+ Antworten
Seite 5 von 446 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 4456
  1. #41

    Registriert seit
    11.08.2006
    Beiträge
    73

    AW: Feenhaus: Gedichteecke und mehr...

    Noch eins, auf die "Schnelle"

    "Wer bist DU"

    Sieh tief
    in Deine Seele geschwind,
    dann siehst Du
    wie unsterblich wir sind!

    Frage Dich
    wer Du bist und wo Du gehst,
    dann antworte Dir
    Du weißt jetzt u. Du verstehst!

    Jetzt weißt Du
    runter mit den Masken und den Lügen,
    Du stehst zu Dir
    und wirst nimmer mehr Dich betrügen!

    Du bist
    gekommen um Liebe zu schenken,
    an der Zeit
    ists zu erkennen, handeln u. neu zu denken!
    (Autor Michael)

  2. #42
    Avatar von Monseure111
    Registriert seit
    09.07.2002
    Beiträge
    72

    Beitrag AW: Feenhaus: Gedichteecke und mehr...

    Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewußtseins.

    Marie von Ebner-Eschenbach
    Wer in der Vergangenheit lebt und die Zukunft fürchtet, verpasst die Gegenwart!

  3. #43
    Avatar von Monseure111
    Registriert seit
    09.07.2002
    Beiträge
    72

    Ausruf AW: Feenhaus: Gedichteecke und mehr...

    Denken und sein werden vom Widerspruch bestimmt.

    Aristoteles
    Wer in der Vergangenheit lebt und die Zukunft fürchtet, verpasst die Gegenwart!

  4. #44
    Romy
    gelöscht

    AW: Feenhaus: Gedichteecke und mehr...

    Zuweilen werde ich bei dir sein,
    so still und leise wie ein Duft.
    Du siehst ihn nicht, du hörst ihn nicht,
    und dennoch küsst er deinen Mund

    und weckt dir alle Sehnsucht.
    Du wirst nicht wissen, was geschieht,
    auf einmal bin ich ganz dein Herz,
    auf einmal bin ich ganz dein Lied.


    Alfons Petzold

  5. #45

    Registriert seit
    14.01.2001
    Beiträge
    1.897

    AW: Feenhaus: Gedichteecke und mehr...

    Gefühle

    Wo sind die starken Gefühle,
    die wie der Wüstenwind
    plötzlich hereinbrachen,
    die durch die Gedanken fegten,
    das Herz beben,
    den Körper erglühen ließen?

    Sie schlichen fort,
    heimlich wie der Schakal,
    dessen Spur
    der Wind verweht,
    von dessen Berührung
    des Sandkorn träumt.

    [(c) Annette Gonserowski]
    Der Inhalt des Lebens ist am Ende die Sammlung schöner Erlebnisse, Eindrücke und Freundschaften.

    [UÖ]

  6. #46
    Avatar von Carmelita
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    22.042

    AW: Feenhaus: Gedichteecke und mehr...

    Du bist die Sonne...

    Du bist die Sonne, die nicht untergeht;
    Du bist der Mond, der stets am Himmel steht;
    Du bist der Stern, der, wenn die andern dunkeln,
    Noch überstrahlt den Tag mit seinem Funkeln;

    Du bist das sonnenlose Morgenrot;
    Ein heitrer Tag, den keine Nacht bedroht;
    Der Freud und Hoffnung Widerschein auf Erden -
    Das bist du mir, was kannst du mehr noch werden?
    (August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)
    Man muß zuerst lernen zu fallen, wenn man fliegen möchte.

    (Richard Bach)


    Alles ist wie es ist und alles hat Sinn, dass es geschieht, wie es geschieht, auch wenn ich nicht immer unmittelbar in der Lage bin, die Sinnhaftigkeit zu erkennen. Insofern weiss ich, dass es nichts gibt, was keinen Sinn hat.
    (Christian Malzahn "Seelenflügel")

  7. #47
    Avatar von Carmelita
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    22.042

    AW: Feenhaus: Gedichteecke und mehr...

    Einer wie du

    Schlafentwöhnt kann ich
    mir endlich sicher sein
    "Wir" zu sagen und es
    auch meinen zu dürfen
    um in Wundern anzuhalten

    Abgelegenen Parkbuchten
    seltsame Namen zu geben
    im Rausch deiner Nähe
    für den Kopf unter Wasser
    einen Damm zu bauen

    Wie eine Festung die sich
    über Nacht erhoben hat
    unter den Lichtreflexen
    auf getönten Fensterscheiben
    ganz einfach sich erklärt

    In unseren Stimmen die
    einander lautlos treffen
    sind alle Worte geöffnet
    und jede Pore meiner Haut
    wird nach jemandem suchen

    Der sich an sie erinnert und
    mühelos alle Lücken füllt
    mit kleinen Sätzen wie
    "schön dass du da bist"
    sich ernst nehmen lässt

    Der nie aufhört zu fragen
    ob man auch ganz sicher
    nicht friert in seinen Armen
    falsche Antworten zulässt
    und dennoch immer versteht
    (Myriam Keil)
    Man muß zuerst lernen zu fallen, wenn man fliegen möchte.

    (Richard Bach)


    Alles ist wie es ist und alles hat Sinn, dass es geschieht, wie es geschieht, auch wenn ich nicht immer unmittelbar in der Lage bin, die Sinnhaftigkeit zu erkennen. Insofern weiss ich, dass es nichts gibt, was keinen Sinn hat.
    (Christian Malzahn "Seelenflügel")

  8. #48

    Registriert seit
    14.01.2001
    Beiträge
    1.897

    AW: Feenhaus: Gedichteecke und mehr...

    Sonnenaufgang am Meer

    Sanft wiegen Wellen
    an den Strand,
    ein dunkles Wolkenband
    eint Himmel und Meer.

    Die Sonne,
    bewußt des Ziels,
    bewußt der Macht,
    entsteigt dem Meer,
    vertreibt die Nacht,
    treibt Purpur vor sich her,
    umkränzt die Wolken golden,
    begrüßt den Morgen,
    macht filigran das dunkle Band,
    und leicht nächtliche Sorgen.


    [(c) Annette Gonserowski]
    Der Inhalt des Lebens ist am Ende die Sammlung schöner Erlebnisse, Eindrücke und Freundschaften.

    [UÖ]

  9. #49
    Romy
    gelöscht

    AW: Feenhaus: Gedichteecke und mehr...

    Du bist mein Mond, und ich bin deine Erde.
    Du sagst, du drehest dich um mich.
    Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich werde
    in meinen Nächten hell durch dich.

    Du bist mein Mond, und ich bin deine Erde.
    Sie sagen, du veränderst dich.
    Allein, du änderst nur die Lichtgebärde,
    und du liebst mich unveränderlich.

    Du bist mein Mond, und ich bin deine Erde.
    Nur mein Erdschatten hindert dich,
    die Liebesfackel stets am Sonnenherde
    zu zünden in der Nacht für mich.

    Friedrich Rückert

  10. #50

    Registriert seit
    14.01.2001
    Beiträge
    1.897

    AW: Feenhaus: Gedichteecke und mehr...

    Vielleicht


    Wenn Du sagen würdest:
    "Komm"

    vielleicht

    würde ich über den Schatten springen
    und dahinter die Hoffnung finden

    vielleicht

    wäre Dein Lächeln
    mir Licht.

    [(c) Annette Gonserowski]
    Der Inhalt des Lebens ist am Ende die Sammlung schöner Erlebnisse, Eindrücke und Freundschaften.

    [UÖ]

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •