+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33
  1. #21

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    1.271

    AW: Badsanierung? Wohin mit der Familie und Mieterhöhung?

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Ist mir auch nicht ganz klar, warum der Vermieter mit Gewalt das Bad renovieren will. Erstens kostet es sauviel Geld und zweitens will es der Mieter gar nicht. Dass es zudem keinen wirklichen Ertrag abwirft kommt noch dazu. Vielleicht braucht er was für die Steuer?

    Ich kenne es so, dass Bäder nur auf Wunsch (Druck) der Mieter saniert werden, wenn da noch der Charme der 60iger Jahre drin hängt.
    Naja, wir verstehen unseren Vermieter auch nicht immer. Wie schon geschrieben, er ist ein sehr schwieriger Mensch und hat auch kaum mehr soziale Kontakte. Lebt als Single in seinem grossem Haus und hat wohl zuviel Freizeit. er werkelt ständig am und im Haus rum, was uns bei kleinen Reparaturen natürlich sehr gelegen kommt, da die sofort erledigt werden.
    Das Leben ist kein Ponyhof

  2. #22
    Avatar von Mocca
    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    9.635

    AW: Badsanierung? Wohin mit der Familie und Mieterhöhung?

    Zitat Zitat von Nena79 Beitrag anzeigen
    Hallo Mocca,

    Ohje, 3 Wochen das ist lange. Wer trug denn die kosten für die Ferienwohnung?

    Wir haben jetzt unserem Vermieter eine Mail geschickt, mit der bitte um ein gemeinsames Treffen aller Parteien im neuen Jahr um alle anfallenden Fragen zu klären.
    Ist ein Wohnung ohne Sanitäre Anlagen überhaupt bewohnbar? Wo gehen wir die Zeit über Duschen? was ist zumutbar? Wir haben zwar eine seperate Gästetoillette, ob die auch gleich mitgemacht wird weiss ich nicht. Wird sich aber noch klären.

    Oh mann, und das alles mit Säugling

    Hier war nix mit Ersatz für eine Ferienwohnung, wir sind eine Eigentümergemeinschaft , mir ging es besser, weil ich in der Renovierungszeit noch eine Mietwohnung hatte.

    Im eigenen Haus habe ich auch mal das Bad renovieren lassen, gewaschen haben wir uns in der Zeit im Gäste- WC, das allerdings riesig war, geduscht haben wir in der Einliegerwohnung, die glücklicherweise damals frei war.

    Das Baby dürfte in eurem Fall noch das kleinste Problem sein, das lässt sich auch in einer Babywanne in der Küche waschen, aber der Rest der Familie braucht halt ab und an eine Dusche oder ein warmes Bad...

    Vielleicht lässt sich euer Vermieter drauf ein, euch eine Ferienwohnung zu sponsorn? Oder man duscht halt bei Bekannten oder Verwandten und steckt sich das Geld für die Mietminderung ein...

  3. #23
    Avatar von petitnicolas
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    3.136

    AW: Badsanierung? Wohin mit der Familie und Mieterhöhung?

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Ich kenne es so, dass Bäder nur auf Wunsch (Druck) der Mieter saniert werden, wenn da noch der Charme der 60iger Jahre drin hängt.
    Genau, weil es nämlich keinen Modernisierungszuschlag rechtfertigt. (Umlage der Kosten auf den Mieter) - höchstens wäre die Verschönerung des Bads ein Zusatzargument für eine eh gerechtfertigte Mieterhöhung. Rechnen tut sich das für den Vermieter eher nicht. Die Rentabilität ist ja schon fraglich, wenn die Modernisierungskosten umgelegt werden können. Mit den paar Cent Zuschlag für "Modernes Bad" muss man lange stricken, um die Investition für neue Fliesen etc. zusammen zu bekommen.

  4. #24
    Avatar von Mocca
    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    9.635

    AW: Badsanierung? Wohin mit der Familie und Mieterhöhung?

    Bei einem völlig altertümlichen Bad könnte eine Mieterhöhung schon gerechtfertigt sein, ich denke da z.B. an Toiletten, bei denen so ein Mega- Wasserbehälter mit einer Strippe Abziehen weiter oben an der Wand hängt, oder an eine völlig abgeranzte Badausstattung.

  5. #25
    gesperrt
    Registriert seit
    12.02.2012
    Beiträge
    169

    AW: Badsanierung? Wohin mit der Familie und Mieterhöhung?

    Zitat Zitat von Mocca Beitrag anzeigen
    Bei einem völlig altertümlichen Bad könnte eine Mieterhöhung schon gerechtfertigt sein, ich denke da z.B. an Toiletten, bei denen so ein Mega- Wasserbehälter mit einer Strippe Abziehen weiter oben an der Wand hängt, oder an eine völlig abgeranzte Badausstattung.

    mit Strippe ? es könnte auch sein, dass sowas wieder in Mode kommt. Finde das irgendwie witzig.

  6. #26
    Avatar von Mandine
    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    695

    AW: Badsanierung? Wohin mit der Familie und Mieterhöhung?

    Manche Firmen stellen bei einer Badsanierung eine Fertigdusche in der Wohnung auf. Frag doch mal nach, ob das bei der Wahl der ausführenden Sanitärfirma berücksichtigt werden kann.
    "What you see is what you get."

  7. #27
    Avatar von LichtundSchatten
    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    117

    AW: Badsanierung? Wohin mit der Familie und Mieterhöhung?

    Also man kann es auch keinem Recht machen oder?
    In meiner Zeit als Mieter hätte ich meinem Vermieter die Füsse geküsst und massiert für ein neues Bad

    Jetzt haben wir unseren Mietern (Elternhaus) ein neues Bad gegönnt und ich kann Euch sagen, das kostet 3 Öken. Keiner tauscht heute mehr eine Duschkabine aus.. wo lebt Ihr denn ?? Raus mit dem Mist und schöne bodengleiche Dusche einbauen. Alte Bleirohre raus und Kunststoffrohre rein. Badheizkörper raus, Handtuchwärmer u.Fliesenwärmer rein. Alte Stahlwanne raus und wärmegedämmte Acrylwanne in schönem Podest, rein. Decke abhängen, Sternenhimmel rein. Alibert raus, Holzregale rein. 80ziger Jahre Bahamabeigefarbene Fliesen raus und schöne großformatige Fliesen rein. So kann aus einem alten Bad eine echte Wellness-Oase werden... -wird denn da "nein" sagen

    also von so, so und so nach
    so, so und soooooooo

    Was die Gestaltung angeht.. also modern oder Landhaus..muss sich das nicht in den Objekten oder Fliesen wiederspiegeln. Wir haben das für unsere Mieter sehr neutral gehalten, die Ausgestaltung, also den persönlichen Touch kann man leicht anpassen. z.B. hier betongraue Fliesen (wahrscheinlich ein Graus für Euch..) und eine moderne Wanne, die aber Dank der Holzaccessoires u.Kerzen ganz natürlich wirkt und sich auch in ein Landhausambiente einfügen würde. Sowas dürfte auch als zeitlos durchgehen und passt sich nahezu allen Wohnstilen an.

    Ich würde das ganze mal von der positiven Seite betrachten. Unsere Mietwohnung sind trotz fehlendem Balkon immer sehr begehrt.. warum? Schöne Bäder und schöne Küche

    LG LichtundSchatten
    Bescheidne Wahrheit sprech ich dir:
    Wenn sich der Mensch, die kleine Narrenwelt,
    gewöhnlich für ein Ganzes hält
    Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war
    Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar.
    Faust I. Meister Goethe
    Geändert von LichtundSchatten (23.12.2012 um 22:54 Uhr)

  8. #28
    Avatar von TajMahal
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    2.180

    AW: Badsanierung? Wohin mit der Familie und Mieterhöhung?

    Zitat Zitat von LichtundSchatten Beitrag anzeigen
    und schöne bodengleiche Dusche einbauen.
    *träum*

    Ist aber nicht überall möglich. Kommt auf die Höhe des Abwasserrohrs an.
    Grüßle
    TM



    Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht. (Adenauer, Konrad)

  9. #29
    Avatar von Mocca
    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    9.635

    AW: Badsanierung? Wohin mit der Familie und Mieterhöhung?

    Zitat Zitat von ironmade Beitrag anzeigen
    mit Strippe ? es könnte auch sein, dass sowas wieder in Mode kommt. Finde das irgendwie witzig.
    Nachdem ich heute las, dass der neueste Spleen zum Energiesparen dahin gehen dürfte, nach den Glühbirnen auch bestimmte Armaturen zu verbieten/ verdammen (Wasserersparnis!), sind Spülkästen mit mal eben 20 Litern Inhalt kaum noch zeitgemäß, Nostalgie hin und her

  10. #30
    Avatar von Mocca
    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    9.635

    AW: Badsanierung? Wohin mit der Familie und Mieterhöhung?

    Als Vermieter würde ich ein Bad immer so renovieren, dass es den Geschmack der Mehrheit trifft respektive nicht völlig abwegig ist, also keine "exotischen" Fliesen/ Einbauten, dafür etwas, das im Zweifelsfall auch noch in 15 oder 20 Jahren Bestand haben dürfte.

    Ich habe mir ja im letzten Jahr eine ETW zugelegt. Wäre das Bad mit weißen Sanitärobjekten ausgestattet gewesen, hätte ich mir eine Menge Geld sparen können, allein... Bahamabeige ... Das ging/ geht gaar nicht. Hätte ich die Badausstattung drin gelassen, hätte das den Wert der Wohnung zumindest auf lange Sicht erheblich geschmälert.

    Manchmal geht es für den Vermieter ja nicht mal drum, den neuesten Stand des Geschmacks zu treffen, sondern vielmehr darum, die schlichte Vermietbarkeit zu ermöglichen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •