+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28
  1. #21
    Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    10.953

    AW: Wenn die kleine Tochter etwas gegen euren Sex hat, weil Mama Schmerzen hat?!

    Hallo Gondwana,

    ich vermute, dass ihr Sado-Maso praktiziert? Deine Schmerz-Lustschreie gellen dabei durch die ganze Wohnung, so daß Deine Tochter wach wird.

    Empfehlung gelöscht.

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer
    Geändert von KHelga (25.12.2012 um 15:50 Uhr)

  2. #22

    Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.627

    AW: Wenn die kleine Tochter etwas gegen euren Sex hat, weil Mama Schmerzen hat?!

    Zitat Zitat von Dandylion84 Beitrag anzeigen
    Ich finde die Frage sehr seltsam.....
    Nun nimmst mir die Buchstaben aus den Tasten......

  3. #23
    Moderation Avatar von Talea1982
    Registriert seit
    23.09.2009
    Beiträge
    9.039

    AW: Wenn die kleine Tochter etwas gegen euren Sex hat, weil Mama Schmerzen hat?!

    Leute! Lasst doch den strang in der versenkung verschwinden! Wem bringt das denn was, wenn er staendig wieder nach oben gezerrt wird und doch jeder nur seine "verwunderung" zum ausdruck bringt, wo eh jeder weiss, WAS fuer ein zweck dieses thema hat.........

    Forenmoderation: Kinderwunsch- und Babyjahre


    Aller guten Dinge sind drei


    10/12/14


    Erziehung besteht aus zwei Dingen: Beispiel und Liebe.

    Friedrich Fröbel

    Bino von und zu:

    Pimboli, Sandra1990, Anne3186, Icebaer, Callalilly, und angel76

  4. #24
    Avatar von Koalabaerin
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    1.748

    AW: Wenn die kleine Tochter etwas gegen euren Sex hat, weil Mama Schmerzen hat?!

    Zitat Zitat von Nathalie1000 Beitrag anzeigen
    Der Gedanke, einer 2-jaehrigen so etwas erzaehlen zu wollen, macht mich fassungslos. Fruehestens ab ca 3 Jahren kann man mit Kindern Aufklaerungsbilderbuecher anschauen, in denen gezeigt wird, wo Kinder herkommen.

    Wenn die Waende in Eurer Wohnung so hellhoerig sind, dann verlagert den Sex ins Hotel und engagiert fuer das Kind einen Babysitter.
    Das widerum sehe ich ganz anders! Mein Bruder kam zur Welt bevor ich 3 war und ich war da bereits aufgeklärt, woher der Bauch kommt.

    Nur die Begründung: "Wir haben Sex und ertrage ich die Schmerzen gern" (wenn das Kind aufgrund der Geräusche denkt, ich hätte Schmerzen) finde ich VOLLKOMMEN abwegig und auch total fahrlässig dem Kind gegenüber, dass das Sex tatsächlich mit Schmerz assoziiert. Damit kann man viel kaputt machen.
    Ich würde auch meinem 2-jährigen Kind dann erklären, dass Mama und Papa etwas machen, was sehr schön ist und was man macht, wenn man erwachsen ist und sich sehr lieb hat. Und dass die Geräuschen eben NICHTS mit Schmerz zu tun haben, sondern damit, dass man es schön findet. So wie man auch vor Trauer UND manchmal auch vor Freude weinen kann. Ich würde dem Kind jedenfalls so plausibel wie möglich erklären, dass es mir eben NICHT schlecht dabei geht, auch wenn es sich so anhört. Und dass das eigentlich nichts für Kinderohren ist, aber wenn sie es doch mal hört, keine Angst haben soll, sondern jederzeit zu uns kommen kann, weil wir dann aufhören und uns um sie kümmern. Weil sie das Wichtigste ist.

    Dass man seine Lautstärke natürlich etwas zügelt wenn das Kind einen leichten Schlaf hat sollte klar sein, aber dennoch kann es immer passieren, dass das Kind es mitbekommt, z.B. weil es nachts aufsteht und zur Mama will, diese aber eben grad so beschäftigt ist. Meine Eltern haben mir und meinem Bruder immer gesagt, dass sowas passieren kann (also dass wir nachts zu ihnen kommen und sie bei etwas sehen, was uns komisch erscheint oder komische Geräusche hören) und dass wir dann eben keine Angst haben sollen, sondern uns einfach bemerkbar machen und nicht wieder einfach wegschleichen sollen, weil sie immer für uns da sind, egal was sie gerade machen. Wir haben dann die beiden tatsächlich nie miteinander überrascht, wohl jedoch später beide mit ihren neuen Partnern. Da waren wir dann aber schon älter (Grundschulter und älter).

    Meine Eltern und wir haben jedoch sehr oft (eigentlich ausschließlich) Campingurlaube gemacht, im VW-Bus, Zelt, Wohnwagen. Die gingen immer so 3-4 Wochen und ich gehe nicht davon aus, dass sie so lange jeweils enthaltsam gelebt haben. Auch wenn wir im selben Zelt/Wohnwagen/Bus schliefen. Mitbekommen haben wir es trotzdem nie, zumindest kann ich mich nicht daran erinnern...
    .......... Das Koalababy ist da!!! *31.10.2011
    ................................................
    .................................. Es ist eine Raupe!!!


    ............ Meine Binometten sind angorafrosch und Entchen ........

    Unvergessen bleibt mein Juli-Sternchen für immer in meinem Herzen

  5. #25
    Avatar von Koalabaerin
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    1.748

    AW: Wenn die kleine Tochter etwas gegen euren Sex hat, weil Mama Schmerzen hat?!

    P.S. Mir ist VÖLLIG klar, dass Gondwana [...] (sorry aber ist doch wahr) und dass das eine Provokation sein soll. Und dennoch finde ich, dass sich auch losgelöst von einer hirnrissigen und provokanten Fragestellung manchmal eine interessante Diskussion entwickeln kann. Und das was Natalie da schrieb, teile ich eben nicht.

    Ich hab es auch nicht so verstanden, dass das Kind noch mit im Schlafzimmer schläft @Antje.
    Und an die Möglichkeit von S/M hab ich gar nicht gedacht - das ist in der Tat eine andere Hausnummer, insbesondere wenn das Kind das dann tatsächlich auch mal zu gesicht bekommen sollte Da würde ich mir umfangreiche Sessions wohl auch aufsparen für Zeiten, wo das Kind woanders übernachtet. Aber auf normalen Sex zu verzichten, weil das Kind es hören KÖNNTE, würde ich auch nicht. Im selben Zimmer wie sie - damit würde ich mich aber heute nicht mehr wohl fühlen bzw. schon lange nicht mehr (sie ist jetzt 14 Monate alt). Das haben wir wirklich nur die ersten Wochen, als sie quasi eh noch blind war und den ganzen Tag verpennt hat, gemacht. Und natürlich in einer Lautstärke und Heftigkeit, dass sie davon nicht wach wurde. Das Kind schläft auch heute noch in einem Quasi Beistellbett bei mir/uns, deshalb haben wir eine Klappcouch im Wohnzimmer für Paar-Aktivitäten ;-) Und wenn sie wach wird hören wir das übers Babyphon ich einer von uns geht zu ihr. Fertig...
    .......... Das Koalababy ist da!!! *31.10.2011
    ................................................
    .................................. Es ist eine Raupe!!!


    ............ Meine Binometten sind angorafrosch und Entchen ........

    Unvergessen bleibt mein Juli-Sternchen für immer in meinem Herzen
    Geändert von xanidae (27.12.2012 um 09:55 Uhr) Grund: Beleidigung gelöscht

  6. #26
    gesperrt Avatar von Sentenza
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    62.301

    AW: Wenn die kleine Tochter etwas gegen euren Sex hat, weil Mama Schmerzen hat?!

    Zitat Zitat von Koalabaerin Beitrag anzeigen
    P.S. Mir ist VÖLLIG klar, dass Gondwana [...](sorry aber ist doch wahr) und dass das eine Provokation sein soll. Und dennoch finde ich, dass sich auch losgelöst von einer hirnrissigen und provokanten Fragestellung manchmal eine interessante Diskussion entwickeln kann. Und das was Natalie da schrieb, teile ich eben nicht.

    Ich hab es auch nicht so verstanden, dass das Kind noch mit im Schlafzimmer schläft @Antje.
    Und an die Möglichkeit von S/M hab ich gar nicht gedacht - das ist in der Tat eine andere Hausnummer, insbesondere wenn das Kind das dann tatsächlich auch mal zu gesicht bekommen sollte Da würde ich mir umfangreiche Sessions wohl auch aufsparen für Zeiten, wo das Kind woanders übernachtet. Aber auf normalen Sex zu verzichten, weil das Kind es hören KÖNNTE, würde ich auch nicht. Im selben Zimmer wie sie - damit würde ich mich aber heute nicht mehr wohl fühlen bzw. schon lange nicht mehr (sie ist jetzt 14 Monate alt). Das haben wir wirklich nur die ersten Wochen, als sie quasi eh noch blind war und den ganzen Tag verpennt hat, gemacht. Und natürlich in einer Lautstärke und Heftigkeit, dass sie davon nicht wach wurde. Das Kind schläft auch heute noch in einem Quasi Beistellbett bei mir/uns, deshalb haben wir eine Klappcouch im Wohnzimmer für Paar-Aktivitäten ;-) Und wenn sie wach wird hören wir das übers Babyphon ich einer von uns geht zu ihr. Fertig...
    [...]

    Ich wurde "große Schwester" im Alter von 2 Jahren und 3 Monaten, mein Erstbruder entstand auf die bekannte Art, ganz ohne Sadomasogedöns. Meine Mutter hat mir erklärt (wir schliefen damals zu dritt im Elternschlafzimmer, das Kinderzimmer wurde noch eingerichtet, andere Zeiten, wenig Geld), dass sie vor "Wohligkeit" gestönt hat. Und später hat sie mir erklärt, dass Mama und Papa "ganz doll geschmust haben".

    Wir haben gemeinsam auf dem Balkon gestanden, ich auf Mamas Arm, wir haben Stöhnen geübt, die Arme/Ärmchen in die Luft, in die Sonne gereckt, haben uns am Sonnenschein gefreut und "ganz doll gestönt". Monika Seleš hätte sich bei uns wohlgefühlt. Original-Text (wurde mir später so erzählt) war: "Wenn Mama und Papa sich ganz doll liebhaben, dann machen sie komische Töne, und später kommt dann ein Baby aus Mamas Bauch."
    Geändert von xanidae (27.12.2012 um 09:56 Uhr) Grund: Zitat angepasst, Spekulation zur Moderation gelöscht

  7. #27
    VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    10.228

    AW: Wenn die kleine Tochter etwas gegen euren Sex hat, weil Mama Schmerzen hat?!

    Moderationsansage EIN:

    Ich bitte darum die AGBs zu beachten:

    13.1 Die Nutzer haben sich gegenseitig mit Respekt und Rücksicht zu behandeln, Sachlichkeit in Auseinandersetzungen sowie Toleranz gegenüber Meinungsvielfalt innerhalb von Foren werden vorausgesetzt. Sämtliche Community-Dienste dürfen nicht dazu verwendet werden, andere Nutzer oder Dritte zu bedrohen, zu belästigen oder zu beleidigen. Persönliche Streitigkeiten zwischen einzelnen Nutzern gehören nicht in die Community, sondern müssen privat (z.B. per E-Mail oder per privater Nachricht) geklärt werden. Der Betreiber akzeptiert keine Beiträge in denen einzelne Nutzer zum Thema gemacht werden.
    Moderationsansage AUS.
    I go west but your weather has changed
    You're just scared I mistake it for strange
    When you want me to leave then
    You start to believe I should stay


    I gotta get out of L.A.

    Counting Crows "Possibility Days"

  8. #28
    Avatar von Septima
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    2.999

    AW: Wenn die kleine Tochter etwas gegen euren Sex hat, weil Mama Schmerzen hat?!

    Zitat Zitat von Gondwana Beitrag anzeigen
    Wenn ihr Sex habt aber eure kleine Tochter, die noch nicht weiß was Sex ist, davon wach wird und deshalb weinend hört und vermutet, dass Mama im Schlafzimmer ganz dolle Schmerzen hat und der Papa ihr diese Schmerzen zufügt, durch Sex, und euch bittet, es künftig zu unterlassen, würdet ihr eurer Tochter zuliebe künftig auf Sex verzichten, damit sie nicht wieder weinen muss? Oder würdet ihr eure 2-jährige Tochter darüber aufklären, dass ihr nur Sex habt und ihr gern die Schmerzen dabei ertragt?
    Als ich dieses Posting zum ersten Mal gelesen hatte, habe ich lange überlegt, was Du, Gondwana, damit eigentlich bezweckst.
    Möchtest Du vielleicht zeigen, wie toll es trotz Kleinkind bei Euch abgeht?
    Es wundert mich, dass Dir auf die Frage Deiner Tochter keine kindgemäße plausible Antwort einfällt. Ist das so schwer? Oder warum schraubt Ihr in Zukunft nicht einfach die Lautstärke ein bisschen herunter oder gilt diesbezüglich nur "Alles oder Nichts"?
    Du machst es den Lesern Deines Stranges durch Deine letzte Frage schwer, sachlich und ohne Animositäten auf Dein Problem zu antworten und Du gibst damit eine sehr negative Richtung der Diskussion vor.
    Mein favorisierter Triathlon: Gratwanderung - mit dem Feuer spielen - gegen den Strom schwimmen
    Geändert von Septima (27.12.2012 um 18:03 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •