+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Avatar von Hornilla
    Registriert seit
    08.11.2004
    Beiträge
    9.851

    Namen nachträglich ändern

    Hallo,

    wir sind seit zwei Jahren verheiratet, und ich habe damals aus verschiedenen Gründen einen Doppelnamen angenommen.
    Inzwischen nervt er mich aber mehr und mehr wegen seiner Länge (insgesamt hat mein Name 23 Buchstaben). Außerdem gefällt mir die Vorstellung immer besser, wirklich eínen gemeinsamen Namen zu haben. Ich werde meistens noch als "Frau X" angesprochen, mein Mann als "Herr Y" - das nervt mich inzwischen.

    Ich weiß, dass man den Doppelnamen ziemlich problemlos ablegen kann. Hat das jemand von Euch gemacht? Oder nachträglich einen gemeinsamen Namen angenommen? Wie waren die Reaktionen im Umfeld (nicht, dass es darauf ankäme, aber es würde mich mal interessieren)?

    LG Hornilla
    Am 3. Juni 2011 kam unsere kleine Maus zur Welt - unser größtes Geschenk!


    Die Liebe trägt unsere Seele wie die Füße unseren Leib.


    Unsere Gedanken und Gebete sind bei Colina und Ticklish und ihren Familien und bei allen anderen Sternenkindern.




    Papa, für immer in meinem Herzen!

  2. #2

    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    602

    AW: Namen nachträglich ändern

    Meine Freundin hat es kürzlich gemacht. Reaktion im Umfeld: durchweg positiv (nach allem was ich höre). Insbesondere das Kind (7) ist begeistert, weil jetzt endlich alle gleich heißen.

    Sie war auf dem "Bürgeramt". Soweit ich es verstanden habe, ist die Prozedur 5 Jahre nach der Hochzeit noch umsonst und problemlos (ohne Garantie) - bei ihr war leider 7 her - daher leider kostenpflichtig und etwas komplizierter. Sie hat sich aber trotzdem "durchgeschlagen", weil sie die Namensverwirrung leid war.

  3. #3
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.399

    AW: Namen nachträglich ändern

    Das kann man amtlich machen.

    Aber was hindert Dich eigentlich, nur noch den gemeinsamen Familiennamen zu verwenden.
    Damit kannst Du die Zeugnisse Deines Kindes unterschreiben, Dich mit der Familie im Hotel einbuchen, sogar Flugreisen buchen ( außer den USA natürlich).
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. #4
    Avatar von Hypathia
    Registriert seit
    19.06.2008
    Beiträge
    2.201

    AW: Namen nachträglich ändern

    Zitat Zitat von Opelius
    Das kann man amtlich machen.

    Aber was hindert Dich eigentlich, nur noch den gemeinsamen Familiennamen zu verwenden.
    Damit kannst Du die Zeugnisse Deines Kindes unterschreiben, Dich mit der Familie im Hotel einbuchen, sogar Flugreisen buchen ( außer den USA natürlich).
    Stimmt, jetzt wo du es sagtst...

    Ich kenne viele Leute, die eigentlich einen Doppelnamen haben, aber nur einen Teil davon im Alltag verwenden.

  5. #5

    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    602

    AW: Namen nachträglich ändern

    Machen kann man es, führt aber immer mal wieder zu NAmensverwirrung (Besp.: Ärzte, die haben dann wegen der KK-Karte den "offiziellen Namen" im PC - man meldet sich mit dem Gebrauchsnamen- Rückfrage ...). Bei Flugbuchungen wird dann doch mit dem Personalausweis (oder auch der Kreditkarte) abgeglichen (mit welchem Namen habe ich noch gleich gebucht???) .
    Ist alles nicht soooo schlimm, aber wenn die Änderung jetzt noch einfach geht, würde ich es auch jetzt machen und nicht erst dann, wenn es kompliziert und teuer wird.

    Letzte Woche auf dem Elternabend: große Namensverwirrung: kaum ein Kind hieß mal so wie Mutter oder Vater. Entweder hatte das Kind den Namen vom Vater, die Mutter war da. Das Kind hatte den Namen der Mutter, der Vater war da und sagte: ich gehöre aber trotzdem zu.....
    Die Mutter, die zur Elternsprecherin gewählt wurde und - so wie hier vorgeschlagen - üblicherweise nur den "Familienteil" des Namens benutzt, mußte dann noch mal das Protokoll ändern lassen: da ist nämlich der "offizielle" Name gefragt, hatte sie bei ihrer "Meldung" ganz vergessen.
    Am Ende lachte die ganze Gesellschaft nur noch - ist natürlcih auch nett - aber auf Dauer ....

    Sicher kommt man auch mit verschiedenen Namen gut durchs Leben - aber einfacher (und wie ich finde auch schöner) ist der gemeinsame.

  6. #6
    Avatar von Hornilla
    Registriert seit
    08.11.2004
    Beiträge
    9.851

    AW: Namen nachträglich ändern

    Ich habe bisher fast immer nur einen verwendet - nämlich meinen Geburtsnamen. Und ich finde es blöd, denn so werde ich mit Frau X angesprochen und mein Mann mit Herr Y. Inzwischen gefällt mir die "altmodische" Variante besser...

    Aber ich finde es doof, zu sagen, ab heute möchte ich "Frau Y" genannt werden... Dann lieber sagen, ich hab meinen Namen geändert. Und ich war heute bei der Bank und musste mindestens 5 Unterschriften leisten - was da an Zeit draufging... Vom Platz im Formular ganz zu schweigen - ausgeschlossen, dass ich auch noch meinen Vornamen ausschreibe...

    Nee, ich würde das schon gerne ändern.

    Bei uns heißen eigentlich alle Kinder wie ihre beiden Eltern (bin Lehrerin). Liegt das daran, dass wir auf dem Land (relativ) leben?
    Am 3. Juni 2011 kam unsere kleine Maus zur Welt - unser größtes Geschenk!


    Die Liebe trägt unsere Seele wie die Füße unseren Leib.


    Unsere Gedanken und Gebete sind bei Colina und Ticklish und ihren Familien und bei allen anderen Sternenkindern.




    Papa, für immer in meinem Herzen!

  7. #7

    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    602

    AW: Namen nachträglich ändern

    Zitat Zitat von Hornilla
    Bei uns heißen eigentlich alle Kinder wie ihre beiden Eltern (bin Lehrerin). Liegt das daran, dass wir auf dem Land (relativ) leben?
    Vermutlich schon, in meiner (Groß)stadt sieht es so aus: auf der Klassenliste in der Grundschule meines älteren Sohns waren wir zusammen mit einer anderen Familie die einzigen (von 24) die alle denselben Namen trugen. Beim jüngeren sinds jetzt (nach dem Namenswechsel meiner Freundin) 3.

  8. #8
    Marie38
    gelöscht

    AW: Namen nachträglich ändern

    Ich habe in 2. Ehe einen Doppelnamen - den von meinem jetzigen Mann und und den von meinem Ex. Das habe ich getan, um diesen Verwirrungen bei Lehrern o.ä. zu entgehen - wenn ich anders heiße als meine Kinder und das ständig erklären muss (Mein Name ist xxxx, ich bin die Mutter von Schüler yyy). Außerdem ist es für meine Kinder ja auch ein Zeichen der Zugehörigkeit, dass wir einen Namen tragen (auch wenn es bei mir nur der Teil eines Doppelnamen ist).

    Wenn mein jüngstes Kind 18 wird, dann werde ich allerdings den Namen meines Exs auch ablegen.

  9. #9
    Avatar von Hornilla
    Registriert seit
    08.11.2004
    Beiträge
    9.851

    AW: Namen nachträglich ändern

    Hallo,

    ich hab es inzwischen getan - den Namen geändert, meine ich! War unkompliziert. Nun muss ich nur alles ändern lassen... Perso, Versicherungen etc...

    Was muss man da alles beachten?
    Am 3. Juni 2011 kam unsere kleine Maus zur Welt - unser größtes Geschenk!


    Die Liebe trägt unsere Seele wie die Füße unseren Leib.


    Unsere Gedanken und Gebete sind bei Colina und Ticklish und ihren Familien und bei allen anderen Sternenkindern.




    Papa, für immer in meinem Herzen!

  10. #10
    Avatar von Hypathia
    Registriert seit
    19.06.2008
    Beiträge
    2.201

    AW: Namen nachträglich ändern

    bei den
    versicherungen,
    banken,
    vereinen,
    verlagen
    (für abonnierte Zeitschriften)

    ist das meist mit einer Mail erledigt.
    Banken verlangen eine Kopie der entsprechenden Urkunde.
    (bei mir halt die Heiratsurkunde, du hast ja sicherlich auch
    einen Amtlichen Wisch dazu bekommen.)
    ganz Wichtig auch die Krankenkasse, bei der Du auch
    eine Urkunde vorlegen musst.

    Arbeitgeber natürlich auch,
    eventuell lohnt sich eine Extra-Mail an die Poststelle,
    um Sicherzugehen dass alles ankommt wie es soll.

    Führerschein musst du nicht umschreiben lassen.
    wohl aber den Fahrzeugschein.

    Das Schildchen auf Klingel/Briefkasten machen wir so schnell noch nicht ab - es kommt noch genug auf den Alten namen bei uns an!
    Dasselbe für Email-Konten:
    Wenn du neue Konten anlegst, behalte die Alten noch eine weile bei, richte Weiterleitungen ein.

    Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

    Edit:; Ich hatte z.B. den telefonanbieter und Internetprovider vergessen, da das bei uns eh auf meinen Mann lief.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •