+ Antworten
Seite 3 von 233 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 2321

Thema: Vorhibbeln

  1. #21
    Avatar von fairyprincess85
    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    602

    AW: Vorhibbeln

    Also der erste Tag ist bei mir etwas stärker, aber immer noch sehr schwach und dann habe ich noch ein paar tage Schmierblutung, aber so schwach das ich es fast gar nicht merke. Am ersten Tag habe ich auch immer starke Rückenschmerzen die aber auch was mit meinem Bandscheibenvorfall zu tun haben
    Das war eigentlich von Anfang an so (seit Mirena) und bei mir liegt sie gut und die ärzte hatten auch nie zweifel das irgendetwas falsch wäre
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

    Antoine de Saint-Exupéry

    LG fairyprincess85

  2. #22
    Avatar von MoBe
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    530

    AW: Vorhibbeln

    Fairy, sorry für die späte Antwort, aber ich war mal ein paar Tage im Urlaub

    Weißt Du denn, woran Deine Verwandten gestorben sind bzw. welche vererbbaren Krankheiten sie hatten? Ich meine, Erbgänge sind ja schließlich dominant oder rezessiv usw. und wenn Du und Deine Eltern gesund sind, ist das ja schon mal gut. Ansonsten find ich Wiesenkrauts Worte sehr passend! Aber Du sagst ja selbst, dass Du es nur gern wissen würdest. Darf ich fragen, was Du dir von einem Test/weiteren Informationen dazu erhoffst?

    Zu Deiner Frage: nein, ich habe kein Kind. Ich war nur schon mal so weit wie Du und aus "den Kinderwunsch ein paar Monate später verwirklichen wegen des Jobs" wurde seitens des Mannes "nee, mit Dir doch nicht". Nach fünf Jahren Beziehung. Mehr oder weniger. Lange Geschichte, relativ unschön aber seit einem Jahr hab ich einen "neuen" Freund - der mir hoffentlich nicht stritzen geht wenn es denn mal ernst wird

    Vorhibbeln... könnte man das fast nennen. Erst mal noch ein bisschen gemeinsam rumlungern, im Frühjahr zusammenziehen und noch zwei große Urlaube machen. In 1,5 bis 2 Jahren können wir dann weitersehen Sooo viel Zeit vollen wir uns nicht mehr lassen (ich wäre dann Anfang 30, er Mitte/Ende 30). Aber ich versuche natürlich die Zeit bis dahin zu genießen und nicht zu viel Schiss zu haben, dass es noch mal so kommt wie es schon mal passiert ist Wir reden allerdings schon von Anfang an recht oft über Kinder (ja, gemeinsame ) und ich kann es kaum abwarten, bis es soweit ist. Obwohl ich die Zeit jetzt sehr genieße und auch den Urlaub und eine gemeinsame Wohnung gern austesten möchte, bin ich mir irgendwie 1. sicher, dass der Mann der Richtige ist 2. dankbar, dass der werte Exfreund nen Rückzieher gemacht hat und 3. unfassbar hibbelig
    Wer sich über das Morgen sorgt, verdirbt sich den Spaß am Heute.

    .......

    Es gibt zwei schöne Dinge auf der Welt: Erinnern und Vergessen.
    Und zwei Häßliche: Erinnern und Vergessen.

  3. #23
    Avatar von fairyprincess85
    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    602

    AW: Vorhibbeln

    So ganz genau weiß ich das mit meinen Verwanten leider nicht, deswegen würde ich es auch gerne testen lassen und ich denke auch darüber nach ob für mich im Extremfall nicht auch eine Adoption in Frage kommen würde, auch wenn ich dadurch einiges des Mutterglückes von dem hier erzählt wird nicht erleben kann. Andererseits gibt es so viele die familiär vielleicht nicht so gute Vorraussetzungen haben und die Kinder sind trotzdem gesund.
    Wahrscheinlich mache ich mir nur zu viele Gedanken

    Ich freue mich für dich das du nun den richtigen Partner für dein Leben gefunden hast. Seid ihr denn schon auf Wohnungssuche? Sucht ihr euch denn dan direkt eine Wohnung mit Zimmer für die eventuelle Möglichkeit?
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

    Antoine de Saint-Exupéry

    LG fairyprincess85

  4. #24
    Avatar von MoBe
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    530

    AW: Vorhibbeln

    Wenn ich so darüber nachdenke finde ich gar nicht, dass Du dir zu viele Gedanken machst. Du weisst ja leider eben gar nicht, welche Krankheiten das genau waren. Wenn man jetzt gut behandelbare Erbkrankheiten (nehmen wir die erwähnte Mukoviszidose) oder solche, die nicht furchtbar schlimm sind (bspw. Albinismus) betrachtet, wären Deine Gedanken ggf. etwas viel. Ich kenne aber bspw. jemanden, der zu 50% Chorea Huntington hat. Ob diese Person einmal Kinder bekommen wird? Bisher wurde nie getestet – die Person möchte das nicht wissen. Sollte mal ein Kinderwunsch einsetzen, wird getestet, da diese Krankheit autosomal dominant vererbt wird.. Denn jemand, der mit 50%iger Wahrscheinlichkeit eine letale Krankheit vererbt, denkt eben darüber nach.
    Da finde ich den Gedanken einer Adoption gar nicht so abwegig.

    Allerdings solltest Du vielleicht vorher tatsächlich mal abklären, was da überhaupt genau für Krankheiten und Wahrscheinlichkeiten bestehen. Sonst macht sich ja der Hund in der Pfanne verrückt. Wenn Deine Großeltern beide die gleiche Erbkrankheit hatten, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie genau diese weitervererbt haben eben da. Du schreibst ja auch von Onkeln/Tanten, die krank waren. Das bezieht sich aber auf zwei Generationen aus dem gleichen Erbgut. Also Eltern und deren Kinder. Dein Vater oder Deine Mutter ist ja mit völlig anderem Erbgut dazugekommen. Sprich, der Genpool ist größer geworden und die Krankheit, die Deine Großeltern hatten, ist unwahrscheinlicher geworden. Siehst Du ja daran, dass Du, Deine Geschwister und Eltern gesund sind. Spricht also für einen rezessiven Erbgang. D.h. Du könntest Träger eines mutierten Gens (von deinem Vater oder deiner Mutter) sein, das aber nun keinen Einfluss auf Deine Gesundheit hat, da rezessiv. Dein Partner hat mit dem Erbgut Deiner Familie nichts zu tun, müsste also den gleichen Gendefekt Deiner Großeltern oder Eltern mitbringen um die Krankheit mit einer Wahrscheinlichkeit von, hm, ja, 25% (?) zu vererben. Da muss man sich mit Sicherheit nicht verrückt machen. Aber hängt eben auch von der Schwere der zu vererbaren Krankheit ab... Was sagt Dein Partner denn dazu? Macht er sich auch so viele Gedanken?

    Ich versuche grad, mich in die Lage hineinzuversetzen und würde an Deiner Stelle eben erst mal versuchen, genau das rauszufinden. Was für eine Krankheit war das? Wer genau hatte sie? Denn ein Gentest Deinerseits kann ja nun mal auch ordentlich verrückt machen... nachher kommt da etwas raus, das dich total verunsichert, obwohl die Wahrscheinlichkeit, diesen Defekt zu vererben total gering ist. Müsste Dein Partner da dann nicht auch einen Gentest machen lassen? Ich würde bspw. nicht genau wissen wollen, wie das Genom meines ungeborenen Kindes aussieht (stand letztens erst im Spiegel, dass anhand des Elterngenoms das Genom des Embryos bestimmt werden kann...). Ich möchte doch nicht bei der Geburt Sorge haben, dass mein Kind zu 50% an diesem oder jenem erkranken könnte. Da macht man sihc ja Bange...
    Wer sich über das Morgen sorgt, verdirbt sich den Spaß am Heute.

    .......

    Es gibt zwei schöne Dinge auf der Welt: Erinnern und Vergessen.
    Und zwei Häßliche: Erinnern und Vergessen.

  5. #25
    Avatar von MoBe
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    530

    AW: Vorhibbeln

    Zitat Zitat von fairyprincess85 Beitrag anzeigen
    Ich freue mich für dich das du nun den richtigen Partner für dein Leben gefunden hast. Seid ihr denn schon auf Wohnungssuche? Sucht ihr euch denn dan direkt eine Wohnung mit Zimmer für die eventuelle Möglichkeit?
    Er wird erst mal zu mir ziehen, damit wir nicht zwei Verträge gleichzeitig kündigen und in dem Zeitraum etwas neues finden müssen. Von meiner Wohnung aus wollen wir uns dann etwas größeres suchen, mit 4 Zimmern. Was aber bereits ansteht ist ein Autokauf seinerseits. Er braucht ein Neues, kauft also nicht "wegen uns". Aber er kauft "für uns". Nämlich eins, das auch Kinderwagentauglich sein wird, falls wir den Platz mal brauchen - er möchte nämlich nicht in 2-3 Jahren schon wieder kaufen m ü s s e n
    Wer sich über das Morgen sorgt, verdirbt sich den Spaß am Heute.

    .......

    Es gibt zwei schöne Dinge auf der Welt: Erinnern und Vergessen.
    Und zwei Häßliche: Erinnern und Vergessen.

  6. #26
    Avatar von fairyprincess85
    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    602

    AW: Vorhibbeln

    Zitat Zitat von MoBe Beitrag anzeigen
    Nämlich eins, das auch Kinderwagentauglich sein wird, falls wir den Platz mal brauchen - er möchte nämlich nicht in 2-3 Jahren schon wieder kaufen m ü s s e n
    da bin ich momentan auch am überlegen müsste mir auch bald ein neues holen und ich schau schon immer wieder nach interessanten Modellen, aber Gott sei dank tuts mein kleiner Flitzer momentan noch.

    Ich werd mal mit meinem Doc über diese Tests quatschen und mich beraten lassen, ich hab nämlich so gar keine Ahnung von so was, auch nicht von den meisten Krankheiten die ihr alle erwähnt habt... Ich mache mir wohl wirklich nicht so viele Gedanken drum wie ich dachte
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

    Antoine de Saint-Exupéry

    LG fairyprincess85

  7. #27
    Avatar von PollySue
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    509

    AW: Vorhibbeln

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe diesen Thread gerade aus einem anderen Strang gezeigt bekommen (der war schon älter) und hoffe, hier auf Gleichgesinnte zu treffen. Wenn ich mich kuzr vorstellen darf:

    Ich bin 29 und wurde Anfang des Jahres von meinem plötzlichen Kinderwunsch überwältigt. Tja, seit dem setze ich mich mit dem Thema auseinander.
    Mein Partner wird jetzt bald 30 und hat schon ein Kind. Da wir aber noch nicht mal ein Jahr zusammen sind und jetzt gerade erst zusammen ziehen, werden wir uns noch etwas (so ca. 1-2 Jahre) gedulden müssen, bevor wir mit dem Üben beginnen...

    Ich habe keine Ahnung, wie ich diese Zeit überstehen soll! Klar, die Zeit rast nur so dahin, aber trotzdem scheint es mir noch ewig hin! Ich sehe nur noch Schwangere und Frauen mit Babies! Freunde sind schon am Üben und ich kann mich der ganzen Thematik auch nicht entziehen.

    Es wäre schön, wenn ich die Zeit ein wenig mit euch hier verbringen dürfte!

    LG
    Polly
    "Nichts was sich in der Welt zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß!"

    Bino von der liebevollen glade! Juli 2014

  8. #28
    Avatar von fairyprincess85
    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    602

    AW: Vorhibbeln

    Zitat Zitat von PollySue Beitrag anzeigen
    Ich sehe nur noch Schwangere und Frauen mit Babies!
    Ohh Gott, ich weiß genau was du meinst

    Herzlich willkommen in diesem Strang

    Wie alt ist denn das Kind von deinem Freund? Verstehst du dich mit ihm/ihr?
    Es ist bestimmt besser wenn ihr erst mal zusammenzieht und euch an eure gegenseitigen Marotten gewöhnen könnt bevor euer Leben noch mal komplett umgekrempelt wird
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

    Antoine de Saint-Exupéry

    LG fairyprincess85

  9. #29
    Avatar von PollySue
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    509

    AW: Vorhibbeln

    Zitat Zitat von fairyprincess85 Beitrag anzeigen
    Ohh Gott, ich weiß genau was du meinst

    Herzlich willkommen in diesem Strang

    Wie alt ist denn das Kind von deinem Freund? Verstehst du dich mit ihm/ihr?
    Es ist bestimmt besser wenn ihr erst mal zusammenzieht und euch an eure gegenseitigen Marotten gewöhnen könnt bevor euer Leben noch mal komplett umgekrempelt wird

    Danke. :-)

    Sie ist gerade 2 geworden und ein totaler Sonnenschein. Ich wollte nie einen Mann mit Kind, aber irgendwie konnt ich mich nicht widersetzen.
    Ich verstehe mich sehr gut mit der Kleinen. Ich hab sie mittlerweile auch echt gerne und es ist einfach schön zu sehen, wie sie sich entwickelt! :D

    Unsere Marotten kennen wir schon sehr gut. Aber wir nehmen es mit Humor und wissen geanu, dass sich noch so einiges einspielen muss. Wir wissen beide, dass wir nicht einfach sind. ^^

    Ich kann mich nur einfach der Thematik nicht entziehen. Eine Arbeitskollegin, eine ehemalige Arbeitskollegin ist im gleichen Monat und 3 Studentinnen mit denen ich arbeite sind schwanger. Eine Mannschaftskameradin und meine Ziehschwester ist ungeplant schwanger geworden. Freunde von uns üben seit Anfag des Jahres und ich hänge mitten drin! Da wird man doch gaga, wenn man noch so lange warten muss!

    Ich meine, ich bin ja selbst davon überzeugt zu warten....aber man kann es auch nicht einfach ignorieren.

    Warum wartet ihr noch?

    LG
    Polly
    "Nichts was sich in der Welt zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß!"

    Bino von der liebevollen glade! Juli 2014

  10. #30
    Avatar von fairyprincess85
    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    602

    AW: Vorhibbeln

    Zitat Zitat von PollySue Beitrag anzeigen
    Wir wissen beide, dass wir nicht einfach sind.
    Wer ist das schon? Die Kunst ist: Jemanden zu lieben weil er so ist und nicht obwohl er so ist.

    Warum wartet ihr noch?
    Ich muss zugeben das ich zwar den Kinderwunsch entwickelt habe, jedoch mich noch nicht als Mutter bereit fühle.
    Dadurch bin ich auch in diesem Forum gelandet. Ich hatte bisher nicht viel Ahnung vom "schwanger sein" und "Kinder kriegen"
    In meinem Freundeskreis sind zwar schon 2/3 Mamas, aber das Thema "Kinder" baut sich grade erst lansam auf da sich die Beziehungen überall jetzt erst zu etwas richtig ernstem entwickeln, aber ich denke in 2 Jahren wird sich hier auch einiges ändern (wie bei dir).
    Tja, nun bin ich hier um ich ein wenig "Fort zu bilden" ohne viel drumherum
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

    Antoine de Saint-Exupéry

    LG fairyprincess85
    Geändert von fairyprincess85 (28.07.2012 um 11:21 Uhr) Grund: Fortzubilden :-D F o r t z

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •