+ Antworten
Seite 2 von 33 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 329
  1. #11
    wedernoch
    gelöscht

    AW: Bewusst Single bleiben!

    Zitat Zitat von schlaflos68 Beitrag anzeigen
    Wie finde ich das nur heraus?
    Und was, wenn dem so ist? Das Ergebnis wäre wohl ähnlich, oder? Nur - irgendwie frustrierender...
    Ich glaube, herausfinden kannst Du es wie folgt: ich spüre, ob ein echtes Bedürfnis befriedigt oder erfüllt wurde. Dann bin ich zufrieden, entspannt - wenn ich zu viel mit Menschen bin oder in einer Beziehung, die mich nicht erfüllt, dann bin ich frustriert...sehne mich nach allein-sein-können.

    Grundsätzlich habe ich das Menschenbild, dass wir beide Bedürfnisse haben: allein-sein-können- und in Beziehung sein können. Ich lebe klar solo oder singel - habe aber viele Beziehungen...die mich sehr erfüllen. Manchmal finde ich, dieses gesellschaftlich festgeschriebene - dies ist eine feste Beziehung, auf Deutsch: eine Ehe - und alles andere ist weniger fest und weniger Beziehung - stimmt so emotionell innerlich gar nicht. Eine nicht gesellschaftlich abgesegnete Beziehung kann mir auch sehr viel geben, mein Bedürfnis nach Nähe und in Beziehung sein sehr tief erfüllen.

  2. #12
    Avatar von Brausepaul
    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    6.106

    AW: Bewusst Single bleiben!

    Zitat Zitat von schlaflos68 Beitrag anzeigen
    Wie finde ich das nur heraus?
    Und was, wenn dem so ist? Das Ergebnis wäre wohl ähnlich, oder? Nur - irgendwie frustrierender...
    Man könnte eine Liste machen, die Vor- und Nachteile aufzählen, gegeneinander abwägen, das ganze analytisch und logisch bewerten etc.
    Das ist eine Art, die mir - ich bin eher analytisch orientiert - meist weiterhilft.

    Diese Methode der Entscheidungsfindung funktioniert aber bei Fragen dieser Art meist nicht.
    Ich glaube da ist es eher das Bauchgefühl. Welche Empfindungen und Gefühle löst der Gedanke an eine Situation oder eine Vorstellung bei mir aus? Welches "Grundthema" beschäftigt mich und welcher Gedanke triggert mich und löst etwas bei mir aus?
    Wie fühle ich mich dabei? Es ist interessant sich selbst zu beobachten, quasi als neutraler Beobachter danebenzustehen. Manchmal hilft es einfach wertfrei wahrzunehmen was einem so durch den Kopf geht.
    Egal ob du glaubst, Du kannst es oder ob du glaubst, Du kannst es nicht - Du behältst in jedem Fall recht.
    - Henry Ford -

  3. #13

    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    2.016

    AW: Bewusst Single bleiben!

    Zitat Zitat von schlaflos68 Beitrag anzeigen
    Wie finde ich das nur heraus?
    Und was, wenn dem so ist? Das Ergebnis wäre wohl ähnlich, oder? Nur - irgendwie frustrierender...
    Vielleicht indem du darauf achtest, in welchen Momenten des Lebens du Glücksgefühle hast. Ich lebe in einer Beziehung, fühle mich dennoch als Single. Mir ist das neulich aufgefallen und ich fand das ganz interessant, an mir festzustellen. Ich verbringe gerne Zeit mit meinem Freund, ich freue mich, dass es ihn in meinem Leben gibt aber dennoch, sehe ich mich als alleinige Person. Als richtiger Single war ich glücklich, wenn ich alleine war und die Gewissheit hatte, dass es liebe Menschen in meinem Leben gibt. Heute ist es genauso, nur, dass jetzt noch ein männlicher Freund und Sexualpartner in mein Leben getreten ist.

  4. #14
    wedernoch
    gelöscht

    AW: Bewusst Single bleiben!

    Zitat Zitat von Verwunderte Beitrag anzeigen
    Vielleicht indem du darauf achtest, in welchen Momenten des Lebens du Glücksgefühle hast. Ich lebe in einer Beziehung, fühle mich dennoch als Single. Mir ist das neulich aufgefallen und ich fand das ganz interessant, an mir festzustellen. Ich verbringe gerne Zeit mit meinem Freund, ich freue mich, dass es ihn in meinem Leben gibt aber dennoch, sehe ich mich als alleinige Person. Als richtiger Single war ich glücklich, wenn ich alleine war und die Gewissheit hatte, dass es liebe Menschen in meinem Leben gibt. Heute ist es genauso, nur, dass jetzt noch ein männlicher Freund und Sexualpartner in mein Leben getreten ist.
    Kann ich sehr gut nachvollziehen - Deine Situationsbeschreibung hat für mich etwas von: Wenn ich mit mir alleine glücklich sein kann - bin ich auch in einer Beziehung glücklich.

    Mit meiner Wertung der Stufenfolge: Zuerst ist das Erste: Glücklich mit mir sein können - dann kann ich auch in einer Beziehung glücklich sein. Diese vielen unglücklichen Beziehungsgeschichten rundum - wären halbso dramatisch, wenn das Singeln nicht als soooo schröcklich und defizitär gesellschaftlich attrubiert würde.. Ich finde schon, dass es gesellschaftlich vorgeschrieben ist: Als Erwachsener haben wir in festen, möglichst gesellschatlich abgesegneten Beziehungen zu leben. Egal, wie die auch immer beschaffen sind...jede gesellschaftlich abgesegnete Beziehung ist besser als alleine-leben - etwas plakativ formuliert.

  5. #15

    Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.691

    AW: Bewusst Single bleiben!

    "Geborene" Singles gibt es zweifelsohne,auch wenn sie sehr selten sind.
    Die meisten haben doch eher das Bedürfnis nach Zweisamkeit,bis hin zur eigenen Familie.
    Und manche wählen irgendwas dazwischen.....

    Ich hatte, nach schweren Verlusten, nicht so sehr das Bedürfnis mich neu zu orientieren,
    wieder zu verlieben-aber es passierte nach einiger Zeit eben doch.Single war ich so gesehen
    nie, bzw. habe mich nicht so empfunden,da ich ja eine Ehe und auch mehrjährige, glückliche Beziehung, "hinter mir " hatte, die mich emotional noch banden."Single" hat für mich irgendwie den Geschmack von "allein sein nach Pech in der Liebe, oder eben gern allein sein oder die/den Richtige(n) noch nicht gefunden".

    Ich kenne ältere Frauen,die waren zu emanzipiert für die damalige Zeit und die Ansprüche der
    damaligen Männer, das war dann schon eine bewusste Entscheidung allein zu bleiben.
    Eine dieser Damen (Ü80) lebt gerade in der Einrichtung in der ich arbeite.Sie war Professorin,
    hatte ein total spannendes, reisefrediges Leben, bereut es nicht "Single" geblieben zu sein,
    obschon sie in heutiger Zeit sich auch als "Single mit Kind "vorstellen könnte.
    Und auch heute gibt es sicherlich glückliche Singles, die eben nicht auf der Suche sind, manchmal
    Single bleiben, manchmal eben nicht, oder "gefunden werden".Für mich wäre ein Leben im IST
    Zustand ( der doch gut sein kann), immer die bessere Alternative als krampfiges Suchen um jeden Preis.

  6. #16

    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    2.016

    AW: Bewusst Single bleiben!

    Zitat Zitat von wedernoch Beitrag anzeigen
    Ich finde schon, dass es gesellschaftlich vorgeschrieben ist: Als Erwachsener haben wir in festen, möglichst gesellschatlich abgesegneten Beziehungen zu leben. Egal, wie die auch immer beschaffen sind...jede gesellschaftlich abgesegnete Beziehung ist besser als alleine-leben - etwas plakativ formuliert.
    Könnte möglich sein, wenngleich ich den Eindruck habe, dass die Toleranz der Menschen sich weiterentwickelt. Es kann doch eigentlich jeder machen, was er will. Oder nicht?

  7. #17
    wedernoch
    gelöscht

    AW: Bewusst Single bleiben!

    Zitat Zitat von Verwunderte Beitrag anzeigen
    Könnte möglich sein, wenngleich ich den Eindruck habe, dass die Toleranz der Menschen sich weiterentwickelt. Es kann doch eigentlich jeder machen, was er will. Oder nicht?
    Da hast Du - zum Glück - recht. Ich denke eher an meine Kinder als an mich, wenn ich behaupte, dass da dieses gesellschaftliche Beziehungsbild doch noch recht stark in den Köpfen umhergeistert. Meine Kinder sind zwischen 25 + 30 Jahre alt - und wenn da jemand in ihrem Kollegenkreis nicht fest liiert ist erschauern alle in Mitleid. Die selber junge Generation findet mich dann wiederum eine tolle Frau, dass ich so glücklich alleine unterwegs bin...

    In meinem Alter finde ich ganz klar, dass da keine gesellschaftlichen Konventionen mehr gelten - Narrenfreiheit nennt sich das, oder? Eine Freundin von mir hat sich in einen Mann verliebt, der 1 Jahr älter ist als ihr Sohn, und entspricht voll und ganz dem Clichée des jungen Lovers, keine Ausbildung, dafür einen Body!!!! - nichtsdestotrotz sind sie seit über 5 Jahren glücklich verheiratet - undsoweiterundsofort, wie das farbige Leben doch so unterschiedlich ist!

  8. #18
    Moderation Avatar von schlaflos68
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    7.878

    AW: Bewusst Single bleiben!

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Für mich wäre ein Leben im IST Zustand ( der doch gut sein kann), immer die bessere Alternative als krampfiges Suchen um jeden Preis.
    Das hast du schön gesagt. Das werde ich mir mal zu Herzen nehmen. Denn ich BIN glücklich und zufrieden.

    Insofern @wedernoch müsste dann ja für mich gelten, dass ich eigentlich gut in einer Beziehung zurechtkommen müsste. Aber genau das sehe ich so nicht. Mir bereitet schon der Gedanke daran viel Kopfzerbrechen, und ich sehe Gespenster lange vor einem ersten Date. Das beeinträchtigt auch mein allgemeines Wohlbefinden.
    What are you going to do now?
    Going back to Ibsen, I hope...
    Some guys have all the luck. I wish I was dead and Norvegian.





    Moderatorin im Forum "Über Treue und Lügen in der Liebe"
    sowie im "Miet-Forum" und "Rund um Versicherungen"

    ansonsten ganz normale Userin

  9. #19

    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    2.016

    AW: Bewusst Single bleiben!

    Zitat Zitat von wedernoch Beitrag anzeigen
    Da hast Du - zum Glück - recht. Ich denke eher an meine Kinder als an mich, wenn ich behaupte, dass da dieses gesellschaftliche Beziehungsbild doch noch recht stark in den Köpfen umhergeistert. Meine Kinder sind zwischen 25 + 30 Jahre alt - und wenn da jemand in ihrem Kollegenkreis nicht fest liiert ist erschauern alle in Mitleid.
    Da bin ich jetzt überrascht. Gerade in dem Alter wollen sich doch viele noch austoben und haben kein Interesse an einer festen Beziehung. Aber vielleicht kommt es auch immer drauf an, wie sich diejenigen Kollegen geben, die nicht fest liiert sind. Vielleicht sind die ja unglücklich mit ihrer Lebenssituation. Dann empfindet man da natürlich Mitleid. Ich habe auch Menschen in meinem Umfeld, die mit ihren Beziehungen nicht zufrieden sind und da empfinde ich Mitleid. Aber nicht mit denen, die glücklich in ihren Beziehungen leben. Wenn jemand zufrieden mit seinem Leben ist und dies auch ausstrahlt, warum sollte man mit demjenigen Mitleid haben? Das erschließt sich mir nicht ganz.

  10. #20

    Registriert seit
    07.11.2012
    Beiträge
    80

    AW: Bewusst Single bleiben!

    Zitat Zitat von wedernoch Beitrag anzeigen
    Da hast Du - zum Glück - recht. Ich denke eher an meine Kinder als an mich, wenn ich behaupte, dass da dieses gesellschaftliche Beziehungsbild doch noch recht stark in den Köpfen umhergeistert. Meine Kinder sind zwischen 25 + 30 Jahre alt - und wenn da jemand in ihrem Kollegenkreis nicht fest liiert ist erschauern alle in Mitleid. Die selber junge Generation findet mich dann wiederum eine tolle Frau, dass ich so glücklich alleine unterwegs bin...
    Als Angehörige dieser Altersklasse muss ich widersprechen Eine Freundin von mir hat mit 26 geheiratet und das wird doch eher als ungewöhnlich angesehen. Außerdem sind viele meiner Freunde Single oder leben in nicht gerade wirklich festen und verlässlichen Beziehungen. Es ist glaube ich sogar eher "in", Single zu sein. Zumindest sagt zu mir niemand, "Hey Tulpensalat, wann hast du denn endlich mal wieder nen Freund?" Sondern vielmehr, "Hey Tulpensalat, spring doch nicht wieder in die nächste Beziehung, nimm dir erstmal Zeit für dich."

    Ich glaube aber auch dass das mit dem beruflichen Umfeld zu tun hat, in dem man sich bewegt. Bei mir sinds größtenteils Studenten in den letzten Zügen, die sich gerade beruflich orientieren müssen, manche werden wahrscheinlich wegziehen wegen eines Jobs, etc. Sich da fest zu binden ist schwierig..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •