+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    Avatar von Kybele
    Registriert seit
    20.10.2003
    Beiträge
    689

    Stirnrunzeln Haarwurzelentzündung

    Hi,

    ich hatte vor Weihnachten mal nen Strang zum Thema "Kopfhautallergie" erstellt...

    Jetzt war ich gestern wegen verschiedener Sachen mal wieder beim Hautarzt und hab auch das noch mal angesprochen, da die roten Pickelchen auf meiner Kopfhaut immer noch nicht verschwunden sind.
    Die endgültige Diagnose: Eine Entzündung der Haarwurzeln und KEINE Kopfhautallergie, wie die Friseure zunächst vermutet hatten! Verursacht durch eine bakterielle Infektion.

    Hab jetzt was dagegen verschrieben bekommen und soll in 6 Wochen noch mal zur Kontrolle kommen.

    Hat eine/r von euch schon mal mit sowas zu tun gehabt?
    Wie seid ihr damit umgegangen?

    Liebe Grüße,

    Kybele
    "Ich komme an, wo keiner wartet.
    Kunst ist das und nicht entARTet.
    Nirgends mach ich lange Halt -
    wer rastet, rostet und wird kalt."

    (Richard Pietraß)

  2. #2
    Moderation Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.005

    AW: Haarwurzelentzündung

    Hi, Kybele!

    Zum Glück hatte ich damit nicht zu schaffen.

    Aber unter dem Stichwort Follikulitis -um die es sich vermutlich dabei handelt- kannst Du ein bißchen zu dem Thema nachlesen.

    Zu den Friseuren: also ich glaube den wenigsten von denen Äußerungen, welche chemische, physikalische oder medizinische Belange betreffen.

    Obwohl sie doch eigentlich durch ihre Ausbildung eine gewisse Ahnung davon haben sollten. *seufz*

    Da wurden mir schon dermaßen haarsträubende Dinge aufgetischt . . . !

    Dir wünsche ich natürlich eine gute Besserung!
    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire

  3. #3
    Avatar von Kybele
    Registriert seit
    20.10.2003
    Beiträge
    689

    AW: Haarwurzelentzündung

    Danke für die schnelle Hilfe, Lilith!

    Vor allen Dingen der Link zu Wikipedia hat mich weitergebracht. Ich wusste nämlich nicht, dass mein Problem so im Fachjargon genannt wird. Hat der Arzt wohl gestern versäumt, mir zu sagen... Vor allen Dingen hab ich mich gefragt, wo ich das eigentlich her habe...

    Manchmal denke ich auch, dass FriseurInnen sich mit Haarproblemen besser auskennen müssten... Meiner Friseuse nehme ich es dann aber doch nicht ganz so übel, denn sie hat mit dem Hinweis, dass kopfhauttechnisch was nicht in Ordnung ist, ja immerhin was ins Rollen gebracht. Jetzt kann ich ja aktiv was dagegen unternehmen und dafür bin ich ihr dankbar!

    Ich werde schaun, dass ich das bald wieder in Ordnung kriege, Lilith!

    Die Frage ist bloß, wie ich das jetzt mit Styling-Produkten mache...
    "Ich komme an, wo keiner wartet.
    Kunst ist das und nicht entARTet.
    Nirgends mach ich lange Halt -
    wer rastet, rostet und wird kalt."

    (Richard Pietraß)

  4. #4
    Avatar von Habnur2haende
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    2.816

    AW: Haarwurzelentzündung

    Hy lilith
    habe vor einigen Jährchen friteuse gelernt...
    Hautkrankheiten werden im groben behandelt (berufsschule), und da einige viele Mädels oder jungs meinen,wäre unwichtig ist das leider gang und gäbe.
    Von 100 friseurinnen sind evtl 10 dabei, denen ich heute meinen Kopf anvertraue und danach muss man eben suchen...
    (schade- der beruf ist äusserst vielseitig- aber total sch**** bezahlt. und heutzutage gute Azubis zu finden ist auch wie die Nadel im Heuhaufen suchen)
    damit möchte ich meinen Ex-kolleginnen und Kollegen nicht zu nahe treten.

    Niemand ist perfekt !!!

    LG 2 Hände
    Wir Frauen sind Engel ! ! !

    und wenn man uns die Flügel bricht, fliegen wir weiter...

    ...auf einem Besen ! ! !


  5. #5
    Moderation Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.005

    smirk Gute Friseure - Schlechte Friseure

    Hallo, Habnur2haende!

    Zitat Zitat von Habnur2haende
    Hy lilith
    habe vor einigen Jährchen friteuse gelernt...
    Hoffentlich nicht! ;-)
    Zitat Zitat von Habnur2haende
    Hautkrankheiten werden im groben behandelt (berufsschule), und da einige viele Mädels oder jungs meinen,wäre unwichtig ist das leider gang und gäbe.
    Auch ohne dem ist schon klar, daß sie nicht unbedingt die absoluten Experten für Hautkrankheiten sein müssen.

    Aber wie schon gesagt, was die mir mitunter für haarsträubenden Unsinn bereits in Bezug auf andere Dinge erzählt haben . . .

    Manche scheinen glatt schon zu dumm zum Haarekämmen zu sein. *sorry*

    Zitat Zitat von Habnur2haende
    Von 100 friseurinnen sind evtl 10 dabei, denen ich heute meinen Kopf anvertraue und danach muss man eben suchen...
    Das geht mir ganz ähnlich!

    Als bevorzugt und die überwiegende Zeit meines Lebens Langhaarige bin ich vielleicht aber auch ganz besonders kritisch. ;-))

    Zitat Zitat von Habnur2haende
    (schade- der beruf ist äusserst vielseitig- aber total sch**** bezahlt. und heutzutage gute Azubis zu finden ist auch wie die Nadel im Heuhaufen suchen)
    Zu beidem: leider. :-(

    Zitat Zitat von Habnur2haende
    damit möchte ich meinen Ex-kolleginnen und Kollegen nicht zu nahe treten.

    Niemand ist perfekt !!!
    Ganz klar!

    Hatte mein Posting ebenfalls nicht böse gemeint, ich wollte lediglich meiner Skepsis Ausdruck verleihen.

    LG - Lilith
    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire

  6. #6
    Avatar von Habnur2haende
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    2.816

    AW: Gute Friseure - Schlechte Friseure

    Manche scheinen glatt schon zu dumm zum Haarekämmen zu sein. *sorry* Da kann ich Dir nur zustimmen, und es scheint nicht nur so-es ist auch soo



    Als bevorzugt und die überwiegende Zeit meines Lebens Langhaarige bin ich vielleicht aber auch ganz besonders kritisch. ;-))
    mittlerweile auch länger tragend *g, braucht man nicht so oft zum Friseur, da ich aber nun meine Natur glatt tragen will, sind verschneider guuut zu sehen...

    Leider vermatschen so Doofis das gesamte berufsbild...
    Liebe Grüsse 2 Hände
    Wir Frauen sind Engel ! ! !

    und wenn man uns die Flügel bricht, fliegen wir weiter...

    ...auf einem Besen ! ! !


  7. #7
    dassams
    gelöscht

    AW: Haarwurzelentzündung

    Eine Follikulitis habe ich auch schon gehabt, nicht auf dem Kopf, aber unter den Achseln (im Sommer am Strand hat mir das arge Komplexe gemacht)
    Auslöser war auch der Staphylococcus Aureus.
    Ich wurde mit Zineryt behandelt, damit habe ich es sehr gut in den Griff bekommen, aber: Das dauert sehr lange, bis die doch tiefsitzende Entzündung raus ist. Also Geduld bewahren!

  8. #8
    Avatar von Kybele
    Registriert seit
    20.10.2003
    Beiträge
    689

    AW: Haarwurzelentzündung

    Ja, ich soll in sechs Wochen auch noch mal zur Kontrolle kommen.

    Sei froh, dass es bei Dir "nur" unter den Achseln war.
    Weißt Du, was es für ein Spaß ist, abends im Bad seine ganze Kopfhaut nach den fiesen Dingern abzusuchen und die Tinktur aufzutragen?

    Jetzt nach zwei Tagen Behandlungsdauer meine ich aber trotzdem, dass es schon besser geworden ist. So als ob die Haarwurzeln erleichtert DANKE sagen würden!
    "Ich komme an, wo keiner wartet.
    Kunst ist das und nicht entARTet.
    Nirgends mach ich lange Halt -
    wer rastet, rostet und wird kalt."

    (Richard Pietraß)

  9. #9
    Avatar von Kybele
    Registriert seit
    20.10.2003
    Beiträge
    689

    AW: Haarwurzelentzündung

    ... und ich hätte noch mal ne Frage in dem Zusammenhang!

    Könnt ihr mir vielleicht ein medizinisches Haarwasser empfehlen, das entzündungshemmend auf die Kopfhauterkrankung wirkt?

    Hab selber schon mal ein bisschen gegoogelt, bin aber noch nicht wirklich fündig geworden. Es heißt immer nur, dass Brennesselextrakt generell sehr gut sein soll...

    Gibts irgendwelche Erfahrungswerte und Tipps?

    Lieben Gruß,

    Kybele
    "Ich komme an, wo keiner wartet.
    Kunst ist das und nicht entARTet.
    Nirgends mach ich lange Halt -
    wer rastet, rostet und wird kalt."

    (Richard Pietraß)

  10. #10
    dassams
    gelöscht

    AW: Haarwurzelentzündung

    Zineryt, ist zwar kein Haarwasser, aber ich habe es in eine Sprühflasche umgefüllt und so kann man es besser auftragen. Müsste auch auf dem Kopf so anwendbar sein.

    Gehts besser?

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •