+ Antworten
Seite 2 von 220 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 2193
  1. #11
    Marialla
    gelöscht

    AW: Neuhibblerinnen 2012

    Hallo Fernweh, hallo Mamba,

    Das ist ja schön, Mamba, dass Du uns gestoßen bist!!!!!!! Ich kann es sehr gut verstehen, dass Du niemanden in Deine Familienplanung einweihen willst - mir geht es nämlich genauso. Wir haben es auch niemanden erzählt. Einfach aus der Angst heraus, dass das unnötig Druck aufbaut. Ich muss gestehen, ich bin so naiv gewesen und dachte, hey wenn wir in den fruchtbaren Tagen ohne Verhütung miteinander schlafen wirst Du sofort schwanger. Als dann meine Tage kamen war ich doch schon etwas irritiert. Ich weiß, das ist völlig übertrieben, aber irgendwie hab ich Angst, dass vielleicht nicht alles mit uns stimmt, wenn wir jetzt 4 bis 5 Monate üben und es nicht klappt. Mein Freund meint, dass ich mich da viel zu sehr unter Druck setze und es deswegen erst recht nicht klappt.....

    @Fernweh: Zu ner Fernbeziehung hab ich leider nicht so viele Tips auf Lager, Gott sei Dank ist mir das bisher erspart geblieben. Ich stell es mir nicht einfach vor. Lebt ihr schon immer in ner Fernbeziehung oder hat sich das in eurer Beziehung wegen Job oder dergleichen dann ergeben?
    Mit PCO kenn ich mich auch ein wenig aus. Hab mich da mal eingelesen, weil ich dachte ich könnte das auch haben. Allerdings hab ich exakte 28-Tage-Zyklen und auch ansonsten nicht alle Symptome. Wie hast Dus gemerkt, dass etwas nicht stimmt Am Ausbleiben der Regel?

    Mein Freund begeistert sich ziemlich für die Idee Vater zu werden. Er sagt ständig, dass er sich so freuen würde....
    Bei mir schwappt es ohne Sch... tagtäglich zwischen dem überbordenden Wunsch und totaler Angst, dass ich das mit nem Kind viellicht gar nicht schaffen würde. Ist das normal?

  2. #12

    Registriert seit
    13.04.2012
    Beiträge
    434

    AW: Neuhibblerinnen 2012

    Hallo,

    naja ich glaube ganz so schnell geht es vielleicht dann doch nicht, obwohl ich von solchen Fällen auch schon gehört habe. Eine Kollegin hat mir das letztens erzählt, als sie schwanger werden wollte. Sie merkt wohl genau wann ihr Eisprung ist und wusste wohl sofort, dass sie auch tatsächlich schwanger geworden ist, aber naja im nachhinein kann man das ja auch so erzählen, ich glaube das ist eher die Ausnahme.
    Ich glaube eigentlich nicht das es einen Unterschied macht, ob man nun unter Druck steht oder nicht, ob man schwanger wird, außer jetzt fürs eigenen wohl befinden.
    Ich kann deine Ängste aber schon verstehen, vielleicht versuchst du erstmal davon auszugehen, dass bei euch alles in Ordnung ist (warum auch nicht) und wenn es dann nach ein paar Monaten immer noch nicht klappt, kannst du dir immer noch Gedanken machen.
    Aber ich hab auch leicht reden, ich hab ja noch nicht mal angefangen zu hibbeln .

    Übrigens hoffe ich sehr, dass das normal ist mit dem Wunsch nach einem Kind und auch die Angst davor, so geht es mir nämlich auch. Mein Mann ist sich da auch total sicher und bei mir ist es ein auf und ab. Also ich möchte aufjedenfall Kinder, aber ich mach mir auch immer tausend Gedanken um Alles und hab oft Respekt davor und Angst ob ich das alles schaffe. Aber ich hoffe mal, dass wir da nicht die Einzigsten sind und irgendwie denke ich auch immer, dass das schon ganz Andere geschafft haben.

    LG
    mamba

  3. #13
    Avatar von AnnkaS
    Registriert seit
    26.03.2011
    Beiträge
    49

    AW: Neuhibblerinnen 2012

    Hallo zusammen,

    ich bin zwar schon in einem anderen Strang ein wenig unterwegs, aber es fällt mir doch etwas schwer dort "reinzukommen",da sich dort die meisten schon länger kennen.
    Nun bin ich hier, weil ich auf den Strang aufmerksam gemacht wurde.

    An sich hibbeln wir schon eine Weile, aber seit diesem Jahr gehen wir es wirklich an.
    Das klingt jetzt vielleicht komisch, aber da es bisher nicht geklappt hat, wir mittlerweile umgezogen sind und geheiratet haben und ich auch eine neue Frauenärztin habe, die mich super berät, wird bei mir im Juni eine Laparoskopie gemacht um die Eileiterdurchgängigkeit, die Gebärmutter und auch die Eierstöcke zu untersuchen. Meine FÄ ist sich auch nicht ganz sicher, ob da alles in Ordnung ist (evtl. Endometriose oder PCO).

    Oh, jetzt habe ich mich noch garnicht richtig vorgestellt: Ich bin 27 Jahre alt (mein Mann 29 Jahre). Mit KiWu-Zentren haben wir auch schon etwas Erfahrung, da wir darauf angewiesen sein werden und sind gerade auf der Suche nach einem bei uns in der Nähe, dem wir uns anvertrauen wollen. Also bei Fragen kann ich hier sicher etwas helfen. (@Fernweh11).

    @Fernweh11:
    Bei uns ist das Baby-Thema schon seit ca. einem Jahr sehr präsent, weil mir damals gesagt wurde (Krebsvorsoge), dass es mit den Kindern wohl nichts wird.
    Ganz so schlimm ist es dann doch nicht, aber ohne med. Hilfe wird es wohl nicht gehen. Wir wollen im Sommer starten und haben in einer guten Woche den ersten Termin beim Arzt.
    Was wurde dir denn da bei der Krebsvorsorge gesagt, dass das wohl nichts wird? Mit welcher Begründung? Warum brauchst du medizinische Hilfe?
    Ich bin auch 29 ganz frisch noch. Wir sind jetzt gute 2,5 Jahre zusammen. Wenn ich die Diagnose nicht hätte, würden wir wohl noch etwas warten (mein Freund macht gerade seinen Doktorarbeit fertig und ist auf Jobsuche). Wir wollen aber mehr als eins und ich würde es mir nicht verzeihen, wenn es später nicht (mehr) klappen sollte.

    Es ist erstmal nur ein Beratungstermin, dh ein Gespräch. Mehr weiß ich auch nicht, ich bin gespannt.
    Mein Mann schreibt auch gerade an seiner Doktorarbeit - wie lustig!! Er wird aber wohl noch eine Weile brauchen.
    Meiner Erfahrung nach macht es auf jeden Fall Sinn sich nicht nur eine KiWu-Praxis anzuschauen. Ist der Beratungstermin euer Erstgespräch in einer KiWu-Praxis?


    Schön, dass es hier noch einen ganz frischen Strang gibt - ich freu mich schon wieder von euch zu hören.

    LG AnnkaS

  4. #14

    Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    311

    AW: Neuhibblerinnen 2012

    Hallo Mädels,

    herzlich Willkommen AnnkaS

    Schön, dass du zu uns gefunden hast, da kommt ja richtig Leben in die Bude


    Zitat Zitat von AnnkaS Beitrag anzeigen

    Was wurde dir denn da bei der Krebsvorsorge gesagt, dass das wohl nichts wird? Mit welcher Begründung? Warum brauchst du medizinische Hilfe?

    Mein Mann schreibt auch gerade an seiner Doktorarbeit - wie lustig!! Er wird aber wohl noch eine Weile brauchen.
    Meiner Erfahrung nach macht es auf jeden Fall Sinn sich nicht nur eine KiWu-Praxis anzuschauen. Ist der Beratungstermin euer Erstgespräch in einer KiWu-Praxis?
    Es wurde Verdacht auf PCO gesagt. Sie ist auf die Idee gekommen, weil ich Zyklen von 4 Monaten hatte, dann ganz schwache Blutungen und ein ständiges Ziehen im Unterleib (da wo ich die Eierstöcke vermute). Bei dem Ultraschall der Eierstöcke hat sie dann die typischen Bläschen für PCO gefunden und einen Hormonstatus machen lassen. Da war dann die Bestätigung. Zwischenzeitlich ist es auch durch eine Reproduktionsmedizinerin und einen Endokrinologen bestätigt. Um die Diagnose komme ich nicht rum.

    Wir werden Hilfe brauchen, weil ich PCO habe und im letzten Jahr vor der Pille keinen Eisprung hatte. Kann ich recht gut sagen, weil ich eigentlich nur sehr kurz die Pille genommen habe und davor zwar auch unregelmäßige Zyklen hatte, aber den Eisprung immer gut erkennen konnte. Ohne Eisprung kein Baby. Aber vielleicht reichen bei mir ein "paar" Tabletten. Ein Spermiogram wurde noch nicht gemacht.

    Wir waren schon einmal zu einem Beratungsgespräch in einer anderen KiWu, an unserem noch Wohnort. Da ich aber unter der Woche vorwiegend hier bin, wollen wir uns eine hier suchen. Ich habe gerade den Temrin in einer Woche rückbestätigt und fand die Dame am Telefon sehr pampig. Schade... Mals sehen, es wird ein Beratungsgespräch. Ich stelle mich darauf ein, dass man mir dieses neue Medikament anraten wird (wird eigentlich gegen Diabetes eingesetzt, erzielt wohl auch gute Erfolge bei PCO).

    In weldhen Fach oder Gebiet schreibt denn dein Freund? Meiner wird wohl im Sommer fertig

    Warum werdet ihr Hilfe brauchen?

    Zitat Zitat von Marialla Beitrag anzeigen

    @Fernweh: Zu ner Fernbeziehung hab ich leider nicht so viele Tips auf Lager, Gott sei Dank ist mir das bisher erspart geblieben. Ich stell es mir nicht einfach vor. Lebt ihr schon immer in ner Fernbeziehung oder hat sich das in eurer Beziehung wegen Job oder dergleichen dann ergeben?

    Mein Freund begeistert sich ziemlich für die Idee Vater zu werden. Er sagt ständig, dass er sich so freuen würde....
    Bei mir schwappt es ohne Sch... tagtäglich zwischen dem überbordenden Wunsch und totaler Angst, dass ich das mit nem Kind viellicht gar nicht schaffen würde. Ist das normal?
    Wir haben erst seit einen guten halben Jahr eine Fernbeziehung. Du hast ganz recht vermutet: der Arbeit wegen. Ich wollte einen speziellen Job und da muss man nehmen, was man bekommt. Allerdings wollte ich auch gerne wieder zurück in mein Heimat-Bundesland. Da wo wir jetzt wohnen, da wollte er auch nicht bleiben, also ist es jetzt ne Fernbziehung. Das wird wohl auch ne Weile noch so bleiben, weil er sich einen Job da suchen wird, wo wir wirklich hin wollen. Die Entscheidung haben wir dieses WE getroffen. Ich werde mich dann in den nächsten Jahren versetzten lassen...

    Ja, es waren sehr lange Zyklen, siehe oben.

    Ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen. Ich sage es so konkret auch niemanden. Finde es manchmal aber auch schlimm, wenn ich weiß das die anderen ja wissen, dass wir bald loslegen wollen etc. Als, ich würde es an eurer Stelle auch so machen...
    Angst hab ich auch sehr große, weil man ja komplett aus seinem Leben gerissen wird. Wir Frauen gehen ja nun definitiv 3 Monate in Mutterschutz. Alleine das ist eine Veränderung, idR werden es danach ja schon noch mal ein paar Monate Elternzeit. Dann gibt man sein gewohntes Leben erstmal auf.

    Habt ihr schon mal darüber gesprochen wie ihr es mit der Elternzeit machen wollt?

    Zitat Zitat von Mamba1 Beitrag anzeigen
    250km geht zwar noch, aber muss man auch erstmal fahren und das geht dann auch nicht mal ebenso. Kommt ihr Beide denn damit gut klar, bisher?
    Ist das jetzt zeitlich begrenzt bei euch?

    Ist denn dein Freund etwas älter als du?
    Auf der anderen Seite ist es doch bestimmt schön zu hören, dass er mit dir unbedingt ein Kind haben möchte oder setzt es dich unter Druck?
    Mein Mann kann es aber auch nicht mehr erwarten und hätte am liebsten schon längst losgelegt, aber 2 Monate ist ja nun auch nicht mehr so lang.
    Stimmt, 2 Monate gehen schnell um.

    Ja, 250 km sind machbar, aber irgendwann nervt es. Leider wird es noch etwas länger dauern, siehe oben. Aber bald ziehen wir dann in eine für uns schönere Stadt und mein Freund hat mehr Zeit, dann sind 3 Tage Trennung die Woche nicht mehr so schlimm. Ich kann viel von zu Hause aus machen, weil ich aber noch kein Halbesjahr dabei bin, bin ich derzeit öfter im Büro.

    Ja, er ist ein jahr älter als ich.
    Nein, er setzt mich nicht unter Druck. Ich glaube, bei ihm ist es auch so ein auf und ab wie bei mir. Wir wollen, wissen aber, dass es in unserer Situation doch etwas verrückt ist...

    Das finde ich süß, dass dein Freund so wild darauf ist. Eigentlich hört man ja immer nur von Männern, die Schiss vor der Vaterschaft haben.

    Wie ist es denn mit euren Eltern so? Meine haben (vor meine Diagnose) schon ab und an gesagt, dass sie gerne Eltern würden. Das kann ja auch ganz schön nerven...

    Einen schönen Abend

  5. #15

    Registriert seit
    13.04.2012
    Beiträge
    434

    AW: Neuhibblerinnen 2012

    Guten Morgen Zusammen,

    @AnnkaS
    auch von mir ein herzlichen Willkommen
    schön, dass wir mehr werden.
    Es tut mir leid für euch, dass es bei euch wohl auch nicht einfach so klappen kann.
    Gibt es einen Grund, dass die Untersuchung erst im Juni ist? Oder hast du keinen früheren Termin bekommen?

    @Fernweh11
    Hattest du schon dein Gespräch ist doch diese Woche oder?
    Vielleicht lässt es sich ja wirklich auch mit Medikamenten regeln.
    Das dich das mit der Fernbeziehung auch nervt, kann ich mir vorstellen, vor allem wenn dein Freund auch manchmal am Wochenende arbeiten muss.
    Ab wann könntest du denn dann mehr von zu Hause aus arbeiten?

    @Fernweh11@AnnkaS
    Wie geht ihr denn damit um, dass es bei euch wohl nicht so einfach sein wird?
    Ich stelle mir das wahnsinnig schwierig vor.


    Ja mein Mann ist sich da ganz sicher, das finde ich auch total schön, auch wenn ich manchmal denke, dass er es sich zu einfach vorstellt und sich gar nicht so drüber im klaren ist was da so auf einen zukommt. Auf der aneren Seite weiß man das ja auch so wirklich erst wenn es doweit ist und ob ich in einem jahr oder so dann schlauer bin ist auch nicht gesagt.

    Ja seine Eltern fragen schon manchmal, das finde ich dann auch nicht so toll. Aber die gehen eh davon aus, dass wir Kinder bekommen.
    Meine fragen nicht so nach, aber meine Ma macht das auch eh nicht so, das finde ich sehr gut. aber ich glaube die rechnen auch noch nicht damit.

    LG
    mamba

  6. #16
    Avatar von AnnkaS
    Registriert seit
    26.03.2011
    Beiträge
    49

    AW: Neuhibblerinnen 2012

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für die lieben Willkommensgrüße!

    @Mamba1:
    auch von mir ein herzlichen Willkommen
    schön, dass wir mehr werden.
    Es tut mir leid für euch, dass es bei euch wohl auch nicht einfach so klappen kann.
    Gibt es einen Grund, dass die Untersuchung erst im Juni ist? Oder hast du keinen früheren Termin bekommen?
    Da der Untersuchungstermin (Laparoskopie) immer in der ersten Zykluswoche sein sollte, da dort ja am wenigsten passiert und wir bald in den Urlaub fahren, wollte ich es vorher nicht machen (nicht, dass das mit dem Urlaub dann nicht klappt) und nach dem Urlaub ist dann der optimale Zeitraum schon rum. Daher ist die nächste Möglichkeit erst wieder Anfang Juni.

    Zum einen hätte ich die OP natürlich auch schon früher hinter mir, da sich somit ja alles auch etwas verzögert, aber den Urlaub dafür evtl. opfern ist auch doof.
    @Fernweh11@AnnkaS
    Wie geht ihr denn damit um, dass es bei euch wohl nicht so einfach sein wird?
    Ich stelle mir das wahnsinnig schwierig vor.
    Ja, natürlich würden wir uns wünschen, es wäre alles ganz einfach und wir müssten es einfach nur ein paar Zyklen versuchen und es klappt. Als wir es erfahren hatten waren wir natürlich auch traurig und haben gedacht, dass es jetzt sehr schwer wird was da nun alles auf uns zu kommt. Aber wir sind natürlich auch sehr froh, dass es wenigstens überhaupt klappt und wir eigene Kinder haben können. Leicht ist es trotzdem nicht...

    Ja seine Eltern fragen schon manchmal, das finde ich dann auch nicht so toll. Aber die gehen eh davon aus, dass wir Kinder bekommen.
    Meine fragen nicht so nach, aber meine Ma macht das auch eh nicht so, das finde ich sehr gut. aber ich glaube die rechnen auch noch nicht damit.
    Das kenne ich auch gut, aber wir sagen dann immer, dass es ja Sinn macht, wenn mein Mann mit der Promotion fertig ist, da er dann auch mehr Zeit hat.
    Es ist uns auch (je nach Stimmungslage) nicht so angenehm darüber zu reden und wir wollen es auch nicht unbedingt allen erzählen, dass es bei uns nicht so einfach ist. Ich finde, dass es dadurch nicht leichter wird, wenn dann evtl. auch noch viel nachgefragt wird.

    @Fernweh:
    Es wurde Verdacht auf PCO gesagt. Sie ist auf die Idee gekommen, weil ich Zyklen von 4 Monaten hatte, dann ganz schwache Blutungen und ein ständiges Ziehen im Unterleib (da wo ich die Eierstöcke vermute). Bei dem Ultraschall der Eierstöcke hat sie dann die typischen Bläschen für PCO gefunden und einen Hormonstatus machen lassen. Da war dann die Bestätigung. Zwischenzeitlich ist es auch durch eine Reproduktionsmedizinerin und einen Endokrinologen bestätigt. Um die Diagnose komme ich nicht rum.

    Wir werden Hilfe brauchen, weil ich PCO habe und im letzten Jahr vor der Pille keinen Eisprung hatte. Kann ich recht gut sagen, weil ich eigentlich nur sehr kurz die Pille genommen habe und davor zwar auch unregelmäßige Zyklen hatte, aber den Eisprung immer gut erkennen konnte. Ohne Eisprung kein Baby. Aber vielleicht reichen bei mir ein "paar" Tabletten. Ein Spermiogram wurde noch nicht gemacht.

    Wir waren schon einmal zu einem Beratungsgespräch in einer anderen KiWu, an unserem noch Wohnort. Da ich aber unter der Woche vorwiegend hier bin, wollen wir uns eine hier suchen. Ich habe gerade den Temrin in einer Woche rückbestätigt und fand die Dame am Telefon sehr pampig. Schade... Mals sehen, es wird ein Beratungsgespräch. Ich stelle mich darauf ein, dass man mir dieses neue Medikament anraten wird (wird eigentlich gegen Diabetes eingesetzt, erzielt wohl auch gute Erfolge bei PCO).
    Tut mir leid, dass es bei dir auch nicht so einfach wird und vorher wohl noch einiges auf dich zukommt. Ich habe auch schon einiges darüber gelesen, da bei mir ja auch noch der Verdacht auf PCO im Raum stehe, allerdings sind meine Hormone nicht so auffällig. Daher hoffe ich noch, dass es entweder nicht so schlimm ist oder garnicht.
    Ich fieber sehr mit dir mit und bin sehr gespannt zu hören wie es bei dir weiter geht!

    Stimmt, 2 Monate gehen schnell um.

    Ja, 250 km sind machbar, aber irgendwann nervt es. Leider wird es noch etwas länger dauern, siehe oben. Aber bald ziehen wir dann in eine für uns schönere Stadt und mein Freund hat mehr Zeit, dann sind 3 Tage Trennung die Woche nicht mehr so schlimm. Ich kann viel von zu Hause aus machen, weil ich aber noch kein Halbesjahr dabei bin, bin ich derzeit öfter im Büro.
    Ich stelle mir so eine Fernbeziehung (ich habe auch keinerlei Erfahrung damit) immer etwas schwierig vor, gerade jetzt auch mit den Terminen bei KiWu-Praxen. Aber man kann immer das Beste daraus machen und es wird ja auch nicht für immer so bleiben.


    @Marialla:
    Mein Freund begeistert sich ziemlich für die Idee Vater zu werden. Er sagt ständig, dass er sich so freuen würde....
    Bei mir schwappt es ohne Sch... tagtäglich zwischen dem überbordenden Wunsch und totaler Angst, dass ich das mit nem Kind viellicht gar nicht schaffen würde. Ist das normal?
    Das ist doch schön, dass er sich so sehr dafür begeistert! Aber ich verstehe auch deine Gedanken! Es kommt auf uns als Frauen einiges zu und man weiß ja nie genau was, da es ja bei jedem anders ist. Die Schwangerschaft ist ein ganz neuer Teil im Leben und richtig spannend wird es dann erst wenn das Kind dann auch da ist. Das ist sehr aufregend und natürlich auch eine große Herausforderung. Aber was ich so bei Freunden, die schon bereits Kinder haben sehe ist, dass sie mit der Herausforderung wachsen und sie auch am Anfang Sorgen hatten, jetzt aber alles (aus meiner Sicht gut hinbekommen). Das Wichtigste ist, wie in so vielen Dingen, dass beide Eltern an einem Strang ziehen und sich gut absprechen.
    Ihr schafft das bestimmt und es gibt ja auch gerade in der SS und in der Anfangszeit viel Hilfe durch z.B. Hebammen usw. Mach dir nicht jetzt schon so viele Gedanken, das wird schon.

    me:
    Ich erwarte jetzt erstmal sehnsüchtig unseren Urlaub Ende des Monats und hoffe dort auch ein wenig meine vielen Sorgen und auch Ängste hinter mir lassen zu können.

    Wünsche euch allen einen schönen Nachmittag und Abend.
    LG AnnkaS

  7. #17

    Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    311

    AW: Neuhibblerinnen 2012

    Hallo zusammen,

    puh, wieder ein Tag geschafft. Bei diesem Wetter habe ich Dauerkopfschmerzen, nicht gerade angenehm. Ich werde dieses Wochenende aber schon am Donnerstag zu meinm Freund fahren Da ist die Woche gefühlt kürzer. Ich muss allerdings auch noch zu meiner FA (noch in der alten Stadt) um die Unterlagen für die KiWu zu holen, also die Kopien der Befunde. Das werde ich dann gleich am Freitag erledigen und ein wenig Heimarbeit machen.

    AnnkaS das ist sehr lieb von dir! Ich drücke dir auch die Daumen, dass es dann doch recht zügig funktioniert. Urlaub würde ich für die OP auch nicht aufgeben. Ich versuche mich immer zu ermahnen, dass ich mein Leben nicht jetzt schon so planen soll, als wäre ich schwanger. Ich denke aber oft: oh, dann bist du vielleicht schwanger und kannst das und das nicht mehr machen. Totaler Mumpitz.

    Wo geht es denn hin?

    Mamba das Gespräch ist Mo nächste Woche, da habe ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Ich werde euch berichten.
    Ich denke, dass ich realisitsch gesehen ab Mitte des Jahres min. einen Tag in der Woche von zu Hause aus arbeiten kann. Üblich sind durchaus auch zwei in der Woche, dafür bin ich mir aber noch zu unsicher.

    Mein Motte für die Fernbeziehung ist: Mehr Nächte im selben Bett, als getrennt schlafen. Solange man das hinbekommt, ist alles halb so wild.

    Wie gehe ich damit um? Erstmal bin ich sehr froh, dass die Diagnose eigentlich nicht so wild ist. Ich bin der festen Überzeugung, dass das irgendwie schon klappt. Aber ich setzt mich auch sehr selber unter Druck, weil ich denke, dass ich es jetzt nicht mehr so langer herauszögern soll.
    Weh tut es mir dann eben, wenn andere ganz unbefangen fragen, wann es bei uns soweit ist. Ist ja nicht bös gemeint, aber die Unbefangenheit ist einfach weg.

    Ich kann mich Annka nur anschließen: Mach dir nicht zu viel Sorgen. Ich glaube, das ist typisch für uns Frauen Wir durchdenken Situationen und lösen Probleme bevor sie da sind. Vieles kann man ehr nicht planen und ich glaube, dass gerade Kinder da unberechenbar sind. Da können wir uns einen Scheibe von den Männern abgucken...

    Marialla

  8. #18
    Marialla
    gelöscht

    AW: Neuhibblerinnen 2012

    Hallo ihr lieben Mädels,

    sorry, ich habe es die letzten Tage nicht geschafft mich zu melden! Erstmal ein ganz herliches Hallo an AnkaS
    Find ich wirklich sehr schön, dass unsere Runde immer größer wird! Ich denk mir grad so: Wir Mädels werden das schon schaukeln! Wir schaffen das schon mit unserem Babywunsch, oder????
    Ach Mädels gestern hatte ich nen schrecklichen Tag. Ich habe in der früh die Tempi gemessen und sie ging runter. Da wusste ich sofort, dass es diesemal wieder nicht geklappt hat und siehe da - da war sie einen Tag zu früh..... Menno war ich traurig......
    Ich glaub ich versteif mich da zu sehr.........



    Zitat Zitat von AnnkaS Beitrag anzeigen
    ich bin zwar schon in einem anderen Strang ein wenig unterwegs, aber es fällt mir doch etwas schwer dort "reinzukommen",da sich dort die meisten schon länger kennen.
    Nun bin ich hier, weil ich auf den Strang aufmerksam gemacht wurde.
    Genau das war für mich auch der Grund, diesen Strang hier zu eröffnen....



    Zitat Zitat von Fernweh11 Beitrag anzeigen
    Wir haben erst seit einen guten halben Jahr eine Fernbeziehung. Du hast ganz recht vermutet: der Arbeit wegen. Ich wollte einen speziellen Job und da muss man nehmen, was man bekommt. Allerdings wollte ich auch gerne wieder zurück in mein Heimat-Bundesland. Da wo wir jetzt wohnen, da wollte er auch nicht bleiben, also ist es jetzt ne Fernbziehung. Das wird wohl auch ne Weile noch so bleiben, weil er sich einen Job da suchen wird, wo wir wirklich hin wollen. Die Entscheidung haben wir dieses WE getroffen. Ich werde mich dann in den nächsten Jahren versetzten lassen...
    Wie geht es Dir mit der Enscheidung DIch versetzen zu lassen? Hauptsache keine Fernbeziehung mehr oder wärst lieber in Deiner jetzigen Arbeit geblieben?



    Zitat Zitat von Fernweh11 Beitrag anzeigen
    Habt ihr schon mal darüber gesprochen wie ihr es mit der Elternzeit machen wollt?
    Ja haben wir. Wir werden es ganz klassisch machen. Ich bleibe daheim - mindestens ein Jahr und soll ich euch was sagen? Ich freu mich wahnsinnig drauf! Ich hab zwar eigentlich auch immer gern gearbeitet, aber jetzt freu ich auch schon drauf ein kleines Muttertier zu werden

    Zitat Zitat von Fernweh11 Beitrag anzeigen
    Wie ist es denn mit euren Eltern so?
    Also gesagt haben wir es unseren Eltern nicht - meine äußern sich nicht so direkt. Ich glaube sie würden sich freuen, drängen aber nicht darauf Großeltern zu werden - wahrscheinlich weil sie schon ein paar Enkelkinder haben. Die Eltern meines Freundes sind noch nicht Großeltern - und die drängen schon ne Zeitlang.....




    Zitat Zitat von AnnkaS Beitrag anzeigen
    Da der Untersuchungstermin (Laparoskopie) immer in der ersten Zykluswoche sein sollte, da dort ja am wenigsten passiert und wir bald in den Urlaub fahren, wollte ich es vorher nicht machen (nicht, dass das mit dem Urlaub dann nicht klappt) und nach dem Urlaub ist dann der optimale Zeitraum schon rum. Daher ist die nächste Möglichkeit erst wieder Anfang Juni.
    Wie läuft denn diese Untersuchung ab Ich bewunder Dich, ich wär da so ein grosser Angsthase..... Am schlimmsten an ner Schwangerschaft sind fuer mich die ganzen Untersuchungen..,.,

    Ist es eigentlich schon sicher, dass es bei Dir einfach so nicht "schnaggeln" kann oder ist es nur ne Vermutung weil es schon Weilchen dauert ?

    Zitat Zitat von AnnkaS Beitrag anzeigen
    @Marialla:
    Mach dir nicht jetzt schon so viele Gedanken, das wird schon.
    Vielen Dank Annka, ich weiß, ich versuch das auch jetz....

  9. #19

    Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    311

    AW: Neuhibblerinnen 2012

    Zitat Zitat von Marialla Beitrag anzeigen
    Find ich wirklich sehr schön, dass unsere Runde immer größer wird! Ich denk mir grad so: Wir Mädels werden das schon schaukeln! Wir schaffen das schon mit unserem Babywunsch, oder????



    Zitat Zitat von Marialla Beitrag anzeigen
    Ach Mädels gestern hatte ich nen schrecklichen Tag. Ich habe in der früh die Tempi gemessen und sie ging runter. Da wusste ich sofort, dass es diesemal wieder nicht geklappt hat und siehe da - da war sie einen Tag zu früh..... Menno war ich traurig......



    Zitat Zitat von Marialla Beitrag anzeigen
    Wie geht es Dir mit der Enscheidung DIch versetzen zu lassen? Hauptsache keine Fernbeziehung mehr oder wärst lieber in Deiner jetzigen Arbeit geblieben?
    Das ist nicht so schlimm. Meine Kollegen hier sind nett, aber die anderen werden es auch sein. Man sieht sich ein paar mal im Jahr auf Fortbildungen... Es ist soger üblich, dass man in den ersten Jahren versetzt wird.




    Zitat Zitat von Marialla Beitrag anzeigen
    Ja haben wir. Wir werden es ganz klassisch machen. Ich bleibe daheim - mindestens ein Jahr und soll ich euch was sagen? Ich freu mich wahnsinnig drauf! Ich hab zwar eigentlich auch immer gern gearbeitet, aber jetzt freu ich auch schon drauf ein kleines Muttertier zu werden
    Ich kann mir das so gar nicht vorstellen. Aber mein Freund ist von seinem: Klar nehem ich dann die Hälfte Elternzeit. wieder runter. Letztlich muss man ja auch gucken, wie es gerade passt...

  10. #20

    Registriert seit
    13.04.2012
    Beiträge
    434

    AW: Neuhibblerinnen 2012

    Hallo ihr Lieben,

    also ich freu mich auch sehr über diesen Strang, da ich auch schon bei einigen zwar was gelesen habe, aber mich dann auch nicht getraut habe dann mitzuschreiben. Hab vor allem noch nicht so den Durchblick.
    Vielen dank Marialla.

    @AnnkaS
    ja das kann ich verstehen, dass du deinen Urlaub da jetzt nicht für absagen möchtest. Wohin fahrt ihr denn, wenn du das erzählen möchtest!?
    Mich würde auch interessieren, wie die Untersuchung abläuft oder was da genau gemacht wird?!
    Ich finde es schön, dass du dich da nicht entmutigen lässt und da positiv dran gehst.
    Ich kann mir vorstellen, dass die Fragen, an manchen Tagen (man fühlt sich ja nicht immer gleich) einen sehr treffen, aber die Leute wissen natürlich auch nicht wie es da in einem aussieht, die machen sich da gar keinen Kopf drüber, macht die Sache natürlich nicht besser.

    @Fernweh11
    schön, das du dann einen Tag eher zu deinem Freund kannst. Der wohnt aber jetzt in einer anderen Stadt als dein FA ist oder? leigen die auch weit auseinander.
    Toll, dass du dann bald immerhin einen Tag dann zu Hause arbeiten kannst und ihr euch öfters seht und ein zweiter Tag kommt dann ja vielleicht auch noch in ein paar Monaten dazu.
    und dein Motto gefällt mir sehr gut!

    @Marialla
    tut mir Leid, dass es wieder nicht geklappt hat.
    das ist irgendwie auch etwas, wo ich gespannt bin, wie ich damit umgehe, da kann ich mich noch nicht so richtig einschätzen. neige aber dazu, wenn ich mal einen Entscheidung getroffen habe, die dann auch schnell umsetzten zu wollen.

    LG
    mamba

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •