+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    1

    Haarausfall mit 20

    Hallo zusammen,

    Ich leide seit Mai unter Haarausfall. War auch schon bei einem Haarspezialisten der mir eine Tinktur aus Östrogen, Minoxidil und Kortison verschrieb. Zu Hause las ich dann über die Nebenwirkungen und dass die Haare zu Anfang einer Minoxidiltherapie vermehrt ausfallen und ich das Zeug mein ganzes Leben nehmen muss, da sonst die neu gewachsenen Haare beim absetzen wieder ausfallen. Wegen dieser Gründe habe ich es dann doch sein lassen.

    Der Grund des Haarausfalls ist mir nicht bekannt. Meine Blutwerte sind in Ordnung, bis auf ein Leberenzym welches erhöht ist. Vitamin D Mangel hab ich auch, aber das schon seit Jahren. Mein guter Cholesterinwert ist sehr sehr hoch und ich frag mich ob das die Ursache sein kann:

    Ich habe Anfang Mai angefangen sehr viel Kokosöl (in manchen Phasen bis zu 100g am Tag) zu konsumieren, da es gegen meine Akne geholfen hat. Kokosöl besteht ja aus gesättigten Fetten, die das gute Cholesterin und Testosteron im Körper steigen lassen. Und zu viel Testosteron kann ja zu hormonellen Haarausfall führen. Könnte an der Überlegung etwas dran sein?

    Würde mich über Antworten freuen und vielleicht habt ihr ja noch Tipps, was gegen hormonellen Haarausfall helfen könnte. Ich bin langsam so am verzweifeln und habe schon meine Haare abgeschnitten :( deswegen bin ich über jede Idee dankbar!

  2. #2
    Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    9.042

    AW: Haarausfall mit 20

    Ich kenne eine junge Frau, die in einer Haarambulanz einer Uniklinik war. Seitdem nimmt sie die Pille und noch ein zusätzliches Hormonpräparat.

    Ich rate hier immer (lies mal die anderen Stränge hier), eine Haarsprechstunde zu besuchen.

    Alles Gute.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  3. #3

    Registriert seit
    03.09.2015
    Beiträge
    17

    AW: Haarausfall mit 20

    Hey Alice,

    ich würde dir empfehlen, dich mal über Selen zu informieren. Ich habe selbst eine organische Selenhefe genommen und konnte sehr schenlle eine echte Besserung spühren. Gerade sowas wie Selen wir selten im Bluttest gemessen und daher oft übersehen.

    Viel Erfolg ;)

  4. #4
    Avatar von hoka
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    199

    AW: Haarausfall mit 20

    Hallo Alice,

    bei mir fing es mit 19 Jahren an. Sehr massiv. Ich war damals in der Uniklink zur Haarsprechstunde. Dort wurde mir auch bescheinigt, dass ich mir das nicht nur einbilde.
    Ein Grund konnte vorerst nicht gefunden werden, ich war verzweifelt, fast schon depressiv und machte mich mit dem Gedanken eines Haarteiles vertraut.
    Ich versuchte dann bis ich 24 Jahre war diverse Mittelchen aus. Ohne Erfolg. Dann wurde ich schwanger und hatte Traumhaare. Alle wuchsen nach. In der Stillzeit war es dann die reinste Katastrophe ich hatte das Gefühl mir fallen alle auf einmal vom Kopf. Dann kam mein zweites Kind und alles war wieder wunderbar. Sobald das Kind geboren war, gingen auch die Haare wieder.

    Nach der Stillzeit bat ich dann meine Frauenärztin noch einmal um einen Hormontest. Dieser war wenig auffällig. Trotzdem bekam ich eine andere Pille, weil ich die alte ohnehin nicht sehr gut vertrug. Ich bin dann auf die Neo Eunomin umgestiegen. Nun weiß ich natürlich, dass dies ein ganz schöner Hammer ist, vorallem wenn man diese jahrelang schon nimmt (bin inzwischen 39 Jahre). Aber der Leidensdruck mit Haarausfall ist für mich so immens groß, dass ich das in Kauf nehme.

    Meine Haare sind über die Jahre merklich dünner geworden, aber nicht so dünn, dass man es sieht. Ich habe halt feine dünne Haare.
    Ich habe immer gedacht, dass lange Haare und Zopf das irgendwie vertuschen könnten. Nun trage ich die Haare ziemlich kurz und fühle mich sauwohl damit. Ich habe mich gefragt, warum ich sie nicht schon viel länger kürzer trage. Ein Zopf zieht die empfindlichen Haarwurzeln schon ganz schön, was man ja vermeiden kann.

    Ich wünsche dir alles Gute!

  5. #5

    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    40

    AW: Haarausfall mit 20

    Hallo,

    meine Haare sind besonders nach den Geburten der Kinder stark ausgefallen. Der Friseur meinte damals, ich hätte sie mir selbst geschnitten.

    Dann kamen die Geheimratsecken und eine extrem hohe Stirn dazu. Meine Angst in den Wechseljahren mit völlig ausgedünntem Haarschopf dazustehen wuchs. Ich habe ein bisschen experimentiert, mir ein Brennesselhaarwasser gekocht, das bei mir tatsächlich dazu führte, das die Geheimratsecken deutlich kleiner geworden sind!

    Vielleicht magst Du es ja auch ergänzend probieren:
    Brennnesseltinktur - gegen Haarausfall und Schuppen.

    Sie benötigen:
    1/2 l Weinessig, 250 g feingeschnittene Brennnesselwurzel

    Geben Sie in 1 l Wasser den Weinessig und die geschnittene Brennnesselwurzel. Alles zusammen 30 min. köcheln lassen.
    1-2 mal pro Woche mit dieser Tinktur die Haare waschen und dabei die Kopfhaut gut massieren.

    Ich habe diese Tinktur nach jedem Haare waschen auf die Kopfhaut - speziell die betroffenen Stellen - einmassiert. Die Haare sprießen wieder an Stellen, wo keine mehr waren. Im Moment benutze ich die Tinktur nur noch 1-2 x die Woche.
    Die Tinktur hält sich übrigens durch den Essig sehr gut!

    Mal sehen, wie es weitergeht...
    mfg
    Laie

  6. #6

    Registriert seit
    12.02.2017
    Beiträge
    7

    AW: Haarausfall mit 20

    Falls das Thema noch aktuell ist, würde ich dir empfehlen noch mal zu dem Spezialisten zu gehen oder einen anderen ggf. auch einen Hautarzt aufsuchen.
    Hast du denn eventuell viel Stress (familiär, auf der Arbeit, in der Beziehung)?
    Wenn du gewisse Vitamin mängel hast, versuch sie durch die Ernährung zu verbessern oder schau doch mal in einer Apotheke vorbei und hol dir Vitaminkapseln.

  7. #7
    sandy1993
    gelöscht

    AW: Haarausfall mit 20

    Eine gute Freundin von mir hatte das gleiche Problem. Sie hatte es dann mit einer Glutenfreien Ernährung probiert. Nach einem halben Jahr fingen die Haare wieder zu wachsen an. Erst zögerlich, doch nun hat sie wieder ihre volle Pracht. Weiß nicht ob das bei Dir auch so einfach geht...viel Glück

  8. #8

    Registriert seit
    24.02.2017
    Beiträge
    37

    AW: Haarausfall mit 20

    Ich würde auch sagen: Geh zu einem Fachmann. Haarausfall kann so viele Ursachen haben: Genetische Veranlagung, Nährstoffmangel, Stress, hormonelle Störungen usw. Einige davon hab ich selbst schon erlebt oder auch von meinen Freundinnen gehört, da ist es nicht immer so leicht, mit irgendwelchen Hausmitteln oder einer Ernährungsumstellung etwas zu bewirken. Hol dir professionellen Rat und lass das besser untersuchen. Wünsche dir ganz viel Erfolg!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •