+ Antworten
Seite 359 von 373 ErsteErste ... 259309349357358359360361369 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.581 bis 3.590 von 3730
  1. #3581
    Netzteil
    gelöscht

    AW: Kiews Staatsmacht und Demonstranten

    So, bei mir hat's jetzt den Schlag endlich getan. Wurde auch Zeit.
    Im Grunde braucht man nach dem - teilweise langwierigen - Sondieren der Terrains und den 3600 Beiträgen hier (*g*) nur noch 2 Videos zu sehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=qpw5qIZ7QeM
    und
    https://www.youtube.com/watch?v=g6_Yf2JC80I
    Ich weiß zwar nicht, wer "Jürgen und Birgit" sind, aber auf Youtube finden man unter diesem Stichpunkt gute Videos. Die passen für mich.

    Putin hatte sich mal in einer für seine Verhältnisse emotionalen Rede im deutschen Bundestag u.a. dahingehend geäußert, daß er
    a) keine monopolare Weltordnung möchte und
    b) er sich einen eurasischen Wirtschaftsraum von Lissabon bis Wladiwostok vorstellen kann
    Das vermag ich jetzt einzuordnen, und ich muß sagen: Man hätte als Deutscher da sehr genau hinhören und wesentlich wohlwollender prüfen sollen als eine sogenannte "TTIP"-Freihandelsschimäre, die als Vorstufe zur Umsetzung weiterer Pläne von Zbigniew Brzeziński dient.
    Auch Josef Foschepoth hatte ich bisher vermieden, ihn nur als weitere Unke eingestuft; dem ist mitnichten so.
    Egon Bahr, der sich in einem der Videos äußert, meinte, daß sich die Wahrheit nicht mehr lange unterdrücken läßt. Unter Merkel wird dieser noch immer im Dunkeln liegende Teil der 2+4-Verträge incl. Überwachungsbefugnisse sicher nicht mehr angegangen, und die Frage ist, ob es irgendein bundesdeutscher Kanzler überhaupt noch schaffen könnte, diese Regelungen (200 Geheimdienstfirmen, steuerbefreit, in Deutschland, und das auch noch rechtens) noch vor dem Zustandekommen des TTIP irgendwie aufzuheben.
    Also, weiter geht's mit TTIP, es muß ja schnell gehen, bevor auch die letzte Schlafmütze so wie ich endgültig aufwacht und kapiert, was Sache ist.
    Immerhin ist mit diesen Überlegungen, ach was, mit dieser GEWISSHEIT die Merkel nicht die Böse, der Putin nicht der Böse, und die USA entwickelt halt ihre Weltmachtstrategie in bemerkenswert konsequenter Art und Weise. Das kann man jetzt für gut oder schlecht finden. Die NATO-Strategen müßte man allerdings verklagen, tja.
    Wie sich die MSM vor diesen Karren spannen ließen und weiterhin lassen werden, das ist wirklich, wirklich bemerkenswert. Da muß eine Sorte von Schleimern und Blendern am Werke sein, die in geradezu idealer Weise mit den Persönlichkeitsgestörten aus Politik und Industrie kompatibel ist.
    In Putins Haut wollte ich wirklich nicht stecken.

    Jo Koi-Nobori, dann schauen wir mal, wie in Ungarn und den noch nicht "NATO-besetzten" Gebieten um RUS die nächste Sau durch's Dorf getrieben wird.

  2. #3582
    Netzteil
    gelöscht

    AW: Kiews Staatsmacht und Demonstranten

    Zitat Zitat von vox123 Beitrag anzeigen
    Abschussliste:

    Erdogan steht da auch [..] drauf auf der Liste.
    Und die Rousseff auch wiedermal? [..]

    Woanders las ich, daß die Herrschaften Orban, Rousseff, Erdogan und einige andere gut aufpassen sollten. Was sie essen und so, und auf Flugsicherheit. Nicht daß aus der Abschussliste nicht noch eine Absturzliste wird.
    Welche Liste? Kann man die in einem speziellen Netzwerk kaufen oder ist die öffentlich?

  3. #3583
    Avatar von populonia
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    15.959

    AW: Kiews Staatsmacht und Demonstranten

    Tumulte im Parlament wegen US-Finanzministerin
    Ist die Ukraine auf dem Weg der "neueste US-Staat" zu werden?
    Drei Minister sind keine gebürtigen Ukrainer ... Amerikanerin im Eilverfahren eingebürgert damit sie Finanzministerin werden kann....
    Auch der Wirtschaftsminister hat seine Wurzeln im Ausland...
    Die USA setzen die Minister ein wie Spielfiguren um ihre Macht auszuweiten. (Frau Merkel soll auch in den USA geboren sein.... - wehe dem , der.....)
    Aber sicher wieder alles Verschwörungstheorie ;-)

  4. #3584

    Registriert seit
    14.02.2003
    Beiträge
    2.567

    AW: Kiews Staatsmacht und Demonstranten

    Zitat Zitat von populonia Beitrag anzeigen
    Drei Minister sind keine gebürtigen Ukrainer ... Amerikanerin im Eilverfahren eingebürgert damit sie Finanzministerin werden kann....
    Also DAS fand ich jetzt in den letzten Tagen auch sehr bemerkenswert.
    Daß da diverse, auch dubiose, "Berater/Beratungsfirmen" unterwegs sind, konnte man sich ja denken.
    Aber daß die jetzt im Hoppladiehopp Verfahren auch gleich Minister werden - da wird einem schon schwindelig.

    lg lenita

  5. #3585
    Avatar von Libentia
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    14.755

    AW: Kiews Staatsmacht und Demonstranten

    Zitat Zitat von lenita Beitrag anzeigen
    Also DAS fand ich jetzt in den letzten Tagen auch sehr bemerkenswert.
    Daß da diverse, auch dubiose, "Berater/Beratungsfirmen" unterwegs sind, konnte man sich ja denken.
    Aber daß die jetzt im Hoppladiehopp Verfahren auch gleich Minister werden - da wird einem schon schwindelig.

    lg lenita
    Mich wundert vor allem die ausgewogenere Berichterstattung in den letzten Tagen auch von den etablierten Medien.

    Die Zeit bringt jetzt tatsächlich, und im gesamten Wortlaut:

    "Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!" (...)

    Mehr als 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien warnen in einem Aufruf eindringlich vor einem Krieg mit Russland und fordern eine neue Entspannungspolitik für Europa. Ihren Appell richten sie an die Bundesregierung, die Bundestagsabgeordneten und die Medien.

    Ukraine-Krise: "Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!" | ZEIT ONLINE

    Mal sehen, ob noch andere etablierte Medien nachziehen, ist erst 3 Std. alt.

    Den warnenden offenen Brief der ehemaligen US Geheimdienstler an Merkel hat's ja nahezu nirgends in den etablierten Medien zu lesen gegeben. Im Fokus fand ich ihn immerhin im Newsticker erwähnt, aber nicht den Wortlaut (in der "Deutsche Wirtschaftsnachrichten" und bei heise war der Wortlaut zu lesen, hier, wer nochmal nachlesen möchte:
    Offener Brief an Angela Merkel | Telepolis).
    Geändert von Libentia (05.12.2014 um 18:33 Uhr)

  6. #3586
    Avatar von populonia
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    15.959

    AW: Kiews Staatsmacht und Demonstranten

    Zitat Zitat von Libentia Beitrag anzeigen
    Mich wundert vor allem die ausgewogenere Berichterstattung in den letzten Tagen auch von den etablierten Medien.

    0000FF"]"Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!"[/COLOR] (...)

    Mehr als 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien warnen in einem Aufruf eindringlich vor einem Krieg mit Russland und fordern eine neue Entspannungspolitik für Europa. Ihren Appell richten sie an die Bundesregierung, die Bundestagsabgeordneten und die Medien.

    Den warnenden offenen Brief der ehemaligen US Geheimdienstler an Merkel hat's ja nahezu nirgends in den etablierten Medien zu lesen gegeben. Im Fokus fand ich ihn immerhin im Newsticker erwähnt, aber nicht den Wortlaut (in der "Deutsche Wirtschaftsnachrichten" und bei heise war der Wortlaut zu lesen, hier, wer nochmal nachlesen möchte:
    Offener Brief an Angela Merkel | Telepolis).
    Lesen wohl immer weniger Leute die geschönten bzw verfälschten Nachrichten ... Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten hingegen haben die ganze Zeit über wahrheitsgetreu berichtet, dort konnt man immer das lesen was vom großen Bruder überm Teich als "nicht opportun abgestempelt" worden war. Journalisten die selbst recherchierten und nicht das abschrieben was die amerikanische Presse "freigegeben bzw vorgegeben" hatte!
    Die Damen und Herren unserer "Regierung" verstricken sich immer mehr in ihren Lügen, treten uns, das Volk mit Füssen! Es wird immer klarer, dass man denen nicht trauen kann, allesamt haben sie den Amtseid geleistet .... Sie belügen uns - bleibt nur zu hoffen, dass sie uns mit den Lügen und Hetzkampagnen nicht ins Verderben eines neuen Weltkriegs führen.
    Früher war selbst die Zukunft besser(Karl Valentin)
    .
    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!" (Karl Valentin)

  7. #3587

    Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    5.852

    AW: Kiews Staatsmacht und Demonstranten

    Hier mal eine Meinung auf Deutsch von Ron Paul zur gestrigen Resolution :

    Ron Paul, aus Wikipedia, Zitat:
    Ronald Ernest „Ron“ Paul (* 20. August 1935 in Green Tree, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Arzt und Politiker. Er ist Mitglied der Republikanischen Partei und war zwischen 1976 und 2013 (mit Unterbrechungen) Abgeordneter im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. Paul war bei der US-Präsidentschaftswahl 1988 Kandidat der Libertarian Party und war ein Bewerber um die republikanische Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl 2008 und 2012.

    Seine Meinung zur Resolution habe ich in Deutsch hier gefunden, bitte diese Internetseite...wie jede Seite... kritisch betrachten:
    Unverantwortlich: US-Kongress

    Ron Paul meint, Zitat vom Anfang des Berichts:

    Heute hat das US-Repräsentantenhaus etwas verabschiedet, was ich für das schlimmste Stück Gesetzgebung aller Zeiten halte.

    Resolution 758 wurde angekündigt als eine Resolution, die “das Handeln der Russischen Föderation unter Präsident Wladimir Putin aufs Schärfste verurteilt, da sie eine Aggressionspolitik gegen angrenzende Staaten mit dem Ziel der politischen und wirtschaftlichen Dominanz“ verfolge.

    In Wahrheit besteht der Gesetzentwurf aus 16 Seiten Kriegspropaganda, die selbst die Neokonservativen hätte blass werden lassen sollen, wenn sie denn zu so etwas fähig wären.


    ***

    Also stimmt es vielleicht doch! Die USA wollen Krieg haben...wiedermal!

  8. #3588

    Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    5.852

    AW: Kiews Staatsmacht und Demonstranten

    Ergänzung von mir zu #3587:

    Die Resoution der USA strotzt vor Lügen und Kriegstreiberei.
    Zum Beispiel schreibt Ron Paul dazu:

    Zu diesem Zweck wird die US-Regierung mit der Resolution direkt in den Konflikt involviert, indem der Präsident dazu aufgerufen wird, “die Regierung der Ukraine mit letalem und nicht-letalem Verteidigungsgerät, Dienstleistungen und Training“ auszustatten, damit sie “ihr Territorium und ihre Souveränität effektiv verteidigen“ kann. Dies bedeutet US-Waffen in den Händen von durch die USA trainierten Militärkräften, die dann an den Landesgrenzen einen heißen Krieg mit Russland führen. Klingt das vielleicht nach einer guten Idee?

  9. #3589
    Avatar von populonia
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    15.959

    AW: Kiews Staatsmacht und Demonstranten

    Zitat Zitat von vox123 Beitrag anzeigen
    Klingt das vielleicht nach einer guten Idee?[/b]
    Eine Gut Idee wäre die USA und die Ukraine sich selbst zu überlassen ! Europa sollte sich zurückziehen so lange es noch geht, denn ein Krieg würde hier in Europa alles platt machen. Die Amerikaner hätten erreicht was Herr Zbigniew Brzezinski in seinem Buch " Die einzige Weltmacht"(Amerikas Strategie der Vorherrschaft) vor langer Zeit so genau beschrieben hat. Europa und den EURO zu vernichten
    Aber leider sind unsere Vorturner (meiner Meinung nach) Vasallen Amerikas und opfern lieber Land und Leute als den Ami heimzuschicken um vor seiner eigenen Türe zu kehren (denn da gäbe es genügend zu tun!")
    Geändert von populonia (06.12.2014 um 14:47 Uhr)

  10. #3590
    Koi-Nobori
    gelöscht

    AW: Kiews Staatsmacht und Demonstranten

    Zitat Zitat von Libentia Beitrag anzeigen
    Mich wundert vor allem die ausgewogenere Berichterstattung in den letzten Tagen auch von den etablierten Medien.
    Die Zeit bringt jetzt tatsächlich, und im gesamten Wortlaut: (...)
    Schon wieder ist irgendwo ein Sack Reis umgefallen, und dieser Forumsstrang war dabei.

    Mehr als 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien warnen in einem Aufruf eindringlich vor einem Krieg mit Russland und fordern eine neue Entspannungspolitik für Europa. Ihren Appell richten sie an die Bundesregierung, die Bundestagsabgeordneten und die Medien.
    60 Menschen von 82.000.000 - das ist nicht gerade viel.
    Darüber kann das Joffe-Blatt getrost berichten, denn es spielt keine Rolle, hat keine Wirkung und keine Konsequenzen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •