+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    17.11.2012
    Beiträge
    16

    Wie viel Zeit verbringen die Männer mit Familie und Partner?

    Hallo zusammen,

    bin noch neu hier, aber möchte hier direkt mal ein Thema eröffnen, welches mir auf den Nägeln brennt.

    Mein Mann und ich sind seit 5 Jahren verheiratet, haben einen 3-jährigen Sohn und erwarten in den nächsten Tagen unser zweites Kind.
    Vor der Geburt unseres Großen arbeitete ich Vollzeit, danach nur noch auf 400 € und zur Zeit bin ich in Mutterschutz bzw. danach Elternzeit. Mein Mann arbeitete als Handwerker immer Vollzeit und da liegt irgendwie das Problem. Früher war mein Tag selbst ziemlich lange, ich arbeite in einer Spedition und da waren Überstunden die Regel, grade im Winter war es dann normal, morgens im dunkeln los zu fahren und im dunkeln heim zu kommen. Dazu machte ich noch zwei Jahre lange eine Abendschule, an den Tagen kam ich dann immer erst um halb zehn abends heim. Da fiel mir das gar nicht so auf, wie lang unsere Tage immer waren. Da hatte man ja abends noch bisschen Freizeit und sah auch nicht so sehr die anderen Leute.
    Die Wochenenden waren meist frei für uns beide.

    Nach der Geburt vom Großen war ich dann zu Hause und mein Mann kam abends nach Hause, da fiel mir schon oft auf, bei Krabbelgruppe, Arztterminen etc., dass viele Männer viel kürzer am Tag aus dem Haus sind, von zu Hause arbeiten oder Schicht und somit viel Zeit mit ihren Kindern und Frauen verbringen können. Bei uns war es zeitweise so, dass er das Kind manchmal mehrere Tage kaum zu sehen bekam

    In der 2. Schwangerschaft wechselte er jetzt die Arbeit und verdient jetzt wirklich gut, so dass ich nicht zwingend schnellstmöglich wieder arbeiten müsste dann und auch nur 400 € oder Teilzeit, nicht mehr Vollzeit.
    Aber es macht mich echt furchtbar traurig, dass er immer so lange weg ist und wir kaum was gemeinsam machen. Daher frage ich hier mal, wie viel Zeit eure Männer mit euch und den Kindern verbringen.
    Von wann bis wann sind die weg? Auch Wochenends? Wie akzeptieren eure Kinder das? Habt ihr gemeinsame Hobbies? Wird das später wieder besser mit der Zeit?....

    Mein Männe ist morgens um 06:15 Uhr aus dem Haus, kommt abends so ca. zwischen 18:30 und 19:15 Uhr heim. Arbeitet auch mind. 1 Samstag im Monat. Dazu muss man sagen, es ist viiiiiel Fahrzeit, da wir ländlich wohnen mit Eigenheim und der Weg zur Arbeit weit ist.
    Aber bin ich die Einzige, der es so geht oder geht es hier mehreren so, dass sie immer alleine sind? D.h. alleine bin ich ja nicht, ich hab meine Schwiegereltern im Ort, meine Eltern wohnen nicht weit, dazu Freunde, Nachbarn etc. Der Große geht auch in den Kindergarten und somit hab ich auch genug Zeit für mich und dann bald für den Kleinen.
    Es geht mir nur um die Zeit, die der Papa mit den Kindern verbringt oder mit der Frau alleine.

    Ist das eine Winterdepression oder ist das wirklich extrem, dass er so lange weg ist?

    MIch würde auch interessieren, was ihr sonst noch an Arbeiten und Verpflichtungen habt außer Kinder? Habt ihr Häuser, Tiere, sonstige Vereine, Hobbys, die auch Zeit kosten?


    Freue mich auf viele Beiträge und Meinungen.



    Grüße Christina

  2. #2

    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    574

    AW: Wie viel Zeit verbringen die Männer mit Familie und Partner?

    Hallo Chrido,

    ich halte das für einen Vollzeit Arbeitenden mit Fahrzeit für vollkommen normal - Kind hin oder her.

    Ich verlasse meine Wohnung um 6.30Uhr, bin i.d.R. zwischen 18.00Uhr und 18.30 wieder zu Hause (wenn ich nicht grade noch Hobbys nachgehe), dazu kommt bei mir noch tw. Zeit, die ich zu Hause arbeiten muss.
    Und: ich habe "nur 1,5h Fahrzeit (insgesamt), wohne damit wesentlich zentraler als viele meiner Kollegen.

  3. #3
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.198

    AW: Wie viel Zeit verbringen die Männer mit Familie und Partner?

    Die Abwesenheitszeiten sind für einen Vollzeit-Berufstätigen absolut normal.

    Wer ländlich wohnen möchte mit schickem Eigenheim und Garten drumrum, hat eben die langen Fahrzeiten. Ein Umzug etwas näher in die Stadt wäre da hilfreich. Die Wohnsituation ist dann halt nicht so großzügig, dafür ist der Kontakt zur Familie öfter und zu zivilen Tages-Zeiten möglich. Aber alles kann man nicht haben.

    Wenn die Last des Einkommens auf einer Schulter liegt, ist es klar, dass der Kontakt zu den Kindern reduziert ist. Eine Lösung wäre, dass beide Elternteile Teilzeit arbeiten: diese Lösung halte ich persönlich für die Beste. Alle Lasten sind verteilt: die der finanziellen Absicherung und auch die von Haushalt und Kinderbetreuung (wobei letzteres nicht nur Last ist).

    Ich selbst bin seit 7 Jahren alleinerziehend, Vollzeit berufstätig, habe ein kleines Häuschen und fahre 30 km zur Arbeit. Ich kann mir aber die Arbeitszeit einteilen und teilweise zuhause arbeiten.

    Als ich noch verheiratet war, haben mein Ex-Mann und ich beide gearbeitet (damals war meine Fahrstrecke deutlich kürzer), Unterstützung hatten wir durch eine Tagesmutter. Hobbies hatte ich jahrelang keine aus Zeitgründen, Zeit für mich sehr wenig, so langsam fange ich an, wieder etwas für mich selber zu tun (meine Tochter ist inzwischen 16 Jahre alt). Manchmal beneidete ich Vollzeit-Mütter bzw. -Hausfrauen...

    Chrido, wie sieht denn dein Mann die Lage ?

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (17.11.2012 um 17:52 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    3.734

    AW: Wie viel Zeit verbringen die Männer mit Familie und Partner?

    Bei uns sind die Zeiten ähnlich - allerdings ist mein Mann in der Regel an 4 Tagen pro Woche so lange aus dem Haus, und am 5. Tag bin ich ähnlich lang (nicht ganz so, ich verlasse das Haus erst um 7:20 Uhr und kehre dann gegen 18:15 Uhr zurück) außer Haus.
    Durch diesen einen Tag verbringt mein Mann allerdings natürlich vergleichsweise viel Zeit mit den Kindern - ich kenne viele Familien, wo eben die Männer an 5 Tagen so lange aus dem Haus sind. Durch diesen einen Tag pro Woche weiß mein Mann auch viel mehr, was ich leiste, wenn ich an diesen langen zähen Wintertagen mit den Kindern so lange alleine bin. Und ich genieße diesen einen Tag (auch wenn er sehr arbeitsam ist) auch in vollen Zügen.
    Aber klar - es bleibt wenig Paarzeit unter der Woche. Ich stelle auch fest, dass ich inzwischen gar nicht mehr gerne zum Sport gehe abends, weil ich dann an dem Tag in der Regel gar keine Zeit mit meinem Mann verbringe - wir geben uns regelrecht die Klinke in die Hand.

  5. #5

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    373

    AW: Wie viel Zeit verbringen die Männer mit Familie und Partner?

    Hallo Chidro,

    auch ich finde die Abwesenheitszeiten von deinem Mann völlig normal, ist bei meinem Mann ähnlich. Zudem war er füher auch noch öfter mal eine ganze Woche auf Fortbildung oder auf Messen oder musste am WE arbeiten. Und ich habe auch darunter gelitten, als die Kinder klein und ich den ganzen Tag mit ihnen allein zuhause war, bes. im Winter.
    Aber wie sollten wir das ändern ? Mein Mann hätte nie die Arbeitszeit reduziert, ging angeblich nicht (ich weiß nicht, ob es so war-Fakt ist, dass es ja schon 18 J. her ist und es damals noch viel weniger üblich war, dass Männer Erziehungsurlaub nahmen). Zumindest hat er damals seine Hobbies aufgegeben, um die Kinder noch ins Bett bringen zu können und war am WE meistens da.
    Mittlerweile sind unsere Kinder groß, ich arbeite, wir haben wieder Hobbies und Vereinsaktivitäten aufgenommen...es wird besser !

  6. #6
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.251

    AW: Wie viel Zeit verbringen die Männer mit Familie und Partner?

    ich finde eure möglichen familienzeiten noch recht gediegen.

    nur einen samstag im ganzen monat?- göttlich.

    die exklusivität der aussenlage--------- hat ihren preis------- die fahrtzeit.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  7. #7

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    740

    AW: Wie viel Zeit verbringen die Männer mit Familie und Partner?

    Chrido, ich hätte bei Deinem Post jetzt auch richtig wilde Arbeitszeiten erwartet ... aber um 18:30 -19:00 Uhr zuhause? Das finde auch ich noch ziemlich "glimpflich"

    Und wenn Ihr auf dem Land wohnt Dein Mann aber in der Stadt (oder zumindest weiter entfernt) arbeitet, ist ja klar, dass er nicht schon um 17 Uhr zuhause sein kann. So hart es klingt aber "alles" geht nun mal nicht oder nur in den seltensten Fällen. Heißt, wenn Ihr Euch entschieden habt, auf dem Land zu wohnen (und dafür vielleicht im eigenen Haus oder zumindest in günstigerem Wohnraum als in der Stadt), dann heißt das eben auch, dass die Fahrtwege länger sind und der Mann nicht schon 10 Minuten nach Arbeitsende zuhause sein kann.

    Aber selbst wenn Dein Mann erst gegen 19 Uhr nach Hause kommt habt Ihr doch immer noch Zeit für einen schönen Abend?

    Also sei versichert, dass es noch deutlich schlimmer geht und hadere nicht zu sehr mit Deiner Situation

    Lieben Gruß vom
    Wassernixlein

  8. #8
    Avatar von Fiella
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    2.465

    AW: Wie viel Zeit verbringen die Männer mit Familie und Partner?

    Zitat Zitat von Chrido Beitrag anzeigen
    MIch würde auch interessieren, was ihr sonst noch an Arbeiten und Verpflichtungen habt außer Kinder? Habt ihr Häuser, Tiere, sonstige Vereine, Hobbys, die auch Zeit kosten?


    Freue mich auf viele Beiträge und Meinungen.
    Vielleicht lebst du im falschen Modell?

    Bei uns ist es so, dass ich ganztags arbeite. Bei meinem Mann hat das über die Jahre gewechselt zwischen gar nicht, ganztags und allem dazwischen. Er hat immer viel mehr Zeit mit den Kindern verbracht als ich. Jetzt haben wir nur noch eins zuhause. Rückblickend fand ich die Zeit am besten, als wir beide Teilzeit gearbeitet haben. Da war alles gleichberechtigt aufgeteilt: Kinderbetreuung, Haushalt, Finanzen. Und Zeit für sich blieb auch noch. Im Prinzip hätte ich das gern wieder so.

  9. #9

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    740

    AW: Wie viel Zeit verbringen die Männer mit Familie und Partner?

    Noch ein kleiner Gedanke, der mir gerade noch kam:

    Du schreibst, es mach Dich furchtbar traurig, dass Ihr kaum mehr etwas gemeinsam macht.

    Kann es sein, dass das gar nicht unbedingt daran liegt, dass Dein Mann so "spät" nach Hause kommt. Auch um 19 Uhr lässt sich ja noch was Schönes zusammen machen. Muss ja unter der Woche nicht bis 24 Uhr sein aber auch wenn es nur bis 21 oder 22 Uhr ist habt Ihr noch mindestens zwei Stunden Zeit.

    Vielleicht solltet Ihr also einfach einen oder zwei feste Abend pro Woche vereinbaren, an denen Ihr regelmäßig etwas Schönes zusammen macht? z. B. zusammen Kochen, ins Kino gehen, ein ausgiebiger Spaziergang, ein Glühwein oder Punsch auf dem Weihnachtsmarkt, Freunde zum Spieleabend einladen etc... Da gibt es doch genug Ideen.

    Also raff Dich auf, hör auf zu jammern und überlege lieber, was Du Deinem Mann vorschlagen willst

    Lieben Gruß vom
    Wassernixlein

  10. #10

    Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    1.907

    AW: Wie viel Zeit verbringen die Männer mit Familie und Partner?

    Ich finde die Abwesenheitszeiten von deinem Mann auch normal.

    Bei mir sind sie so ähnlich.
    Ich arbeite Vollzeit( das war schon immer so), gehe um 7 Uhr aus dem Haus und komme um 18 Uhr zurück.
    Von meinem Mann lebe ich seit kurzem getrennt.
    Ich habe 5 Kinder (16, 11, 6, 3, 2), die in der Krippe, KiGa, Schule, Ausbidlung sind.

    Viel Zeit für die Kinder bleibt zwar nicht, aber ich gebe mein Bestes um sie glücklich zu machen.
    (Als mein Mann noch bei uns war und Arbeit hatte, kam er erst um 21 Uhr nachhause.)

    Ein Haus habe ich erst seit 4 Monaten. Für Freizeitaktivitäten habe ich leider keine Ziet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •