+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28
  1. #11

    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    423

    AW: Wasseruhr manipuliert?

    Zwischenzähler sind meines Wissens nach nicht verplompt. Nur der Hauptwasserzähler vom Wasserwerk der ins Haus geht. Die Zwischenzähler haben mit dem Versorger nix zu tun. Die mietet oder kauft man bei der Abrechnungfirma, die die Verbräuche auch abliest und abrechnet.

    Ich würde mich in dem Fall zurück halten, die Hausverwaltung und den Eigentümer der entsprechendenWohnung informieren und die machen lassen. Alles andere wäre blinder Aktionismus, der im schlimmsten Fall gegen dich ausgelegt wird. Ist auch nicht deine Aufgabe als Miteigentümer (oder Mitmieter).

  2. #12
    Avatar von MissVolvic
    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    362

    AW: Wasseruhr manipuliert?

    ja Cora,
    aber bevor ich dem Eigentümer Bescheid gebe, möchte ich natürlich sichergehen, dass auch wirklich stimmt, was ich da behaupte. (bin mir aber ziemlich sicher).

  3. #13

    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    9.871

    AW: Wasseruhr manipuliert?

    Die brauchen eigentlich nur ihren Wasserschlauch "vorübergehend" (also während ihre Maschine läuft) an einen anderen Wasserhahn anzuschließen....

    Prijon

  4. #14
    Avatar von Toyo
    Registriert seit
    12.07.2005
    Beiträge
    233

    AW: Wasseruhr manipuliert?

    Hallo,
    ich seh das auch so wie Prijon. Die Wasseruhren werden alle 5 Jahre ausgetauscht. Bei mir ist das so. Und man kann einfach den Schlauch an die andere Wasserleitung hängen. Ist viel einfacher als eine Uhr zu manipulieren. Und ich bin noch nie auf die Idee gekommen, wenn die Maschine läuft, wo der Schlauch angeschlossen ist. Vielleicht mal gucken, wenn die Maschine läuft.

    Toyo
    Wo ich bin ist Chaos, und ich kann überall sein.

  5. #15
    Avatar von MissVolvic
    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    362

    AW: Wasseruhr manipuliert?

    bei uns hat jede Maschine ihren eigenen Wasserzulauf - kann also nicht sein dass der Schlauch wonaders angeschlossen würde.
    Das wäre sicher schon längst aufgefallen.
    Werde einfach erstmal nach ihrem nächsten Waschgang den Stand vergleichen und dann den Eigentümer benachrichtigen.

    Ich muss dazu sagen, dass mich so etwas normalerweise nicht interessiert, jedoch habe ich mit dieser Mieterin schon sehr viel Ärger gehabt, sodass es mir und dem Eigentümer dieser Wohnung mehr als recht wäre, wenn sie endlich auszöge.

  6. #16
    Avatar von Toyo
    Registriert seit
    12.07.2005
    Beiträge
    233

    AW: Wasseruhr manipuliert?

    Hallo,
    bei uns sind das 4 Wasserhähne mit jeweils eigenem Zähler. Der Anschluß vom Waschmaschinenschlauch ja eigentlich nur eine Steckschraubverbindung bei uns. Da könnte man das ohne weiteres machen.

    Aber eigentlich müßte das dem Vermieter auffallen, wenn er die Abrechnung macht. Da muss doch eine "Fehlmenge" da sein.

    Bin aber neugierig, was dabei rauskommt. Halt uns doch mal auf dem Laufenden.

    Schönen Tag noch
    Toyo
    Wo ich bin ist Chaos, und ich kann überall sein.

  7. #17
    Citronella
    gelöscht

    AW: Wasseruhr manipuliert?

    Wir hatten einmal einen ähnlichen Fall, allerdings ging es da nicht um Wasser, sondern um Strom. Jede Waschmaschine hatte ihren eigenen Stromzähler, bzw. lief auf dem Zähler, der zur Wohnung gehört. Die Frau unseres Vermieters war so nett, ihren Bügelautomaten über unseren Strom zu speisen , und das, obwohl wir den Strom der Waschmaschine am Zähler abstellen konnte. Da es Universalschlüssel waren udn jeder einen hatte, war es witzlos. Eines Tages stellte ich fest, dass meine WaMa nicht mehr abpumpte. Der bestellte Fachmann fand schnell die Ursache: ein Gardinenröllchen. Wir hatten keine Gardinen auf Röllchen . Also habe ich aufgepasst wie Nachbars Lumpi und die Frau erwischt, als sie die Arbeitsklamotten ihres Sohnes in meiner WaMa wusch. der Sohn hatte eine eigene Familie in der Nachbarstadt. Da ich schon immer fies war, habe ich in die Trommel eine dünne Plastiktüte gelegt, in der dann ein Wenig schwarze Tinte war. Die Bettwäsche der Dame sah richtig lecker aus und sie nahm dann nur noch mein Waschpulver. Bis ich dann mal Entfärber unter das Pulver gemischt habe . In meiner Wohnung hatte ich mein richtiges Waschpulver und unten auf der WaMa stand die Präparierte. Die Wäsche der Dame sah danach auch wieder richtig gut aus .

    Als wir dann feststellten, dass der Vermieter unsere Wohnung während unserer Abwesenheit betrat, suchten wir uns eine andere Wohnung. Der Mann kam durch ein kleines Dachfenster, welches er von außen öffnen konnte.

  8. #18
    Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    10.519

    AW: Wasseruhr manipuliert?

    Zitat Zitat von Citronella
    Da ich schon immer fies war, habe ich in die Trommel eine dünne Plastiktüte gelegt, in der dann ein Wenig schwarze Tinte war. Die Bettwäsche der Dame sah richtig lecker aus und sie nahm dann nur noch mein Waschpulver. Bis ich dann mal Entfärber unter das Pulver gemischt habe .

    Haha, der Hit schlechthin. Das ist in der Tat fies und gemein.
    Zitat Zitat von Citronella
    Als wir dann feststellten, dass der Vermieter unsere Wohnung während unserer Abwesenheit betrat, suchten wir uns eine andere Wohnung. Der Mann kam durch ein kleines Dachfenster, welches er von außen öffnen konnte.

    Sachen gibts, das ist ja unglaublich.
    Kinder sind das Einzige, was in einem modernen Haushalt noch mit der Hand gewaschen werden muss.

  9. #19

    Registriert seit
    10.06.2003
    Beiträge
    3.225

    AW: Wasseruhr manipuliert?

    Ich habe einen eigenen WaMa-Anschluß im Keller und dort stehen viele viele Maschinen in einem Raum. Aber: wir haben abschliessbare Zuläufe und abschliessbare Stromversorgung. DA muss man schon echt dran rumschrauben, bis man dort etwas manipulieren könnte.

    SO einfach wird der Vermieter diese Mieter nicht loswerden. Mieter sind in D immer noch eine äusserst gschützte Spezies und leider gegen solche Versionen kaum etwas zu machen. Ich würde mich da tunlichst heraushalten.

    Was deinen Verdacht angeht: lass deine Zähler überprüfen und lass dir selber abschliessbare Varianten einbauen. Wenn du Manipulationen BEWEISBAR vorliegen hast, DANN kannst du diese MIetpartei verklagen. Aber für den Vermieter kannst du herzlich wenig tun. Die MIeter haben ohnehin kein Recht, sich an der Eigentümerversammlung zu beteiligen.

    Der Vermieter kann sie nur rausklagen. Und auch das nur dann, wenn sie mit mehr als zwei Monatsmieten im Rückstand sind.

    So einfach werdet ihr die nicht los.
    Wer dir die Flügel stutzt, der hat das Fliegen nie gelernt. Blieb immer nur am Boden und wäre doch so gern geflogen.

  10. #20
    Avatar von MissVolvic
    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    362

    AW: Wasseruhr manipuliert?

    Danke Akademikerin,

    bin jetzt auch schon am überlegen, ob ich mich raus halten soll - ganz raushalten!!

    Ich möchte keinen Ärger haben und wirklich nur meine Ruhe!

    Die Wohnung, in der ich wohne, gehört meinem Ex-Freund.
    Er hat mir absolutes Stimmrecht gegeben und mich gefragt, ob ich künftig für ihn zu den ET-Versammlungen gehen würde oder möchte.
    Sozusagen kann ich mich hier benehmen und mitbestimmen, als ob es mein Eigentum wäre. (Mein Ex hat viel Vertrauen zu mir und wir sind nicht im Streit auseinander.... (aber das ist eine andere Geschichte).)
    Widerum nervt es mich gewaltig, wenn ich gleich in den Waschkeller gehe und sehe, dass deren Zählerstand immer schön niedrig bleibt.
    Kommen dadurch eigentlich Mehrkosten auf die anderen Eigentümer/Mieter zu??

    Lieben Gruss

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •