Thema geschlossen
Seite 4 von 1498 ErsteErste ... 2345614541045041004 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 14974
  1. #31

    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    197

    Re: Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...

    Hi Sternchen1501,

    super das es bei euch geklappt. Freu mich echt für Euch.

    Ich denke jedes Paar muß seinen eigenen Weg finden und entscheiden wie weit man gehen will für den Kinderwunsch. Wir haben uns entschieden nur die Hormonbehandlung zu machen und nicht mehr. Ich habe ein paar erfolglose Zyklen mit normaler Hormonbehandlung zur Unterstützung hinter mir und die fand ich schon ziemlich anstrengend. Nicht das ich große Auswirkungen von den Hormonen gemerkt hätte, aber das zum Arzt rennen, das Spritzen (das Spritzen an sich fand ich gar nicht so dramatisch, aber das daran denken) etc. ist mir manchmal zu viel. Selbst wenn uns die psychische/physische Belastung nicht abschrecken würde dann wäre es finanziell nicht möglich. Wir haben zwar ein paar wenig Ersparnisse, aber die brauchen wir - im Falle von Nachwuchs - für die Zeit im Erziehungsurlaub denn wenn bei uns ein Gehalt weg fällt sieht es ziemlich mau aus.

    LG
    Londongirl

  2. #32
    Avatar von Kvinna
    Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    512

    Re: Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...

    Guten Morgen, meine Lieben ( ich hoffe, dass das nicht zu spießig klingt).

    Ich habe leider keine Zeit, irgendjemanden zu antworten, weil ich mich beeilen und zum Frühdienst los muss und nach Feierabend geht´s übers Wochenende gleich weiter an die Ostsee . Ich schau dann Sonntagabend wieder rein.
    Ich freue mich, dass ihr so viel schreibt.

    Bis dann,
    liebe Grüße an euch alle
    kvinna

  3. #33
    Avatar von Kvinna
    Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    512

    Re: Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...

    Wo seid ihr denn alle???

    @ Wüxy:
    Super, dass du mit deinem Mann darüber gesprochen hast. Seine Reaktion gibt doch Grund zur Hoffnung, oder? Was haben denn deine beide Ärzte gesagt?
    Falls du vor lauter "Urlaubs-Vorbereitungs-Stress" keine Zeit mehr zum Antworten hast, wünsche ich dir schon mal einen schönen Urlaub, viel Sonne, Erholung und vor allem viel Erfolg!

    @ Londongirl:
    Ich finde es bewundernswert, dass ihr es geschafft habt, zu akzeptieren, dass ihr vielleicht zu zweit bleiben werdet . Davon bin ich leider noch weit entfernt... IVF finde ich auch heftig und es ist für uns auch eine Möglichkeit, die noch weit in der Ferne liegt. Der Insemination sind wir aber nicht ganz so abgeneigt; da wird doch nur das Sperma direkt in die Gebärmutter eingeführt. Außerdem liegt der finanzielle Rahmen in unseren Möglichkeiten (ca. 350,-€), allerdings auch nicht mehrmals. Meine Eltern würden uns im Notfall aber auch finanziell etwas unterstützen.

    @ Gnurpsie:
    Furchtbar, diese "Stimmungsschwankungen" - heute so, morgen so. Kann ich voll nachvollziehen. Da sagt der Kopf "So jetzt ist Schluss!" und der Bauch sagt kurz danach "Ach, einmal kann man´s doch nochmal versuchen." Ich würde deinen Bauch "siegen" lassen, sonst bereust du vielleicht später, nicht alles versucht zu haben.

    @ Sonnensterne:
    Wo ist denn dein schöner bunter Stern geblieben???

    Liebe Grüße an euch alle
    kvinna

  4. #34
    Avatar von Sonnensterne
    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    357

    Re: Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...

    @Wuexy

    Dir einen schönen Urlaub und toi toi toi für die Zeit

    Grüße
    von Sonnensterne

  5. #35
    Avatar von Sonnensterne
    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    357

    Re: Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...

    @Kvinna

    Wie geht's Dir? War es schön an der Ostsee?

    Danke für die Nachfrage nach meinem Stern. Er dreht sich nicht mehr, jetzt blinken ganz viele, aber die sind gelb und das sieht man nicht auf dem rosa Hintergrund . Ich suche weiter

    Hibbelst Du nicht so langsam aufs Ende des Zyklus zu? Oder schaffst Du es, ganz entspannt zu bleiben? Inzwischen fange ich phasenweise an, auf den ES hinzuhibbeln und die Zeit zu planen, saublöd ! Also ob es nicht reichen würde, die zweite Hälfte an nix anderes mehr zu denken.

    Tja, jetzt geh ich erstmal 'ne Runde laufen, das beruhigt den Geist .

    Liebe Grüße
    Sonnensterne

  6. #36
    Avatar von Kvinna
    Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    512

    Re: Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...

    Hallo Sonnensterne,

    an der Ostsee war es superschön bei sonnigem Wetter.
    Du hast recht, am Wochenende müsste ich meine Mensis bekommen. Die letzte Woche hätte ich von meinem "Bauchgefühl" her schwören können, schwanger zu sein. Ich hatte mehrere Tage so ein Ziehen im Bauch als wenn ich meine Mensis bekomme, aber irgendwie ein bißchen anders. Jetzt glaube ich aber, dass das nur der Mittelschmerz war. Vielleicht erlebe ich den durch die Hormone das erste Mal so deutlich. Auf jeden Fall war das Ziehen ab Samstag weg und seit heute habe ich leicht meine üblichen "Bald-kommt-die-Regel-Beschwerden". Ich hoffe natürlich immer noch, aber die Hoffnung ist massiv geschrumpft.

    Ach, wenn ich nur zaubern könnte, dann hätten wir alle dicke Bäuche (und das nicht nur vom essen)...

    Schön, dass dein Stern wieder leuchtet.

    Liebe Grüße
    kvinna


  7. #37

    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    197

    Re: Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...

    Vielleicht erlebe ich den durch die Hormone das erste Mal so deutlich.
    Hi kvinna,

    ich glaube gar nicht das das so die Hormone sind, sondern wir wohl eher - wenn man Kinderwunsch hat - sehr viel sensibler für seinen Körper wird und auf jedes kleine Zeichen hört. Ich gehör zwar immer noch zu den Frauen die ihren Mittelschmerz selten merken, aber ich bin doch sehr viel sensibler geworden als zu Zeiten wo ich die Pille auch nicht genommen haben, aber keinen Kinderwunsch hatte.

    Es hat recht lange gedauert bis wir bzw. eher ich an dem Punkt war den Gedanken evtl. kinderlos zu bleiben zu akzeptieren und damit leben zu können. Für meinen Freund ist es eh ein wenig einfacher, da sein Kinderwunsch nicht so doll ausgeprägt ist wie meiner. Der Gedanke ist zwar immer noch nicht schön und ich habe noch lange nicht die Hoffnung aufgegeben und bin ja auch bereit einiges dafür zu tun. Habe diese Woche wieder mit den Spritzen angefangen und mache - wenn es diesen Zyklus nicht klappt - wohl auch eine Bauchspiegelung um zu gucken ob nicht doch irgendetwas ist was man auf dem Ultraschall nicht sieht (z.B. verklebter Eileiter). Wenn es aber zu der Entscheidung komme sollte Insemination/IVF oder kinderlos dann lieber kinderlos. Ersteres ist irgendwie abschreckend für mich.

    Gruß
    Londongirl

  8. #38
    Avatar von Sonnensterne
    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    357

    Re: Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...

    oh no!! alles weg

    Hallo Kvinna,

    ich drücke Dir die Daumen, dass es vielleicht doch noch geklappt hat . Und ansonsten Trost von Deinem Schatzi und viel Glück für die nächste Runde .

    Was Londongirl beschreibt kenne ich auch: ich bekomme viel mehr mit als zu früheren Zeiten.
    Aber leider manchmal auch zuviel! Wenn es danach ginge, wie oft mir in den letzten Monaten übel war, ich Unterleibsziehen hatte und eine supersensible Nase, dann hätte ich den Stall voll . Meist hatte ich nur zu schnell getrunken oder mein Mitmensch etwas zu lange nicht geduscht .

    Trotzdem kann ich es nicht lassen, meinen Körper ganz genau zu beobachten und die Hälfte des Monats zu hibbeln. Diese Zeit fängt gerade wieder an .

    Liebe Grüße von einer, die auch gerne zaubern können möchte

  9. #39
    Avatar von Sonnensterne
    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    357

    Re: Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...

    Achtung! Frustposting!

    Gerade habe ich wieder von zwei Frauen erfahren, die schwanger geworden sind. Die eine wollte es auch, für die andere paßt es üüüüüberhaupt nicht rein. Nicht dass ich es anderen nicht gönnen würde, aber ich merke, wie verkrampft mein Lächeln wird, wie flach meine Stimme. Daran merke ich immer, wie groß doch der Wunsch ist, wie sehr ich mir die Schwangerschaft wünsche.

    Sorry, das mußte jetzt raus. In einer Stunde geht es wieder besser, und da heute (laut Kalender) der empfänglichste Tag ist, muss mein Schatz heute Abend dran glauben

    Liebe Grüße
    Sonnensterne

  10. #40

    Registriert seit
    26.05.2005
    Beiträge
    205

    Re: Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...

    Hallo Sonnenstern,

    lass den Kopf nicht hängen. Ich hab mich über Leute die ungewollt schwanger wurden auch immer geärgert. Aber das tut zu sehr weh. Die können nicht wissen, wie sehr man sihc das selbst wünscht. Darum ist man dann so frustriert. Bestimmt klappt es auch ganz bald bei dir.
    Ich bin nach langer Zeit endlich schwanger und ganz enttäuscht, dass sich nicht alle so freuen, wie ich mich. Auch das tut weh.
    Ärgere dich also nicht so doll.

    Liebe Grüße
    Sternchen1501

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •