+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    40.376

    verwirrt Küchenarmatur lockert sich zunehmend

    ist das ein Fall für meinen (ungeliebten) Küchenbauer, für den chronisch überlasteten Installateur oder kann ich da alleine dran, ohne mehr kaputt zu machen? worauf müsste ich dann achten? Reichen zwei passende Schraubenschlüssel? Nachgeschaut hab ich noch nicht

  2. #2

    Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    26

    AW: Küchenarmatur lockert sich zunehmend

    Hallo!

    Meine Mischbatterie in der Küche wurde auch locker, der Standfuß.

    Ich könnte es selbst beheben (habe für sowas eigentlich zwei linke Hände): Unter das Spül-Waschbecken klettern und von unten wieder festziehen. War etwas Geduld und mehrere Versuche nötig, ging aber dann doch recht einfach.

    Spezielles Werkzeug habe ich keines gebraucht, nur das übliche, was in jedem einfach Werkzeugkasten zu finden ist.

    Viel Erfolg! Sonnige Grüße, Norka

  3. #3
    Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    40.376

    AW: Küchenarmatur lockert sich zunehmend



    dann räum ich mal aus...

  4. #4

    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.171

    AW: Küchenarmatur lockert sich zunehmend

    Da kann der Installateur nicht unbedingt was für. Armaturen können sich lockern, vor allem dann, wenn das Material der Spüle relativ dünn ist und deshalb ein wenig flexibel.

    Wie hier schon geschrieben wurde, einfach mal in den Schrank krabbeln mit Blick nach oben. In der Regel ist da so eine Art Riesenmutter mit der die Armatur festgehalten wird. Die mal nachziehen und schon passt es wieder.

    Am besten gleich ne passende Zange mitnehmen, damit man nicht wieder raus und dann wieder reinkrabbeln muß
    - == Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte == -

  5. #5
    Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    40.376

    AW: Küchenarmatur lockert sich zunehmend

    ich mache niemandem einen Vorwurf, ich wollte nur wissen, ob ich gefahrlos (vor allem für die A) da selber ran kann. welcher Schraubenschlüssel passt, sehe ich ja erst, wenn ich dran bin, aber ich werde mir das Sortiment bereitlegen und die passende reichen lassen

  6. #6
    Moderation Avatar von michaelX
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    11.066

    AW: Küchenarmatur lockert sich zunehmend

    Da dürfte eine Wasserpumpenzange am geeignetsten sein.
    Bitte diese Signatur nicht lesen!

  7. #7
    Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    40.376

    AW: Küchenarmatur lockert sich zunehmend

    ja, hab ich auch schon vermutet. aber ich weiß noch nicht, was an Muttern da sich vielleicht findet

  8. #8

    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.171

    AW: Küchenarmatur lockert sich zunehmend

    In der Regel kannst du einfach eine Wasserpumpenzange nehmen. Nur manchmal ist es zu eng da unten. Kommt immer auf den Bau der Spüle an. Eine spezielle Armaturenzange verwendet man wenn im Sichtbereich gearbeitet werden muß, wegen Kratzern etc.
    Kann sogar sein, dass dort eine Kunststoffmutter ist. Aber auch die kann man mit einer Wasserpumpenzange anziehen. Aber mit etwas gefühl.
    - == Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte == -

  9. #9
    Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    40.376

    AW: Küchenarmatur lockert sich zunehmend

    Hoffnungsloses Unterfangen, ich sehe da keinen Angriffspunkt, komme da auch nicht richtig dran. Kennt zufällig jemand die Franke BAT 390/1?

  10. #10
    Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    11.748

    AW: Küchenarmatur lockert sich zunehmend


    schlechte Technik
    > schlechte Laune


+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •