+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Avatar von Lara-Marlen
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    168

    Scanner-Persönlichkeiten vereinigt euch!

    Liebes Forum,

    ich bin gerade sehr aufgeregt, denn ich habe endlich heraus gefunden, wer oder was ich bin.

    In meinem letzten Beitrag hier vor ungefähr zwei Jahren, habe ich noch geklagt, dass ich in meinem schönen Leben nicht richtig glücklich bin. Jetzt weiß ich warum!

    Ich bin eine Scanner-Persönlichkeit! https://dempudelseinkern.files.wordp...56128011_n.jpg

    Das beinhaltet, dass mein Geist ständig neues entdecken will, ohne das Bestreben zu verspüren, sich irgendwo fest zu legen oder zu spezialisieren.

    Ich dachte immer, man müsse sich mal im Leben entscheiden und könne nicht Hans Dampf in allen Gassen sein.

    Muss ich aber gar nicht!
    Ich kann meine wilde Gedankenflut, mein Springen von Hölzchen aufs Stöckchen genießen.

    Und da sich Scanner-Persönlichkeiten unter ihres Gleichen am wohlsten fühlen, würde ich mich sehr freuen, weitere von uns hier zu entdecken.

    In freudiger Erwartung
    L.-M.

  2. #2
    Avatar von Lara-Marlen
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    168

    AW: Scanner-Persönlichkeiten vereinigt euch!

    Falls ihr euch gerade fragt, was ich von euch will:

    Ich will eure Scanner-Lebensgeschichten und all die Ideen, die euch dabei im Kopf herum spucken.

    Hier liefere ich euch meine:

    Mir ist schon immer aufgefallen, dass ich in einer bestimmten Weise anders als meine Mitmenschen war.
    Während nach dem Abitur alle wußten, was sie machen wollten, war ich total überfordert und entschied mich letztendlich für den leichtesten Weg, dem Studium der Sozialarbeit. Dieses Studium hatte ich alleine gewählt, weil es an der gleichen Uni stattfand, an der sich meine beste Freundin eingeschrieben hatte.
    Mit meinem übergroßen Über-Ich brachte ich das Studium zu Ende und fand die Vorstellung nach vier Jahren intensiver Beschäftigung mit diesem Thema, furchtbar, mein weiteres Leben mit diesem Thema verbringen zu müssen.
    Gott sei Dank entdeckte ich eine Nische, die mich faszinierte und für weitere 2 Jahre begeisterungsfähig hielt.

    Letztendlich bin ich bis zu meinem 33. Lebensjahr 20x umgezogen, habe ich fast allen Regionen unserer Republik gewohnt, alle zwei Jahre meinen Job gewechselt und zahlreiche Beziehungen gehabt.

    Veränderung war immer mein Motor. Alles Neue beflügelt mich.

    Da wir jedoch in einer Gesellschaft der Spezialisierung leben, haderte ich oft mit meiner Sprunghaftigkeit. Selbst mit 40 Jahren wusste ich immer noch nicht, was ich endgültig machen will oder wo meine besonderen Fähigkeiten liegen.

    Vor ein paar Tagen habe ich im Netz ein Buch entdeckt und wusste, dass ist es.

    Alles ist noch frisch, aber jetzt weiß ich, nicht was die Gesellschaft, das Über-Ich oder die Wirtschaft fordert, ist mein Weg, sondern alleine meine Motivation.

  3. #3
    Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    20.484

    AW: Scanner-Persönlichkeiten vereinigt euch!

    Zitat Zitat von Lara-Marlen Beitrag anzeigen
    Falls ihr euch gerade fragt, was ich von euch will:

    Ich will eure Scanner-Lebensgeschichten und all die Ideen, die euch dabei im Kopf herum spucken.
    vielleicht doch eher spuken?

    ich bin auch eine scanner-persönlichkeit, gleichzeitig hsp und synästhetikerin.
    Imment now!

  4. #4

    Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    313

    AW: Scanner-Persönlichkeiten vereinigt euch!

    Zitat Zitat von Lara-Marlen Beitrag anzeigen
    Ich will eure Scanner-Lebensgeschichten und all die Ideen, die euch dabei im Kopf herum spucken.

    .
    Tja, bei mir war das ungefähr so wie bei dir - allerdings noch mit der Pointe, dass ich in der Schule übelst gemobbt wurde (nun ja, was sollen andere Teenager schon mit einem Nerd anfangen, der heute die Reihenfolge der ägyptischen Pharaonengräber im Tal des Todes auswendig lernt und morgen plötzlich für Astronomie brennt...).

    Ich hatte schon immer das Gefühl, dass 3/4 meiner Mitmenschen auf einem völlig anderen Planeten unterwegs sind als ich, und ich finde es immer noch faszinierend, dass meine Mutter am Telefon eine Stunde lang über Kochrezepte oder Treffen mit Freunden berichten kann, während ich lieber über die Artikel aus dem Science-Magazin dieser Woche sprechen würde...

    Kurz gefasst: eigentlich habe ich mir mein ganzes Leben lang gewünscht, "normal" zu sein. Hat nur leider nicht so sein sollen. Statt dessen stapeln sich in unserer Wohnung die (oft teuren) Relikte angefangener und wieder verworfener Beschäftigungen, und wenn ich meine Bücher nicht regelmäßig entsorgen würde, wenn sie gelesen sind, hätte ich mittlerweile mehrere Zimmer voll davon. Mittlerweile schmeckt Neues oft wie der Aufguss des Alten...
    Also eine besonders angenehme Eigenschaft finde ich diese Scanner-Persönlichkeitsgeschichte jedenfalls nicht.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

  5. #5
    Bae
    Bae ist gerade online

    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    22.707

    AW: Scanner-Persönlichkeiten vereinigt euch!

    meine Lösung ist, dass ich recht viele Dinge recht regelmässig tue, aber immer nur jeweils für kurze Zeit.

    die umfassendste Verpflichtung ist meine 50%-Teilzeitstelle (und nach jedem Mal, wo ich 100% Ferienablösung mache, bin ich wieder froh, in den Normalbetrieb zu kommen), dann hab ich noch etwas selbständige Tätigkeit und diverse Dinge, die ich in der Freizeit gerne mache. Und die ich, da ich sie pro Woche nur eine oder zwei Stunden lang mache, dann auch gerne über Jahre hinweg so ausübe. Und somit die Chance habe, in die Tiefe eines Fachs einzutauchen.

    mein grösstes Problem ist, dass es so viele interessante Dinge gibt und so wenig Zeit, sie alle zu lernen.

    Etwas vom Besten für mich als Scanner ist die Nachhilfe, wie ich gebe - wenn ein Schüler kommt, weiss ich kaum je, was in dieser Stunde das Thema sein wird, das ist oft neu und interessant.

    gruss, barbara
    «Bae» heisst auf Koreanisch «Bauch». Allgemein bedeutet es «mutig, kühn, waghalsig, nervenstark, frech» oder «durchsetzungsstark».

  6. #6
    Schneefrau_17
    gelöscht

    AW: Scanner-Persönlichkeiten vereinigt euch!

    Ich bin wohl eine Mischung aus Scanner und HSP mit Schwerpunkt HSP.
    Erst im letzten Jahr habe ich für all meine biografischen Besonderheiten einen Namen gefunden.
    Es ging mir wie dir. Es war sehr erleichternd.
    Nun , nachdem ich mich mehr damit befasst habe, lehne ich das nicht mehr so ab bzw wundere mich nicht mehr und brauche auch nicht mehr diese namentliche Abgrenzung.
    Ich weiß jetzt wer ich bin, warum ich so ein Leben habe und finde es spannend, was ich davon in meinen Kindern wieder finde.

  7. #7

    Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    3.638

    AW: Scanner-Persönlichkeiten vereinigt euch!

    Zitat Zitat von Lizzie64 Beitrag anzeigen
    und synästhetikerin.
    Was ist das denn?
    Magst Du das mal näher erläutern?

  8. #8

    Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    3.638

    AW: Scanner-Persönlichkeiten vereinigt euch!

    Hallo TE,

    ich verstehe nicht, was Dir die Beschreibung in Deinem Leben nun hilft?

    Du wirst weiterhin "anders" sein und der einzige Unterschied ist nun, dass Du ein Wort dafür gefunden hast.
    Fühlst Du Dich dadurch nun zugehöriger? Kannst Dich selbst besser annehmen?

    Ist dann - als Rückschluss- der Kern nicht der, dass man sich selbst annehmen sollte wie man ist und DAS ist der Schlüssel?

    Oder gibt es nun außer einem Namen noch Konsequenzen aus dieser Diagnose?

    ps- ich kenne so viele Menschen, die sich "anders" fühlen-- und glaube, dass das ein Grundgedanke von unendlich vielen Menschen ist. Also alles andere als selten.

  9. #9

    Registriert seit
    28.08.2016
    Beiträge
    1.259

    AW: Scanner-Persönlichkeiten vereinigt euch!

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen

    Ist dann - als Rückschluss- der Kern nicht der, dass man sich selbst annehmen sollte wie man ist und DAS ist der Schlüssel?



    so wirds wohl sein!

    eben halt wieder mal eine neue Erkenntnis ......ein Zug, auf den frau aufspringen kann....

    könnte sein, dass ich auch zu diesen "besonderen" Menschen zähle- ich finds enorm anstrengend....

  10. #10
    Schneefrau_17
    gelöscht

    AW: Scanner-Persönlichkeiten vereinigt euch!

    Zitat Zitat von monika_1025 Beitrag anzeigen
    so wirds wohl sein!

    eben halt wieder mal eine neue Erkenntnis ......ein Zug, auf den frau aufspringen kann....

    könnte sein, dass ich auch zu diesen "besonderen" Menschen zähle- ich finds enorm anstrengend....
    Auch wenn ich nicht gefragt wurde, sag ich mal was dazu.
    Es geht nicht darum, mehr besonders zu sein. Es geht darum, sich zu erkennen . Das ist für mich die Vorstufe zum Annehmen und daraus Handlungen abzuleiten.
    Und es kann ungemein helfen, zu lesen, wie das andere machen/ gemacht haben.


    Wenn dich das anstrengt, lies es einfach nicht. Sei froh, dass du anders besonders bist. Scanner können sehr anstrengend für andere sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •