+ Antworten
Seite 2 von 39 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 384

Thema: Basic Cooking

  1. #11
    Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    27.118

    Re: Basic Cooking


    Saucen-Basic (nichts Rafiniertes, kann jederzeit verfeinert und ergänzt werden)

    - Zwiebeln/Schalotten fein hacken, ev. auch Knoblauch, andünsten (aber: wer keine mag, kanns auch weglassen)

    - mit wenig Weisswein, Rotwein, Rindsfonds, Fleischbouillon, Gemüsebouillon, Kräuterbouillon, Fischbouillon, Pilzfonds ... abschmecken (je nach Geschmack und je nach Gericht, zu dem die Sauce passen soll. Menge: kann ich nicht sagen, ich koche Handgelenk mal Pi, ohne Mengenangaben. Lieber sparsam und wenn nötig nachgiessen statt zu viel.

    - einköcheln lassen

    - nach Belieben würzen (Salz und Pfeffer als absolute Basics - wobei ich meistens das Salz weglasse - ausbaubar je nach Geschmack und Gericht mit Kräutermischungen, frischen Kräutern, Curry ...)

    - mit Halbrahm verfeinern (hat bedeutend weniger Kalorien als Vollrahm), noch etwas einköcheln lassen - Achtung, Hitze stark reduzieren und häutig rühren, sonst verklumpt oder scheidet die Sauce.

    Fertig. Geht ruckzuck, ist überhaupt nicht schwierig und kommt ohne Spezialsaucenpulver oder Bindemittel aus. Kann als Basic für alles Mögliche verwendet werden, ausgebaut, verfeinert, abgewandelt, manipuliert, umgefärbt ... Auch die Menge ist beliebig zu variieren.

  2. #12
    VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    10.582

    Re: Basic Cooking

    hier ein paar leichte und schnelle rezepte, geklaut aus meinem babyforum:

    Möhrencremesuppe:
    400g Möhren, 100g Kartoffeln, 400ml Gemüsebrühe (die Hefebrühe aus dem Reformhaus schmeckt sehr lecker ), 1 Zwiebel, 20g Butter, Creme Fraiche, Petersilie – evtl. Salz, Pfeffer und Muskatnuss
    Möhren und Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Zwiebel klein hacken, in einem Topf in Butter andünsten. Möhren und Kartoffeln zugeben und ca. 4-5 Minuten anschmoren. Gemüsebrühe zugeben und das Gemüse darin ca. 15-20 Minuten weich garen. Danach mit einem Pürierstab pürieren und Creme Fraiche einrühren. Abschmecken. (schmeckt aber meist schon sehr gut, wg. der Brühe) Zum Servieren mit Petersilie bestreuen. Man kann Brötchen oder Brot dazu essen

    Nudeln mit Käsespinatsauce:
    250g Nudeln, 450g TK-Spinat, 200g Schmelzkäse oder Frischkäse

    250g Nudeln in Salzwasser kochen, währenddessen 450g TK-Spinat in einem Topf auftauen und 200g Schmelzkäse oder Frischkäse darin auflösen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und Sauce über die Nudeln geben.
    Kann schon mal ein Rezept für selbstgemachten Pizzateig beisteuern, geht total easy und ganz schnell:

    500g Mehl
    2 Pck Trockenhefe
    1/4l lauwarmes Wasser
    8 EL Öl
    1 TL Salz

    30 min im warmen Ofen gehen lassen (50°)
    So ist der auch schon vorgeheizt für´s Backen

    Ansonsten hätte ich bis jetzt noch Tortellini-Auflauf zu bieten:

    250g Tortellini kochen
    1 Zwiebel und 1 Zehe Knoblauch anbraten
    1 Becher süße Sahne dazu
    1-2 EL Ketchup und 1 EL Tomatenmark dazu
    Salz und Pfeffer
    1 Becher saure Sahne (oder Schmand) unterrühren

    Etwas köcheln lassen

    Totellini in Auflaufform geben (evtl. Schinkenwürfel drüber streuen)
    Sauce drüber gießen
    Streukäse rauf und ab in den Ofen

    ca.25 min bei 180°



  3. #13
    VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    10.582

    Re: Basic Cooking

    noch eins:

    Rührei

    Sie brauchen dazu für etwa 6 Personen:

    • 10 Eier
    • 2 EL leichte Crème fraîche
    • 2 EL Milch
    • 1 TL Butter
    • Salz, Pfeffer

    Zubereitung:

    In einer Schüssel Eier, Crème fraîche und Milch mit dem Mixer verrühren. Salzen und pfeffern. In einer Pfanne die Butter schmelzen, die Eiermischung hinzugeben und auf mittlerer Flamme garen, dabei 3 bis 5 min lang vorsichtig umrühren, bis die Eier fest und cremig werden.
    Tipp: Zunächst Gemüse, z.B. Paprika, Karotten, Zucchini anbraten und dann die Eier dazugeben. So wird das Rührei schön bunt und auch viel gesünder.
    ich hab die rezepte geklaut, weil ich immer freischnauze koche und daher keine mengenangaben habe.

  4. #14
    Bim
    gelöscht

    Re: Basic Cooking

    Tipp von mir für den Umgang mit Trockenhefe

    Auf den Packungen wird meist angegeben, die Trockenhefe mit dem Mehl zu vermischen.

    Ich kippe in eine Mulde im Mehl warmes Wasser, bzw. Milch (ich mache auch Pizzateig mit Milch) und vermische darin die Trockenhefe, sodass sie sich auflöst und nach und nach einen kleinen Vorteig bildet. Auch in Pizzateig (bwz. in die Mulde für den Vorteig) gebe ich minimal Zucker. Der Teig geht einfach viel besser und wird "schöner".

    Mein Basic-Rezept für den o.g. Teig (300gr Mehl, 1 Päckchen Hefe - ergibt zwei "Pizze"):

    - 2 Gemüsezwiebeln in Streifen schneiden, in einem Topf andünsten
    - Teig mit Ketchup bestreichen
    - Zwiebeln auf dem Teig verteilen
    - ganze Zehen Knoblauch, jeder wie er's mag (ich mag viele)
    - Zuchini in Scheiben
    - Paprika, Pepperoni (scharf!)
    - Käsescheiben drauf
    - nach Belieben Salz, Pfeffer

    250 Grad, 10-15 Minuten




  5. #15
    Zuza
    gelöscht

    Re: Basic Cooking

    Hier noch eine schöne Mehlschwitze zum Eindicken von Suppen, die nicht wie aus dem Hause Mondamin schmeckt und x-mal leckerer schmeckt:

    In einer kleinen Pfanne Butter auslassen, bis sie schön heiß ist und darin mit einem Holzlöffel Mehl so lange einrühren, bis es eine sämige, hellbraune und "würzig" riechende Angelegenheit ist. Man hängt ein feines Sieb in die Suppe und rührt/quirlt IM Sieb die Mehlschwitze peu à peu mit schnellen Bewegungen mittels eines Quirls in die heiße Flüssigkeit. So vermeidet man das Zusammenklumpen. Mengenangaben muss man einfach ausprobieren, ich mach das auch frei Schnauze.

    Zuza

  6. #16
    Bim
    gelöscht

    Re: Basic Cooking

    - Naturjoghurt/Quark (den Magerquark kann man mit Mineralwasser super "cremig" bekommen, ohne dass er "fett" ist)
    - Pfeffer, Salz, Paprikapulver
    - Tiefkühlkräuter


    oder

    Blue cheese-Dip

    - Blaukäse, 100gr (muss kein Gorgonzola sein, wäre aber leckerer)
    - Milch, 4 EL
    - Frischkäse, 200gr (Doppelrahmstufe )
    - Pfeffer, Salz

    Blaukäse mit einer Gabel zerdrücken, mit Frischkäse und Milch vermengen, Salz, Pfeffer, fertig.




  7. #17
    Avatar von Etoile
    Registriert seit
    12.08.2004
    Beiträge
    5.238

    Re: Basic Cooking


    - mit Halbrahm verfeinern (hat bedeutend weniger Kalorien als Vollrahm), noch etwas einköcheln lassen - Achtung, Hitze stark reduzieren und häutig rühren, sonst verklumpt oder scheidet die Sauce.
    geht sehr gut auch mit kaffeerahm und hat NOCH WENIGER kalorien! unterschied sieht und schmeckt man nicht!

  8. #18
    Pommeau
    gelöscht

    Re: Basic Cooking

    Salatsoße:


    4 EL Öl
    2 EL Essig
    1 Klecks Senf
    knapp 1/2 Tl Salz
    Pfeffer nach Geschmack


    Alles kräftig (mit Gabel oder noch einfacher mit Milchaufschäumer) verrühren, bis es emulgiert (also bis Essig und Öl nicht mehr getrennt sind.

    Über den geputzen Salat gießen.

    Grüße, Cariad
    Leichte Abwandlung, wenn ich darf ;-)
    anstatt Essig nehme ich Zitrone und rühre noch ein wenig Honig unter, lecker, könnte mich dareinlegen...

  9. #19
    Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    18.404

    Re: Basic Cooking

    Ähm...ich weiß nicht, ob das zu Basic Cooking gehört, aber kennt Ihr Dips, die man zu Gemüsesticks (Karotten, Sellerie, Paprika) reichen kann? Einfach, damit es mal nicht so fad schmeckt?
    mein geliebter bananen-curry dip! (komisch, klingt bisserl unanständich, ob das am häufigen aufenthalt im who-is-who liegt? )

    egal, back to basics:

    du zerdrückst eine halbe banane mit der gabel, tust da ein paar tropfen frischen zitronensaft dran, rührst den brei unter frischkäse (oder quark), salz, frischgemahlenen schwarzen peffer und eine ordentliche portion curry dazu.

    dip dip hurra

  10. #20
    VIP Avatar von Kappuziner
    Registriert seit
    16.12.2004
    Beiträge
    12.567

    Re: Basic Cooking

    Probier mal aus, eine Packung Fertigzwiebelsuppe unter eine Joghurt-Schmand-Mischung zu rühren! Klingt komisch, schmeckt aber genial als Dip.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •