+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48
  1. #1

    Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    165

    Gemeinsamer Mietvertrag - aber ich will ausziehen

    Hallo,
    vielleicht kennt sich ja hier jemand aus bzw. jemand hatte die Situation schon mal.

    Ich wohne mit meinem Lebensgefährten zusammen in einer Wohnung. Jetzt haben wir uns getrennt und ich will mir eine neue Wohnung suchen, er aber will in der alten Wohnung allein wohnen bleiben.

    Da mein nunmehriger Exfreund nicht der Zuverlässigste ist in solchen Entscheidungen, habe ich berechtigte Angst, dass ich haftbar gemacht werden kann, wenn er seine Miete nicht zahlt, doch wieder auszieht etc., solange ich im Mietvertrag drin stehe.

    Kann ich "einseitig" den Mietvertrag kündigen? Ich müsste das dummerweise HEUTE tun, da man das ja bis zum 2. Werktag eines monats tun muss. Ansonsten läuft die Frist einen weiteren Monat lang.

    Danke!!!
    LG, Sommergewitter

  2. #2
    gesperrt
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    88

    AW: Gemeinsamer Mietvertrag - aber ich will ausziehen

    Hallo Sommergewitter,

    ja, natürlich würdest Du haftbar gemacht, solange Du im MV stehst, sollte der Herr nicht oder nicht pünktlich zahlen.

    So viel ich weiß, ist eine einseitige Kündigung wohl nicht so einfach. Ihr müßt wohl beide den Vertrag kündigen (läuft er auf Eurer beider Namen oder nur auf einen??), anschließend muss Dein Ex mit dem Vermieter einen neuen Vertrag abschließen.

    Kontaktiere schleunigst Deinen Vermieter, wenn Du das wirklich heute noch auf die Reihe bringen willst!

    LG
    Maria

  3. #3
    Avatar von SupaWetta
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    6.039

    AW: Gemeinsamer Mietvertrag - aber ich will ausziehen

    hallo liebe sommergewitter,

    ich hoffe, es geht dir trotz der schwierigkeiten gut?! hab mal ein bisschen gegoogelt für dich :

    http://www.juraforum.de/forum/t51426/s.html
    http://www.123recht.net/Trennung-Gem...g__f43142.html
    http://www.mietrecht-forum.com/topic...-trennung.html

    sieht also nich so pralle aus.... kannst nur auf die vernunft deines freundes hoffen (gemeinsame kündigung), oder musst halt vor gericht.
    was ich HEUTE auf jeden fall tun würde, ist DEINE kündigung aus dem mietvertrag zum vermieter zu schicken. wenns ihm nicht passt, muss er es dir dann mitteilen. du hast dann aber zumindest schon mal ne frist gewahrt für den fall, dass er dich tatsächlich aus dem vertrag entlässt...

    ich drück die daumen,
    supawetta
    ˙ʇıǝɥuǝɯɯoʞlloʌ ʇsı ʞısnɯ

  4. #4

    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    423

    AW: Gemeinsamer Mietvertrag - aber ich will ausziehen

    Das sagt die Rechtsprechung:

    Die Kündigung muss schriftlich erfolgen, unterschrieben sein und von allen Mietern ausgesprochen an alle Vermieter adressiert sein. Haben die Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft oder Wohngemeinschaft die Wohnung gemeinsam angemietet, so kann die Wohnung auch nach einer Trennung nur von allen gemeinsam gekündigt werden. Sie sind gegenseitig verpflichtet, der Kündigung des Ex-Partners zuzustimmen. ( KG Berlin WM 92, 323)

    Der bloße Auszug eines Mieters reicht nicht aus, er bleibt Mieter (LG Berlin NZM 99, 758).

    Ausnahme: Alle Beteiligten - auch der Vermieter- sind einverstanden. Stellt sich einer quer ist eine Vereinbarung nicht möglich, auch nicht zwischen Vermieter und dem ausziehenden Mieter.(LG Berlin WM 95, 105).

    Derjenige der aus der Mietwohnung auszieht, hat zwar einen Anspruch gegenüber seinem Ex-Partner, der wohnen bleiben möchte, das zum nächstmöglichen Zeitpunkt gemeinsam gekündigt wird. (AG Hannover WM 96, 768).

    Aber nicht früher, selbst wenn der Vermieter einer früheren Beendigung zustimmen würde. (LG Gießen WM 96, 273).
    Alles andere ist Verhandlungssache mit dem Vermieter.

    Wir entlassen schon mal Mieter aus MVs, wenn der verbleibende Mieter aktuell ausreichendes Einkommen und eine aktuelle Schufa nachweist und bestätigt, das er alle Rechte und Pflichten aus dem MV übernimmt.

    Gab es schon mal Probleme im Mietverhältnis machen wir das nicht. Dann können nur beide kündigen. Im schlimmsten Fall muß der Ausziehende den Verbleibenden zur Kündigung verklagen

  5. #5

    Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    165

    AW: Gemeinsamer Mietvertrag - aber ich will ausziehen

    Danke Euch allen!
    Das ist ja furchtbar...! Wenn ich das gewußt hätte....

    Mein Ex-Freund ist so furchtbar unzuverlässig, wenn ich da im Mietvertrag bleibe, dann habe ich ein Problem fürs Leben an der Backe. u.a. weil mich diese Unzuverlässigkeit so aufgeregt hat, wollte ich mich ja trennen...

    (Es gab auch noch weitaus gravierendere Gründe)

    Na, dann hoff ich mal, dass er die Vertragsänderung unterschreibt und dass die Vermieterin einverstanden ist.

    Mein Exfreund meinte nämlich, eigentlich wolle er für die nächsten drei Monate auch noch die halbe Miete von mir, bis er eine neue Freundin gefunden hat, die mit ihm da einzieht (bzw. bis SEINE neue Freundin mit einzieht, denn er hat wohl schon eine kennengelernt) denn wenn wir die Wohnung kündigen würden, müssten wir ja auch drei Monate Miete weiterzahlen.

  6. #6
    Avatar von Submo
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    710

    AW: Gemeinsamer Mietvertrag - aber ich will ausziehen

    Auf jeden Fall solltet ihr beide kündigen. Nicht, dass er sich mit seiner neuen Flamme auf deine Kosten ein schönes Leben macht, denn sollte er nicht zahlen, musst du die komplette Miete zahlen und nicht nur die Hälfte.
    Um die drei Monate geteilte Miete wirst du vermutlich nicht drumrum kommen. Aber lieber in den sauren Apfel gebissen, als sich weiterhin damit rum ärgern zu müssen.
    Und vielleicht macht der Vermieter mit deinem Freund ja auch einen Vertrag gleich ab Januar neu, dann müsstest du auch keine Miete mehr bezahlen. Oder er verlängert den Vertrag nicht mit deinem Freund und es zieht früher jemand als Nachmieter ein und du kämst so vielleicht um ein bisschen mehr Miete drumrum.
    Du sollest, wenn er in der Wohnung bleibt, mit ihm (und dem Vermieter) absprechen, dass du da keine Nebenkosten zahlst. Immerhin verbrauchst du ja auch kein Wasser, Strom etc.

    ich drück dir die Daumen!
    "Lass dir helfen oder du wirst ertrinken", sagte der freundliche Frosch und hob den Fisch aus dem Wasser.

  7. #7

    Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    165

    AW: Gemeinsamer Mietvertrag - aber ich will ausziehen

    Mein Exfreund will UNBEDINGT in dieser Wohnung wohnen bleiben (obwohl ICH sie aufwändig gefunden und alles organisiert habe.... grrrrrr....), die Wohnung ist ein ausgewiesenes Denkmal und wirklich einzigartig...! Intarsien, Deckengemälde, ein 60qm großes Wohnzimmer, knapp 5 Meter Deckenhöhe, riesige Fenster, das alles in einem Park gelegen.



    Einer gemeinsamen KÜNDIGUNG würde er NIE zustimmen!

    Ich will ihn auch gar nicht erst auf die Fährte bringen, dass ich rechtlich schlimmstenfalls verpflichtet bin, die Miete weiterzuzahlen. Lieber soll er in der Wohnung bleiben, den Änderungsvertrag unterschreiben und ich bin aus der Nummer raus. Obwohl mir NATÜRLICH das Herz blutet wegen der Wohnung.... aber ich könnte sie allein nie zahlen. Sie kostet 1200 Euro warm, alles inkl. Wie ER das Geld aufbringen will, ist mir auch ein Rätsel, aber deshalb will er vermutlich ja auch meinen Anteil weiter bekommen. Oder eben eine neue Freundin, die da mit einzieht (GESCHMACKLOS!!!),.

  8. #8
    Moderation Avatar von Eteterfon
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    7.658

    AW: Gemeinsamer Mietvertrag - aber ich will ausziehen

    Also dass man sich für die Dauer einer regulären Künndigung (also besagte 3 Monate) noch die Miete teilt, halte ich für selbstverständlich. Müsstet Ihr ja auch, wenn ihr kündigen würdet, da hat er recht. Hab ich mit meinem Ex damals auch so gehalten. Gut - wir waren uns nach der Trennung einig, dass wir die Wohnunga aufgeben. Dass er dann, obwohl ich noch länger drin gewohnt habe als er, die Hälfte weiter bezahlt hat für besagte 3 Monate, war klar zwischen uns.

    Wenn er aber nicht kündigen will, wirst Du wohl nicht drumrum kommen, ihn da rauszuklagen. Aber vielleicht könnt Ihr Euch ja einigen: Du zahlst noch 3 Monate die Hälfte, er stimmt daafür einer Änderung des Vertrages zu, womit er alleiniger Mieter wird. Wenn der Vermieter das macht.

    Schwierig, das alles...
    Mit Oktoberbaby 2013 - meine Binos sind Unazukin und Marsala

    Moderation im Forum "Rezeptideen" und "Rund um Versicherungen"

  9. #9

    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    423

    AW: Gemeinsamer Mietvertrag - aber ich will ausziehen

    Der Vermieter wird, wenn er gescheit ist, das Einkommen des verbleibenden Mieters vor einer Vertragsänderung/-einseitigen Entlassung prüfen.

    Wenn Ex sich das nicht leisten kann, wird er sicher nicht zustimmen. Du Arme

  10. #10
    cora-jane
    gelöscht

    AW: Gemeinsamer Mietvertrag - aber ich will ausziehen

    Zitat Zitat von Coralee
    ...
    Wenn Ex sich das nicht leisten kann, wird er sicher nicht zustimmen. Du Arme
    Wieso "Du Arme"?

    Sie kann doch kündigen. (Wenn eine Partei aus dem gemeinsamen Mietvertrag kündigen möchte, muss das doch gehen und der gemeinsame Vertrag wird ungülitg, bzw. gekündigt) Und er wird die Wohnung nicht behalten dürfen, wenn der Vermieter gescheit ist.
    Und dann kommst sie, und mietet die Wohnung alleine!!

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •