+ Antworten
Seite 386 von 399 ErsteErste ... 286336376384385386387388396 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.851 bis 3.860 von 3981
  1. #3851
    Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    1.937

    AW: Juli-Babys 2011!

    Ticklish, ich misch mir hier mal eben ein, weil mir deine Worte SOOOOOOO vertraut vorkommen ... Das könnte ich sein, ein Zitat von mir von vor 2,5 Jahren oder so ...

    Also, mein Kind ist mittlerweile 4 und isst schlechter als sein kleiner Cousin, der mit deinem Söhnchen gleichaltrig ist ().

    Aaaaber - es ist besser geworden! Du kannst also noch Hoffnung haben!

    Mir hatte damals der Kinderarzt sogar eine auf Ernährung spezialisierte Logopädin empfohlen, bei der wir dann auch ein paar mal waren. Von ihrem Rat in Erinnerung geblieben ist mir vor allem:

    1. Die Eltern bestimmen, was es gibt. Das Kind bestimmt, ob und wieviel es isst.
    2. Es gibt nur etwas zu den vier Mahlzeiten (aber: nie hungern lassen).
    3. Mittags unter bekannten Brei allmählich Neues unterrühren, damit er sich daran gewöhnen kann (das ist kein Überlisten!), frische Kartoffeln, Gemüse, etc. Das Mischungsverhältnis kippt allmählich.
    4. Birne (z.B.): langsam heranführen: einkaufen, schälen, schneiden etc. (ihn teilhaben lassen)
    5. Löffel mit verdicktem Griff (MAM etc.)
    6. Kein Drängen, Bitten, "Betteln" ums Essen

    Tja, in der konkreten Situation auch nicht immer so besonders hilfreich, langfristig allerdings schon eine gute Richtschnur, finde ich.

    Ein weiterer Tipp von ihr war wirklich wichtig für uns: SPIELEN UND ESSEN TRENNEN!

    Bei uns war es nämlich auch so: Kind wurde mit Spielzeug irgendwie beschäftigt, während ich ihm versucht habe was in den Mund zu schaufeln. Er hat das dann regelrecht verlangt bzw. ein richtiges Spiel draus gemacht, z.B. immer wieder runtergeworfen, oder immer wieder was Neues gewollt, etc.

    Es ist bis heute so, dass er sich am liebsten füttern lassen würde, und am allerliebsten würde er dabei die ganze Zeit mit irgendwas rumspielen. Das Spielen bleibt aber nach wie vor verboten, beim Füttern geben wir manchmal nach. Insbesondere weil wir wissen, dass er es eigentlich kann: Im Kindergarten füttert ihn nämlich niemand, da MUSS er selber essen!

    Von wegen deiner Sorgen, er könne doch nicht EWIG Gläschen essen - provokativ gefragt: Wieso nicht? Da ist ja nichts Schlechtes dran. Und besser er isst die als gar nichts, oder?

    Du wirst lachen, wir haben immer noch einen Vorrat an Gemüse- und Obstgläschen hier, bei einem 4jährigen! Wobei ich dazusagen muss, dass es nur noch 4 oder 5 Gemüsegläschen sind, die so eine Art "Notvorrat" sind für's Wochenende, wenn wir was essen, was er nun gar nicht mag oder so. Die Obstgläschen (oder irgendeine andere Art von Obstmus, muss ja kein Babygläschen sein) kaufe ich allerdings immer noch wieder nach, da er so gut wie jedes "richtige" Obst nach wie vor verweigert. Er isst nur Banane, darf die aber nicht unbegrenzt, weil sonst Verstopfung droht. Ab und zu, an einem guten Tag, geht mal ein bisschen geschälter Apfel oder geschälte Birne. Und das war's. Keine Weintrauben, keine Pflaumen, keine Melone, keine Erdbeeren, nichts, nada, niente.

    Also denke ich mir, besser die paar Vitamine aus dem Obstmus, und er wird wohl nicht mit Obstgläschen im Gepäck in seine erste eigene Wohnung ziehen!

    Aber ich kann mich noch sehr gut an meine Verzweiflung erinnern; ich sah immer die anderen Kinder Joghurt essen, und Butterbrot, und Obst, und allerlei Selbstgekochtes, und mein Kind schüttelte den Kopf, verschloss den Mund, aß nur Getreide-Obst-Brei, Milchbrei und Gemüsegläschen, und das war's ... (bzw. bis 16 Monate wurde er auch nachts und morgens noch gestillt).

    An den Durchbruch bei Brot kann ich mich noch sehr gut erinnern, das war 6 Tage bevor er 2 wurde. Da waren wir auf einer Feier in einem Restaurant und es gab dort so hausgemachtes Baguette. Das LIEBTE er, er konnte gar nicht genug davon kriegen. Hatte vorher aber nie zuvor auch nur ein Stückchen Brot gegessen, das ging gar nicht.

    Und so war es bisher bei allem. Ewig lange ging gar nichts, und auf einmal fluppte es. Während jahrelang bei allem, was "flüssig-stückig" (wie z.B. Joghurt mit Obststückchen oder Joghurt mit Müsli) war, SO-FORT gewürgt und gebrochen wurde, wurde es plötzlich seine Leibspeise. Vorher hatte ich (zum Frühstück) lange lange folgenden "Umweg" gewählt: Das Alnatura-Kinder-Früchtemüsli (von dm) in kochendem Wasser und lauwarmer Milch eingeweicht (!), dann etwas Gläschenobst drunter gerührt.

    Bisher ist er seinem Typ treu geblieben: vorsichtig, zurückhaltend, allem Neuen gegenüber zunächst verschlossen, dabei aber - in langsamem Tempo - doch immer Stückchen für Stückchen vorangekommen.

    Eins muss ich allerdings zugeben: Es gab Momente, in denen ich ihn gezwungen habe, ein kleines Stückchen zu probieren. Eigentlich gegen mein Gewissen. Aber es hat sich bewährt - es war dann bis auf eine Ausnahme (ich habe das insg. vielleicht so 8 oder 9 Mal gemacht) immer so, dass er direkt sagte "Ich mag das!" und noch mehr davon wollte, was er noch eine Sekunde vorher rundweg abgelehnt hatte und wogegen er sich mit Händen und Füßen und Heulen gewehrt hatte.

    Eine solche Maßnahme war aber schon sehr lange nicht mehr nötig. Heute gibt es aaaaaab und zu sogar mal Momente, in denen er von sich aus was Neues probieren will.

    Ich bin schon sehr gespannt, wie er sich weiter entwickelt und ob irgendwann der ganz große Durchbruch kommt, dass er also quasi - wie seine Eltern - zum Allesesser wird (wir sind beide überhaupt nicht mäkelig oder wählerisch).

    Das erste Kindergartenjahr hat aber jedenfalls schon mal viel bewirkt; es kommt mittlerweile nur noch sehr selten vor, dass mir nachmittags berichtet wird, er habe beim Mittagessen so gut wie gar nichts gegessen. Am Anfang bekam ich doch häufiger mal ein ausgehungertes Kind übergeben ...

    Um mein Geschreibsel zusammenzufassen: Mein Rat lautet eigentlich vor allem GEDULD (und an manchen Stellen ein bisschen Konsequenz)!

  2. #3852
    Avatar von --Lily--
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    699

    AW: Juli-Babys 2011!

    Hey ihr Lieben!

    Tickly
    Wir haben ja wegen des Essens ein ähnliches Problem, aber bei euch ist doch noch etwas ausgeprägter. Deswegen bin ich hierzu leider auch keine gute Ratgeberin...
    Aber, was isst er denn eigentlich überhaupt untertags? Zwei Häppchen Brot, 100 g Brei, einen Keks? Sonst nichts?
    Unserer isst ja auch eher wenig richtiges Essen, aber er schafft zumindest morgens meist nen knappen halben Toast oder ein kleines Brot. Der Abendbrei klappt meistens auch ganz ok, dann von unserem Mittagessen ein paar Happen (Gläschen mag er auch nicht wirklich, wäre schon froh, wenn er die wenigstens weghauen würde ) und zwischendurch ne halbe Banane/nen Joghurt oder so. ABER er trinkt halt dann auch noch über den kompletten Tag 3-4 Mal 200 ml Milch. Sonst würden wir gar nicht durch den Tag kommen.
    Und das macht ja eurer nicht, oder? Oder stillst du tagsüber auch noch? Weil ansonsten muss der doch ständig hungrig sein, oder?
    Ich wünsch euch echt, dass bei euch bald der Knoten platzt. Grad das mit nachts stündlich stillen stell ich mir so unglaublich kräftezehrend vor.

    Leandra
    Auch wenns nicht direkt an mich gerichtet war: Vielen Dank fürs reinhüpfen und dein ausführliches Post!

    Sommervogel
    Ich hab euer Schneckenfoto schon bewundert, die ist echt klasse! Habt ihrs dann geschafft, ihm die wieder wegzunehmen, nachdem er sie getestet hatte?
    Unser Weihnachts-Bobbycar kam vor ein paar Tagen und natürlich konnten wirs auch nicht lassen, ihm das zu zeigen (da sind die Eltern ja schlimmer als die Kinder ) und jetzt ist er so begeistert davon, dass wirs ihm gar nicht mehr nehmen wollen...
    Bei uns ist momentan das flickr-Problem, dass mein Handyspeicher voll ist und ich nix mehr aufnehmen kann. Und ich schiebe es schon ewig vor mir her, die Fotos vom Handy auf den PC zu verschieben, weil das für mich mit Itunes immer reine Glückssache ist, dass die Fotos auf den PC kommen, aber sonst nix gelöscht wird, oder irgendwas. Find das Programm grausam... Aber ich hoffe, ich schaffs bald und dann gibts wieder Fotos.

    Myrine
    Lustig, wie du den Wutanfall eurer Kleinen beschreibst! "Man könnte sich ja schmutzig machen...." Typisch Mädel...
    Ich wusste ja gar nicht, dass du Entchen kennst. War positiv überrascht, dich im Maistrang zu lesen.

    Meefischle
    Schade, dass dein Upload nicht geklappt hat. Seh auch immer gerne neue Fotos von euch allen.
    Also irgendwie ist das immer eine Wohltat zu lesen, dass eure Kinder auch teilweise frech und trotzig sind. In der Mutter-Kind-Gruppe war ich letztens total froh, dass ein anderes Kind auch endlich mal den andern Spielzeug genommen hat und nicht nur ich immer diejenige bin, die gefühlt jede Minute sagen muss: "Nein, damit spielt jetzt die xyz, du darfst nachher damit spielen."

    Me
    Ich bin seit Sonntag in der 13. Woche...yay! Beim Termin letzten Freitag sah auch alles ganz prima aus, deswegen darfs meinetwegen jetzt die ganze Welt wissen.
    Ansonsten (ich berichte das erst jetzt, weil ich mir lang unsicher war, ob ich es überhaupt in der Bri schreiben möchte) hab ich leider seit einigen Monaten immer wieder mal ganz irrationale Angstzustände bis hin zu leichten Panikattacken.
    Habe mich deshalb entschieden, eine Therapie zu machen und jetzt direkt ganz kurzfristig für nächste Woche einen Termin bei einer am Telefon sehr sympathisch klingenden Therapeutin bekommen.
    Einziges "Manko" ist, dass sie nicht über Kasse abrechnet, aber dadurch hat es wohl auch so schnell geklappt. Bei anderen Therapeuten wartet man gut und gern ein halbes Jahr.
    Und ich muss echt sagen, falls die Chemie stimmt und mir das weiterhilft, dann ist es mir das leicht wert. Vor allem finde ich 30€ pro Stunde auch nicht grade teuer. Außerdem hat sie ganz spitzenmäßige Bewertungen im Internet. Ich bin echt gespannt und ich freu mich.


    So, ihr Lieben, ich wünsch euch was!
    Zwei Maikäferchen an der Hand (2011 und 2013)
    Und unser Sternchen ganz fest im Herzen (*Mai 2011+)



    Meine Bino ist die liebe paulinenbaer mit ihren zwei süßen Mädels
    Stolze Bino von Fairy_1501 mit ihrem Mini

  3. #3853
    Avatar von Sommervogel
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    429

    AW: Juli-Babys 2011!

    Hallo zusammen

    @leandra
    Schön, dass du hier Ticklish und Lily Mut machst wegen ihren "Spatzen"-Essern
    Ich denke auch, dass sie irgendwann von alleine mehr/anderes essen (und die Milchflasche/Brust werden sie wohl mit 20 auch nicht mehr wollen )

    @Lily

    Es ist sicher eine sehr gute Idee Hilfe anzunehmen, vorallem wenn du selber merkst, dass dich die Angst auffrisst
    Was dir passiert ist braucht Jahre um dies einigermassen zu verarbeiten.
    Nun wächst ein neues Wunder in deinem Bauch und ich drücke dir alle vorhandenen Daumen, dass alles absolut problemlos läuft und du im Mai ein gesundes Baby im Arm hast
    Ich wünsch' dir einfach alles erdenklich Gute und sprich so viel wie möglich mit deiner Therapeutin über deine Ängste (das wird bestimmt helfen)
    Wie schön, dass die kritische Zeit auch schon wieder vorbei ist
    Gott wie die Zeit rennt

    Weihnachtsgeschenk:
    Also wir konnten es ihm schon wieder wegnehmen.
    Passierte dann halt in der Nacht als Sohnemann geschlafen hat und es passt
    Hab' sogar ein Halstuch für die Schnecke bestellt von einer Frau aus D die so unglaublich süsse Mützen macht (ich stell' grad mal ein Bild von einer Mütze von ihr auf Flickr).
    Hatte eh grad wieder eine Bestellung bei ihr da zwei Kolleginnen bald ihr Baby bekommen und hab' auch gleich die nächste Grösse für Sohnemann bestellt.

    me:
    Bei uns ist leider grad der Wurm drin (oder besser gesagt der Virus )
    Erst war ja der Kleine krank und als er dann am Freitag wieder voll fit war, hatte die Grosse am Abend 40 Grad Fieber
    Sie hat jetzt auch eine richtig starke Grippe erwischt und erst heute seh' ich so laaaaaaaaaaaaangsaaaaaam eine Besserung *hoff*

    So...muss mich auch gleich wieder um sie kümmern.

    Ganz liebe Grüsse an euch alle
    Sommervogel

  4. #3854
    Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    1.937

    AW: Juli-Babys 2011!

    Zitat Zitat von --Lily-- Beitrag anzeigen
    Leandra
    Auch wenns nicht direkt an mich gerichtet war: Vielen Dank fürs reinhüpfen und dein ausführliches Post!
    Das freut mich! Ja, ich hätte Ticklish ja auch eine PN schreiben können, aber ich dachte mir schon, dass es für den ein oder anderen vielleicht auch ein bisschen interessant sein könnte ...

    Übrigens, wenn du magst, können wir uns gerne auch "verflickern"! Du findest mich u.a. in den Kontakten von Sommervogel, Entchen und Ticklish!

    Ich freue mich für dich, dass du eine Therapeutin gefunden hast, und hoffe, dass sie "die Richtige" für dich ist. Viel Erfolg!

  5. #3855
    Avatar von Ticklish
    Registriert seit
    23.03.2006
    Beiträge
    4.360

    AW: Juli-Babys 2011!

    Erstmal nur kurz: Danke Leandra und Danke Lily! Ich versuche, mich demnächst nochmal ausführlicher zu melden!

    Mit dem süßen Hasenmatz an der Hand
    *16.07.2011


    dem kleinen Knuffling im Bauch
    VET 7.1.2015


    &
    Julia, dem Fröschlein und zwei kleinen Seelchen für immer im Herzen


    "....Du kannst nämlich nicht verloren gehen. Du bist Liebe. Und Liebe ist Energie. Und Energie kann nicht verloren gehen. Das weiß sogar die Wissenschaft." (Von Herzen DANKE an Colina)

  6. #3856
    Avatar von meefischle
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    2.820

    AW: Juli-Babys 2011!

    Hi zusammen,

    tolle Bilder bie FlickR, Sommervogel und Lilly!

    Hab jetzt auch Bilder eingestellt,gerade zu unseren vorherrschenden Themen "Essen" und "Was mach ich eigentlich den ganzen Tag".

    Leandra, ich kann mich noch gut an deine Erläuterungen damals erinnern. Dagegen haben wir ja Luxusprobleme. "Babyessen" ist bei uns absolutes No-Go! Leider auch sich babymässig füttern zu lassen, dementsprechend sieht es bei uns aus. Ich denk mir aber oft, die Sauerei gibts es beim Essenlernen sowieso, wir sind dann halt früher damit durch.

    Ansonsten hat sie das totale Entdecker-, Erklimmer- und Erforschergen. Ist mir vom großen entweder total aus dem Gedächnis gebrannt, oder ich habe ihn wirklich noch nie in windeseile hinter meinem Rücken wo utopisch hochgelegen gefunden.

    So, bei uns scheint den Geräuschen aus dem Kinderzimmer nach, der Mittagsschlaf (wenn man 1 std so nennen kann...) wohl vorbei...

    Bis bald!
    Meefischle mit Meefischbub und Meefischmädel

    meine binomettenmädels sind nike79, Espanola und -Juno-

  7. #3857

    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    506

    AW: Juli-Babys 2011!

    Hallo Mädels, meine Lieben..

    @Lily: Wie geht es Dir und Bauch-Krümelchen?

    Wie war der Termin bei der Ärztin? Ich finde es gut und lobenswert, dass du dich dem Thema stellst und es öffentlich machst. Dafür brauchst du dich nicht nicht schlecht fühlen. Es kann jeden treffen und jede/jeder kann nur froh sein, wenn Vorgänger das Thema offen angegangen sind, damit es endlich mal kein Tabu mehr ist. Einen dicker Schmatzer dafür von mir!

    @Ticklish: tut mir leid, dass es bei Euch so ein Problem darstellt. Ist es zwischenzeitlich vielleicht schon besser geworden?

    Essen: Luxusproblem können wir es wohl auch nennen. Brei oder ähnliches geht nicht mehr. Wenn wir mal Kartoffelpüree machen, was ja auch etwas breiiger ist, dann muss schon Fleisch oder anderes Stückerlhafte dabei liegen, sonst würde es als "Babynahrung" abgetan und nicht angerührt werden.
    Mit den drei Tellern Spaghetti hab ich kein Schmarrn erzählt, war wirklich so.
    Heute Nachmittag ein ähnlicher Auswuchs: zuerst wurde mit Mama und Papa (hat heute frei) Kuchen/Plätzchen gegessen. Dann zog er ständig eine Banane rum. Also hat er die noch gegessen. Mama hatte Lust auf nen Apfel, jedes Stückchen wurde mir aus der Hand genommen und selbst vertilgt (war schlussendlich mehr als ein 3/4 Apfel) und als er wieder zu den Bananen ging fragte ich ihn, ob er nicht lieber einen Joghurt möchte. Söhnchen ging zum Kühlschrank und nickte. Joghurt waren dann nochmal zwei Becher Fruchtzwerge, die größere Ausführung. Dass war um 15:00 Uhr, wo er Mittags auch nen guten Teller Fleischpflanzerl mit Bratkartoffeln aß.

    Wie handhabt ihr es mit Süßem?
    Bei uns ist Söhnchen nur davon etwas, wenn wir z.B. Kaffee trinken und es Kuchen gibt. Untertags gibts eigentlich selten was, eigentlich gar nichts wenn wir zuhause sind.

    Weihnachtsgeschenke: Was bekommen denn Eure Kleinen?

    Es waren noch viieel mehr Themen, aber ich habe leider keine Zeit mehr..

    Ich wünsche Euch eine schöne Zeit, bis bald.

    LG

  8. #3858
    Avatar von Sommervogel
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    429

    AW: Juli-Babys 2011!

    Hallo zusammen

    Wo sind denn alle hin ???
    Bei uns ist soweit alles i.O.!
    Der kleine Mann kann jetzt........................


    ................immer noch nicht laufen
    Na...habt ihr schon gedacht
    Es kommen dafür immer mehr Worte (eins meiner Lieblingsworte: Kerze...sehr passend in der Adventszeit )

    Hab' leider grad auch nicht sooo viel Zeit, aber ich hab' neue Fotos hochgeladen (waren beim Fotografen).

    Ganz liebe Grüsse an euch alle (und keine allzu stressige Adventszeit)
    Sommervogel

  9. #3859

    Registriert seit
    07.11.2006
    Beiträge
    2.179

    AW: Juli-Babys 2011!

    Ticklish, ich hüpfe auch mal rein ( Leandra): Du bist nicht allein, ich hatte auch ein Kind, das sich einjährig noch hauptsächlich von Muttermilch mit ganz dunklem Vollkornbrot (ohne alles), Joghurt und frischem Obst als BEIkost ernährte. Beruhigt hat mich erst "Mein Kind will nicht essen" von Dr. Gonzalez. Es ist schwer, sich damit abzufinden, aber jedes Kind hat sein eigenes Tempo, beim Essen wie beim Durchschlafen!
    Was recht früh ging, waren wirklich knusprige Kartoffelpuffer und überhaupt "salzig, süß oder knusprig", und vor allem: alles einzeln, nichts Gemischtes. Ansonsten hat unser Kind noch mit 2 in der Kita lieber gehungert, um gegen 16 Uhr gestillt zu werden, anstatt das Mittagessen anzurühren. Heute (mit 4) mag sie zwar immer noch kaum Fleisch oder Soße, aber ab und zu probiert sie von alleine Neues. Die Gruppendynamik in der Kita bewirkt auch so einige Wunder.

    Ich wünsche Dir viel Geduld und gute Nerven!
    LG, Braunbärin

  10. #3860
    Avatar von meefischle
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    2.820

    AW: Juli-Babys 2011!

    hallo zusammen,

    ich tauche auch mal wieder aus der Versenkung auf!

    Neugierieg wie ich bin, bin ich erst mal zu FlickR gehüpft Sommervogel!

    Wir hatten jetzt bis letzte Woche alle MD-Virus, alle schön der Reihe nach im 3 -4 Tägigen Rhytmus und ich war das kröhende Schlußlicht.
    Nun muß beim Haushalt so einiges aufgearbeitet werden, Weihnachtsdeko, Geschenke usw usf... euch geht es bestimmt genauso.

    Ansonsten hat die kleine Klettermaus wieder einen schönen Sprung in Größe und Gewicht hingelegt, Treppenlaufen klappt jetzt auch super... was ich besonders spitze finde, nicht mehr Kind und Wäschekorb gemeinsam die Treppen hochtragen zu müssen.

    Heute macht sie zum ersten mal einen Ausflug mit Oma und Opa, ich bin schon sehr gespannt. Bisher war sie ja noch kaum aushäusig und alleine mit anderen unterwegs. (Ich widerspreche irgendwie dem Elternbild, dass das erste Kind begluckt wird... Mein Großer war in diesem Alter schon viel mehr anderweitig untergebracht.)

    so. bis bald!
    Meefischle mit Meefischbub und Meefischmädel

    meine binomettenmädels sind nike79, Espanola und -Juno-

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •