+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    32

    Gekündigt während der Probezeit

    Guten Morgen zusammen,

    ich habe mal eine Frage zum Thema Mobbing und Kündigung während der Probezeit.

    Bis Mitte diesen Jahres hatte ich immer nur Minijobs, den letzten bei einer Zahnärztin, die mich nach fast 11 Jahren entlassen hat weil meine Arbeit von eine Reinigngsfirma übernommen wurde.

    Also hab ich mich hingesetzt und einige Bewerbungen geschrieben und gleich die erste führte zu einem Bewerbungsgespräch, und ich habe den Job bekommen. Teilzeit im Einzelhandel aber befristet als Schwangerschaftsvertretung für ein Jahr.
    Mitte September hatte ich angefangen, muss aber dazu sagen, das ich im Einzelhandel keinerlei Erfahrungen hatte und die Firmenleitung aber trotzdem den Versuch wagen wollte.
    Es war natürlich alles neu und meine Freude an der Arbeit wuchs jeden Tag. Ich arbeite sehr gerne und ging auch jeden Morgen mit Freude zur Arbeit.
    Mit den beiden Kolleginnen kam ich einigermaßen aus, nur war es ihnen anscheinend zu viel mir Dinge, wie den Standort der am Abend eingetroffenen Ware zu zeigen, oder mir genauer zu sagen wie das denn überhaupt aussehen muss, (kleine Palette, Rollkontainer, grosse Palette) bzw wo es abgestellt wurde. Die Möglichkeiten waren vielfältig und so habe ich nun mal gefragt und bekam immer wieder zur Antwort ich müsse halt gucken wo es steht. So verbrachte ich viel Zeit im Lager auf der Suche nach der Ware.
    Ich habe immer so gut wie möglich meine Arbeit erledigt und war immer korrekt zu den Kolleginnen und freundlich zu den Kunden, zudem pünktlich und flexibel von den Arbeitszeiten. Aber so nach sechs Wochen wurde ich zum Chef bestellt und musste mich da zu diesen Dingen wie den Standort der Ware äussern und er unterstellte mir ich würde nur unproduktiv durch die Gegend laufen....nd wenn es nicht anders würde, dann müsste man sich trennen.

    Ich nahm mir das zu Herzen, vermied alle unnötigen Wege und hatte mich in eine neue Aufgabe auch sehr gut (meiner Meinung nach) eingearbeitet und bin mir 100% sicher die Kollegin die dort zuständig ist notfalls zu ersetzen.
    Am Samstag musste ich dann wieder zum Chef und ich habe meine Kündigung erhalten!!! Es wäre nicht besser geworden und es hätte keinen Sinn.

    Jetzt würde ich gerne wissen, ist eine mündliche Kündigung überhaupt rechtswirksam?

    Was muss ich jetzt unternehmen, ich bin dann ja nicht mehr krankenversichert.
    Wenn ich nicht sehr schnell was finde, muss ich ALG2 beantragen, was kommt da auf mich zu, lebe in einer sehr schwierigen Situation, zwar noch im sozusagen ehelichen Haus, aber im ehemaligen Kinderzimmer meiner Tochter, vom Nochehemann aber getrennt von Tisch und Bett.

    Ich hoffe sehr das ihr mir helfen könnt, bin grade völlig neben mir weil ich nicht weiß wie es weitergehen soll.

    Danke im voraus.
    Herzliche Grüsse vom Seestern

  2. #2

    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    654

    AW: Gekündigt während der Probezeit

    Das tut mir leid für Dich.

    Kündigungen müssen schriftlich sein, auch in der Probezeit. Aber das wird Dein Chef schon noch hinbekommen.
    Was steht denn in Deinem Vertrag über die Dauer der Probezeit und die Kündigungsfrist innerhalb der Probezeit?
    Wie lange läuft die Probezeit noch?
    Wenn nichts im Vertrag steht über eine Probezeit gibt es auch keine... wird schon mal übersehen.
    Wie viele Mitarbeiter (Köpfe) gibt es bei Deinem Arbeitgeber?

    Geh' umgehend zum Arbeitsamt und lass Dich als arbeitssuchend erfassen.

    Viel Glück bei der Suche.

    Chris

  3. #3

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    32

    AW: Gekündigt während der Probezeit

    Also erstmal lieben Dank für deine Antwort.
    Meine Probezeit ist am 16.12.2012 zu Ende und zu dem Termin bin ich auch gekündigt.
    Es steht alles im Vertrag, Dauer der Probezeit und Kündigungsfristen. Es ist ein sehr großes Einzelhandelsunternehmen.

    Ich muss erstmal warten bis ich die Kündigung schriftlich habe, dann muss ich zum Jobcenter weil ich auch Hartz 4 beantragen muss.
    Das war das was ich unbedingt verhindern wollte, denn ich will schon länger aus dieser unmöglichen Lebenssituation raus und wollte durch die Arbeit die Möglichkeit schaffen für mich selber zu sorgen.

    Was mich so sehr belastet ist, das sie mich total verunsichert haben mit ihrem Verhalten und ich vor jeder neuen Bewerbung nun wohl erstmal Angst habe.
    Herzliche Grüsse vom Seestern

  4. #4
    Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    6.325

    AW: Gekündigt während der Probezeit

    Das ist sehr schade und bei dem Unternehmen wohl nicht mehr zu reparieren.

    Bei der nächsten Stelle solltest du vielleicht in die Gespräche mit dem Vorgesetzen etwas aktiver hineingehen.
    Denn das Problem scheint ja tatsächlich die Einarbeitung durch das Unternehmen gewesen zu sein und die hättest du (nach dem was du schreibst) vermutlich aktiver einfordern müssen.

    Ich habe keine Ahnung wie eine solche Einarbeitung abläuft, aber sicher nicht so, dass du alles selbst herausfinden musst. Es muss eine vernünftige Einarbeitung stattfinden - du musst dir im Zweifel entsprechende Notizen machen.
    Und bei dem ersten Gespräch mit dem Chef hättest du darauf reagieren müssen und freundlich um eine gründlichere Einarbeitung bitten müssen. Nicht in dem du die Kolleginnen "verpetzt", sondern indem du auf die tatsächlichen Wissenslücken hinweist und das Gespräch suchst, wie das zu verbessern ist.


    Ob das dort geklappt hätte ist allerdings Kaffeesatzleserei.


    Die mündliche Kündigung ist nicht wirklichsam, aber ich denke, dass war nur das Personalgespräch, um dich auf die Kündigung vorzubereiten. Die schriftliche Kündigung wird vermutlich noch kommen - prüfe ob die Fristen eingehalten sind und dann musst du dich innerhalb von drei Tagen beim Arbeitsamt melden.

    Du kannst dich dort allerdings auch schon jetzt arbeitssuchend melden, umso schnelle klappt es vielleicht mit einem neuen Job.

    Die Krankenversicherung endet erst einen Monat nachdem du arbeitslos geworden bist, also ab 16.1.2013 musst du entweder einen neuen sozialversicherungspflichtigen Job haben oder bist wieder über das Arbeitsamt versichert.


    Lass dich nicht zu sehr von der ganzen Geschichte herunterziehen. Dass du vor ein paar Monate sehr schnell einen Job gefunden hast, spricht ja für deine Bewerbungsunterlagen und für dein Auftreten und deswegen lass dich nicht entmutigen, fange sofort wieder an Bewerbungen zu schreiben und an auf in den neuen Job .... der vielelicht noch viel besser ist, als der jetzige.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  5. #5

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    32

    AW: Gekündigt während der Probezeit

    Liebe Promethea71,

    vielen Dank für deine nette und Mut machende Antwort. Ich denke einfach das es an den Kolleginnen lag und deren Unkompetenz jemand branchenfremdes vernünftig einzuarbeiten. Ich bin immer der Meinung das derjenige der fragt auch interessiert ist an dem was er tut, nur wenn man tagein tagaus dann nörgelnde oder sogar schnippische Antworten von den Mitarbeiterinnen derselben Abteilung bekommt, dann verliert man irgendwann den Mut und den Glauben daran das man etwas kann. Ich bin mir auch sicher das es an meiner Genauigkeit lag, vielleicht hatten sie einfach auch nur selber Angst um ihren Arbeitsplatz weil ich sehr genau und ordentlich bin und sie das gemerkt haben.....aber auch diese Gedanken um das warum, was wäre wenn....zu müßig und nervenaufreibend um sich damit zu beschäftigen. Das muss ich abstellen und versuchen frohen Mutes in einem neuen und natürlich viiiiel besseren Job Fuss zu fassen!!!

    Eine Bewerbung hatte ich heute schon rausgeschickt, die nächsten beiden sind in der Mache. Also kann es nur voran gehen.

    Kündigungsschreiben kam heute per Post!
    Herzliche Grüsse vom Seestern

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •