+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    lilac34
    gelöscht

    Haarersatz - welche Möglichkeiten gibt es?

    Hallo,

    ich bin selbst von Haarausfall betroffen und habe die Seiten hier mal mehr mal weniger verzweifelt hoch und runter gelesen. Da es scheinbar hunderte und doch keine Lösung des Problems zu geben scheint, habe ich inzwischen aufgehört, verzweifelt danach zu suchen. Vielleicht schlägt irgendeine Therapie an und es hört auf, vielleicht aber auch nicht. Ich versuche, optimistisch nach vorn zu blicken. Und deshalb habe ich angefangen, mich mit dem Thema Haarersatz auseinander zu setzen. Seitdem halten sich meine Panikanfälle in Grenzen. Noch bin ich nicht an dem Punkt, an dem ich tatsächlich welchen brauche. Aber wenn es soweit ist, möchte ich sozusagen startklar sein
    Ich habe mich inzwischen in verschiedenen Studios beraten lassen. Das hat mir persönlich unheimlich viel Angst genommen. Aber was die Verkäufer sagen, ist ja immer das eine. Deshalb suche ich nach Frauen, die schon Erfahrungen mit dem Thema haben und hier berichten.

    Am meisten interessiert mich, ob man Haarteile oder auch Perrücken tatsächlich nicht erkennt und wie der Tragekomfort so ist? Wie sieht es auch mit Sport, Sauna? Und wie ist es im Sommer? Echt- oder Kunsthaar? Mit welchen Befestigungsmöglichkeiten habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn wir hier ein paar gute Informationen zusammen tragen und dem Thema Haarausfall vielleicht auch auf diesem Weg etwas den Schrecken nehmen könnten!

    Sonnige Grüße

    lilac34

  2. #2

    Registriert seit
    03.11.2001
    Beiträge
    177

    AW: Haarersatz - welche Möglichkeiten gibt es?

    Hallo lilac34,

    mir ging es so wie dir: Ich wollte mich rechtzeitig nach einem Haarersatz umschauen, solange noch so etwas wie eine Frisur zu erkennen war und die Perücke meiner *Ursprungsfrisur* möglichst nahe kam. Den Tipp zur Perücke hatte ich übrigens aus diesem Forum (*wink* @ angela) und es hat mich enorm entlastet, darauf zurückgreifen zu können. Von einem Haarteil hatte man mir übrigens abgeraten, da das Ausmaß des HA damals ja noch nicht abzusehen war. Eine Echthaarperücke war mir zu teuer; außerdem wusste ich ja noch nicht, wie lange der HA andauern würde und die guten Kunsthaarperücken haben mir sogar noch besser gefallen. Ich hatte scheinbar eine gute Beratung - es ist wirklich niemandem aufgefallen, dass ich eine Perücke trug (meinen Freunden hatte ich es natürlich gesagt). Eher bin ich oft auf meine neue Frisur angesprochen worden, die vielen gefiel (Frauen ändern die ja glücklicherweise andauernd). Es ging so weit, dass ich in 2 Geschäften nach meinem Friseur gefragt wurde (*hüstel*...da war ich leicht überfordert und hab dann das Haarstudio genannt;-)). Nach einem guten halben Jahr hörte der HA auf und die Haare (ansonsten ziemlich glatt) wuchsen in wilden Krausen und Locken nach (*huch*!). Witzigerweise wurde ich in meiner Lockenzeit sehr häufig danach gefragt, ob ich eine Perücke trage. Inzwischen ist das wilde Gekringel moderaten Wellen gewichen. Sauna geht, glaub ich, mit Perücke nicht....zumindest hätte ich mich da völlig unwohl gefühlt und wäre dann doch lieber *oben ohne* gegangen. Auch beim Sport hab ich mich immer unsicher gefühlt und hatte Angst , dass alles verrutscht, obwohl das Ding echt fest saß. Mit Yoga habe ich zu der Zeit aufgehört, gejoggt bin ich weiterhin...dabei war mir egal, wie ich aussah. Beim Fahrradfahren habe ich mir oft noch ein Tuch umgebunden. Über die eigenen Haare habe ich einen Theaterstrumpf gezogen, der die Resthaare platt an den Kopf drückte und darüber die Perücke ohne Klammern oder sonstwas...das hielt echt ganz gut.
    Die Tochter einer Freundin, die seit vielen Jahren kompletten HA hat, trägt übrigens eine Echthaarperücke...sieht toll aus; ich hatte sie länger nicht gesehen und habe nichts bemerkt.
    Ich hoffe, ich konnte einen Teil deiner Fragen beantworten. Ich weiß, wie schrecklich und panisch diese Zeit war und wünsch dir alles Gute.
    Liebe Grüße *arolo*
    Zwischen schwarz und weiß gibt es immer noch bunt - oder zumindest jede menge grau!

  3. #3

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    100

    AW: Haarersatz - welche Möglichkeiten gibt es?

    hallo lilac,

    ich habe seit vielen jahren in schüben AA bis hin zu einer universalis. ich habe jetzt meine dritte echthaar-perücke, diesmal eine richtige langhaar-frisur, was ich mit eigenen haaren noch nie hatte. die montur wird individuell angefertigt und sitzt daher perfekt. sie wirkt netzartig und ist daher auch beim zweiten blick nicht zu erkennen. besteht aus einem silikonartigen material, das durch die körperwärme leicht an der kopfhaut "klebt" - also fester sitz. aber atmungsaktiv. stört selbst im hochsommer fast gar nicht. ich gehe mit meiner perücke schwimmen (aber nicht tauchen!!!), in die sauna, motorradfahren (helmausziehen geht auch vor publikum ohne slapstick), radfahren, wandern, kanufahren .... alles kein thema. man kann sie auch beim schlafen anlassen, dazu gibt es spezielle klebestreifen. geht aber auch so. aber ist natürlich nicht so gut für die lebensdauer.

    man kann die haare normal waschen, fönen und frisieren (also keine vorgefertigte 60er-jahre-frisur wie in vielen zweithaar-studios), wenn man lust hat sogar tönen oder färben oder dauerwelle machen lassen ... aber diese dinge (farbe, lockigkeit, dichte) legt man besser beim bestellen schon fest, weil solche aktionen das haar natürlich strapazieren.

    nachteil ist, das ding hält nicht sooo lange (hersteller sagt 5-8 monate zu, ein jahr ist aber durchaus drin) und die KK zahlt nur alle 2 jahre eine neue.

    kostet 750 € die 30-cm-variante, jede weiteren 10 cm 100 € mehr. das ist dann ein rohling in freestyle, man muss also erst mal zum frisör, um sie einschneiden zu lassen (bei meinem 60€)

    ich persönlich finde den schritt zu einer guten perücke sehr befreiend, wenn man unter ernsthaftem HA leidet.

  4. #4
    lilac34
    gelöscht

    AW: Haarersatz - welche Möglichkeiten gibt es?

    Hallo,

    und vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Das macht Mut.

    Es wäre schön, wenn noch mehr Frauen hier Ihre Erfahrungen schreiben, so dass dieser Strang auch anderen gute Informationen zum Thema liefert.

    Liebe Grüße, lilac34

  5. #5
    Avatar von Sylvana
    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    179

    AW: Haarersatz - welche Möglichkeiten gibt es?

    Es wäre super, wenn hier nicht nur über Erfahrungen mit Perücken, sondern auch mit Haarverdichtung berichtet würde - und über die Kosten. Ich habe mir Informationsmateriel zuschicken lassen, die Frauen sehen hinterher toll aus, wenn man den Fotos glauben darf. Bei mir ist schon länger kein Pony mehr möglich, eine Geheimratsecke ist auch recht stark ausgeprägt, noch kann ich Haare darüber frisieren, aber wie lange noch? Bei der Haarverdichtung z.B. hätte ich Angst, dass dadurch die letzten eigenen Haare ausfallen. Wer weiß mehr dazu?
    "Alltag ist nur durch Wunder erträglich" (Max Frisch)

  6. #6

    Registriert seit
    10.08.2010
    Beiträge
    3

    AW: Haarersatz - welche Möglichkeiten gibt es?

    Liebe Kurvenraeuberin, mich verlassen die Haare aus genetisch/hormonellbedingten Gründen, pünktlich im Herbst Die Scheitel werden immer breiter und (m)eine Frisur ist immer schwieriger zu gestalten. Das traurige Ergebnis betoniere ich mittels Haarspray. Fürchte mich vor jeder Haarwäsche, weil ich danach mit den Haaren im Sieb konfrontiert werde. Versuche nun, dem Tiger ins Auge zu blicken und mich mit dem Thema "Perücke" zu beschäftigen. Deinen Beitrag finde ich sehr ermutigend und würde gerne wissen, wo du deine gelobten Haare bekommst (und ob du immer noch so überzeugt bist). Die Perücken, die ich hier so im Internet sehe, treiben mir eher den Angstschweiß auf die Stirn). Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    P.S. Es sind natürlich alle LeidensgenossInnen angesprochen, bin für jeden Hinweis/Trost/Tipp dankbar
    Geändert von noni (11.10.2012 um 14:01 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. #7

    Registriert seit
    17.02.2013
    Beiträge
    3

    AW: Haarersatz - welche Möglichkeiten gibt es?

    Hallo noni,

    auch wenn der Beitrag schon ein wenig älter ist. Sehr schöne [...] bekommst du bei tolle-und-locke.de. Zudem stimmt dort neben der Qualität und der Preis, auch die Beratung.

    Sorry, falls es wie ein Werbetext klingt, aber ich kann nur gutes berichten.
    Geändert von Zuza. (18.02.2013 um 16:26 Uhr) Grund: kommerzieller Link gelöscht, bitte AGB beachten!

  8. #8
    Avatar von Avanti
    Registriert seit
    22.03.2005
    Beiträge
    950

    AW: Haarersatz - welche Möglichkeiten gibt es?

    Zitat Zitat von noni Beitrag anzeigen
    Liebe Kurvenraeuberin, mich verlassen die Haare aus genetisch/hormonellbedingten Gründen, pünktlich im Herbst Die Scheitel werden immer breiter und (m)eine Frisur ist immer schwieriger zu gestalten. Das traurige Ergebnis betoniere ich mittels Haarspray. Fürchte mich vor jeder Haarwäsche, weil ich danach mit den Haaren im Sieb konfrontiert werde. Versuche nun, dem Tiger ins Auge zu blicken und mich mit dem Thema "Perücke" zu beschäftigen. Deinen Beitrag finde ich sehr ermutigend und würde gerne wissen, wo du deine gelobten Haare bekommst (und ob du immer noch so überzeugt bist). Die Perücken, die ich hier so im Internet sehe, treiben mir eher den Angstschweiß auf die Stirn). Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    P.S. Es sind natürlich alle LeidensgenossInnen angesprochen, bin für jeden Hinweis/Trost/Tipp dankbar
    Dieses Problem kenne ich auch und mir hilft (noch) Schütthaar !
    Im Herbst sammelte ich alle meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten. Als der Frühling wiederkehrte - im April - da wuchsen in meinem Garten schöne Blumen (Khalil Gibran)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •