+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Zweitausenddreizehn
    gelöscht

    Harz mit Kindergartenkind

    Allen erst einmal ein gesundes neues Jahr 2013!

    Ich suche "Inspirationen" für einen einwöchigen Urlaub mit einem älteren Kindergartenkind im Harz im Sommer.
    Das "Problem" ist, dass ich selbst nicht die typischen Kinderangebote/Familienhotels mag..also eher etwas Kleineres suche, es aber trotzdem kindgerecht sein soll.

    Wer kann mir Tipps geben?

    Ich freue mich über jeden Hinweis.

    Vielen Dank schon mal.

  2. #2
    Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    15.115

    AW: Harz mit Kindergartenkind

    Hmm - nicht ganz einfach im Harz ... wobei: einiges fiele mir schon ein.
    Doch eine Frage vorweg: was stellst du dir denn unter 'kindgerecht' vor?
    Nächste Frage: wie alt genau ist er/sie denn?
    Und: mehr interessiert an action oder eher ruhigen Aktivitäten?

    VanDyck
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt ...
    The Green Mile

  3. #3
    Zweitausenddreizehn
    gelöscht

    AW: Harz mit Kindergartenkind

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Hmm - nicht ganz einfach im Harz ... .
    Das habe ich auch schon gemerkt.

    wobei: einiges fiele mir schon ein

    Das wäre toll. Und ich dachte schon , da fährt niemand hin und es ist überall schön ruhig.

    Also; ein See (fänd ich schöner)oder Bad(findet Sohnemann/ im Sommer 7 J. schöner) ist schon mal wichtig.
    Zum Brocken sollte man auch innerhalb einer überschaubaren Zeit kommen.

    Und bloß keine riesigen Ferienanlagen.

    Ansonsten bin ich sehr bescheiden.

  4. #4
    Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    15.115

    AW: Harz mit Kindergartenkind

    Zitat Zitat von Zweitausenddreizehn Beitrag anzeigen
    Das wäre toll. Und ich dachte schon , da fährt niemand hin und es ist überall schön ruhig.

    Also; ein See (fänd ich schöner)oder Bad(findet Sohnemann/ im Sommer 7 J. schöner) ist schon mal wichtig.
    Zum Brocken sollte man auch innerhalb einer überschaubaren Zeit kommen.

    Und bloß keine riesigen Ferienanlagen.

    Ansonsten bin ich sehr bescheiden.
    Okee ...

    Vorab: glaube nicht, dass du Schönwettergarantie im Harz hast - auch im Sommer nicht. Da regnets ziemlich viel, dann wirds ziemlich dröge und dunkel dort.
    Bei 25 Grad und Sonnenschein ist es Klasse, doch das ist nicht allzu oft - musst du Glück haben, wenn du eine Woche fährst.
    Bemüh einfach mal die Rückblick-Funktion bei 'wetter-online' hinsichtlich der verschiedenen Wetterdaten wie etwa Temperatur, Sonnenscheindauer, Regentage für die vergangenen Sommer.

    Nächste Frage: wo willst du hin? Westharz oder Ostharz oder ungefähr mittendrin? Letzteres müsstest du ja, wenn der Brocken nicht so weit weg sein soll.

    Stichwort Brocken: wenn schönes Wetter ist, dann ist da in der Ferienzeit ein Volksauflauf, darüber solltest du dir klar sein.
    Alternative zu Fuss, auch für einen 7-jährigen auf jeden Fall machbar: Achtermannshöhe in der Nähe von Braunlage, auch über 900 Meter hoch, kannst du auch gut gucken, ca. knappe Stunde pro Weg von der Hauptstrasse aus; allerdings keine Bewirtung dort, wenig Leute da oben zumeist.

    Schwimmbad müsstest du mal schauen auf den Web-seiten der verschiedenen Orte oder der diversen Harz-Touristik-Portale.
    Mein Favorit: schwimmen in der Okertalsprerre, du kommst ans Wasser bei der einzigen Autobrücke, die hinüber führt. Oder aber der blaue See bei Rübeland/Elbingerode - tolles blaues Wasser, musst du mal googlen.

    Mein Favorit, was die Orte angeht: Schierke! Von dort dann auch direkt auf den Brocken mit der Bahn (ist aber teuer) oder zu Fuss.
    Hab mal in Schierke in einem Superappartment gewohnt, modern eingerichtet und keine Harzer Spießigkeit.

    Was gibts sonst noch so für einen 7-jährigen?

    Sommerrodelbahn in Andreasberg und noch eine neue Bahn in Bad Grund, glaub ich.

    Seilbahnfahren auf den Wurmberg und dann mit Monsterrollern wieder runter düsen.

    Tropfsteinhöhlen und weitere Höhlen besichtigen in div. Orten.

    Evtl. wandern im Bodetal - der Grand Canyon vom Harz, sagt man ... ist nicht übel, tolle Aussichten, aber der Sohnemann sollte da schon gut zu Fuss sein.

    Mit der Harz-Querbahn im umgebauten offenen Güterwagen durch die Wälder zuckeln.

    Dann gibts im Ostharz noch irgend son nachgebautes Cowboy und Indianer Städtchen - wilde Abenteuer warten da auf die Kinder.

    Hmm - was fällt mir denn noch ein?

    VanDyck

    -- ach so ja, Auto sollte schon vorhanden sein, ginge aber auch ohne, dann aber unbeingt wohnen entlang der Harzquerbahn
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt ...
    The Green Mile
    Geändert von VanDyck (02.01.2013 um 16:10 Uhr)

  5. #5
    Zweitausenddreizehn
    gelöscht

    AW: Harz mit Kindergartenkind

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Sommerrodelbahn in Andreasberg und noch eine neue Bahn in Bad Grund, glaub ich.

    Seilbahnfahren auf den Wurmberg und dann mit Monsterrollern wieder runter düsen.

    Tropfsteinhöhlen und weitere Höhlen besichtigen in div. Orten.

    Evtl. wandern im Bodetal - der Grand Canyon vom Harz, sagt man ... ist nicht übel, tolle Aussichten, aber der Sohnemann sollte da schon gut zu Fuss sein.

    Mit der Harz-Querbahn im umgebauten offenen Güterwagen durch die Wälder zuckeln.

    Dann gibts im Ostharz noch irgend son nachgebautes Cowboy und Indianer Städtchen - wilde Abenteuer warten da auf die Kinder.

    Hmm - was fällt mir denn noch ein?

    VanDyck

    -- ach so ja, Auto sollte schon vorhanden sein, ginge aber auch ohne, dann aber unbeingt wohnen entlang der Harzquerbahn
    Erst einmal ganz lieben Dank. Das sind aber echt viele Inspirationen.
    Da krieg ich die Woche auch mit Regen voll. Das bin ich übrigens gewohnt. Egal, wo ich Urlaub mache...es regnet. Sogar auf der sonnenscheinreichsten Insel Deutschlands hatte ich das schon. Beim Harz rechnete man ja damit.
    Und Auto hab ich.
    Ich setz mich heute Abend mal in Ruhe hin und schau mal nach den Bahnen, Höhlen und Indianerdörfern.

    Vielen Dank noch mal.

  6. #6

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.168

    AW: Harz mit Kindergartenkind

    Auch erst einmal einen Gruß zum Neuen Jahr !
    Falls du noch einige Tipps gebrauchen kannst :

    Eine interessante Region ist auch Thale und sein Umland.
    " Thale im Bodetal -Urlaub im Harz", da findest alle Ausflugsziele und Angebote ,wie Bergtheater,Therme,Kletterwald und nicht zu vergessen den Hexentanzplatz und Roßtrappe (der Sagenharz).
    Etwas Besonderes sind die Tropfsteinhöhlen von Rübeland - Baumanns- und Herrmannshöhle,wobei die Herrmannshöhle die Interessantere ist.

    Gruß Bärbel

  7. #7
    Zweitausenddreizehn
    gelöscht

    AW: Harz mit Kindergartenkind

    Zitat Zitat von frankeguben Beitrag anzeigen
    Gruß Bärbel
    Danke auch dir. Das reicht alles für mindestens zwei Wochen...

  8. #8
    Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    3.460

    AW: Harz mit Kindergartenkind

    Meine Nichte fand damals den Wanderweg zum Brocken von Schierke aus herrlich und sie hat sich mit ihren 5 Jahren tapfer zum Gipfel hochgekämpft und runter sind wir dann mit der Bahn gefahren, weil es anfing stärker zu regnen.
    Auch wenn die Zugfahrt einiges kostet, ist es doch ein Erlebnis mit so einem historischen Dampfzug zu fahren.

    Die Rübeländerhölen wurden von meinen Neffen+Nichten auch gerne erkundet.
    Auch immer wieder spannend: Bergwerksbesuche. So Mitten im Harz z.B. Grube Samson in St. Andreasberg.
    Interessant wäre vielleicht auch ein Ausflug zur größten Talsperre des Harzes Rappbodetalsperre.

    Wenn du ein Auto dabei hast, kannst du ja auch gut für Ausflüge ein Stück fahren.

    Ich brauchte nie eine Unterkunft buchen, weil der Harz meine Heimat ist. Aber ich täte dann jetzt wohl am ehesten Quartier in Braunlage beziehen: Dort ist es nicht ganz so ländlich und z.B. auch ein größeres Schwimmbad vor Ort. Zum Wanderparktplatz in Schierke sind es nur 10 km zu fahren, zur Grube Samson in die andere Richtung auch nur 12 km und zu den Rübeländer Höhlen etwa 20 km.
    Direkt von Braunlage aus kann man den Wurmberg besteigen oder mit der Seilbahn fahren. Interessant ist es dort den Turm der Skisprungschanze zu erklimmen, den Ausblick über die Harzberge zu genießen und zu staunen, welch Steile Abfahrt die Skispringer auf der Schanze hinunter sausen.
    Im Sommer gibt es dort ein buntes geführtes Wanderprogramm und auch Aktionen für Kinder.

    Im gesamten Harz gibt es an vielen Bergbauden, Schutzhütten und Berggipfeln oder anderen markanten Punkten Stempelstellen für die Harzer Wandernadel. So lange seid ihr zwar nicht dort, dass ihr genug Stempel sammeln könntet für die Wandernadel, aber vielleicht einfach daran denken, dass man unterwegs ein Heftchen dabei hat, um einen Stempel machen zu können, denn dafür können sich Kinder auch meist begeistern.
    LG WhiteTara

  9. #9
    Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    15.115

    AW: Harz mit Kindergartenkind

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Zugfahrt einiges kostet, ist es doch ein Erlebnis mit so einem historischen Dampfzug zu fahren.
    Die Fahrpreise auf den Brocken sind übrigens überdurchschnittlich teuer im Vergleich zu anderen Streckenteilen der Harzquerbahn.

    Während bspw. die Hin- und Rückfahrt zum Brocken von Schierke aus 32.- Euro kostet für ca. eine halbe Stunde Fahrzeit pro Strecke, kostet die Hin- und Rückfahrt bspw. von Wernigerode nach Schierke hin und zurück für ca. eine ganze Stunde Fahrzeit pro Strecke nur 14.- Euro.

    Das heißt im Klartext: die Fahrt auf den Brocken ist ca. vier Mal so teuer, als wenn man mit der Harzquerbahn auf dem restlichen Streckennetz fährt, bspw. in Richtung Nordhausen.

    Allerdings muss man hinzufügen, dass die Rückfahrkarte auf den Brocken von JEDEM Bahnhof der Harzquerbahn 32.- Euro (für einen Erwachsenen) kostet.

    Hier der Link zur Website der Harzer Schmalspurbahnen:

    Alles ber Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) - Alles ueber Europas groesztes Dampfeisenbahnnetz[...]

    Sehr umfangreich, auch mit web-cams und videos.

    VanDyck
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt ...
    The Green Mile
    Geändert von Joker (10.01.2013 um 08:56 Uhr) Grund: kommerzieller Link entfernt

  10. #10
    Zweitausenddreizehn
    gelöscht

    AW: Harz mit Kindergartenkind

    Ich freu mich immer mehr auf den Harz.

    Ich habe erst einmal ein paar Buchungsanfragen rausgeschickt. Wenn die Unterkunft steht, kümmere ich mich ums kulturelle Rahmenprogramm.
    Vor Jahren war ich mal im Harz und damals eher mit ganz knappen Mitteln und auch nicht so gut vorbereitet. Da habe ich sicher viel verpasst.
    Da kann ich jetzt einiges nachholen.

    Danke für die vielen guten Tipps.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •