+ Antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 118
  1. #41
    Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    6.652

    AW: schwiegereltern im haus und die nerven liegen blank !

    Zitat Zitat von rebenqueen Beitrag anzeigen
    aber so bleibt uns nur durchhalten und hoffen , dass es bald ein " biologisches " ende hat . :-)
    Eigentlich schlimm, so ein Statement.
    Du scheinst wirklich verzweifelt.

    Trotz Deiner Postings habe ich keine genaue Vorstellung davon, was tatsächlich passiert ist bzw. was laufend geschieht.

    Ich wünsche Dir aber alles Gute beim Durchhalten.

  2. #42

    Registriert seit
    23.09.2005
    Beiträge
    3.214

    AW: schwiegereltern im haus und die nerven liegen blank !

    Zitat Zitat von rebenqueen Beitrag anzeigen
    hallo wolkentier ! wir müssen hier wohnen bleiben , weil wir einen landwirtschaftlichen betrieb haben und mein mann der hoferbe ist . meine schwiegereltern haben wohnrecht auf lebenszeit und werden sicher nicht freiwillig hier wegziehen . sonst wären wir schon längst über alle berge ......

    Zitat Zitat von rebenqueen Beitrag anzeigen
    aber so bleibt uns nur durchhalten und hoffen , dass es bald ein " biologisches " ende hat . :-)

    Tut mir leid, ich finde das ziemlich unverfroren, auch wenn es solche Konstellationen sicherlich zahllose Male gibt.

    Da will geerbt werden bzw. dass geerbt wird, wird mit aller Selbstverständlichkeit beansprucht und man steht dann nur noch vor dem Problem, dass man die Schwiegereltern nicht einfach verjagen kann: "die werden sicher nicht freiwillig hier wegziehen" schreibst du. Wieso auch. Es ist ihr Zuhause, das sie sich aufgebaut haben.

    Wovon soll denn das Altersheim bezahlt werden für die beiden, wenn sie mal pflegebedürftig werden? Würde das nicht Euer Erbe gefährden, wenn das finanziert werden müsste?

    Unter solchen Bedingungen werden dann alte Menschen oft zuhause gelassen und massiv vernachlässigt, wenn nicht misshandelt. Bei diesen Wuttiraden, die du hier loslässt, scheint mir das schon fast vorprogrammiert.

    Da gerät doch was aus der Spur: Früher haben viele Haus- und Hoferben in Kauf genommen bzw. es als selbstverständliche Pflicht akzeptiert, auch den biestigen Vater, die biestige Mutter bis ans Lebensende anständig zu versorgen.

  3. #43
    Avatar von Quidam
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    8.803

    AW: schwiegereltern im haus und die nerven liegen blank !

    Das Vertrackte an einer solchen Konstellation ist, dass auf beiden Seiten die Fronten so verhärtet sind, so viele unangenehme Erinnerungen bestehen, dass jede Situation, die unbefriedigend beendet wird, nur eine Bestätigung des schon lange getroffenen Urteils sind. Dass man schon gar nicht mehr auf Argumente eingehen kann und sogar kleinste Zeichen einer Besserung mit dem Gedanken betrachtet werden, mal warten, wie lange das hält.
    Und dann werden - manchmal vermeintliche - als erneute Übergriffe empfundenen Bemerkungen oder Taten hochgespielt. Und wieder hat sich die negative Voraussage selbstverwirklichend bestätigt.

    Deshalb denke ich, dass nur eine Person von aussen hier helfen könnte.
    Dass einfach einmal zwei, drei Situationen herausgegriffen werden, die zeigen, wo es falsch lief.

    Warum deine Schwiegereltern sich so verhalten, hat das mal jemand herauszufinden versucht? Es muss doch einen Grund haben, einfach Bosheit glaube ich nicht, auch hinter dieser steckt meist ein - manchmal irrationaler - Grund. Wenn man den gefunden hat, wird es auch meistens besser.

    Dass man jemandem den - zu angemessener Zeit aber bitte bald - Tod wünscht, ist ein Zeichen höchster Verzweiflung, die an den eigenen Nerven zerrt, das Bewusstsein, etwas zu denken, was sich nicht gehört. Und ich weiss, dass dieses Denken in vielen Familien besteht, die einen alten, kranken, seltsamen, schwierigen aber geliebten Menschen pflegen. Wie viel mehr dann, wenn auch noch diese Menschen die letzten Jahre sich so gar nicht liebenswert zeigten.
    Und noch eines, rebenqueen wünscht ihnen nicht den Tod. Sie trifft ein Statement, dass dieser in absehbarer Zeit aus Alters- und Krankheitsgründen sehr bald eintreten wird. Und dass eine lange Zeit, in der gepflegt werden müsste, vorausgehen wird. Und pflegen wird sie die Schwiegereltern nicht.
    Hier gleich ein Szenario von misshandelten alten Menschen auszubreiten ist sehr unfair und auch übergriffig. Denn egal, wie indifferent es formuliert wurde, DAS ist eine subtile Art, ihr zu sagen, dass man sie für ein Dreckschwein hält - ich würde mich dagegen sehr verwehren - und in den Raum zu stellen, wenn sie dann wirklich die alten Leute pflegen sollte, man ein waches Auge darauf halten muss, dass sie nicht ein wenig nachhilft. Das ist Rufmord.
    xxxxx
    Ich hatte den allerschönsten Tag.
    Chinesisches Sprichwort

    xxxxxx

  4. #44
    Avatar von Wolkentier
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    10.000

    AW: schwiegereltern im haus und die nerven liegen blank !

    Zitat Zitat von Abendstille Beitrag anzeigen
    Unter solchen Bedingungen werden dann alte Menschen oft zuhause gelassen und massiv vernachlässigt, wenn nicht misshandelt. Bei diesen Wuttiraden, die du hier loslässt, scheint mir das schon fast vorprogrammiert.

    Da gerät doch was aus der Spur: Früher haben viele Haus- und Hoferben in Kauf genommen bzw. es als selbstverständliche Pflicht akzeptiert, auch den biestigen Vater, die biestige Mutter bis ans Lebensende anständig zu versorgen.
    Ich wage zu behaupten, dass es auch "früher" in solchen Situationen Vernachlässigungen oder das krasse Gegenteil von "anständigem Versorgen" gegeben hat.
    Warum glaubst Du, dass die Menschen früher per se besser oder anders gewesen sind?
    Man war nur nicht so öffentlich, gerade im ländlichen Bereich wurde (und wird heute noch) viel "unter sich" ausgemacht und für sich behalten.
    Das ist alles.

    Im Übrigen finde ich das Szenario im Zusammenhang mit der von der TE geschilderten Situation auch grenzwertig.
    Sie wünscht sich ja eine friedliche Lösung, weiß nur nicht wie das funktionieren sollte, wenn beide Parteien dort wohnen bleiben.
    .
    .

    Kopf hoch - sieht einfach besser aus!

  5. #45
    Moderation Avatar von Simplemind66
    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    9.095

    AW: schwiegereltern im haus und die nerven liegen blank !

    Da will geerbt werden bzw. dass geerbt wird, wird mit aller Selbstverständlichkeit beansprucht und man steht dann nur noch vor dem Problem, dass man die Schwiegereltern nicht einfach verjagen kann: "die werden sicher nicht freiwillig hier wegziehen" schreibst du. Wieso auch. Es ist ihr Zuhause, das sie sich aufgebaut haben.
    Welches auch sie geerbt haben....

    Wenn die eigene Existenz daran hängt, dann sagt sich das als Nichtbetroffener ganz easy: dann geh doch.

    Mein Bruder hat sich nach jahrelangen Schikanen endlich lösen können. Er ist mit rund 50.000DM Verlust und dem Wissen, das es den Eltern nur um Kohle geht.

    Das wars dann mit Familie.
    simplemind
    _____________________________________

    Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte
    George Bernhard Shaw

  6. #46
    rebenqueen
    gelöscht

    AW: schwiegereltern im haus und die nerven liegen blank !

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Eigentlich schlimm, so ein Statement.
    Du scheinst wirklich verzweifelt.

    Trotz Deiner Postings habe ich keine genaue Vorstellung davon, was tatsächlich passiert ist bzw. was laufend geschieht.

    Ich wünsche Dir aber alles Gute beim Durchhalten.
    hallo schafwolle, verzweifelt sind wir sicher und auch verbittert. WIR haben in den letzten jahren einen haufen geld in diesen hof gesteckt , was wir bei einem eventuellen verkauf ( incl. wohnrecht auf lebenszeit der schwiegereltern ) niemals zurück bekämen . es steckt natürlich auch viel eigenleistung, schweiss und zeit mit drinn . wir erwarten von keinem aussenstehenden , der solch einen mit den jahren immer schlimmer gewordenen terror nie erlebt hat , dass er uns versteht . wir müssen halt die situation aushalten .....

  7. #47
    rebenqueen
    gelöscht

    AW: schwiegereltern im haus und die nerven liegen blank !

    Zitat Zitat von Simplemind66 Beitrag anzeigen
    Welches auch sie geerbt haben....

    Wenn die eigene Existenz daran hängt, dann sagt sich das als Nichtbetroffener ganz easy: dann geh doch.

    Mein Bruder hat sich nach jahrelangen Schikanen endlich lösen können. Er ist mit rund 50.000DM Verlust und dem Wissen, das es den Eltern nur um Kohle geht.

    Das wars dann mit Familie.
    hallo simplemind , danke für dein verständnis !!! bei uns würden sicher nicht " bloss " 50.000 euro verlust dranhängen , sondern sehr viel mehr !!! danke , dass du es vertsehst und nicht uns als " die bösen " hinstellst . bei derartigen mobbing-fällen, wie bei uns , ist ja ganz viel neid, eifersucht ( frau hat sohn geheiratet , schliiiiiimm ) und bosshaftigkeit im spiel . mit normalen argumenten und " in's gewissen reden " kommt man da nicht weit . also bleibt nur noch , sich aus dem weg zu gehen .

  8. #48
    rebenqueen
    gelöscht

    AW: schwiegereltern im haus und die nerven liegen blank !

    Zitat Zitat von Abendstille Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, ich finde das ziemlich unverfroren, auch wenn es solche Konstellationen sicherlich zahllose Male gibt.

    Da will geerbt werden bzw. dass geerbt wird, wird mit aller Selbstverständlichkeit beansprucht und man steht dann nur noch vor dem Problem, dass man die Schwiegereltern nicht einfach verjagen kann: "die werden sicher nicht freiwillig hier wegziehen" schreibst du. Wieso auch. Es ist ihr Zuhause, das sie sich aufgebaut haben.

    Wovon soll denn das Altersheim bezahlt werden für die beiden, wenn sie mal pflegebedürftig werden? Würde das nicht Euer Erbe gefährden, wenn das finanziert werden müsste?

    Unter solchen Bedingungen werden dann alte Menschen oft zuhause gelassen und massiv vernachlässigt, wenn nicht misshandelt. Bei diesen Wuttiraden, die du hier loslässt, scheint mir das schon fast vorprogrammiert.

    Da gerät doch was aus der Spur: Früher haben viele Haus- und Hoferben in Kauf genommen bzw. es als selbstverständliche Pflicht akzeptiert, auch den biestigen Vater, die biestige Mutter bis ans Lebensende anständig zu versorgen.

    liiiiebe " abendstille " , eins mal vorneweg : wir sind sicher nicht " unverfroren " oder sowas . wie ich schon geschrieben habe , haben WIR eine menge geld in diesen sehr marode übernommenen hof gesteckt ! wir sind keine erbschleicher , sicher nicht ! ich habe meine schwiegereltern jahrelang immer betüdelt , versorgt , habe sie überallhin gefahren ( arzt-termine ...) , bin für sie oder mit ihnen 2 x wöchentlich einkaufen gefahren , habe für sie geputzt , gemacht und getan ! die haben im gegenzug noch NIE was für mich gemacht ; ausser , hinter meinem rücken oder direkt in mein gesicht gelästert , gift verspritzt , lügen im dorf erzählt etc. ! wir müssen sicher nichts von denen erben ; das , was wir uns hier geschaffen haben , ist zum größten teil von uns selbst finanziert worden . abreissen und neu bauen wäre billiger gewesen ! wenn man alles für seine schwiegereltern gemacht hat und als dank nur hohn , spott und die gemeinsten bossheiten kassiert , verliert man irgendwann die motivation und die lust am helfen . ohne unsere komplett-sanierung des hofes könnten meine schwiegereltern in diesem haus gar nicht mehr leben , weil es so runtergekommen und marode war , als wir es übernommen haben !!!!!! danach fragt aber komischerweise keiner ! wenn die schwiegers mal wirklich pflegebedürftig werden , gibt es ja da noch einen ambulanten pflegedienst und ähnliches . wenn sie mal so pflegebedürftig werden, dass sie in ein pflegeheim müssen, werden wir eh mit zur kasse gebeten ; das wissen wir . sieh' das also mal bitte nicht so falsch , wie du es kommentiert hast . du hast so eine situation offensichtlich noch nie selbst erlebt , sonst würdest du nicht so " blauäugig " darauf reagieren .

  9. #49
    rebenqueen
    gelöscht

    AW: schwiegereltern im haus und die nerven liegen blank !

    Zitat Zitat von Quidam Beitrag anzeigen
    Das Vertrackte an einer solchen Konstellation ist, dass auf beiden Seiten die Fronten so verhärtet sind, so viele unangenehme Erinnerungen bestehen, dass jede Situation, die unbefriedigend beendet wird, nur eine Bestätigung des schon lange getroffenen Urteils sind. Dass man schon gar nicht mehr auf Argumente eingehen kann und sogar kleinste Zeichen einer Besserung mit dem Gedanken betrachtet werden, mal warten, wie lange das hält.
    Und dann werden - manchmal vermeintliche - als erneute Übergriffe empfundenen Bemerkungen oder Taten hochgespielt. Und wieder hat sich die negative Voraussage selbstverwirklichend bestätigt.

    Deshalb denke ich, dass nur eine Person von aussen hier helfen könnte.
    Dass einfach einmal zwei, drei Situationen herausgegriffen werden, die zeigen, wo es falsch lief.

    Warum deine Schwiegereltern sich so verhalten, hat das mal jemand herauszufinden versucht? Es muss doch einen Grund haben, einfach Bosheit glaube ich nicht, auch hinter dieser steckt meist ein - manchmal irrationaler - Grund. Wenn man den gefunden hat, wird es auch meistens besser.

    Dass man jemandem den - zu angemessener Zeit aber bitte bald - Tod wünscht, ist ein Zeichen höchster Verzweiflung, die an den eigenen Nerven zerrt, das Bewusstsein, etwas zu denken, was sich nicht gehört. Und ich weiss, dass dieses Denken in vielen Familien besteht, die einen alten, kranken, seltsamen, schwierigen aber geliebten Menschen pflegen. Wie viel mehr dann, wenn auch noch diese Menschen die letzten Jahre sich so gar nicht liebenswert zeigten.
    Und noch eines, rebenqueen wünscht ihnen nicht den Tod. Sie trifft ein Statement, dass dieser in absehbarer Zeit aus Alters- und Krankheitsgründen sehr bald eintreten wird. Und dass eine lange Zeit, in der gepflegt werden müsste, vorausgehen wird. Und pflegen wird sie die Schwiegereltern nicht.
    Hier gleich ein Szenario von misshandelten alten Menschen auszubreiten ist sehr unfair und auch übergriffig. Denn egal, wie indifferent es formuliert wurde, DAS ist eine subtile Art, ihr zu sagen, dass man sie für ein Dreckschwein hält - ich würde mich dagegen sehr verwehren - und in den Raum zu stellen, wenn sie dann wirklich die alten Leute pflegen sollte, man ein waches Auge darauf halten muss, dass sie nicht ein wenig nachhilft. Das ist Rufmord.


    hallo quidam , danke für deinen beitrag . natürlich wünsche ich meinen schwiegereltern nicht den tod ! eine biologische lösung ( die jeder von uns mal erfährt ) wäre kein nachteil . vernachlässigt wird hier sicher niemand . es gibt ja noch andere , nicht im haus lebende familienmitglieder , die meinen schwiegers gelegentlich helfen . solche " angriffe " , wie von " abendstille " ( falscher nick ? ) prallen an mir ab, weil sie unqualifiziert und lächerlich sind . hier kann wirklich nur mitreden, wer ähnliches mal SELBST erfahren hat ; alles andere ist theorie und oft auch leider realitätsfremd .

  10. #50
    Moderation Avatar von Islabonita
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    7.754

    AW: schwiegereltern im haus und die nerven liegen blank !

    Zitat Zitat von rebenqueen Beitrag anzeigen
    aber hast du schonmal mobbing bzw. täglichen psychoterror mit so verknöcherten bauern mitgemacht ? dann wüßtest du nämlich, dass dich auch die höchsten mauern davor nicht schützen können ! umziehen ? gib mir das geld für einen neuen hof nebst brennerei , weiden , stallungen etc. und wir ziehen um !
    Nein, habe ich nicht, weil ich mich in so eine Situation nicht dauerhaft begeben würde. Ich habe das allerdings mit meiner eigenen Mutter eine zeitlang erlebt, also weiß ich zumindest ein klein wenig, wie sich das anfühlt.

    Ich glaube Dir ganz bestimmt, dass die Situation sch.... ist und dass die Schwiegereltern schwer zu ertragen sind. Aber Du leugnest vollständig Deinen/Euren Eigenanteil an der Situation. Denn Dein Mann und Du, Ihr habt Euch bewusst dafür entschieden. Und da sie schon - wie Du schriebst - die erste Frau weggeekelt haben, haben sie sich wohl auch nicht plötzlich von sanften Lämmchen in zickige Alte verwandelt. Ich halte einfach nichts von Jammern und zuschieben von Verantwortungen an bestimmten Situationen an die Anderen, ohne dass man auch das eigene Handeln und die Konsequenzen hinterfragt.
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
    Alexander von Humboldt

+ Antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •