+ Antworten
Seite 1 von 46 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 454
  1. #1

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    9.364

    Wohin führt uns die Gesinnungs- und Sprachpolizei?

    Ein interessanter Artikel aus dem universitäten Bereich: Bildung: An deutschen Unis werden Banalitaten skandalisiert - WELT

  2. #2

    Registriert seit
    26.10.2017
    Beiträge
    279

    AW: Wohin führt uns die Gesinnungs- und Sprachpolizei?

    Ja, das ist ein Trauerspiel! So ähnlich hatten wir das in Deutschland ja schon mal. Ausgerechnet diejenigen, die sich selbst für so wahnsinnig frei und tolerant halten, fordern Denkverbote. Zum Kotzen.

  3. #3

    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    6.190

    AW: Wohin führt uns die Gesinnungs- und Sprachpolizei?

    Wenn Toleranz zu Intoleranz führt ist es eigentlich paradox.
    flying is the art of falling to the ground without touching

  4. #4

    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    10.086

    AW: Wohin führt uns die Gesinnungs- und Sprachpolizei?

    Das ist immer das Problem mit solchen Artikeln.
    Niemand schaut sich die Einzelfälle an, keiner schaut mehr "tiefer".
    Jedermanns Vorurteile ( seien sie so rum oder so rum ) können bestätigt werden. Ein "Hurra" auf die "Artikel, die in 2 Minuten gelesen werden können" Scheint genau die Zeitspanne zu sein, in der sich Meinungen bilden.

    Und keiner will manipuliert sein
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  5. #5

    Registriert seit
    31.05.2017
    Beiträge
    1.340

    AW: Wohin führt uns die Gesinnungs- und Sprachpolizei?

    @Lilith.

  6. #6

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    9.364

    AW: Wohin führt uns die Gesinnungs- und Sprachpolizei?

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Das ist immer das Problem mit solchen Artikeln.
    Niemand schaut sich die Einzelfälle an, keiner schaut mehr "tiefer".
    Jedermanns Vorurteile ( seien sie so rum oder so rum ) können bestätigt werden. Ein "Hurra" auf die "Artikel, die in 2 Minuten gelesen werden können" Scheint genau die Zeitspanne zu sein, in der sich Meinungen bilden.

    Und keiner will manipuliert sein
    Ich lese da jetzt mal nicht raus, dass wir alle keine Ahnung haben und nur einen Zwei-Minuten-Artikel gelesen haben. Was also meinst du mit deinem Beitrag?

  7. #7
    Avatar von Dharma-
    Registriert seit
    04.08.2017
    Beiträge
    1.742

    AW: Wohin führt uns die Gesinnungs- und Sprachpolizei?

    Die Gleichstellung von Mann und Frau endet dann bei religiösen Roben? Kopftuch okay, Basecap ein nogo?

    Und ein gefundendes Fressen diese Lehrkraft öffentlich auf den Scheithaufen zu stellen. Wundert es da noch, dass niemand mehr Lehramt studieren möchte?
    Nur Prinzessin richtet ihre Krone -
    Königin zückt ihr Schwert!

  8. #8
    Avatar von Kistenkumpel
    Registriert seit
    02.07.2013
    Beiträge
    8.727

    AW: Wohin führt uns die Gesinnungs- und Sprachpolizei?

    Da werden verschiedenste Fälle in einen Topf geworfen, um mit dem Ergebnis einen Teufel an die Wand malen zu können.

    Frau Professor meinte, ihren Studierenden Vorschriften bezüglich ihrer Kopfbedeckungen machen zu können. Dies kann sie nach der gesetzlichen Lage an bayrischen Hochschulen nicht. Durch ihr Insistieren und den möglicherweise unangemessenen Ton hat sie sich ins Unrecht gesetzt.
    Insofern könnte man ihr Verhalten als Überscheitung ihrer Kompetenzen dienstrechtlich untersuchen und ahnden - muss man aber nicht. Die Uni sieht davon ab - gut so.

    Von ihr zu verlangen, sich öffentlich zu entschuldigen, nämlich im Rahmen der Veranstaltung, in der sich der Vorfall ereignet hat, finde ich angemessen.

    Mit Gesinnungs- und Sprachpolizei hat das auch nichts zu tun.
    Die Freiheit der Wissenschaft sehe ich davon ebenso wenig unangetastet wie die wissenschaftliche Reputation der Professorin.
    Geändert von Kistenkumpel (08.11.2017 um 13:12 Uhr)

  9. #9
    Avatar von signalgrau
    Registriert seit
    03.07.2016
    Beiträge
    34

    AW: Wohin führt uns die Gesinnungs- und Sprachpolizei?

    Der Springer-Verlag verfügt ja über eine hinlängliche Erfahrung bezüglich Frontstellung zur deutschen Studentenschaft abseits der falsch Verbundenen. Das sich die Bild Zeitung der extremen Mitte Sarrazin-Versteher Bolz als Gewährsmann erwählt passt um so mehr ins Bild.

  10. #10
    Avatar von Kistenkumpel
    Registriert seit
    02.07.2013
    Beiträge
    8.727

    AW: Wohin führt uns die Gesinnungs- und Sprachpolizei?

    Zitat Zitat von Dharma- Beitrag anzeigen
    Die Gleichstellung von Mann und Frau endet dann bei religiösen Roben? Kopftuch okay, Basecap ein nogo?
    Und ein gefundendes Fressen diese Lehrkraft öffentlich auf den Scheithaufen zu stellen. Wundert es da noch, dass niemand mehr Lehramt studieren möchte?

    Im Deinem Beitrag steht soviel Unzutreffendes, dass ich annehme, dass Du den Artikel nicht ordentlich gelesen hast.

    Das war es dann wohl, was Lilith10 meinte.

+ Antworten
Seite 1 von 46 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •