+ Antworten
Seite 25 von 27 ErsteErste ... 152324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 263
  1. #241
    Avatar von HasiII
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    6.242

    AW: Stärkung der Persönlichkeit, Selbstwertgefühl

    Völlig neue Denk- und Fühlweisen brauchen einfach immer eine gewisse Zeit, um einzusickern.

    Bei mir hat es zwischen "ich weiß, dass mich nicht alle mögen müssen, aber irgendwie will ich es trotzdem" und "es müssen mich nicht alle mögen" sicherlich drei bis vier Jahre gedauert.

    Genauso, was Dinge wie Perfektionismus und Fehlermachen angeht.

    Wenn es so einfach wäre, sich zu ändern, hätte die Menschheit sicher wenig Probleme. Wobei ich glaube, 95 % der Menschen finden sich einfach super, so wie sie sind - ob menschliche Wildsau oder zickige Mimose, die anderen sind schuld.
    Avatar made by Betsi!

  2. #242

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    13

    AW: Stärkung der Persönlichkeit, Selbstwertgefühl

    Guten Morgen

    Ich habe mich Jahrzehnte rumgeschlagen mit einem mickrigen Selbstbewußtsein.

    Habe JEDES Buch dazu gelesen, weise Sprüche gesammelt, gehadert, Schuldige gesucht...eben das ganze Programm.
    In einer Fernsehsendung sagte mal eine hochdekorierte Ärztin, dass alle seelischen Probleme ihren Ursprung haben in mangelndem Selbstbewußtsein.

    Damals fand ich das sehr gewagt. Es hat noch einige Jahre gedauert, bis ich eher zufällig drauf gestoßen bin, dass man sich "umprogrammieren", das Gelernte durch was "Neues" ersetzen kann.
    Das Gehirn funktioniert da eher simpel.
    Ich habe jetzt nicht eure gesamten Beiträge gelesen, möglich dass das schon Thema war...dann entschuldigt
    Ich habe also einen Selbstversuch gestartet...die Sache mit dem Spiegel.
    Ich habe mich also davor gestellt und 3x hintereinander gesagt "Ich liebe dich, genau so, wie du bist" und ich habe mir dabei in meine Augen geschaut.
    Es ist völlig egal, ob du denkt, dass du nicht gut aussiehst oder sonstwas...

    Zuerst kam ich mir ziemlich "bekloppt" vor...und dann merkte ich, dass es funktioniert und ich anfing mich WIRKLICH besser zu fühlen, also nicht dieses eingeredete "Gutfühlen".

    Man muss es nur regelmäßig machen, bei mir jedenfalls hat es richtig gut funktioniert.

    Und zum ersten Mal habe ich gemerkt, dass es an mir liegt, wenn ich mich schlecht fühle.
    Ich war nämlich immer gern der Auffassung, dass es an den anderen liegt.
    Das soll hier aber nur ein Tipp sein, bei mir hat er funktioniert. Mehr kann ich nicht sagen.

    Ruth

    Hab was vergessen....das heißt jetzt nicht, dass man nicht konstruktive Kritik annehmen soll
    Geändert von Ruth22 (16.05.2012 um 09:46 Uhr)

  3. #243

    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    1.633

    AW: Stärkung der Persönlichkeit, Selbstwertgefühl

    Zitat Zitat von bienie Beitrag anzeigen
    Ich gestehe, dass das letzte Jahr auch nicht gerade meines war, aber - ich spüre starke Veränderungen: Für mich positiv, für gewisse Menschen evtl. negativ. Ich bin z. B. nicht mehr die liebe Bienie, die um alles in der Welt allen gefallen möchte. Nein! Ich will endlich mir gefallen und ich spüre, dass ich auf dem richtigen Weg bin.
    Du sprichst mir aus der Seele... Ich wollte früher auch immer allen gefallen. Wenn jemand gesagt hat, das mein Kleid nicht gut aussieht, habe ich es nicht mehr angezogen. Piercings habe ich gemacht und wieder raus genommen, weil ich schlechtes Feedback erhalten habe. Das ging sehr lange so, bis auch ich auf den richtigen Weg gekommen bin. Ich habe gelernt mich selbst zu lieben und zu akzeptieren. Habe mehr Wert auf das was ich will gelegt und stehe jetzt immer zu dem was ich tue und sage, auch wenn es nicht allen passt.

    Ich sage sehr oft die Wahrheit, die viele nicht vertragen und mich nachher meiden, jedoch ist mir das (nicht wie früher) wurst! Solange ich überzeugt von mir und meinen Tagen und Aussagen bin, muss ich mich für nichts schämen. Man kann nicht allen gefallen, das wird nie möglich sein und mit dem habe ich mich abgefunden. Ich habe heute nur noch Freunde die mich mögen wie ich bin und nicht Freunde die mich ändern wollen.

    Wichtig ist das Selbstbewusstsein, man muss erkennen was man ist und will im Leben und das auch verkörpern, auch wenn man gegen den Strom schwimmt, wenn man glücklich dabei ist, ist man auf dem richtigen Weg!

    LG Leandra
    Glück ist das Ergebnis von selbstverantwortlichem, entschiedenem Handeln.

  4. #244

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    156

    AW: Stärkung der Persönlichkeit, Selbstwertgefühl

    hallo zusammen...

    vielen dank für diesen strang, finde ich wirklich sehr interessant.

    ich finde auch, dass das ein sehr anspruchsvolles thema ist. bei mir ist es z. B. so, dass ich etwas suche und nicht genau weiss wonach. manchmal habe ich das gefühl ich werde es nie schaffen mit irgendetwas zufrieden zu sein. ich fühle mich nicht komplett und weiss nicht was mir fehlt und wie ich es schaffe wirklich glücklich zu sein. ich weiss äusserst selten was ich will, das einzige was ich weiss ist dass ich nicht zufrieden bin.

    dass ich das gefühl habe nicht geliebt zu werden ist ganz und gar nicht der fall. ich habe die besten familienverhältnisse, die man sich wünschen kann, ich habe freunde, die für mich da sind, es gibt einen menschen, der mich abgöttisch liebt, von dem ich mich allerdings vor 3 jahren trennen musste weil ich diese ganze liebe nicht ertragen konnte (wir sind uns bis heute auf platonischer ebene sehr nahe. beziehung kann ich allerdings keine mit ihm eingehen weil ich nicht voll dahinterstehen kann und ich mich auf dieser platonischen ebene mit ihm sehr wohl fühle).

    statttdessen zieht es mich hin zu herausforderungen. je schwieriger und aussichtsloser, desto besser. das tut dann allerdings weh wenn man abgewiesen wird. manchmal denke ich ich mache das nur um mir selbst etwas zu beweisen...nur um im "erobern" oder "irgendetwas hinkriegen, was nicht einfach ist" irgendeine erfüllung zu finden.

    ich möchte mir aber nicht schaden und weiss nicht wie ich das abstellen kann. ich habe einfach das gefühl mir fehlt irgendetwas. und ich könnte es echt nicht in worte fassen was es ist. manchmal ärgere ich mich dann über mich selbst weil ich das gefühl habe ich weiss das was ich habe nicht zu schätzen. ich sehe oft alles als selbstverständlich, bin mir dessen sogar bewusst, aber kanns nicht ändern... das ist schwer

  5. #245

    Registriert seit
    12.12.2012
    Beiträge
    20

    AW: Stärkung der Persönlichkeit, Selbstwertgefühl

    Hallo Claradiba,

    ich finde es interessant was du über dich so reflektierst. Zwischendurch hatte ich den Gedanken, ob vielleicht Angst bei dir ein Thema ist. Damit verbunden ist natürlich Vertrauen. Ich wünsche dir, dass du herausfindest was dein Herz möchte, denn die Lösung ist immer in einem selber. Man kann in der größten Liebe oder unter 100 lieben Menschen einsam sein, denn die Seele weiß, was sie will, aber es kommt zu Funkstörungen manchmal. ;o)

    Ich bin jemand der Freiraum braucht, weil ich gegenteiliges lange erfahren habe. Natürlich hat es auch meinem Selbstwert geschadet. Heute weiß ich, dass das Alter sehr wichtig ist um einfach gewisse Themen zu überwinden/ hinter sich zu lassen. Ich kann über mich nicht pauschales sagen. Es gibt Situationen, Phasen oder Bereiche wo ich Kämpferin bin und selbstbewusst agiere, aber auch das Gegenteilige ist da. Mittlerweile versuche ich zu akzeptieren, dass ich nicht alles sein kann und ich auf verschiedenes verschieden reagiere oder auslöse. Ich wußte früher was ich will und heute weiß ich, was ich nicht will. Seit ich denken kann arbeite ich an mir und habe sehr viel geschafft. Das muss ich mir nur vor Augen führen in den dunklen Momenten anstatt mich zu verurteilen...

    Alles Gute!
    Susi

  6. #246

    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    179

    AW: Stärkung der Persönlichkeit, Selbstwertgefühl

    Hallo zusammen,

    ich würde mich gerne hier einklinken.
    Ich habe in letzter Zeit einige schwierige Phasen in meiner Beziehung erlebt und der Kern des "Problems" bin vermutlich ich mit meinem geringen Selbstwertgefühl.

    Wenn ich mich schlecht fühle, warum auch immer, lasse ich es an den Menschen raus, die ich liebe und mache damit über kurz oder lang alles kaputt.

    Könnt ihr Bücher zu dem Thema empfehlen?

    Danke!
    Lila

  7. #247

    Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    627

    AW: Stärkung der Persönlichkeit, Selbstwertgefühl

    Zitat Zitat von Lila2013 Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich schlecht fühle, warum auch immer, lasse ich es an den Menschen raus, die ich liebe und mache damit über kurz oder lang alles kaputt.
    Lila,
    das ist in meinen Augen der falsche Ansatz.
    Dass du dich schlecht fühlst ist ein Symptom und nicht selten auch eine Reaktion.
    Diese mit Ratgebern anzukämpfen ist für mich wie Medikamente für eine Krankheit anzuwenden oder Diätpillen gegen Fettleibigkeit zu schlucken.
    Sie heilen womöglich die Symptome der Krankheit, lindern den Schmerz, bekämpfen aber nicht ihren Ursprung.
    Der Kernsatz liegt in einem recht lieblosen Nebensatz von dir.
    "Warum auch immer" ist eine nicht allzu unwichtige Frage!
    Du musst dich als Persönlichkeit und Mensch sehen, doch das kannst du nie und niemals ohne deinen Zusammenhang in der Welt zu betrachten. Im Jetzt, in der Vergangenheit und in Zukunft und Vorstellung. Alles sagt etwas über das andere aus und ist ineinander verflochten.

    Besser ist es, du arbeitest daran diesen Zusammenhang zu verstehen, in jedem einzelnen Aspekt, in jeder einzelnen Beziehung deines Lebens. Nur dann kannst du anhand der Erfahrungen, die du bereits gemacht hast, das Wissen über dich auch in Zukunft anwenden und somit "schlechte Gefühle" vermeiden.
    Zumindest die, die zu vermeiden sind. Sonst muss man auch lernen bewusst und geduldsam auch mit Schwierigkeiten und Unglück umzugehen. Denn niemand ist davor gefeit.
    Ratschlaggeber können auch wertvolle und praktische Anleitungen anbieten.
    Letzten Endes aber werden sie dir nicht den immensen Teil an Selbstreflektion ersparen.
    (Aus dem zitierten Satz haucht mich dieser Wunsch schon an.)
    Ich persönlich wäre vorsichtig mit solchen Rezepten für Glück. Man macht sich allzu schnell abhängig von fremden Meinungen und Idealen. Besser, du arbeitest deine für dich selbst heraus.

    Just my 2 cents
    Kaori

    P.S. Dinge sind nicht immer nur da um erhalten zu werden. Manche müssen einfach gelebt werden und sind womöglich irgendwann leider von allein zu Ende. Andere muss man gar kaputt machen...
    Geändert von KaoriNight (11.07.2013 um 08:37 Uhr)

  8. #248

    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    179

    AW: Stärkung der Persönlichkeit, Selbstwertgefühl

    Hallo Kaori,

    ja, da hast Du sicher Recht. Ratgeber sind interessant und geben vielleicht Denkanstöße, wirklich helfen können sie aber in den meisten Fällen nicht.

    Ich bin momentan einfach ziemlich durch den Wind. Mein Leben ist ja *eigentlich* toll und das weiß ich auch, aber irgendetwas in mir scheint nicht zu stimmen, denn immer wieder kommen Zweifel. Dann bin ich nicht gut genug im Beruf, im Studium, im Sport, sehe nicht gut genug aus, etc.
    Leider ist es in der jetzigen Beziehung so, dass das immer extrem eskaliert. Meine bisherigen Partner haben solche Phasen "geschluckt". Ich will nicht urteilen, was besser ist, aber ich komme mir grade wie ein extrem schlechter Mensch vor, weil ich anscheinend so Vieles falsch mache.

    Ich weiß einfach nicht, was der Kern der Sache ist. Ich kann mich wohl nicht lieben und daher auch nicht lieben lassen.

    Lila

  9. #249

    Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    627

    AW: Stärkung der Persönlichkeit, Selbstwertgefühl

    Zitat Zitat von Lila2013 Beitrag anzeigen
    aber irgendetwas in mir scheint nicht zu stimmen, denn immer wieder kommen Zweifel. Dann bin ich nicht gut genug im Beruf, im Studium, im Sport, sehe nicht gut genug aus, etc.
    Fangen wir mal so an:
    Was soll das heißen?
    Wer bestimmt was "gut" und was "genung" ist??
    Und was ist "gut genug"?? Wer sagt das?
    Bist du das oder die scheinbare Erwartungen anderer?
    Und wenn du das bist, bist du dir da ganz sicher??
    Nein, oder?

    Es gibt kein "gut genug". Für was denn??
    Entweder sollst du immer mehr gut sein oder es reicht eben nie. So ist es meist.
    Darüber hinaus, gibt es Phasen im Leben - man kann nicht nur gute haben.

    Du solltest lernen dich zu lieben.
    Das heißt vor allem: Dich dann zu lieben, wenn dein Verstand "nicht gut genug" schreit.
    Gerade dann dich zu lieben! Dich trotzdem oder gerade deshalb zu lieben!

    Und du solltest deinen eigenen ganz kleinen, privaten Ansprüchen genügen - nicht den beruflichen, stidentischen, sportlichen. Sondern deine! Welche sie sind?
    Wahrscheinlich eben das eine - dich zu lieben und zu ehren, egal was kommen mag.
    Für dich selbst da zu sein.
    Erst dann kannst du viellecht gut sein. Aber dann wirst du es auch kaum mehr nötig haben.

    Was dein Freund angeht, kann ich (noch) wenig sagen. Vielleicht wäre das ein ganz eigener Strang wert? So ist es doch zu wenig Info.

    Du studierst. Ich studiere auch. Und bei uns an der Uni gibt es eine ganz wunderbare studentische Beratung! Tolle Menschen! Man bekommt eine 3/4 Stunde und darf sie kostenlos mit Gespräche über sich fühlen! Wenn man will, auch jede Woche.
    Ganz wunderbar, auch ohne akkute Probleme! Ein kleiner Luxus. Nimm ihn wahr, wenn er das ist!
    Es tut so gut über sich selbst zu reden, nachzudenken!
    Es ist so schön, sich selbst der beste Freund zu sein!
    Nur dann ist man stark für und gegen den Anderen - gerade da wo und wie es nötig ist.

    So long: ganz grob und allgemein, aber ich muss ja los...
    Kopf hoch!
    Kaori
    Geändert von KaoriNight (11.07.2013 um 17:53 Uhr)

  10. #250

    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    179

    AW: Stärkung der Persönlichkeit, Selbstwertgefühl

    Zitat Zitat von HasiII Beitrag anzeigen
    Bei mir hat es zwischen "ich weiß, dass mich nicht alle mögen müssen, aber irgendwie will ich es trotzdem" und "es müssen mich nicht alle mögen" sicherlich drei bis vier Jahre gedauert.
    Schön formuliert.
    Ich weiß auch, dass ich nicht unter den Besten sein muss. Ich bin aber trotzdem gerne gut.
    Wie hast Du denn diesen Schritt geschafft?
    Für mich würde das aus jetziger Sicht eine "Niederlage" bedeuten, da ich mir ja eingestehen müsste, dass ich eben doch nicht so gut bin wie ich es gerne wäre.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •