+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    316

    borderline-partnerin vom ex gefährlich für meine tochter?

    liebe bri-com-user,
    erst einmal:frohe weihnachten.
    ich hoffe, ich bin in diesem forum richtig-ansonsten gern verschieben-danke.

    meine tochter (9) ist alle 14 tage ein WE bei ihrem papa. läuft allet gut, prima, termine und absprachen florieren, ich würd mal sagen:allet korrekt.

    nun aber mein thema: mein ex hat seit ca. 3 jahren wieder eine freundin, mit der meine tochter auch relativ gut klarkommt. er und ich sind seit 8 jahren getrennt, von daher ist es für sie normales leben.

    nun hat-mir bekannt seit ca. 1,5 jahren-seine freundin eine hochgradige psychische erkrankung, ist auch arbeitsunfähig seitdem.
    sie war jüngst zur psychosomatischen reha, hat im rahmen dessen einen-wie er sagte-suizid versucht, mit dem messer an den armen rumgeschnippelt. ich glaube eher an eine borderline symptomatik oder persönlichkeitsstörung.
    und da setzt eben mein problem an: wie weit ist meine tochter durch ihr verhalten gefährdet? ich weiß da keine einzelheiten, ex hält mit mit sowas hinterm berg.
    ich kriegte diese info nur kurz zwischen tür und angel. ex ist ein sehr kontrollierter mensch, wir haben über den austausch organisatorischer-erzieherischer dinge keinerlei privatkontakt.daher schwierig, ihm damit im gespräch zu kommen.
    ich weiß, ex läßt die beiden nie allein, wenn tochter am WE da ist, die ursachen und gründe KÖNNEN aber auch daran liegen, das er möglichst viel zeit mit beiden verbringen möchte. sie hat einmal in meiner wohnung auf tochter aufgepaßt, als ex und ich einen gemeinsamen termin hatten.

    ich hoffe sehr, das es jemanden unter euch gibt, der erfahrung mit dieser erkrankung hat, und dazu was sagen kann.
    vielen dank dafür schon mal

  2. #2
    tomirke
    gelöscht

    AW: borderline-partnerin vom ex gefährlich für meine tochter?

    Zitat Zitat von fraueastwood Beitrag anzeigen
    ich hoffe sehr, das es jemanden unter euch gibt, der erfahrung mit dieser erkrankung hat, und dazu was sagen kann.
    vielen dank dafür schon mal
    Frohes Fest erst mal!

    Entschuldige, aber du weisst doch gar nicht um welche Erkrankung es sich konkret handelt - du glaubst es sei borderline oder eine Persönlichkeitsstörung.

    Ich verstehe ja die Sorge um das Kind, aber dein Ex ist mit dieser Frau seit drei Jahren zusammen, er kennt sie also. Das er mit dir nicht ueber ihre Erkrankung spricht finde ich gut - denn ganz ehrlich, das geht dich nichts an. Die Frage ist lediglich: meinst du dein Ex ist verantwortungsbewusst genug? Vertraust du ihm mit deiner Tochter?

    Wenn dich das Thema sehr beschaeftigt wuerde ich den Ex noch mal drauf ansprechen - aber nicht mit dem Ansatzpunkt, welche Probleme seine Freundin hat, sondern mit dem Ansatz, dass du dir Sorgen um die Tochter machst und wissen möchtest, dass das Kind geschuetzt ist.

  3. #3

    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    316

    AW: borderline-partnerin vom ex gefährlich für meine tochter?

    hallo tomirke,
    ich war seinerzeit selber mit einem borderliner verheiratet, würde es mir kein zweites mal antun.......aber das wäre nochmal wieder ein extra thema.
    aber von daher weiß ich um die auswüchse dieser krankheit.

    mein ex ist schon verantwortungsbewußt, es ist auch ne konkrete entlastung für mich, tochter geht meistens ganz gerne dorthin. never stop a running systemaber kann er mir für die "unversehrtheit" garantieren?

    um mir in die richtung ein gespräch mit ihm zu sparen, wollte ich gern erstmal hier fragen, ob jemand eben erfahrung mit kindern bei dieser art psychokrankheit hat.
    leute aus meinem freundeskreis würden ihre tochter da AUF GAR KEIN FALL mehr hinlassen- ich bin ja eher bei bereits geschriebener meinung.

  4. #4
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    54.645

    AW: borderline-partnerin vom ex gefährlich für meine tochter?

    Zitat Zitat von fraueastwood Beitrag anzeigen
    aber kann er mir für die "unversehrtheit" garantieren?



    um mir in die richtung ein gespräch mit ihm zu sparen,.

    kann er nicht. wenn er das zusagen würde- müsste er auch in der lage sien übers wasser zu laufen. jeder mensch kann "sich seltsam verhalten" wenn man/frau ihn/sie reizt.

    um dir ein gespräch zu sparen- sorry, dass kann dir niemand ersparen.

    frage ihn und äussere deine bedenken. auch aufgrund deiner eigenen erfahrungen. und dann wirst du schon weisswerden, was masse ist.

    was kann im schlimmsten fall passieren?

    dass er dich ob deiner schlussfolgerungen anmotzt. dann kannst du mit deinen erfahrungen kontern.

    und nein, was sie genau hat- geht dich nichts an.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  5. #5
    Freyya
    gelöscht

    AW: borderline-partnerin vom ex gefährlich für meine tochter?

    Normalerweise, so wie ich es verstanden habe, und auch selbst als Alleinerziehende erlebt habe, ist dein Ex immer dabei, wenn deine Tochter mit seiner Freundin zusammentrifft, was also kann passieren, wenn er sonst immer ein verantwortungsvoller Vater war/ist?

    Borderline, was denkst du, in wiefern kann sie deiner Tochter gefährlich werden?

    Rede mit ihm, teile ihm deine Bedenken und Ängste mit, das finde ich wichtig, es ist auch seine Tochter, er wird selbst alles dafür tun, damit sie generell keinen Schaden erleidet.

  6. #6
    tomirke
    gelöscht

    AW: borderline-partnerin vom ex gefährlich für meine tochter?

    Zitat Zitat von fraueastwood Beitrag anzeigen
    hallo tomirke,
    ich war seinerzeit selber mit einem borderliner verheiratet, würde es mir kein zweites mal antun.......aber das wäre nochmal wieder ein extra thema.
    aber von daher weiß ich um die auswüchse dieser krankheit.
    Aber du weisst ja hier gar nicht, ob es borderline ist!!!

    Du glaubst es, du tippst darauf, alles was du weisst ist das die Frau arbeitsunfaehig ist wegen einer psychischen Erkrankung. Ehrlich, ich wuerde da mal die Kirche im Dorf lassen. Und mit dem Ex reden, wenn du - obwohl du ihm vertraust, obwohl er immer dabei ist, wenn deine Tochter da ist - dir Sorgen machst.

  7. #7

    Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    841

    AW: borderline-partnerin vom ex gefährlich für meine tochter?

    Hallo,

    also ich wäre auch vorsichtig mit Ferndiagnosen und würde die Sorgen dem früheren Partner mitteilen. Wenn Du ein offenes Verhältnis zu Deiner Tochter hast, dann würde sie Dir das sicherlich sagen, wenn sie sich dort nicht wohlfühlt oder mit der neuen Partnerin Schwierigkeiten hat.

    Aus einem Selbstmordversuch würde ich nicht schliessen, dass die neue Partnerin für deine Tochter gefährlich werden könnte.

    Lieben Gruß

    Evelyn
    Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte sein
    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten sein
    Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheiten
    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter
    Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal

  8. #8

    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    1.298

    AW: borderline-partnerin vom ex gefährlich für meine tochter?

    Wenn es tatsaechlich Borderline ist, nehme ich an, dass es fuer deine Tochter nicht gefaehrlich ist. Borderliner gehen im allgemeinen eher an Leute, die ihnen emotional sehr nahe stehen. Und dann auch eher psychisch als physisch. Nach aussen versuchen sie, sich zusammenzureissen. D.h. fuer Deinen Ex wird es mitunter unangenehm (Psychoterror) oder aber fuer andere enge Freunde oder Familie.
    Schlimmstenfalls benimmt sie sich im Beisein Deiner Tochter daneben und macht Stress, was dazu fuehren wird, dass Deine Tochter dort nicht mehr hinwill... Das wird sie dann schon aeussern, wenn es denn soweit kommt.

    Aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie deiner Tochter etwas antut, ist doch eher gering (ausschliessen kann man es bei keinem, dass er ploetzlich durchdreht).

  9. #9

    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    316

    AW: borderline-partnerin vom ex gefährlich für meine tochter?

    Zitat Zitat von Evelyn09 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also ich wäre auch vorsichtig mit Ferndiagnosen und würde die Sorgen dem früheren Partner mitteilen. Wenn Du ein offenes Verhältnis zu Deiner Tochter hast, dann würde sie Dir das sicherlich sagen, wenn sie sich dort nicht wohlfühlt oder mit der neuen Partnerin Schwierigkeiten hat.

    Aus einem Selbstmordversuch würde ich nicht schliessen, dass die neue Partnerin für deine Tochter gefährlich werden könnte.

    Lieben Gruß

    Evelyn
    ich habe mich mit einer psychotherapeutin unterhalten, die einen sg tip für mich hat:
    unbedingt tochter sensibilisieren, aber nicht erschrecken. weiterhin ein offenes ohr haben und gelegentlich mal die besuche hinterfragen.
    natürlich nich im sinne von "ausfragen, kreuzverhör" oder ähnliches.

    sie meint, rumschneiden muß nicht zwangsläufig borderline bedeuten, aber das die frau wohl unter enormen druck steht.
    ex hat mir heut die frohe botschaft überreicht, das tochter silvester da hin kann.
    dann geh ich feiern

  10. #10

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    868

    AW: borderline-partnerin vom ex gefährlich für meine tochter?

    Hallo fraueatswood,

    deine Sorge, um das Wohl deiner Tochter ist sicher berechtigt und die Situation nicht einfach.

    Mein Eindruck ist, dass du verantwortungsvoll und doch irgendwie besonnen mit dem neuen Wissen, über die psychische Verfassung der Freundin deines Exmannes umgegehst.
    Auch, dass du dir hier zusätzlich Unterstützung suchst, zeigt, dass du in dieser Sache nicht nur gut für dein Kind, sondern auch für dich sorgen möchtest und es doch auch kannst oder? :)

    Ähnlich, wie meine VorschreiberInnen halte ich das Suchen von Ferndiagnose, gerade von Laien für wenig sinnstiftend.
    Wie du beschreibst, hat sich die Frau in Therapie begeben und scheint sich ihrer Situation bewusst.
    Auch die Tatsache, dass dein Ex euer Kind mit ihr nicht allein lässt, zeigt von guter väterlcher Sorge und Verantwortungssinn.
    Kannst du darauf vertrauen oder was bräuchtest du, um dieses zu können?

    Ein wichtiger Indikator wäre doch deine Tochter selbst, sie ist ja schon 9 J. alt und wird dir sicher spiegeln, wenn irgendwas nicht stimmen sollte, sie irgend etwas merkwürdig empfände, sie in Gewissenskonflikte kommen sollte.
    Würde sie dir so etwas anvertrauen und was wäre dann anders, woran würdest du dieses merken?

    Was spräche gegen die Idee mit deinem Expartner dein Anliegen zu teilen?

    Aus meiner Erfahrung, im Umgang mit Menschen, die eine Persönlichkeitsstörung oder Borderline haben (sollte es sich hier überhaupt darum handeln), wäre es für ein Kind nur dann stark belastened, wenn diese die Hauptbezugsperson ist und das Kind wenig Möglichkeiten hat mit den ausgesendeten Ambivalenzen umzugehen.
    Da dieses in deinem Fall nicht so ist, halte ich eine direkte Gefährdung für eher nicht gegeben.
    Ich denke, du kannst da auch deiner Tochter vertrauen. Kinder zeigen dieses, wenn Kinder klein sind, zwar nicht mit Worten, sondern im Verhalten. Da deine Tochter schon neun ist, wird sie etwas formulieren, wie "die war da aber komisch, als ich das sagte oder dieses gemacht habe".

    Ich denke, aufmerksam zu sein, wie sich deine Tochter nach den Wochenenden, die sei beim Vater und Lebensgefährtin verbracht hat, äußert, wie sie sich verhält. Und sie unterstützen, sollte sie in Gewissenskonflikte kommen.

    Hoffentlich konnte,n wir, ich dir ein bisschen weiterhelfen.

    Dir, alles Gute und

    lieben Gruß
    Kekole

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •