+ Antworten
Seite 1174 von 1178 ErsteErste ... 17467410741124116411721173117411751176 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.731 bis 11.740 von 11776
  1. #11731
    Avatar von Kistenkumpel
    Registriert seit
    02.07.2013
    Beiträge
    9.356

    AW: Das politische Gewicht der AfD

    Zitat Zitat von tuerkisblau Beitrag anzeigen
    ... die hat andere Ansichten als ich, die kann nur die AfD wählen
    Nö, eher:
    Die hat ein gestörtes Verhältnis zur freien Meinungsäußerung, wenn diese Meinung nicht ihrer eigenen entspricht - die könnte AfD-Sympathisantin sein.

    Es geht mir also mehr darum, dass ich es sehr befremdlich finde, dass Dich Boatengs Äusserung zu so drastischen Worten provoziert.
    Alles klar soweit?

  2. #11732
    Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    24.800

    AW: Das politische Gewicht der AfD

    Zitat Zitat von Kistenkumpel Beitrag anzeigen

    Pikant übrigens, dass es bei dem Parteitag in Niedersachsen um die Ab- bzw. Wiederwahl des Landesvorsitzenden Hampel geht.
    Der gilt Teilen seiner Landes-Partei als zu selbstherrlich ... hm, war da nicht was mit den Vorwürfen gegen "die Etablierten", die ja so selbstherrlich sind und an ihren Ämtern kleben?
    Aber nicht doch...
    Und hätte Deutschland das Flüchtlingschaos nicht, dann gäbs schon lange keine AfD mehr.
    Aber das Thema bleibt uns in allen Facetten erhalten und damit auch die Wählerschaft der AfD.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  3. #11733
    Avatar von DerJunge82
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    14.167

    AW: Das politische Gewicht der AfD

    Zitat Zitat von tuerkisblau Beitrag anzeigen
    Die Partei ist demokratisch gewählt worden, und ist bis zum Beweis des Gegenteils - allerdings durch den Verfassungsschutz - ähnlich zu behandeln wie andere demokratische Parteien auch.
    Die Frage der "Behandlung" hängt ja von der jeweiligen Perspektive ab. Im Großen und Ganzen wird die AfD nicht feindseliger behandelt als andere Parteien.
    Und dieser ewige Hinweis auf die demokratische Wahl einer Partei, ist so richtig wie sinnlos.

  4. #11734

    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    4.567

    AW: Das politische Gewicht der AfD

    Zitat Zitat von tuerkisblau Beitrag anzeigen
    Die Partei ist demokratisch gewählt worden, und ist bis zum Beweis des Gegenteils - allerdings durch den Verfassungsschutz - ähnlich zu behandeln wie andere demokratische Parteien auch.
    Der Verfassungschutz hat da gar nichts zu beweisen. Die Entscheidung, ob eine Partei demokratisch und verfassungsmässig ist, liegt beim Bundesverfassungsgericht.

    Die Bundeswahlkommission prüft nur Formalitäten und nicht den Inhalt oder Ziele der Parteien. Es kann ja sein, dass die AfD demokratisch gewählt wurde. Nur bedeutet das überhaupt nichts, schließlich konnte man die MLPD genauso wählen.
    ❄️ 🌨 winter is coming 🌨 ❄️

  5. #11735

    Registriert seit
    31.05.2017
    Beiträge
    1.688

    AW: Das politische Gewicht der AfD

    Zitat Zitat von tuerkisblau Beitrag anzeigen
    Mal sehen, wie die AfD sich schläft wenn inhaltliche Politik gemacht wird. Hoffentlich ist der Rest des Bundestages dann schlau genug, sie inhaltlich anzugreifen.
    K. P. Boateng (nicht die Brüder verwechseln) hatte die AfD inhaltlich angegeriffen. Der ist Leidtragender des grasierenden und von der AfD befeuerten Rassismus.

  6. #11736

    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    6.623

    AW: Das politische Gewicht der AfD

    Wer würde sie verwechseln? Der eine war richtig gut und der andere war bei uns
    Wir reden vom selbsternannten "Prince von Berlin", der den "schillernden Auftritt und das Rampenlicht" sucht, dem Leidtragenden mit dem weißen Lamborghini, schon klar.

    Bundesliga: Die Boateng-Bruder - Riesentalente mit Rupel-Image
    flying is the art of falling to the ground without touching

  7. #11737

    Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    1.728

    AW: Das politische Gewicht der AfD

    An alle, die immer wieder behaupten die AfD würde niemanden ausschließen:

    AfD schliesst Abgeordneten Ludwig Flocken wegen Islam-Hetze aus

    sie tut es doch.
    Ergebnisoptimierung durch Erwartungsreduktion !

    Ein "Bauchgefühl" ist zu 90% nur eine Blähung, und was dabei rauskommt wissen wir ja.

  8. #11738
    Avatar von DerJunge82
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    14.167

    AW: Das politische Gewicht der AfD

    Zitat Zitat von KClO4 Beitrag anzeigen
    An alle, die immer wieder behaupten die AfD würde niemanden ausschließen:

    AfD schliesst Abgeordneten Ludwig Flocken wegen Islam-Hetze aus

    sie tut es doch.
    Na sowas, hab ich am Ende diese Partei völlig falsch eingeschätzt?

  9. #11739

    Registriert seit
    18.09.2017
    Beiträge
    651

    AW: Das politische Gewicht der AfD

    Zitat Zitat von DerJunge82 Beitrag anzeigen
    Na sowas, hab ich am Ende diese Partei völlig falsch eingeschätzt?
    das wurde ja nicht nur von Politik sondern auch den, normalerweise mehr oder weniger unabhängigen, medien so forciert.
    die angst zur zeit der Griechenland/eurozonenrettung war einfach zu gross als plötzlich eine Partei da war die nicht kollektiv alles durchgewunken und abgewinkt hat wie sowohl Regierung als auch Opposition (also alle Parteien) zu der zeit und stattdessen einen alternativen lösungsansatz angeboten hat.

    da viel allen nur ein die Partei zu diffamieren und die guten bürger so davon abzuhalten sie zu wählen. meine Vermutung ist das durch diese "nazi Diffamierung" zu luckes Zeiten überhaupt erst der rechte rand auf die Partei aufmerksam wurde und sich da neu gesammelt hat. nun nach absägung luckes und sogar petris besteht die Partei wohl zu 3-4% aus rechtem rand/rechtsradikaler. die anderen 6-7% sind grösstenteils CDU wähler, in manchen gebieten auch grösstenteils traditionelle SPD wähler (zb. ruhrgebiet)

  10. #11740
    Avatar von Kistenkumpel
    Registriert seit
    02.07.2013
    Beiträge
    9.356

    AW: Das politische Gewicht der AfD

    Zitat Zitat von DerJunge82 Beitrag anzeigen
    Na sowas, hab ich am Ende diese Partei völlig falsch eingeschätzt?
    Mag sein. Aber der aktuelle Ausschluss von Herrn Flocken dürfte auch dadurch erleichtert worden sein, dass er die AfD-Fraktion bereits vor fast 2 Jahren(!) verlassen hat und seitdem nur noch durch krudeste Polemik aufgefallen war.

    Das zweite Mitglied, dem in Hamburg die Parteimitgliedsrechte aberkannt wurden, war ehemals Mitglied der NPD, hätte nach AfD-Parteistatuten also gar nicht erst Mitglied werden dürfen.

    Dazu:
    ... Der Landesverband hatte ihm nach eigenen Angaben bereits 2014 die Mitgliedschaftsrechte entzogen. Jedoch habe das Landesschiedsgericht Hamburg im Mai 2014 entschieden, dass nur der Bundesvorstand diese Entscheidung hätte treffen dürfen, teilte der AfD-Landeschef mit.[b] Der damalige Bundesvorstand habe dies nicht weiter verfolgt. Laut Bundessatzung hätten aber auch Landesverbände diese Möglichkeit. ....[b]

    So ganz dringend scheint das Bedürrfnis der AfD also nicht zu sein, sich von extremistischen Parteimitgliedern zeitnah und konsequent zu trennen.
    Geändert von Kistenkumpel (18.01.2018 um 11:36 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •