+ Antworten
Seite 5 von 491 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 4905
  1. #41
    Avatar von matzi
    Registriert seit
    11.08.2006
    Beiträge
    91

    AW: Junibabys 2011

    Huhu Stina,

    Du hast heute frei - oder? Ich beneide momentan jeden, der/ die nicht arbeiten und funktionieren muss. Schon komisch, dass Tomatensachen bei Schwangeren so gefragt zu sein scheinen. Ich stopfe heute den ganzen Vormittag schon fleißig Ungesundes in mich rein (alles andere ekelt mich ja leider an). Zwei Rosinenbrötchen, ein Marmeladenbrötchen, diverse Lebkuchenstücke, naja ein paar Mandarinen und ein Apfel waren auch dabei. Bin mal gespannt, wann sich das figürlich bemerkbar macht.

    Hat von Euch eigentlich schon jemand spürbar zugenommen? Bei mir geht es bis jetzt, aber ich bin ja auch erst in der 8. Woche.

    Ja, das mit dem Basilikum ist eine verwirrende Sache. Wahrscheinlich hätte ich es gar nicht hier rein schreiben sollen, um Euch nicht zu verunsichern. Wie gesagt, da gibt es geteilte Meinungen, aber als Schwangere neigt man ja grundsätzlich dazu, sich verunsichern zu lassen. Wahrscheinlich müsste man wirklich Unnmengen von Basilikum essen, damit das eine abtreibende Wirkung hätte. Irgendwo schrieb auch jemand, dass es dann in Italien ja gar keine Kinder mehr geben dürfte, denn es ist schwer vorstellbar, dass die Italienerinnen, wenn sie schwanger sind, auf Basilikum & Co. verzichten. Ja, kein Pesto essen zu dürfen, ist hart. Ich würd's ja ab und an essen, aber der Göga erlaubt es mir eben nicht.

    LG

    Matzi

  2. #42
    Avatar von sanne31
    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    1.655

    AW: Junibabys 2011

    Das mit dem Basilikum gilt anscheinend nur für richtig große Mengen, für uns also im prinzip nicht. Mich trifft das mit dem Rohmilch ziemlich doll, bin so ein oller Käse-Esser und muß nun immer gut aufpassen das ich nicht den "falschen" kauf
    "Früher" hab ich gerne Fisch gegessen, vor allem Meeresfrüchte. Aber jetzt... Bäh!
    Stina, das mit der Tomatensuppe könnte ich sein Ich überleg schon morgens um 9, was ich mir leckeres deftiges machen kann Früher war ich morgens eine "Süße", konnte keine Wurst oder ähnliches auch nur anschauen. Schon interessant, wie der Körper sich umstellt.
    Momentan pieckt es in meinem U-Leib und was mach ich? Sitz mit einem seeligen Grinsen da
    21.Mai 2011 unser kleiner Sohn
    27. SSW mit unserem Krümel

  3. #43
    Avatar von matzi
    Registriert seit
    11.08.2006
    Beiträge
    91

    AW: Junibabys 2011

    Die Frage ist ja nur, ob die Basilikum- Menge im Pesto, wo ja schon recht viel B. verarbeitet ist, noch tolerierbar ist. Es gibt ja Pestosorten, da sind um die 50% Basilikum enthalten. Andererseits isst man ja kein ganzes Glas pur, das wird ja noch mit Nudeln vermischt.

    Käsemäßig habe ich übrigens gelesen, dass man Rohmilchkäse, sofern es Hartkäse ist, der lange gereift ist, trotdem essen kann. Man soll nur die Rinde abschneiden. Trotzdem ist man da natürlich wieder unsicher. Letzte Woche hatte ich auch noch totale Lust auf Käse, aber momentan gar nicht. Ich merke auch, dass ich mit fetthaltigen Sachen aufpassen muss, die bekommen mir jetzt noch weniger, als vorher schon. Was meistens auch gut geht, sind Kartoffelgerichte.

    Leider bin ich bei der Arbeit, was die Zubereitung von Mahlzeiten betrifft, sehr eingeschränkt, da wir hier lediglich eine Mikrowelle haben. Mal irgendwas in den Backofen schieben oder auf der Platte erhitzen, geht leider nicht. Und jeden Tag Brot oder Brötchen zum Mittagessen, wie vorher, geht nicht mehr. Auch mein morgendliches Müsli will mir nicht mehr schmecken und meine Tees, die ich vorher immer über den Tag trank, auch nicht. Ich habe mir jetzt schon überlegt, ob ich es mal mit Ingwer- oder Zitronenwasser probiere. Apfelsaft- u. Schorle geht auch gut.

    Sorry, dass ich Euch gerade voll jammere. Aber das mit dem Essen und dem Ekel nervt mich irgendwie besonders und hier fühle ich mich diesbezüglich wenigstens verstanden.

  4. #44

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    126

    AW: Junibabys 2011

    Hi Matzi,

    lustig ich bin auch so ne extreme Frostbeule im Moment, aber mich frierts den ganzen Tag und abends ist es auch immer so richtig schlimm, dass ich mich so richtig dick einkuschel.

    Magenvolumen, hm das ist bei mir irgendwie unterschiedlich, mal kann ich essen ohne Ende und nen anderes Mal habe ich dann nen richtiges Stein im Bauch Gefühl. Habt ihr auch nach dem Essen immer so nen riesen Bauch? Ich weiß schon gar nicht mehr was ich anziehen soll...habe das Gefühl man sieht es mir schon voll an, besonders weil meine Oberweite explodiert ist. Ich muss demnächst ertmal neue BHs kaufen, mir passen nur noch wenige.

    So langsam werde ich auch nen bissl unruhig, morgen sind es nun schon 2 Wochen nach meinem letzten FA Termin, ist irgendwie so ungewohnt, weil ich bisher den Luxus hatte wöchentlich einen US zu haben, ich fühl mich dann teilweise total unschwanger -- aber denk mal so lang die typischen Symptome sind und nix aussergewöhlich weh tut oder blutet, wird es wohl passen...aber ich muss noch bis zum 22.11. aushalten...puh.
    Also ich habe letztens meinen FA gefragt, wegen diesen ganzen Essenssachen und er meinte solang man nicht nur ein und das selbe ist, darf man auch schon mal Salami oder was auch immer essen. Ganz ehrlich ich kasteie mich da nicht, war vor kurzem am Gardasee und habe auch Panini mit Schinken und Parmesan gegessen...genauso verhält es sich auch mit allem anderen, schließlich wurden früher auch Kinder geboren. Hab mir darüber son tolles Buch gekauft,
    die 1001 Verbote in der Schwangerschaft, oder so ähnlich, da werden diese ganzen unsinnigen Angstmacher aufgeklärt, fand ich für mich sehr beruhigend.

    Sanne, ich kenne das...sitze auch teilweise und streich mir über den Bauch, ah herrlich...

    So jetzt muss ich noch was tun, seid lieb gegrüßt.

    Babsy

  5. #45
    Avatar von sanne31
    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    1.655

    AW: Junibabys 2011

    Babsy, ich hab meinen nächsten Termin auch erst am 23.11. und wünsch mir momentan sehnlichst ein Ultraschallgerät Einfach abklären, ob noch alles ok ist Aber ich seh das wie du, solange keine extremen Schmerzen oder Blutungen auftreten, versuch ich ruhig zu bleiben. Aber in 2 Wochen, da wird gefeiert
    Dann bin ich endlich in der 13. Woche und dürfte mein 1. richtig aufschlussreiches Bild bekommen Auf den anderen 3 Ultraschallbilder ist ja nicht wirklich was zu erkennen.

    Ach ja, eine gute Bekannte von mir hat gestern entbunden. Sie hatte schon ein kleines Mädel und beim 2. hieß es die ganze Zeit, es wird ebenfalls eins. Ratet mal, was raus kam Find das so lustig, wir haben ihr auch schon den Jungen vorhergesagt, weil sie 10 Tage drüber war und Tadaahhhh
    21.Mai 2011 unser kleiner Sohn
    27. SSW mit unserem Krümel

  6. #46
    Avatar von matzi
    Registriert seit
    11.08.2006
    Beiträge
    91

    AW: Junibabys 2011

    Stichwort Busenexplosion. Hier auch. Habe mir letzte Woche sicherheitshalber auch schon zwei größere BH's gekauft. Größe D ist ja irgendwie schon deprimierend. Beim Bauch bin ich mir irgendwie nicht so sicher. Habe auch das Gefühl, dass sich da jetzt mehr Fett fest setzt, obwohl man es bisher auf der Waage (noch!) nicht merkte.

    Um meinen ersten Frauenarzttermin muss ich mich auch noch kümmern. Irgendwie zieht es mich da gar nicht so hin. Aber sein muss es natürlich trotzdem. Die Hebamme meinte nur, dass die meisten zwischen der 9. und 12. Woche das erste Mal einen US vornehmen lassen und dass es da auch erst richtig Sinn macht. Also habe ich ja noch etwas Zeit.

    Ich muss auch wieder weiter machen, was mir heute irgendwie gar nicht so gut gelingen will.

    Viel Spaß noch.

    Matzi

  7. #47
    Avatar von sanne31
    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    1.655

    AW: Junibabys 2011

    Zitat Zitat von matzi Beitrag anzeigen
    Die Frage ist ja nur, ob die Basilikum- Menge im Pesto, wo ja schon recht viel B. verarbeitet ist, noch tolerierbar ist. Es gibt ja Pestosorten, da sind um die 50% Basilikum enthalten. Andererseits isst man ja kein ganzes Glas pur, das wird ja noch mit Nudeln vermischt.

    Käsemäßig habe ich übrigens gelesen, dass man Rohmilchkäse, sofern es Hartkäse ist, der lange gereift ist, trotdem essen kann. Man soll nur die Rinde abschneiden. Trotzdem ist man da natürlich wieder unsicher. Letzte Woche hatte ich auch noch totale Lust auf Käse, aber momentan gar nicht. Ich merke auch, dass ich mit fetthaltigen Sachen aufpassen muss, die bekommen mir jetzt noch weniger, als vorher schon. Was meistens auch gut geht, sind Kartoffelgerichte.

    Leider bin ich bei der Arbeit, was die Zubereitung von Mahlzeiten betrifft, sehr eingeschränkt, da wir hier lediglich eine Mikrowelle haben. Mal irgendwas in den Backofen schieben oder auf der Platte erhitzen, geht leider nicht. Und jeden Tag Brot oder Brötchen zum Mittagessen, wie vorher, geht nicht mehr. Auch mein morgendliches Müsli will mir nicht mehr schmecken und meine Tees, die ich vorher immer über den Tag trank, auch nicht. Ich habe mir jetzt schon überlegt, ob ich es mal mit Ingwer- oder Zitronenwasser probiere. Apfelsaft- u. Schorle geht auch gut.

    Sorry, dass ich Euch gerade voll jammere. Aber das mit dem Essen und dem Ekel nervt mich irgendwie besonders und hier fühle ich mich diesbezüglich wenigstens verstanden.
    Kein Thema Matzi, jammer ruhig Ich schau, das ich die offensichtlichen Dinge wie z.B. Salami und Camenbert vermeide, auch rohes Fleisch oder Fisch. Allerdings mach ich bei dem Ofenkäse Rougette eine Ausnahme, der wird ja auch bei 200 Grad erhitzt, da lebt nix mehr danach. Beim letzten mal "essen gehen" in der Kneipe brachte ich allerdings den Salat nicht runter. Irgend eine aus meinem alten Forum brauchte mal das Argument, sie könne es nicht essen, weil der ja vielleicht nicht ausreichend gewaschen wurde. Tja, auf einmal ging es mir genauso
    Es heißt zwar immer, wir sind schanger, nicht krank... Aber mal ehrlich, manchmal fühl ich mich schon krank und die Verunsicherung ist an einigen Tagen auch ziemlich groß. Mal schaun, beim 2. Kind wird bestimmt alles anders
    21.Mai 2011 unser kleiner Sohn
    27. SSW mit unserem Krümel

  8. #48
    Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    4.093

    AW: Junibabys 2011

    Ok - ich werde also Pesto essen und mich vielleicht in der Menge etwas mehr zurückhalten. Wir haben sowieso meistens das rote, wo dann auch noch mehr Tomate dabei ist. Jetzt ist mir grad nur eingefallen, dass da ja auch Rohmilchkäse drin ist. Aber den harten darf man ja glaub ich und solche Mengen sind das ja auch nicht.
    Was den Ekel angeht, kann ich was das Trinken angeht mitjammern, matzi. Das ist echt bescheuert: Ich hab eigentlich Durst und muss mich doch zwingen überhaupt was zu trinken, weil mich alles irgendwie anekelt. Beim Essen hab ich das eigentlich gar nicht bisher.

    Ja, ich hab heute frei - ist aber auch eine Ausnahe und ich genieße das sehr. Ich hab heute abend einen wichtigen Termin, der mit meinem Ehrenamt zu tun hat und darf da nicht zu spät kommen. Da das mit meinem Job immer so eine Sache ist und ich eh noch Resturlaub habe, war mir das einen Tag wert.

    FA: Mein zweiter Termin ist ja auch erst nächsten Mittwoch, wobei ich sagen muss, dass die 4 Wochen insgesamt schneller rumgingen als ich dachte. Natürlich ist mir auch ein bisschen mulmig davor. Was wenn er keinen Herzschlag findet und es keine Weiterentwicklung gab? Aber dann schieb ich solche Gedanken auch wieder weit weg und denke mir, dass überhaupt nichts drauf hindeutet, dass irgendetwas nicht passt.

    Busenexplosion - hier auch. Meine BHs passen zwar schon noch, aber ich weiß nicht, wie lange noch. Insgesamt ist alles fester geworden und tut nach wie vor weh. Gestern sind Herr Stina und ich beim Tanzen etwas unsanft zusammengestoßen - ich hätte fast laut gebrüllt

  9. #49

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    126

    AW: Junibabys 2011

    Hi, hi ich kenne das andauernd macht man sich Gedanken, ob man auch ja nichts falsch macht, echt schlimm sowas.
    Jedes Zwicken und zwacken beunruhigt einen...letztes mal war ich im Kino und mir wurde so dermaßen schlecht, wegen der ganzen Gerüche von Popcorn und Nachos...bäh...ich hätte der Film noch eine Minute länger gedauert, hätte ich raus laufen müssen...mir wird auch oft schlecht, wenn ich anscheinend was zu Essen brauche und wenn ich dann nicht schnellstens was Kleines kriege dann wird es richtig schlimm...
    Sanne ich freu mich auch schon so sehr, wenn die kritische Zeit endlich rum ist, dann ist endlich Schluß mit der Heimlichtuerei und ich kann mich etwas mehr entspannen, obwohl ich auch nen bissl Schiss habe mit meinem Chef zu reden, kommt mir irgendwie komisch vor.
    Wieso bist Du eigentlich krankgeschrieben? Ich beneide im Moment auch jeden, der daheim bleiben kann- auf der Arbeit bin ich im Moment ein Schatten meiner selbst und um jeden Tag, der schnell vergeht froh. Man kann sich hier ja auch nicht zwischendurch mal ausruhen, zu Hause am Wochenende lege ich mich einfach mal fürn Stündchen hin, wenn mir danach ist. Naja, aber der 13./14. SSW soll es ja angeblich wieder besser werden.

  10. #50
    Avatar von matzi
    Registriert seit
    11.08.2006
    Beiträge
    91

    AW: Junibabys 2011

    Oh ja, diese Angst, was falsch zu machen. Hatte gerade total Lust auf so eine Tiefkühl- Gemüselasagne (die natürlich auch Tomatensauce enthält) und kann die im Büro ja nur in der Mikro erhitzen. Habe hin und her überlegt, aber hab's dann trotzdem gemacht, zumal ich ja sonst so gut wie nie Essen aus der Mikro esse. Ist halt blöd, wenn man ständig auf andere Sachen Lust hat, aber wenig Möglichkeiten, das umzusetzen. Und jede Mittagspause irgendwohin essen gehen, wird mit der Zeit unbezahlbar.

    Wegen des Hartkäses im Pesto braucht Ihr Euch keine Gedanken machen, danach habe ich auch schon recherchiert :-). Zum einen ist es eben Hartkäse und damit lang gereift und zweitens sind die Gläser ja ohnhin irgendwie erhitzt wegen der Haltbarmachung. Da dürfte eigentlich nichts "Lebendiges" mehr drin sein.

    Solange ich meine SS- Symptome mit mir rum schleppe, mache ich mir keine allzu großen Sorgen, dass mit dem Zwerg was sein könnte. Habe irgendwo gelesen, dass die SS- Hormone bis ca. zur 11. Woche ansteigen und für die meisten Symptome verantwortlich sind. Wenn was nicht i.O. wäre, dann dürften ja theoretisch auch die Hormone nicht mehr ansteigen und die Symptome müssten zurück gehen. Also, freut Euch über Eure spannenden Brüste, die Übelkeit, die Müdigkeit usw.. Außerdem gibt einem ein US ja auch keine totale Sicherheit. Allenfalls für den Moment, in dem er gemacht wird. Fünf Minuten später kann schon alles ganz anders sein.

    Mal eine andere Frage. Wie lange hat es bei Euch eigentlich gedauert, bis Ihr schwanger wurdet? Bei uns hat's gleich beim ersten Anlauf geklappt. Den positiven Test habe ich meinem Göga dann an unserem Hochzeitstag unter die Nase gehalten. Da hat er erst mal geschaut, wobei wir darauf ja schon auch gefasst waren.

    Weiterhin einen schönen Tag und liebe Grüße von

    Matzi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •