+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 114
  1. #1

    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    14

    Lieblingsweine - lasst uns sammeln

    Ich liebe Wein - also in Maßen - aber ab und ab gönne ich es mir eben. Meist greife ich zu den 2-3 Weinen, die ich bereits kenne und für gut befunden habe. Neues trau ich mich selten. Winzer oä habe ich leider nicht in der Nähe, um mal dort zu probieren.

    Deshalb dachte ich mir, dass wir hier sammeln könnten, welche Weine ihr so am liebsten trinkt - Rote wie Weiße und auch gerne aus verschiedenen Preiskategorien. Aber schon so, dass man sich das öfters leisten kann ;)

    also halt am Besten Marke und Art und Kostenpunkt - wenn es den Wein zb bei Amazon gibt, vl auch mit link? dann ist es einfacher.

    ich fang mal an

    Bree Chardonnay, Kostenpunkt etw 7 Euro im Supermarkt
    - eher leicht, leicht süßliche Note und leicht spritzig


    edit: ich denke, es ist klug noch zu ergänzen, wie der wein schmeckt
    Geändert von virgoC (23.08.2012 um 18:00 Uhr)

  2. #2
    Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    11.943

    AW: Lieblingsweine - lasst uns sammeln

    Zitat Zitat von virgoC Beitrag anzeigen
    Bree Chardonnay
    Sieh an, und ich dachte, die machen nur Taschen.^^

    Meine Lieblingsweine sind Rote; wenn schon, dann schwere: Dogliani und Barolo. Es gibt sie in verschiedenen Preisgruppen, von 7 bis dreistellig Euro. Auch die einfacheren finde ich schon sehr gut.
    Wenn einem die Worte ausgehen, warum wirft man sich dann nicht einfach in Schale und geht mit? Piet Klocke

    Moderation in den Unterforen "Energie" und "Gesellschaftliche Initiativen", sonst Userin.^^

  3. #3

    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    14

    AW: Lieblingsweine - lasst uns sammeln

    weiss nicht, ob es ein scherz war von dir, aber nur so für alle - das ist imho nicht die taschenmarke...

  4. #4
    Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    11.943

    AW: Lieblingsweine - lasst uns sammeln

    Zitat Zitat von virgoC Beitrag anzeigen
    ob es ein scherz war von dir
    Natürlich war es einer.
    Ich hoffe, es melden sich noch mehr. Wein ist ein schönes Thema.
    Wenn einem die Worte ausgehen, warum wirft man sich dann nicht einfach in Schale und geht mit? Piet Klocke

    Moderation in den Unterforen "Energie" und "Gesellschaftliche Initiativen", sonst Userin.^^

  5. #5
    Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    10.466

    AW: Lieblingsweine - lasst uns sammeln

    vl auch mit link? dann ist es einfacher.
    einfacher vielleicht, aber nicht erlaubt hier. Also so allgemein könnt ihr gerne Tipps austauschen, eben nur keine Direktlinks.
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 50+ und 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät

  6. #6
    Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    18.205

    AW: Lieblingsweine - lasst uns sammeln

    "kamikaze" vom weingut pix (der heißt wirklich so ) am kaiserstuhl.

    24€, ein sehr gehaltvoller rotwein. kein alltagswein natürlich bei dem preis, aber seinen preis wert!

    ich versuche, wein überhaupt nicht mehr im supermarkt zu kaufen, sondern direkt beim winzer. da fallen auch zwischenpreisspannen weg.
    Lieber wildfremd als weltfremd.

  7. #7
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.185

    AW: Lieblingsweine - lasst uns sammeln

    Im Sommer trinke ich gerne einen Weissen Burgunder oder einen Gutedel aus dem Badischen.

    Im Winter mag ich einen Lemberger von der Weinmanufaktur in Stuttgart-Untertürkheim.

    Mein persönlicher Favorit zu jeder Jahreszeit ist momentan der Blanc de Noir vom Winzerverein in Meersburg.

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  8. #8
    Avatar von Kenga
    Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    582

    AW: Lieblingsweine - lasst uns sammeln

    Oh ja- im Sommer Weißer Burgunder ist auch mein Favorit oder ein Chardonnay,
    sonst zu gern Rotwein:

    Cabernet oder Merlot, am liebsten aus Südafrika, z. B. Rainbow`s End oder Big Six
    (der Rebsorten:Sauvignon Blanc, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot, Shiraz und Pinot Noir )

    In mein Weinregal finden nur noch trockene Rotweine, davon kann Frau ein bissel mehr und die machen nix schweren Kopf

    Also "sehr zum Wohl" Mädels,
    in Gedanken bei Euch am Wochenend-Sommerabend mit einem Schoppen Rotwein!
    Halte nicht an Deinen Gedanken fest.

  9. #9
    Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    5.309

    AW: Lieblingsweine - lasst uns sammeln

    Vor allem Rotwein, mein Magen kann nicht so gut mit Weißwein. Dabei würden mir Sauvignons aus dem Friaul, der Steiermark und zunehmend auch Slowenien gut schmecken. Oder feine Rieslinge, Grauburgunder etc. mit ordentlicher Säure. Seufz ...

    Bei den Roten mag ich´s kantig und schwer, möglichst kein Barrique (oder nur kurz) und nicht zu weich und rund und europäisch:

    Österreicher
    Vieles, was die junge Weinmachergeneration im Burgenland zaubert. Blaufränkisch von schönen Lagen, Zweigelt, seltener St. Laurent. Amliebsten reinsortig, manchmal gibt es aber auch tolle Cuvees. Am besten, wenn sie noch kantiges Tannin haben, ein bissl schwarze Schokolade, Beeren. Der Nachteil: die hochklassigen Österreicher werden immer teurer. Eine rühmliche Ausnahme sind die Zantho-Weine, die liegen weitgehend unter 10 Euro (einfach Zantho googlen).

    Italiener
    Sangiovese, am liebsten reinsortig (Montevertine) oder im Chianti, als Rosso di Montalcino. Aber leider sehr teuer. Carmignano.
    Nebbiolo als "einfachen" Nebbiolo oder als Barbaresco (beides z.B. von den Produttori del Barbaresco), manchmal Barolo. Auch sehr teuer.
    Dolcetto (heißt nur so, ist nicht süß)
    Barbera (macht mir leicht Kopfweh)
    Manchmal Primitivo und Nero d`Avola, wenn sie nicht zu klebrig sind
    Ganz lecker: Teroldego aus dem Trentino (Foradori)

    Ich bin eigentlich immer auf der Suche nach individuell gemachten Weinen, bei denen man die Handschrift des Winzers/Önologen erkennt, bei denen die Jahrgänge unterschiedlich ausfallen. Aber die finanziellen Rahmenbedingungen schicken mich dann eher zu Jacques, bei dem es ja ordentliche Weine gibt, aber eben nichgt unverwechselbar. Obwohl: der Dogajolo ist richtig gut ...

    Jetzt trinke ich doch ein Gläschen, bin so ins Schwärmen geraten
    Thank you for observing all safety precautions.
    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren
    Beziehung im Alltag, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  10. #10
    gesperrt Avatar von Sentenza
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    62.301

    AW: Lieblingsweine - lasst uns sammeln

    Rheinhessen, Spätlese oder Kabinett. Bechtheimer Pilgerpfad. Mainzer Domherr. Billig, weiß ich. Ansonsten Mavrodaphne, Vin Santo.

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •