+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    1.031

    Wie krieg' ich ihn aus dem Kopf?

    Zugegebenermaßen inspiriert vom Parallelstrang: Wie kriege ich einen Mann aus dem Kopf?

    Ich arbeite seit rund 5 Jahren für einen Betrieb, habe seit 2013 einen neuen Vorgesetzten. Er verheiratet, ich bin seit vielen Jahren getrennt lebend. Wir haben beide einen guten Bildungsabschluss, verstehen uns blendend und ziehen uns gegenseitig regelmäßig durch den Kakao. Nein, er macht keine Anspielungen; nein, er ist absolut nicht übergriffig. Wir haben schlichtweg viel Spaß an unserer Arbeit und können uns über viele Themen unterhalten. Ich hege schon seit diversen Jahren Gefühle für ihn, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme. Ich verhalte mich professionell, überschreite keine Grenzen - dennoch spielt er in meinem Leben eine überdimensionierte Rolle. Ja, aufgrund meiner gescheiterten Ehe (die seelische Krankheit meines Mannes trug dazu maßgeblich bei) bin ich - wie es hier im Forum heißen wird - "bedürftig", d.h. ich brauche irgendwie "Zuwendung", die ich aufgrund meiner guten Arbeit bekomme. Ich habe schon öfter überlegt, schlichtweg zu kündigen, um diesem Dilemma aus dem Weg zu gehen, ich habe aber letztlich einen guten und sicheren Job, den ich (unabhängig von seiner Person) schätze und nicht aufgeben möchte. Ich kann ihm schlecht aus dem Weg gehen, weil wir in einem Gebäudekomplex arbeiten, auch inhaltlich (kleiner Betrieb) kommunizieren müssen. Ich empfinde die Situation als beinahe quälend, denn immer wenn ich ein wenig Distanz gewonnen habe - dann lächelt er mich so an, dass mein Verstand das Weite sucht.
    Nein, ich bin kein Teenager...
    Es geht immer vorwärts!

  2. #2

    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    2.620

    AW: Wie krieg' ich ihn aus dem Kopf?

    Ja, Wahnsinn.

    Warum lädst du ihn nicht mal auf einen Kaffee ein und lernst ihn mal außerhalb kennen. Ganz einfach in einer passenden Situation z.B. wenn ihr gerade mal wieder so richtig über etwas gelacht habt, sagen, dass du ihn klasse findest und auch mal privat kennenlernen möchtest.

    Wenn er nicht will, weißt du bescheid, wenn er zusagt, dann ...mal sehen.

  3. #3

    Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    177

    AW: Wie krieg' ich ihn aus dem Kopf?

    Solche Situationen sind kaum aushaltbar. Ich finds gut, dass Du Dich professionell verhältst. Macht er denn Andeutungen Dir gegenüber, spielt er damit?

  4. #4
    Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    4.488

    AW: Wie krieg' ich ihn aus dem Kopf?

    Zitat Zitat von Laura Beitrag anzeigen
    Wie kriege ich einen Mann aus dem Kopf?
    Überhaupt nicht. In irgendeiner Form wirst du dich arrangieren müssen. Als Vorgesetzter wird er immer dein Vorgesetzter sein, mit dem du glücklicherweise auch noch scherzen kannst.Warum lässt du es nicht einfach so gelten. Deinem Vorgesetzten geht es vielleicht ähnlich und er ist der Ansicht, dass Beruf und Privat getrennt werden sollte. Es sei denn man heiratet.
    Aber wenn ihr miteinander lachen könnt, könnt ihr doch auch mal außerhalb treffen, wobei ich mir das bisherige Verhältnis genau anschauen würde, nicht dass du dich womöglich verletzt fühlst, wenn das nicht klappt. Manchmal ist fast besser die Situation einfach so zui belassen, wenn es zu schwierig wird. Sich mit dem Chef verstehen ist doch ein gute Sache, wozu noch mehr wollen, was vielleicht nicht sein wird oder ist.
    If you always do - what you always did - you always get - what you always got


  5. #5

    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    1.031

    AW: Wie krieg' ich ihn aus dem Kopf?

    Ja, natürlich ist es erstmal gut, sich mit seinem Vorgesetzten gut zu verstehen. Ich schätze unser Arbeitsverhältnis ja auch, weil er mich fordert (anspruchsvollere Aufgaben) und fördert (Weiterbildungen, Tipps). Ich würde das gern so aushalten können, schaffe das zuweilen auch - und dann kommt von ihm ein Lächeln, das ich so gar nicht einordnen kann... Manno, ich bin eine gestandene Frau, die im Leben nicht wenig erreicht hat. Ich bin oft gescheitert und wieder aufgestanden - aber diese Situation macht mich fertig. Völlig. Und der ist nicht einmal mein Typ 🙄
    Es geht immer vorwärts!

  6. #6

    Registriert seit
    10.03.2017
    Beiträge
    41

    AW: Wie krieg' ich ihn aus dem Kopf?

    Hallo Laura,
    Ich bin Apfel aus dem Nachbarstrang.
    Ich kann Dir nachfühlen (daher ja auch mein Strang). Ich finde es keine gute Idee nach einem privaten Treffen zu fragen.
    Das macht die Sache ja nicht leichter.
    Dein Vorgesetzter macht keine Späße und Andeutungen, sei froh drüber. Er nimmt dich und deine Arbeit ernst.
    Sagt er denn, dass er Dich mag? Oder spürst du das?
    Ich bin schon in eine Art Abhängigkeit geraten - ich muss mich aber davon befreien, es quält mich.
    Mein Kollege ignoriert mich zur Zeit ziemlich. Er hat mir auf ein Anliegen nicht geantwortet, ich weiss nicht warum. Vielleicht gibt es einen Grund, vielleicht nicht.
    Vielleicht macht er es mir dadurch leichter.
    Was gedenkst Du zu tun?
    Apfel

  7. #7
    Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    4.488

    AW: Wie krieg' ich ihn aus dem Kopf?

    Zitat Zitat von Laura Beitrag anzeigen
    Ich würde das gern so aushalten können, schaffe das zuweilen auch - und dann kommt von ihm ein Lächeln, das ich so gar nicht einordnen kann..
    Meinst du , dass man immer alles ein- und zuordnen muss? Macht er dich verlegen mit seinem Lachen?

    Vielleicht herrscht auch ein emotionales Ungleichgewicht. Während du dich wahrscheinlich mit Kopfkino ständig mit ihm beschäftigst und bei Zusammentreffen nicht die Situation für dich beanspruchen kannst, fällst du aus deiner Stabilität.
    Keine Ahnung, aber könnte ich mir vorstellen, dass es bei so viel Intensität auf Distanz so ablaufen kann.

    Vielleicht hat er dich wegen gemeinsamer Geschäftsinteressen gerne auf gleicher Ebene. Oder es macht ihm einfach Spass, dich zu irritieren . Keine Ahnung ist so vieles möglich und manches nicht zu durchschauen.

    Ich finde solche Menschen sehr interessant, welche ohne besonderen Aufwand einfach umgänglich, freundlich attraktiv und gleichzeitig keine Starallüren haben.
    If you always do - what you always did - you always get - what you always got


  8. #8

    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    1.031

    AW: Wie krieg' ich ihn aus dem Kopf?

    @ Apfel
    Tatsächlich hat mich Dein Strang zu meinem inspiriert, denn die Kernfrage: wie kann ich evtl. falsche Gefühle löschen? ist ja auch meine, wenn auch mein Kollege seine hierarchische Überlegenheit an keiner Stelle ausnutzt.
    @ Akzent
    Dass er mich mag, hat er explizit gesagt, auch dass ihm die Arbeit mit mir viel Spaß mache... Er versucht schon, mich aus dem Konzept zu bringen, aber das mache ich auch. Er begegnet mir auch als einziger Kollegin auf Augenhöhe, d.h. er fragt mich um Rat und nach meiner Meinung. In irgendeiner dieser scherzhaften Situationen habe ich ihm auch gesagt, dass er mich verunsichere - aber ich weiß eigentlich zu kontern und zahle es ihm heim...
    Ja, er ist schon ein sehr interessanter Mensch, aber ich kann das für mich nicht auf einen rationalen Umgang herunterbrechen...
    Es geht immer vorwärts!

  9. #9

    Registriert seit
    10.03.2017
    Beiträge
    41

    AW: Wie krieg' ich ihn aus dem Kopf?

    Laura,
    Mein Kollege hat mir das auch gesagt. Auch alle Kollegen wissen, dass er mich mag, also alles gut.
    Seine Anspielungen auch, ich solle doch auch sagen, dass ich ihn mag, seine Küsschen im E-Mail, um dann zu sagen, dass es Spass sei, tausende Beispiele, alles nur lustig gemeint.
    Ich nehme es nicht ernst.
    Aber es kränkt mich auch, wenn er mich umgarnt, sich fast überschlägt um mich dann zu ignorieren.
    Dein Kollege scheint dich ernst zu nehmen, dich zu respektieren.
    Wie ginge es Dir, wäre er auf einmal weg aus Deiner Nähe, besser oder schlechter?
    Was denkst Du?
    Apfel

  10. #10

    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    1.031

    AW: Wie krieg' ich ihn aus dem Kopf?

    @ Apfel
    Ich finde, dass Dein Kollege relativ respektlos ist, denn er "gönnt" sich ja ein Verhalten, das Du Dir vermutlich nicht gestatten darfst, das Du sicher auch nicht willst. Du hast Dich in Bezug auf Deine Ehe sehr bedeckt gehalten, aber vielleicht macht eine schlechte Ehe (ich) oder problematische Ehe (Du?) einfach anfälliger? Mein Mann ist seit vielen Jahren psychisch krank, da würde ich naturgemäß "vernachlässigt", da denke ich (krank, ich weiß), wie mein Leben verlaufen wäre, wenn ich damals den "anderen" kennengelernt hätte... ich habe soviele Jahre verschenkt.
    Ohne den Kollegen wären mein Mann und ich noch (trotz räumlicher Trennung) irgendwie zusammen. Ich habe mal in einer Frauenzeitschrift gelesen, dass der Betrug beginne, wenn man zu vergleichen anfange.
    Ohne den Kollegen wäre mein Leben freudloser. Es wäre auch nicht die gleiche Arbeit. Er weiß auch, dass ich mich beruflich neu orientieren werde, wenn er (aus Altersgründen) geht...
    Es geht immer vorwärts!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •