+ Antworten
Seite 135 von 196 ErsteErste ... 3585125133134135136137145185 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.341 bis 1.350 von 1953
  1. #1341
    Eusebia
    gelöscht

    AW: Darstellungen der Liebe in der Malerei-Graphik-Plastik

    Als Ergänzung noch zu meinem vorigen Post.

    Zitat Zitat von arouet58 Beitrag anzeigen

    Auch scheint mir die Psychologie im Bild Verachtung nur glaubwürdig, wenn die Barbusige es ist, die beleidigt/sexuell belästigt wurde.

    Die andere Frau, die nach Deiner Theorie die eigentlich Beleidigte sein müsste, die mit Hermelin, ist dagegen eher gelassen-unbeteiligt.
    Sie müsste doch die Empörte sein, wenn sie die eigentliche Braut wäre, die der Mann wie eine Hure behandelt hätte.

    Es bleibt auch der Rangunterschied der beiden Frauen so unerklärt, denn die Ältere ist die eindeutig Niedrigrangigere (kein Schmuck, viel schlichtere Kleidung).

    So werden normalerweise Herrin und Dienerin dargestellt.

    Zudem, welcher Mann trifft seine Braut nackt in einer Tempelruine?
    Tizian. Himmlische und irdische Liebe.

    In ähnlichen Zusammenhang steht die 1514 entstandene himmlische und irdische Liebe. Der neuplatonische Titel ist wohl nicht zutreffend, in der kunsthistorischen Diskussion kommt es oft zur Deutung als Allegorie des ehelichen Lebens. Bei der bekleideten Frau handelt es sich im Unterschied zu den Frauenbildern nicht um ein Porträit, sondern um ein Studiomodell. Sie weist traditionelle Attribute einer Braut auf. Die Gefährtin verkörpert die eheliche Liebe, sie soll die scheue, jungfräuliche Braut in die Ehe führen. Die Landschaft, welche die Figuren umgibt ist nun perfektioniert. Die im warmen Sonnenlicht sitzende Braut wird durch die Bäume beschirmt, während die rechte Seite als Symbol für die größere Freiheit der verheirateten Frau, offener gestaltet und das Licht gleißender ist.

  2. #1342
    Eusebia
    gelöscht

    AW: Darstellungen der Liebe in der Malerei-Graphik-Plastik

    Zitat Zitat von tom57 Beitrag anzeigen

    Wobei letztes verlinktes Werk nach den Vorstellungen der TE ja nun nicht angesprochen sein soll. Aber ich zeige das Werk der Künstlerin trotzdem mal.
    Wobei das ja nun fast noch einen Bezug zum Strangthema hat.

    Das andere sind bloß Selbstdarstellungen einer Hure (warum die Künstlerin sich? so betitelt?).

  3. #1343
    Avatar von arouet58
    Registriert seit
    17.10.2007
    Beiträge
    9.545

    AW: Darstellungen der Liebe in der Malerei-Graphik-Plastik

    Zitat Zitat von Eusebia Beitrag anzeigen
    Schmarrn, denn von den Schwarz-Weiß Zeichnung hast bewußt die von Mann und Frau weggelassen, was ich verstehen kann, denn sie sind noch etwas pronographischer, als deine Auswahl.

    Im Übgringen....Wette gewonnen (siehe Feinsinn)
    Wie kommst Du denn darauf.

    Zwei der von mir verlinkten Bilder stellen ein männlich-weibliches Paar dar.

    Zumindest bei dem Bild Take me from behind ist das doch so evident, dass ich meinte, das nicht auch noch erklären zu müssen :)

    Warum soll eine stocklesbische Künstlerin nicht auch Heteropaare darstellen?
    Cum grano salis

  4. #1344

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.573

    AW: Darstellungen der Liebe in der Malerei-Graphik-Plastik

    Zitat Zitat von Eusebia Beitrag anzeigen
    Tja. Ich hab schon erhebliche Probleme "züchtige" Bilder noch zu finden und denke es wird auf die Dauer nicht ausbleiben, das die Bilder "eindeutiger" werden. Das kann aber auch ein User der sich hier durchklickt nachvollziehen. Einen extra Strang für "erotische" Bilder aufmachen? Lohnt eigentlich auch nicht wirklich, dann haben wir wieder dutzende Überschneidungen, oder?
    Na dann los! Außer bei Daisy Duck, da gibt es einen extra Thread.

    Denke, dass die Vorgabe nicht "züchtig" war, aber trotzdem finde
    ich es spannend "nicht zu offensive Darstellungen" zu finden oder
    zu betrachten. Ein Mann, der breitbeinig und nackt auf dem
    Bett abgebildet ist assoziiert für mich nicht mal beim zweiten
    Blick Liebe. Übrigens habe ich noch fast keinen "für mich attraktiven"
    Mann in der Vielzahl der Darstellungen entdeckt.
    Das wäre so einfach.
    Alle Dinge sind miteinander verbunden

  5. #1345
    Avatar von arouet58
    Registriert seit
    17.10.2007
    Beiträge
    9.545

    AW: Darstellungen der Liebe in der Malerei-Graphik-Plastik

    Zitat Zitat von Feinsinn Beitrag anzeigen
    Na dann los! Außer bei Daisy Duck, da gibt es einen extra Thread.

    Denke, dass die Vorgabe nicht "züchtig" war, aber trotzdem finde
    ich es spannend "nicht zu offensive Darstellungen" zu finden oder
    zu betrachten. Ein Mann, der breitbeinig und nackt auf dem
    Bett abgebildet ist assoziiert für mich nicht mal beim zweiten
    Blick Liebe. Übrigens habe ich noch fast keinen "für mich attraktiven"
    Mann in der Vielzahl der Darstellungen entdeckt.
    Das wäre so einfach.
    Na ja, Feinsinn, ein Thread gehört nie dem Eröffner alleine.

    Shiba immerhin hat der junge Mann gefallen, mir ja auch, wahrhscheinlich nicht ganz so sehr wie Shiba, aber da kann ich nur spekulieren.

    Ich will ihr ja nichts unterstellen, was den kühlen Blick der Kunstkennerin unziemlich korrumpiert haben könnte.

    Meiner wird schließlich auch immer wieder voreingenommen, verwirrt, hoffnungslos korrumpiert durch die watteweichen Gebilde großer Malerpo-eten wie Boucher, Fragonard oder Courbet.

    Auch Guido Crepax vermag dem "Heck" einer schnittigen Fregatte einen atemberaubenden Schwung zu verleihen, der mich sehr für seine Kunst einnimmt.

    Heckpartien, die sichtlich von der Ära der Fitness-Studios gezeichnet sind, die neue Reize, aber auch Verluste mit sich bringt, oft ein Verlust an Süße, an Schwere, an Fülle, an Gewicht, an östrogener Morbidezza, jenen Hauch Verweslichkeit, die leichte Anmutung von Vergänglichkeit, an die erinnert zu werden körperliche Liebe zu höchster Intensität sterigern kann, so dass sie erst recht zu einem geistigen Erlebnis wird.

    Einem Katholiken ist das bewusst.

    Straff, hart, kalt - das ist allzu oft der emanzipierte Po der modernen, durchtrainierten Frau.
    Cum grano salis
    Geändert von arouet58 (20.09.2010 um 16:54 Uhr)

  6. #1346
    Avatar von shiba
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    9.267

    AW: Darstellungen der Liebe in der Malerei-Graphik-Plastik

    Zitat Zitat von arouet58 Beitrag anzeigen
    Na ja, Feinsinn, ein Thread gehört nie dem Eröffner alleine.

    Shiba immerhin hat der junge Mann gefallen, mir ja auch, wahrhscheinlich nicht ganz so sehr wie Shiba, aber da kann ich nur spekulieren.

    Ich will ihr ja nichts unterstellen, was den kühlen Blick der Kunstkennerin unziemlich korrumpiert haben könnte.

    Meiner wird schließlich auch immer wieder voreingenommen, verwirrt, hoffnungslos korrumpiert durch die watteweichen Gebilde großer Malerpo-eten wie Boucher, Fragonard oder Courbet.
    ich unterstreiche mal deinen Begriff Malerpo-eten.

    Nichts entzückt mich mehr als der gut gemalte Po eines Mannes desungeachtet schaue ich mir natürlich gerne diese wunderbaren Einfälle der Schöpfung hinsichtlich der Formgebung eines männlichen Fortpflanzungsorgans an, sic!

    mit einem freundlichen sogar etwas anzüglichem Zungenschnalzen verbleibe ich wie immer

    Anmerkung:
    anlässlich meines Aufenthaltes in San Francisco war ich diesmal im Museum of Asian Art und was sich mir da im dritten Stock dieses wunderbaren Gebäudes dargeboten hat, hat mich einen ganzen Tag beschäftigt. Voller Entzücken gedenke ich Buddhas, des von mir so verehrten Meisters der sich was die Liebe anbetraf nicht zurückgehalten hat. Doch das ist ein anderes Thema.
    Ich bin verantwortlich für das was ich sage
    nicht für das was Du verstehst


    mein Avatar zeigt den Ararat von der armenischen Seite im Sommer
    Geändert von shiba (20.09.2010 um 16:58 Uhr)

  7. #1347
    Eusebia
    gelöscht

    AW: Darstellungen der Liebe in der Malerei-Graphik-Plastik

    Zitat Zitat von Feinsinn Beitrag anzeigen

    Denke, dass die Vorgabe nicht "züchtig" war, aber trotzdem finde
    ich es spannend "nicht zu offensive Darstellungen" zu finden oder
    zu betrachten. Ein Mann, der breitbeinig und nackt auf dem
    Bett abgebildet ist assoziiert für mich nicht mal beim zweiten
    Blick Liebe. Übrigens habe ich noch fast keinen "für mich attraktiven"
    Mann in der Vielzahl der Darstellungen entdeckt.
    Das wäre so einfach.
    Die Wahrnehmungen, was offensiv oder noch nicht offensiv ist, oder attraktive ist, sind immer subjektiv, ich hab hier auch persönliche "no goes" ansehen "dürfen", aber es belastet mich nicht, wenn andere so etwas "schön" finden, bitte.

    Ich fände es auch schade, wenn der Strang sich nun teilten würde.

  8. #1348

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.573

    AW: Darstellungen der Liebe in der Malerei-Graphik-Plastik

    ich verbleibe erwartungsvoll, was noch kommt.
    Alle Dinge sind miteinander verbunden

  9. #1349
    Eusebia
    gelöscht

    AW: Darstellungen der Liebe in der Malerei-Graphik-Plastik

    Zitat Zitat von Feinsinn Beitrag anzeigen
    ich verbleibe erwartungsvoll, was noch kommt.
    Vielleicht könntest du dein O.d.B. mal kurz "umreißen"?
    Wir haben ja auch schon zahlreiche "Blicke der Liebe" gefunden.

  10. #1350

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.573

    AW: Darstellungen der Liebe in der Malerei-Graphik-Plastik

    Ein Jetztzeitmann. 50+ Mind. 1,85 m groß, schlank, sportlich, keine dicken Waden, unbedingt
    behaarte Beine (nicht glatt rasiert wie bei Radler, schrecklich),
    unbedingt volles graues kurzes Haar, der aufgrund seiner Ausstrahlung
    attraktiv ist und nicht wegen der Nacktheit. Der Gesichtsausdruck
    spielt auch eine Rolle. Zudem sollte es niemand sein, der mich
    an jemanden erinnert aus Bekannten- oder Kollegenkreis.
    Wenn es zufällig eine 1 zu 1 Kopie meines Traumpartners wäre
    ausgenommen (was ich dann nie bestätigen würde).
    Kein Anzugtyp. Kein Bart.
    Alle Dinge sind miteinander verbunden

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •