+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 61
  1. #11

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    652

    AW: Single und Feiertage

    Hallo Marla,

    also ich finde es ganz unmöglich von Deinen Freunden, dass sie sich erst mit Dir verabreden (bzw. Dich sogar schon für Silvester eingeladen haben ) und Dich dann ruck zuck wieder ausladen.

    Selbst wenn man kurz vor Weihnachten noch einen neuen Partner kennen lernt, muss man deshalb doch nicht die ganze Planung über den Haufen werfen ?

    Ich hatte letztes Jahr auch einer Freundin einen einwöchigen Urlaub zugesagt, bevor ich meinen neuen Freund kennen gelernt habe. Aber für mich war es gar keine Frage, dass ich zu meiner Zusage auch stehe. Nur weil ich jetzt wieder einen Partner habe, heißt das doch nicht, dass ich keine Lust mehr auf eine Unternehmung mit meiner Freundin habe!

    Ok, Silvester ist jetzt natürlich ein Tag, den man ganz gern zusammen mit seinem Partner feiern möchte, das kann ich schon auch verstehen. Aber ich hätte ganz sicher versucht einen Kompromiss zu finden (entweder man feiert an Silvester gemeinsam mit dem Partner und der Freundin und lädt noch ein paar andere Leute ein, für den Single ist es natürlich sonst auch doof alleine mit dem frischverliebten Pärchen - oder - man sagt allerhöchstens für den Silvesterabend ab, trifft sich dann aber zur Wanderung an Neujahr o. ä.).

    Ok, das hilft Dir jetzt aber natürlich nicht weiter.

    Ich würde mir an Deiner Stelle auch einen schönen Tag für mich machen und mich nicht mehr auf diese unzuverlässigen Leute verlassen! Buch Dir doch eine schöne Massage für diesen Tag oder leih Dir einen Film aus, den Du schon immer mal sehen wolltest, kauf Dir etwas leckeres zum Essen oder bestell Dir Dein Lieblingsgericht, leg Dich in die Badewanne oder fahr doch für zwei, drei Tage weg, so wie es Malina vorgeschlagen hat? Ich z. B. kann sehr gut alleine eine Städtereise unternehmen und finde es ganz prima, es mir abends alleine im Hotelzimmer gemütlich zu machen. Und weil ich in dieser Stadt dann eh niemanden kenne, mit dem ich etwas unternehmen könnte, fühle ich mich abends auch gar nicht einsam ... vielleicht auch eine Idee für Dich?

    Lieben Gruß vom
    Wassernixlein

  2. #12
    Avatar von marla63
    Registriert seit
    01.02.2001
    Beiträge
    3.449

    AW: Single und Feiertage

    Hallo, ihr,

    ich danke euch für eure lieben und einfühlsamen Antworten. Das hilft mir schon ein wenig weiter. Ja, ich werde versuchen, mich jetzt erst einmal auf den Weihnachtsabend mit meinen Jungs zu freuen und dann den Silvesterabend planen. Eure Vorschläge klingen alle gut.

    Wie gesagt, das ist jetzt schon das 3. Jahr, in dem ich den Jahreswechsel allein verbringen werde. Im ersten Jahr war das überhaupt kein Problem. Ich habe mich auf die Silvesternacht mit mir gefreut, es mir so richtig schön gemacht, und es war ein wirklich schöner Jahreswechsel. So auch im letzten Jahr – bis kurz vor Mitternacht. Da bin ich in ein Loch gestürzt, traurige Gedanken kamen hoch, die Ballerei draußen habe ich als ganz schrecklich empfunden, und auch der 1. Und der 2. Januar waren schlimm – bis ich wieder eine Verabredung hatte. Und wenn ich so richtig in mich hinein horche, grault es mir zwar schon auch vor der Silvesternacht, aber noch mehr vor dem Tag danach. Umso mehr hatte ich mich auf die gemeinsame Neujahrswanderung gefreut.

    Ich muss zum besseren Verständnis dazu sagen, dass es kein „Freund“ in dem Sinne ist, der mich zu Silvester eingeladen hatte. Eher ein sehr lieber, aber noch relativ neuer Bekannter. Wir hatten auch noch nichts fest geplant in dem Sinne, und ausgeladen hat er mich auch nicht. Seine Mail gestern war jedoch eindeutig – er weiß noch nicht, wann es mit einem Treffen und dieser Wanderung klappt, er hat jetzt erst mal nur höchstens spontan Zeit. Das ist die eigentliche Enttäuschung für mich – dass er darüber nun überhaupt kein Wort verliert. Für ganz viele Menschen ist es einfach selbstverständlich, dass eine Liebesbeziehung, sei sie auch noch so frisch und ungewiss, erst einmal Vorrang hat. Ich selbst würde auch, wie du, wassernixlein, schreibst, wenigstens mal nachfragen oder einen Kompromiss finden. Mit einem Angebot für den 1. oder 2. Januar wäre es für mich auch schön gewesen.

    Liebe Malina, ich danke dir für deine Zuschrift, aber wenn du so gar kein Verständnis dafür hast, wie es mir gerade geht, und das alles für dich gar kein Problem wäre, hilfst du mir nicht. Für mich IST es gerade ein Problem, das ist der Stand.
    Wenn ich ehrlich bin, kommst du auch sehr hart rüber für mich…

    An eine Reise habe ich auch schon gedacht. Aber mein Kontingent an Reisen ist für dieses Jahr erschöpft. In den letzten 2 Jahren war ich 6-mal allen verreist, vom verlängerten Wochenende bis hin zum 3-wöchigen Urlaub. Aber nicht etwa mit einer Single- oder Reisegruppe, sondern wirklich allein (bis auf 1 Woche mit einer weit entfernt wohnenden Bekannten). Es waren immer Wanderurlaube, in denen ich den ganzen Tag allein durch Wälder gestreift bin, und zwar teils durch wirklich richtig einsame. Ich habe das immer sehr genossen. Ich bin auch an den Wochenenden viel allein unterwegs, auch auf Wanderungen. An Exerzitien-Zeiten mangelt es mir also nicht, das ganze Jahr über nicht. Ich komme da immer gut bei mir an und habe zudem wunderschöne (Natur-)Erlebnisse, aber auch Begegnungen unterwegs.

    Im letzten Urlaub bin ich jedoch in der 3. Woche in ein Loch gefallen und habe mich sehr einsam gefühlt. Ich hatte irgendwie plötzlich wieder Sehnsucht nach Begleitung, ich konnte plötzlich allein nichts mehr genießen. Das kam ziemlich unerwartet. Als habe sich mein Bedarf an Alleinsein erschöpft.

    So geht’s mir gerade. Nun bin ich kein Mensch mit einem umfangreichen Freundes- und Bekanntenkreis. Ich habe demnach keine große Auswahl. Ich würde höchstens 2 wirkliche Freunde nennen. Durch eine lange schwere Krankheit hat sich das sehr gelichtet, und ich bin auch nicht mehr so tolerant, sage was mich stört und mache vieles an Rücksichts- und Gedankenlosigkeiten nicht mehr mit. Dadurch gehen noch immer langjährige Freundschaften auseinander (im Herbst war es wieder eine). Aber auch immer wieder neue, bzw. Freundschaften entwickeln sich gar nicht erst. Ich brauche viel Zeit für mich allein und will das bewusst so. Dadurch dass ich mich sehr selten mal einsam fühle, renne ich Freunden, die sich monatelang immer wieder nicht bei mir melden, nicht mehr hinterher. Auch nicht zu Silvester. Tja und dann sitzt man halt an den Feier- oder auch anderen Tagen, an denen man jemanden gebrauchen könnte, eben mal allein da.

    Ich würde mich über einen weiteren Austausch freuen… falls es jemandem ähnlich geht oder ging.

    Liebe Grüße
    von Marla
    Bewahre mich vor der Angst,
    ich könnte das Leben versäumen.
    Gib mir nichts, was ich mir wünsche,
    sondern was ich brauche.
    Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.


    Antoine de Saint-Exupéry

  3. #13
    Avatar von marla63
    Registriert seit
    01.02.2001
    Beiträge
    3.449

    AW: Single und Feiertage

    Zitat Zitat von wassernixlein Beitrag anzeigen
    Ich z. B. kann sehr gut alleine eine Städtereise unternehmen und finde es ganz prima, es mir abends alleine im Hotelzimmer gemütlich zu machen.
    Ja, das kann ich auch. Aber am Silvesterabend allein im Hotelzimmer kann ich mir jetzt gar nicht vorstellen. Und das Abendessen im Hotel am Silvesterabend, puhhhhhh....

    Würdest du das machen? Stellst du dir das gut vor - an einem Hoteltisch allein unter lauter Feier-Gemeinschaften?

    Ne, da bin ich dann doch lieber allein zu Hause und kann bei Bedarf das Gesicht fallen lassen.
    Bewahre mich vor der Angst,
    ich könnte das Leben versäumen.
    Gib mir nichts, was ich mir wünsche,
    sondern was ich brauche.
    Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.


    Antoine de Saint-Exupéry

  4. #14
    Avatar von prothea
    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    485

    AW: Single und Feiertage

    Ich versteh Dich, Marla!

    Hab jetzt leider gar keinen schlauen Ratschlag, aber ich wollte Dir nur sagen, dass ich Deine Gedanken sehr nachfühlen kann und für absolut normal halte. Man will sich halt nicht immer mit sich selbst beschäftigen. Ich habe im Moment auch so eine Phase - ich weiß ja, dass ich alles auch allein schaffe und auch sehr gut schaffe (Essen gehen, Kino, Urlaub etc.) aber ich WILL einfach nicht mehr alles alleine machen, manches ist halt nicht so schön, wenn man es nicht teilen kann.

    Silvester ist es doch oft so, dass sich ganz kurzfristig noch vieles ergibt - vielleicht klappt es so?

  5. #15
    Avatar von Malina70
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    12.113

    AW: Single und Feiertage

    Zitat Zitat von marla63 Beitrag anzeigen
    Liebe Malina, ich danke dir für deine Zuschrift, aber wenn du so gar kein Verständnis dafür hast, wie es mir gerade geht, und das alles für dich gar kein Problem wäre, hilfst du mir nicht. Für mich IST es gerade ein Problem, das ist der Stand.
    Wenn ich ehrlich bin, kommst du auch sehr hart rüber für mich…

    An eine Reise habe ich auch schon gedacht. Aber mein Kontingent an Reisen ist für dieses Jahr erschöpft. In den letzten 2 Jahren war ich 6-mal allen verreist, vom verlängerten Wochenende bis hin zum 3-wöchigen Urlaub. Aber nicht etwa mit einer Single- oder Reisegruppe, sondern wirklich allein (bis auf 1 Woche mit einer weit entfernt wohnenden Bekannten). Es waren immer Wanderurlaube, in denen ich den ganzen Tag allein durch Wälder gestreift bin, und zwar teils durch wirklich richtig einsame. Ich habe das immer sehr genossen. Ich bin auch an den Wochenenden viel allein unterwegs, auch auf Wanderungen. An Exerzitien-Zeiten mangelt es mir also nicht, das ganze Jahr über nicht. Ich komme da immer gut bei mir an und habe zudem wunderschöne (Natur-)Erlebnisse, aber auch Begegnungen unterwegs.

    Im letzten Urlaub bin ich jedoch in der 3. Woche in ein Loch gefallen und habe mich sehr einsam gefühlt. Ich hatte irgendwie plötzlich wieder Sehnsucht nach Begleitung, ich konnte plötzlich allein nichts mehr genießen. Das kam ziemlich unerwartet. Als habe sich mein Bedarf an Alleinsein erschöpft.
    Die Tatsache, dass es mir in punkto Silvester etwas anders geht, heißt ja nicht, dass ich kein Verständnis für Deine Empfindungen habe. Sonst hätte ich gar nicht erst geschrieben.

    Nur wenn ich halt im dritten Jahr unfreiwillig allein an Silvester wäre, würde ich daraus meine Konsequenzen ziehen und möglichst wasserdicht planen. Gerade in Situationen, wo ich empfindlich reagiere, mache ich mich nur ungern abhängig von anderen, wenn ich deren Zuverlässigkeit nicht so gut einschätzen kann. Ich würde halt schauen, wonach mir an Silvester ist: eher Besinnlichkeit, eher Fröhlichkeit, Party, wasweißich. Bei mir ist das erfahrungsgemäß eher Besinnlichkeit, aber ich kann mir auch gut anderes vorstellen. Und dann würde ich schauen, ob es nicht ein für mich passgenaues Angebot gibt. Das muss ja nicht mal im Rahmen einer Reise sein. Ich hab auch mal in einem Stadtmagazin eine Anzeige gelesen, wo jemand ebenfalls Einsame zu sich einlud. Sowas könnte ja auch ein netter Abend werden, wenn man offen dafür ist.

    Und ehrlich, wenn Du, wie Du schreibst, viel Zeit für Dich brauchst, viel und gern allein bist, Deinen Freundeskreis auch bewusst lichtest, dann ist es natürlich nicht so einfach, an einem bestimmten Tag dann eben nicht allein zu sein. Das ist ja erst mal konträr zu Deinem sonstigen Lebensstil und will dann eben auch entsprechend geplant sein.

    Ich bin auch nicht der Typ für den großen Freundeskreis, brauch auch viel Zeit für mich. Aber gerade deshalb schau ich dann, wenn ich merke, an dem und dem Tag will ich nicht allein sein, sehr genau, was ich da machen könnte und mit wem. Und meine Erfahrung ist, dass viele Leute sich gerade Silvester gerne möglichst lange möglichst offen halten. Deshalb bin ich da immer eher skeptisch, es sei denn, man hat irgendwas zusammen fest gebucht und Karten gekauft.

    Gruß,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

  6. #16
    Avatar von marla63
    Registriert seit
    01.02.2001
    Beiträge
    3.449

    AW: Single und Feiertage

    Zitat Zitat von prothea Beitrag anzeigen
    aber ich WILL einfach nicht mehr alles alleine machen, manches ist halt nicht so schön, wenn man es nicht teilen kann.
    Liebe Prothea, dankeschön.

    Ja so geht es mir wohl auch gerade. Erstaunlich und neu für mich ist jedoch, dass ich nicht, wie früher, wieder den Wunsch nach einem Partner verspüre, das hat scheinbar noch Zeit. Vielmehr wünsche ich mir einen verlässlichen innigen Freundeskreis – Menschen, bei denen Freundschaft dieselbe Priorität hat wie bei mir. Aber gute verlässliche Freunde zu finden ist scheinbar gar nicht so einfach, wie ich auch in anderen Beiträgen hier gelesen habe. Das ist es wohl, was mich zusätzlich gerade traurig macht, mir auch etwas Angst macht. Von dem neuen Bekannten hatte ich mir gewünscht, dass sich eine Freundschaft entwickeln würde. Naja das muss ich nun abwarten, aber seine Mail klang nicht danach, als wäre ihm das nun noch wichtig….

    Malina, noch einmal: Es hilft mir gerade nicht, zu lesen, was du tun „würdest“ und wie toll dir das gelingen „würde" – und ich demzufolge hätte tun können/sollen – denn das möchtest du mir wahrscheinlich doch damit sagen. So kommt es bei mir an. Oder verstehe ich dich falsch?

    Bitte nimmt einfach zur Kenntnis, dass der beste Planungsversuch eben manchmal nicht gelingt, obwohl ich schon meine Vorstellungen habe, wie ich mir ein Silvester wünsche. Doch die wenigen Menschen, mit denen ich das erleben könnte, sind eben anderweitig unterwegs, und das teils seit Jahren, und da gibt es keine Möglichkeit, mich anzuschließen. Sie sind teils verreist, teils, wie ich oben schrieb, frisch verliebt. Was bitte, könnte ich da „wasserdicht“ planen? Es ist nun mal so, und ich möchte jetzt bitte nicht wissen, wie ich das hätte vermeiden und anders machen können, denn ich konnte nichts anders machen.

    Die Einladung dieses noch neuen Bekannten hatte mich gefreut. Ich hatte ihm gestanden, dass ich in diesem Jahr ein Problem habe, wenn ich an Silvester denke. Da hat er mir angeboten, zu ihm zu kommen, und ich habe angenommen. Ich kenne ihn zwar noch nicht so gut, aber dass sich das so kurzfristig in Luft auflöst, damit habe ich eigentlich nicht gerechnet. Selbst wenn die Silvesternacht nicht geklappt hätte, hatte ich mich wenigstens auf den Neujahrstag gefreut. Ich selbst spreche eine Einladung nur aus, wenn ich mir sehr sicher bin, dass ich sie auch ernst meine und auch mit ganz großer Wahrscheinlichkeit einhalten möchte und kann. Und nicht, wenn ich dringend auf Partnersuche bin und weiß, ich würde die Einladung jederzeit vergessen, sobald ich meine, jemanden ganz tolles gefunden zu haben (das kann bei ihm eigentlich nur 1-2 Wochen frisch sein). Und was ich selbst nicht tu, traue ich auch erst einmal jemandem anderes nicht zu. So bin ich nun mal.

    Ich weiß, dass ich an meiner jetzigen Situation nichts ändern kann, und trotzdem habe ich eben ein Problem gerade damit. Ich werde allein sein, Punkt. Mir geht es jetzt darum, mit meiner jetzigen Situation besser umzugehen und wieder zu mir zu finden.

    Liebe Grüße
    von Marla
    Bewahre mich vor der Angst,
    ich könnte das Leben versäumen.
    Gib mir nichts, was ich mir wünsche,
    sondern was ich brauche.
    Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.


    Antoine de Saint-Exupéry

  7. #17

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    652

    AW: Single und Feiertage

    Liebe Marla,

    nein, alleine am Silvesterabend würde ich GARANTIERT auch nicht unter den ganzen anderen "Feierwütigen" sitzen wollen, da ticken wir ganz ähnlich

    Mein Plan wäre eher mir tagsüber die Stadt anzuschauen, mir vielleicht eine Kleinigkeit zu gönnen (neue Ohrringe, neues Buch?) und mich schön in ein Café zu setzen und mir dann abends entweder etwas zu essen aufs Zimmer bringen zu lassen (falls das in dem Hotel möglich ist) oder ich würde mir - falls es keinen Zimmerservice gibt oder mich das Essen im Hotel nicht anspricht - nachmittags etwas Leckeres zum "auf dem Zimmer essen" besorgen (Sushi z. B. geht super oder auch lecker belegte Tramezzini, Kuchen etc.) ... habe ich schon ganz oft gemacht!

    Ich habe keinerlei Probleme tagsüber mich irgendwo alleine hinzusetzen, für einen Kaffee oder auch zum Mittagssnack aber abends alleine unter lauter Pärchen/Freunden/Familien am "Katzentisch" ... ne, das ist auch nichts für mich

    Diese "Hotelabende auf dem Zimmer" genieße ich dann auch richtig und fühle mich nicht einsam, während ich mich alleine unten im Speisesaal wohl auch sehr unwohl fühlen würde. Alleine zum Frühstück zu gehen ist dann aber seltsamerweise wieder gar kein Problem für mich

    Und ich kann Dich übrigens auch sehr gut verstehen, dass Du sonst gut alleine sein kannst, Dich an Silvester aber doch einsam fühlst! Ich habe auch nur wenige gute Freunde, brauche auch sehr viel Zeit für mich, mir macht ein unverplantes Wochenende nichts aus und ich kann mich gut mit mir alleine beschäftigen.

    Und ich hatte auch schon Silvester, an denen ich nichts vorhatte, einfach weil meine wenigen engen Freunde anderweitig beschäftigt waren (Pärchenabend, verreist etc.) und ich die "lockeren Bekannten" (Kollegen etc.) auch nicht fragen wollte. Und während mir das an "normalen" Abenden gar nichts ausmacht, habe ich an Silvester doch ein bißchen diejenigen beneidet, die jedes Jahr zwischen 5 Silvestereinladungen wählen können

    Aber dann habe ich mir überlegt, ob ich auch an den übrigen 364 Tagen außer Silvester der Typ für einen großen Freundeskreis bin und da kann ich eindeutig mit "Nein" beanworten. Und mit dem diesem Gedanken war es für mich auch gleich "erträglicher" eben diesen einen Silvestertag überstehen zu können ...

    Liebe Grüße vom
    Wassernixlein

  8. #18

    Registriert seit
    07.11.2012
    Beiträge
    74

    AW: Single und Feiertage

    Hallo Marla!

    Ich kann dich auch sehr gut verstehen. Bei mir ist es so, dass mir Weihnachten viel wichtiger ist als Silvester - wenn ich da allein wär, dann wär ich glaube ich echt traurig. Ich fahre aber vom 23. - 25. zu meinen Eltern und freue mich schon drauf - da fällt es nicht so ins Gewicht, wenn man Single ist.

    Tja und Silvester - wir haben ja hier noch einen Strang dazu. Ich werde dieses Jahr sehr wahrscheinlich zum ersten Mal alleine Silvester feiern. Anders als du muss ich das Alleinsein noch ein bisschen üben und sehe das gerade als Herausforderung an, von der ich aber auch merke, dass sie mir gut tut und dass ich das gerade brauche, mich zurückzuziehen und ein bisschen zu "besinnen". Ich hatte außerdem bislang noch nie ein wirklich überzeugendes, tolles Silvester, weil eben auch dieser Partydruck immer da ist. Und da war es egal, ob ich mit Freunden irgendwo unterwegs war oder mit Partner allein in einem abgeschiedenen Ferienhaus. Silvester ist nicht so mein Ding, wenn das Label "Du musst unbedingt Spaß haben" drauf steht. Daher werde ich mich da dieses Jahr bewusst rausziehen.

    Wie ja hier und auch im anderen Strang deutlich wird, gibts hier einige, die Silvester allein verbringen. Vielleicht treffen wir uns dann ja hier, während es draußen böllert..!

  9. #19
    Avatar von marla63
    Registriert seit
    01.02.2001
    Beiträge
    3.449

    AW: Single und Feiertage

    Zitat Zitat von wassernixlein Beitrag anzeigen
    Mein Plan wäre eher mir tagsüber die Stadt anzuschauen, mir vielleicht eine Kleinigkeit zu gönnen (neue Ohrringe, neues Buch?) und mich schön in ein Café zu setzen ....

    Aber dann habe ich mir überlegt, ob ich auch an den übrigen 364 Tagen außer Silvester der Typ für einen großen Freundeskreis bin und da kann ich eindeutig mit "Nein" beanworten. Und mit dem diesem Gedanken war es für mich auch gleich "erträglicher" eben diesen einen Silvestertag überstehen zu können ...
    Wassernixlein, der Gedanke ist für mich auch genauso ok, wie er da steht. So sehe ich das auch. Ixch kann es jetzt nicht ändern, dass ich einen "überschaubaren" Freundeskreis habe, möchte aber auch keine oberflächlichen Kontakte zu vielen Bekannten, nur um im Notfall nicht traurig und allein sein zu müssen. Ich würde das auch gar nicht schaffen.

    Du machst mir wirklich Mut, und so nebenbei habe ich tatsächlich nach Silvester-Singlereisen geschaut.

    Naja, eigentlich wollte ich so schnell nicht wieder verreisen. Mein letzter langer Urlaub ist noch nicht so lange her, und nächstes Jahr brauche ich mein Geld eher für andere Dinge (ua meine 2 studierenden Söhne). Aber wenn ich mich in einigen Tage nicht wirklich besser fühle, dann werde ich doch noch über eine Reise nachdenken. Dann aber lieber eine organisierte unter anderen Singles (werden wohl zumeist Frauen sein, vermute ich). Ich denke, wenn ich prinzipiell nicht gern allein sein mag in diesem Jahr, dann wird es ein Hotelzimmer noch schlimmer machen, also dann lieber doch unter Leute. Ins Hotelzimmer zurück ziehen kann ich mich dann immer noch...

    Zitat Zitat von tulpensalat Beitrag anzeigen
    Anders als du muss ich das Alleinsein noch ein bisschen üben und sehe das gerade als Herausforderung an, von der ich aber auch merke, dass sie mir gut tut und dass ich das gerade brauche, mich zurückzuziehen und ein bisschen zu "besinnen".
    Liebe Tulpensalat,
    das wird sicher ein schönes Weihnachtsfest bei deinen Eltern.
    Und ich finde gut, dass du dir vorgenommen hast, das Alleinsein zu üben. Wenn einem das gelingt, bringt das sehr viel Leichtigkeit ins Leben.

    Rückschläge gibt es immer mal, wie man gerade an mir sieht...
    Das ist aber sicher normal und sicher auch nicht zu vermeiden.

    Mir ist gerade eingefallen, dass ich trotz des blöden letzten Silvester und Jahresbeginns ein super gutes Jahr 2012 hatte. Also sagt der Start nichts aus über das folgende Jahr aus. Hat keine Bedeutung.

    Wo ist denn dieser Strang, von dem du sprichst? Geh gleich mal auf Suche.

    Und ich finde das eine klasse Idee, sich hier zu treffen. Ich hatte auch schon mal ein Skype-Silvester mit einem guten Freund, der nicht ausgehen wollte, hatte sich ganz spontan ergeben. Aber das war klasse. Wir haben uns dann über Webcam sogar die Knallereien an unseren jeweiligen Wohnorten gezeigt.

    Wo wollt ihr euch hier treffen?
    Bewahre mich vor der Angst,
    ich könnte das Leben versäumen.
    Gib mir nichts, was ich mir wünsche,
    sondern was ich brauche.
    Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.


    Antoine de Saint-Exupéry

  10. #20
    Avatar von Malina70
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    12.113

    AW: Single und Feiertage

    Hallo Marla,

    das

    Ich weiß, dass ich an meiner jetzigen Situation nichts ändern kann, und trotzdem habe ich eben ein Problem gerade damit. Ich werde allein sein, Punkt. Mir geht es jetzt darum, mit meiner jetzigen Situation besser umzugehen und wieder zu mir zu finden.
    und das

    Zitat Zitat von marla63 Beitrag anzeigen
    und so nebenbei habe ich tatsächlich nach Silvester-Singlereisen geschaut.

    Naja, eigentlich wollte ich so schnell nicht wieder verreisen. Mein letzter langer Urlaub ist noch nicht so lange her, und nächstes Jahr brauche ich mein Geld eher für andere Dinge (ua meine 2 studierenden Söhne). Aber wenn ich mich in einigen Tage nicht wirklich besser fühle, dann werde ich doch noch über eine Reise nachdenken. Dann aber lieber eine organisierte unter anderen Singles (werden wohl zumeist Frauen sein, vermute ich). Ich denke, wenn ich prinzipiell nicht gern allein sein mag in diesem Jahr, dann wird es ein Hotelzimmer noch schlimmer machen, also dann lieber doch unter Leute. Ins Hotelzimmer zurück ziehen kann ich mich dann immer noch...
    widerspricht sich jetzt aber etwas...

    Aber ich zieh mich jetzt hier zurück. Wird mir zu anstrengend.

    Alles Gute,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •