+ Antworten
Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 261
  1. #1

    Registriert seit
    12.02.2013
    Beiträge
    6

    Mein Mann und ich sollen auf der Hochzeit seines Freundes getrennt sitzen

    Hallo ihr Lieben,
    ich lese hier schon seit einiger Zeit mit und finde hier so den einen oder anderen hilfreichen Denkanstoss.
    Zu meinem Problem. Mein Mann und ich sind auf der Hochzeit seines besten Freundes eingeladen. Mein Mann wird Trauzeuge sein. Ich weiß, dass sein bester Freund und seine Partnerin mich nicht besonders mögen, aber ich gehörte nunmal zu meinem Mann. Auf der Hochzeit sollen mein Mann und ich getrennt sitzen. Mein Mann wird am Brauttisch sein und ich werden mit unseren Kindern (2 und 5 Jahre) zu Freunden weiter weg gesetzt. Für meinen Mann ist das völlig ok, denn es ist ja nur für die Zeit des Essens. Mich dagegen macht es traurig. Ich würde gerne mit Mann und Kindern an einem Tisch sitzen. Ich kenne es auch nicht von anderen Hochzeiten, vom Partner getrennt zu werden und finde es einfach schade. Ich respektiere, dass es ihre Hochzeitsvorstellungen sind, doch momentan sagt mir mein Gefühl "bleib zuhause". Ich weiß ich würde mich zusammenreißen, das ganze freundlich und höflich mitmachen, aber reicht das? Ich möchte auch keine Spaßbremse sein.
    Mich würde interessieren, wie ihr das ganze seht?

  2. #2

    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    1.204

    AW: Mein Mann und ich sollen auf der Hochzeit seines Freundes getrennt sitzen

    Jagut, dann musst Du das energisch durchdrücken, dass Dein Mann als Trauzeuge auch an dem 'weiter weg' Tisch sitzt.

    Du willst nicht wirklich erwarten, dass zwei kleine Kinder, die nicht die Kinder des Brautpaars sind, am Brautpaartisch sitzen???

    Habt Ihr nicht evtl. Großeltern oder einen verfügbaren Babysitter für den Tag?

  3. #3
    Avatar von Tulipali
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    911

    AW: Mein Mann und ich sollen auf der Hochzeit seines Freundes getrennt sitzen

    Ich kenne das auch so von traditionellen Hochzeiten, dass die Trauzeugen mit am Tisch sitzen und die Ehepartner dann ggfs. weiter weg und würde das nicht zu persönlich nehmen. Ist denn Dein Mann der einzige Trauzeuge? Was ist mit dem/der anderen? Kennst Du die Freunde, bei denen Du sitzen wirst oder kannst Du vielleicht noch darauf Einfluss nehmen, dass Du wenigstens bei Bekannten sitzt?

  4. #4

    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    6.361

    AW: Mein Mann und ich sollen auf der Hochzeit seines Freundes getrennt sitzen

    Da gibt es zwei Richtungen:

    Die einen sind für auseinander setzen - jaa, auch wenn sie die Partner sehr mögen.

    Die anderen für zusammen setzen.

    Für die erste Variante ist die Begründung , dass sich ein Ehepaar ja zu Hause genügend sieht und so die beiden Seiten der Verwandten/Bekannten sich kennenlernen.

    Bei Euch kommt erschwerend hinzu, dass die Plätze am Ehrentisch sehr begrenzt sind und da gleich für weitere 3 Personen Platz zu finden, in der Regel sehr schwierig sind.

    Vielleicht werdet Ihr mit einer Familie mit weiteren Kindern zusammen sitzen, sodass die Kinder auch beschäftigt sind?

    Gleich die Hochzeit boykottieren würde ich nicht. Das Verhältnis untereinander wird dadurch nicht besser werden.

    Zumindest, wenn es schon sein muss, würde ich mir eine andere Begründung einfallen lassen...

  5. #5

    Registriert seit
    12.02.2013
    Beiträge
    6

    AW: Mein Mann und ich sollen auf der Hochzeit seines Freundes getrennt sitzen

    Hallo, danke erstmal für eure Antworten.
    ich sehe es ja genauso, dass eine komplette Familie am Ehrentisch zuviel ist. Es geht ja auch nicht um uns, sonder um das Brautpaar. Ich kenne es nur so, dass Familien und Paare gerade auf Festen, wo es um Bindung geht, auch zusammengelassen werden und das Gefühl, weit ab zu sitzen, macht mich einfach traurig.
    Ich will daraus auch für das Brautpaar kein Thema machen, es ist ihre Hochzeit, nach ihren Vorstellungen.
    Die Kinder möchten wir bei der Hochzeit dabei haben, wenn sie müde werden, dann wartet zuhause der Babysitter, dh. ich bringe sie hin und komme dann wieder.
    Mein Kleiner ruft.
    Gute Nacht euch.

  6. #6

    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    1.204

    AW: Mein Mann und ich sollen auf der Hochzeit seines Freundes getrennt sitzen

    Zitat Zitat von nordsturm Beitrag anzeigen
    Die Kinder möchten wir bei der Hochzeit dabei haben, (...)
    Warum? Damit stresst Ihr Euch wegen der Tischgeschichte, Du stresst insbesondere Dich wegen der Tischgeschichte, Ihr stresst das Brautpaar und die Kinder stresst Ihr auch.

    So kleine Kinder würde ich auf eine Hochzeit nur dann mitschleppen, wenn es wirklich keine machbare Alternative gibt.

  7. #7
    schnellschnell
    gelöscht

    AW: Mein Mann und ich sollen auf der Hochzeit seines Freundes getrennt sitzen

    Was genau macht dich denn traurig bei der Vorstellung, dass dein Mann da eben eine andere, besondere Rolle hat und daher ohne dich da sitzen und essen wird?

  8. #8

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    4.692

    AW: Mein Mann und ich sollen auf der Hochzeit seines Freundes getrennt sitzen

    Vielleicht ist das organisatorisch im Hinblick auf die Tischordnung nicht anders möglich, sie hätten ja gar nichts sagen müssen dann hättest Du es erst bei der Hochzeit gesehen. Ich würde es nicht sofort auf mögen oder nicht mögen beziehen und wo ist das Problem mal nicht neben seinem Mann zu sitzen?
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  9. #9
    Avatar von petitnicolas
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    3.112

    AW: Mein Mann und ich sollen auf der Hochzeit seines Freundes getrennt sitzen

    Zitat Zitat von Tulipali Beitrag anzeigen
    Ich kenne das auch so von traditionellen Hochzeiten, dass die Trauzeugen mit am Tisch sitzen und die Ehepartner dann ggfs. weiter weg und würde das nicht zu persönlich nehmen.
    Ich würde das gar nicht persönlich nehmen. Das ist die ganz klassische Sitzordnung so (auch ohne spezielle Ehrenaufgaben eines Partners) Eheleute werden nicht zusammengesetzt. Nur Verlobte sitzen zusammen, weil sie ja (nach der klassischen Lesart) sonst nicht zusammen sind.

    Mit Deinem Mann wirst Du doch bestimmt auch sonst noch mal zusammen sein...
    Das Brautpaar hat sich bestimmt Gedanken über eine Sitzordnung gemacht, bei der Du einen netten Platz bei netten Leuten hast und Dich anregend unterhalten kannst.
    Da Du Deine Kinder bestimmt nicht anknotest, werden sie - zumindest habe ich das noch nie anders erlebt - bestimmt auch mal Deinen Mann an seinem Platz "besuchen" gehen.
    Warte es ab - es wird bestimmt ein toller Tag.

  10. #10
    Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    15.011

    AW: Mein Mann und ich sollen auf der Hochzeit seines Freundes getrennt sitzen

    Zitat Zitat von nordsturm Beitrag anzeigen
    Zu meinem Problem.
    Das 'Problem' ist dein Mann.
    Er hätte sofort bei Kenntnisnahme der Planungen darauf bestehen sollen, dass er neben seiner
    Frau, nämlich dir, sitzt.
    Spätestens aber nachdem er deinen Wunsch vernommen hat, hätte die Sache für
    ihn klar sein müssen.

    VanDyck
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt ...
    The Green Mile

+ Antworten
Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •