+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Avatar von Leonie
    Registriert seit
    04.01.2005
    Beiträge
    3.717
    Auch mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen;
    auch Ströme schwemmen sie nicht weg.
    Böte einer für die Liebe allen Reichtum seines Hauses,
    nur verachten würde man ihn.
    Das Hohelied


  2. #2
    Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    10.286

    AW: Die Karriere Gottes ZDF

    Und jetzt?

  3. #3

    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    117

    AW: Die Karriere Gottes ZDF

    Ich fand es unverschämt, im mit meinen Gebühren bezahlten Fernsehen einen Film zu zeigen, der zu 90% aus Sagen des Altertums und Erläuterungen von Frau Kässmann über Gottes Launen bestand.

    Gibts in Deutschland keinen privaten Reli-Kanal , in dem die religiösen Vereine sich ihre Erbauungs-Geschichtchen erzählen können?
    Geändert von utopia_20 (26.11.2012 um 12:31 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.460

    AW: Die Karriere Gottes ZDF

    Zitat Zitat von utopia_20 Beitrag anzeigen
    Ich fand es unverschämt, im mit meinen Gebühren bezahlten Fernsehen einen Film zu zeigen, der zu 90% aus Sagen des Altertums und Erläuterungen von Frau Kässmann über Gottes Launen bestand.

    Gibts in Deutschland keinen privaten Reli-Kanal , in dem die religiösen Vereine sich ihre Erbauungs-Geschichtchen erzählen können?
    Warum soll die Reihe Terra X nicht so einen Film zeigen. Das muss man ja nicht ansehen, es sei man vertieft gerne seine Geschichtskenntnisse.
    Aber vielleicht ist es viel wichtiger, den abgehalfterten Thomas Gottschalk von Dieter Bohlen zu retten und dafür Gebührengelder aus dem Fenster zu werfen (wie ich der örtlichen Presse entnahm).

    Danke Leonie, ich habe mir den Film in der Mediathek angesehen und in einem anderen Strang mitverlinkt.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  5. #5

    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    117

    AW: Die Karriere Gottes ZDF

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Warum soll die Reihe Terra X nicht so einen Film zeigen. Das muss man ja nicht ansehen, es sei man vertieft gerne seine Geschichtskenntnisse.
    Aber vielleicht ist es viel wichtiger, den abgehalfterten Thomas Gottschalk von Dieter Bohlen zu retten und dafür Gebührengelder aus dem Fenster zu werfen (wie ich der örtlichen Presse entnahm).

    Danke Leonie, ich habe mir den Film in der Mediathek angesehen und in einem anderen Strang mitverlinkt.
    Ich begrüße es, wenn ARD und ZDF geschichtliche Dokumentationen erstellen und senden - und ziehe solche Filme den Sendungen mit Bohlen und Gottschalk vor, die ich nicht ansehe. Das ist letztlich ebenfalls Volksverdummung, nur auf einer anderen Basis.

    Ein Film, der suggeriert, daß Gott existiert und Einfluß auf die Geschichte des vorderen Orients hatte, hat aber mit Geschichtswissenschaft nichts zu tun. Wer sich daran erbauen will, soll bitte mit seinem privaten Geldern ein privates Gottes-TV unterstützen und nicht meine Gebühren zur Verbreitung von unwissenschaftlichem Hokuspokus verwenden.

  6. #6
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.460

    AW: Die Karriere Gottes ZDF

    Zitat Zitat von utopia_20 Beitrag anzeigen

    Ein Film, der suggeriert, daß Gott existiert und Einfluß auf die Geschichte des vorderen Orients hatte, hat aber mit Geschichtswissenschaft nichts zu tun. Wer sich daran erbauen will, soll bitte mit seinem privaten Geldern ein privates Gottes-TV unterstützen und nicht meine Gebühren zur Verbreitung von unwissenschaftlichem Hokuspokus verwenden.
    Der Film suggeriert nicht, dass ein Gott existiert, sondern wie ein Nomadenvolk zu einem Eingottglauben kam und damit die vielen örtlichen Götter ablöste. Das hat sehr wohl etwas mit der Geschichte des Orients zu tun.
    Das hat eine Menge mit wissenschaftlichen Arbeiten zu tun. Dass Theologen ihren Senf dazu begestuert haben (wie Käßmann) liegt wohl in der christlichen Geschichte.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  7. #7

    Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    16

    AW: Die Karriere Gottes ZDF

    Ich habe einen größeren Teil dieser Sendung gesehen.

    Die Grundidee, die historische Entstehung des Gottesbegriffs darzustellen, ist sicher in Ordnung und hat mehr Gehalt als so manche Pilcher-Sendung zur besten Sendezeit.

    Die technische Umsetzung gefiehl mir weniger. Ich hätte mir auch noch eine Art psychologisch-philosophischer Betrachtung des Gottesglaubens gewünscht, die kurz die Frage beantwortet, warum der Mensch religiös ist. Daran hätte man dann gut mit dem "Vulkan-Gott" anknüpfen können.

    Die Käßmann-Einsprengsel waren vollkommen überflüssig und ärgerten mich sogar. Es bringt wenig, ein eher bildungsorientiertesThema mit inhaltsleerem PromiGeschwafel aufmotzen zu wollen.

    Fazit: Idee annehmbar, Umsetzung unterdurchschnittlich.
    Geändert von Sanus (26.11.2012 um 15:14 Uhr)

  8. #8
    Johannaclara
    gelöscht

    AW: Die Karriere Gottes ZDF

    Ich bin sehr enttäuscht über diese Sendung. Erstens gefällt mir schon mal der Titel überhaupt nicht, zweitens empfinde ich die gesamte Sendung genau wie den Titel reißerisch und schrill. Die Bilder wechseln in so schneller Folge, dass man gar nicht zur Besinnung kommt. Man hat keine Muße ein Bild ruhig zu betrachten, schon folgt das nächste und dazu eine Musik, die ebenfalls aufreibt. Die Zischgeräusche dazwischen stören gewaltig und Frau Käßmann macht mal wieder eine unglückliche Figur, steif, belehrend und irgendwie kommt sie mir allzu trocken rüber. Da ist kein Schwung, keine Begeisterung, mir fehlt die Ausstrahlung bei ihr.
    Ich mag es auch nicht, wenn so wie hier in der Sendung Landschaftsaufnahmen, Ruinen, wissenschaftliche Labore, eine schwarz gekleidete Theologin mit großem schwarzem Kreuz und antike Krieger zusammengemischt werden - ein einziger Schüttelmixmax ist das . Nach einigen Minuten bin ich gedanklich abgedriftet und habe angefangene Geschichten innerlich weiterverfolgt,was dann aber zur Folge hatte, dass mir ein Stück der Sendung fehlte. Dies Show, kann man ja beinahe sagen, lädt nicht dazu ein, sich seriös mit dem Glauben oder der Geschichte der christlichen Religion auseinanderzusetzen, ist jedenfalls meine Meinung.

    Die Karriere Gottes---muß Gott wirkich Karriere machen? Hat er Karriere gemacht????also, irgendwie, unpassender könnte ein Titel gar nicht sein.

  9. #9
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.460

    AW: Die Karriere Gottes ZDF

    Zitat Zitat von Sanus Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir auch noch eine Art psychologisch-philosophischer Betrachtung des Gottesglaubens gewünscht, die kurz die Frage beantwortet, warum der Mensch religiös ist. Daran hätte man dann gut mit dem "Vulkan-Gott" anknüpfen können.
    Ich meine, das hätte so ein DreiviertelstundenFilm nicht leisten können, denn es hätte dann eine Zusammenfassung der Religionswissenschaft sein müssen. das filmisch darzustellen, halte ich für schwierig.
    Ich zitiere mich selbst aus einem anderen Strang:
    "Ich denke, Menschheitsgeschichte, Kultur und Religion bedingen einander. Die entscheidenden Funde der Archäologie betreffen immer auch religiöse Hintergründe, seien es die Pyramiden als Totentempel der gottgleichen Pharaonen, die Tempeleanlagen der Mayas oder Stonehenge als Sonnenuhr und Begräbnisstätte.

    In frühen Zeiten der Menschheit waren Erkenntnisse über die günstigste Zeit der Aussäens und Ernte einfach überlebenswichtig. Wann kommt die große Nilflut und überdeckt die Felder mit fruchtbarem Schlamm? Wann ist Tag- und Nachtgleiche (danach beginnt die Aussaat), wann ist Sommer- und Wintersonnenwende? Wie erbittet man den erforderlichen Regen?

    Diese Erkenntnisse konnten nur Priester haben, die sich nicht täglich als Bauern durchschlagen mussten, die über Jahrhunderte altes Wissen verfügten.

    Deshalb ist jede archäologische Literatur auch ein religionswissenschaftliches Werk."

    und das möchte ich ergänzen, weil es in dem TerraX film auch so benannt wurde: der Mensch brauchte Gottheiten für seine Kriege. Für mich neu war, dass in frühen Tagen der Israeliten auch eine Gefährtin des Gottes JHWH gab: Aschara, Göttin der Fruchtbarkeit. Durch Kriegswirren aufgegeben und auf Befehl des Königs Josia verboten.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  10. #10

    Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    16

    AW: Die Karriere Gottes ZDF

    Ich mag es auch nicht, wenn so wie hier in der Sendung Landschaftsaufnahmen, Ruinen, wissenschaftliche Labore, eine schwarz gekleidete Theologin mit großem schwarzem Kreuz und antike Krieger zusammengemischt werden - ein einziger Schüttelmixmax ist das .
    Gut formuliert! Mir gehts ähnlich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •