr arbeiten muss, und danach erst mal Gottesdienst ansteht, könnte man über eine Alternative für Heiligabend nachdenken.

    Andererseits ist der 23. ein Sonntag, da könnte man die Gans schon so vorbereiten, daß der Herr des Hauses nur noch zum abgesprochenen Zeitpunkt den Ofen anwirft...grübel...

    Danach sind wir immer so pappsatt, dass wir eh selig in die Kissen sinken und keine Lust auf Dessert haben.

    Die Gans wird dann, wie jedes Jahr, mal als Vorsuppe, mal als mexikanisches Bohnengericht, mal als Ragu mit Nudeln abgewandelt, bis sie aufgegessen ist.

    Und vom Gänseschmalz essen wir dann noch etwas länger.
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt

  5. #5
    Teetante
    gelöscht

    AW: Wie jedes Jahr... was kocht Ihr Weihnachten?

    Ich überlege schon seit Wochen, plane, schreibe Zettel, werfe um. Zur Zeit bin ich auf dem Stand Vorspeise und Dessert können so bleiben, aber das Hauptgericht fehlt. Noch. Oder wieder. Ich bin unentschlossen.

    Da wir das erste Mal Hl. Abend alleine sind, also nur TO und ich, wollen wir ein 3 Gänge Menü haben, was wir so richtig schön in die Länge ziehen. Geschenke gibt es hier nach dem Essen.

    Bei meinen Schwiegereltern wird das Essen am frühen Nachmittag in Rundumschlag-Manier geschlungen, Geschenke ausgepackt und dann steht man da nach spätestens 2 Stunden und langweilt sich. Letztes Jahr saßen wir am Hl. Abend um 19 Uhr in der Sauna im Hotel!
    Herrlich, wir haben so gelacht, als wir im Bademantel mit Flipflops mitten durch festlich gekleidete Menschen liefen Richtung Wellness...

    Deswegen unsere ruhige Planung, so ähnlich geht es bei meinen Eltern auch zu, aber am 24. eben kein allzu großer Küchenaufriß. Aus meiner Teeniezeit kenne ich auch die berühmten heißen Würstchen mit Kartoffelsalat oder aber kleine feine Leckereien aus einem Kölner Delikatessengeschäft. Oder Gulasch nach einer speziellen Art, Gemüse und feddisch. Racelette gab es auch schon, nicht schweizer Variante, sondern mit Brühe. Ich fand das sehr lecker.
    Allerhöchstens ein Dessert, wobei das meistens keiner mehr schafft, also hat meine Mum das auch schon abgeschafft. Wir wechseln immer ab, wo wir sind. Bis auf dieses Jahr.

    Vielleicht weiß ich irgendwann in den nächsten Wochen mehr, wenn ich TO frage, kommt da Nudeln raus. Das hat also keinen Zweck.

    Vielleicht inspiriert Ihr mich ja hier.

  6. #6
    Avatar von Mocca
    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    9.638

    AW: Wie jedes Jahr... was kocht Ihr Weihnachten?

    Höchstwahrscheinlich wird es zum Hauptgang Wild geben, das hängt aber davon ab, was mir der Sohn aus der Wildkammer besorgen kann. Als Alternativen habe ich entweder Rinderfilet oder Kalbsbäckchen ins Auge gefasst.

    Vor- und Nachspeise mache ich dann wieder vom Hauptgang abhängig.

  7. #7
    Avatar von Sevi65
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    1.383

    AW: Wie jedes Jahr... was kocht Ihr Weihnachten?

    Heiligabend haben wir früher Fondue gemacht, seit wir Vegetarier wurden, gab es Raclette. Nun leben wir schon länger vegan und haben uns überlegt, was wir als "kommunikatives Essen" machen könnten. Wir haben uns ein WOK-FONDUE gekauft. Also ein "Heizgerät" mit sechs niedlichen bunten Pfannen, in dem wir dann kleine asiatische Gerichte brutzeln können. also klein geschnippeltes Gemüse mit Kokosmilch oder Sojasoße, dazu gibt es Reis und Glasnudeln. Zum Nachtisch eine vegane Mousse au Chocolat. An den anderen Weihnachtstagen wird es leckere Gerichte aus Vegan for Fun geben ...

  8. #8

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    2.857

    AW: Wie jedes Jahr... was kocht Ihr Weihnachten?

    Dieses Jahr sind wir nur zu dritt, teilweise zu viert und ich freu mich drauf. Die letzten Jahre habe ich immer für 5-8 Personen gekocht und vorbereitet und drei Tage lang war alles bei uns. Daher wird es einfach:

    24. mittags: Weisswürste
    abends: Häppchen, Sekt und Punsch nach Geschmack

    25. ausgiebiges Frühstück
    abends: Rinderfilet in Kräuterkruste, Kartoffelgratin, Salat,
    um Nachtisch Zimtparfait mit Rotweinzwetschgen

    26. wieder ausgiebiges Frühstück
    abends: Hirschgoulasch mit Semmelknödel und Blaukraut
    Obstsalat

    Juhu!!!

    An Neujahr gibt es dann Essen für 8: Lachsforellen aus dem Ofen mit Kartoffeln und Salat
    Nachtisch bringt der Nachwuchs mit
    Tapferkeit stärkt, Eigensinn macht Spaß und Geduld gibt Ruhe

  9. #9
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    15.330

    AW: Wie jedes Jahr... was kocht Ihr Weihnachten?

    Meine Mutter und mein Stiefvater kommen über die Feiertage. Es muß also etwas sein, was man a) mit Fleisch und b) vegetarsich essen kann, was c) nicht so stark nach Fleisch, Zwiebeln oder Knoblauch riecht, d) nicht viel Obst, Milch oder Eier enthält, e) keine Rohmilchprodukte oder Alkohol, f) in einer noch unvertrauten Küche gemacht werden kann, g) nicht soviel Zeit kostet, daß die lieben Verwandten meinen, man hätte das doch viel besser beim Eismann bestellt, das könnte man einfach in Aluschale in den Ofen schieben!, f) möglich sein, es am 23. einzukaufen und am 26. zuzubereiten, und g) nicht das gleiche, was es zuhause gäbe (Rinderbraten, Salzkartoffeln und Kaisergemüse).

    Ich habe ein Problem.

    Am 23. wird es wohl Leib- und Magenwärmer für Leute geben, die lange auf der Autobahn im Stau gestanden haben. Das muß sich gut warmhalten lassen, weil man nicht weiß, wie lang die Staus am 23. sein werden. Ich habe von vier bis 16 Stunden schon alles erlebt. Ich denke, eine Kürbis-Apfel-Ingwer-Suppe, eine ordentliche Menge Kartoffeln mit Sauerkraut und Bratwürsten (oder lieber Kassler wegen des Geruchs?), als Nachtisch einen Schoko-Gewürz-Kuchen.

    Für den 24. bestelle ich beim Feinkostehändler einen großen Korb mit lokalen Spezialitäten, mache den Rest der Suppe warm und überbacke die Kartoffeln und den halben Kürbis, der nicht in der Suppe gelandet ist, im Ofen. Vielleicht mit Maroni. Als Nachtisch Bratäpfel mit Marzipanfüllung.

    Am 25. gehen wir essen.

    Für den 26. lasse ich mich wohl von dem herbstlichen Menü inspirieren, das im Oktober mal vorgestellt wurde, und mache Salat mit gebackenem Schafskäse vorneweg, einen Kalbsrücken in Rosmarin-Senfkruste mit Süßkartoffeln als Hauptgang, (eine Schüssel Süßkartoffelstampf extra), und zum Nachtisch Eis, das paßt zumindest immer.

    Alles nicht so einfach dieses Jahr.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. #10
    Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    4.542

    AW: Wie jedes Jahr... was kocht Ihr Weihnachten?

    Wildwusel, meine Solidarität hast du! Das sind ja anscheinend Leute, denen Essen nicht wichtig bzw. nur zum Mäkeln gut ist...

    Aber: Guter Plan! Ich würde Kasseler machen. Bratwürste riechen in der ganzen Wohnung.
    Beim 24. habe ich noch zu bedenken, dass die Suppe dem Geschmack des überbackenen Gemüses vielleicht zu ähnlich ist? Vielleicht noch ein paar andere Gemüse mit dazunehmen? Karotten, Fenchel, Paprika, Tomaten?

    Außerdem: Achtung Konflikt! Du brauchst für Hauptgericht und Nachspeise den Ofen!

    Achso, und, Wildwusel, schieb das Einkaufen mal lieber nicht bis zum 23.12 auf...(es ist ein Sonntag...)
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •