+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    velaks
    gelöscht

    Rahmen selbst "basteln"

    Hallo zusammen :)

    Vielleicht hat jemand eine Idee, folgendes Problem:
    Wir haben ein paar sehr große Poster und Puzzle, die an die Wand sollen - aber es gibt keine passenden Rahmen dafür ( zu klein, zu hässlich, zu teuer etc. ) ...

    Nun hatten wir überlegt, mit dünnen Holzleisten eine optische Umrahmung herzustellen, die Leisten sind bereitsgekauft auch entsprechend lackiert. ABER: Es funktioniert nicht!

    Beim Zusammennageln splittert das Holz und beim Leimen hält das Konstrukt nicht :(

    Hat jemand eine Idee, was wir da noch machen können?

    Zur Not kommen die Poster ohne Rahmen an die Wand, nur auf eine Pressspanplatte geklebt. Aber anders wäre es uns lieber...

  2. #2

    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    215

    AW: Rahmen selbst "basteln"

    Guten Morgen.

    Ich kann mir das gerade nicht richtig vorstellen, wo genau werden die Leisten denn geleimt? Nur an der Gehrung? Das Poster/Puzzle kommt doch bestimmt auf einen Untergrund, also Spanplatte oder kräftige Pappe. Soll dann der Rahmen um oder auf das Konstrukt?

    Also wenn es auf das Konstrukt geklebt werden soll, kann ich mir fast gar nicht vorstellen, dass das leimen nicht halten soll. Was verwendet ihr, Holzleim? ansonsten würde ich es noch mit Montagekleber oder Heißklebepistole probieren.

    LG, mimimu

  3. #3
    Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    13.855

    AW: Rahmen selbst "basteln"

    Was genau versuchst du zu leimen oder zu nageln ?


    Nicht völlig umsonst sind große Rahmen teuer.


    Wenn es dir nur und die optische Einrahmung geht, dann würde ich tatsächlich das Poster auf eine Pressspanplatte kleben, die etwas größer ist als das Bild und den "Rahmen" auch auf die Platte kleben.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. #4
    Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    1.969

    AW: Rahmen selbst "basteln"

    Auf was sind die Poster und Puzzle geklebt, befestigt?

    Man kann Poster etc. auf Leinwände aufziehen, fertige aufgezogene Leinwände sind nicht so teuer und haben einen mindestens ca. 1 breiten Rand. Man kann an diesen Leinwänden Rahmen aufnageln. Man kann die Listen aus dem Baumarkt nehmen. Die Leisten sollten aus Kiefer sein (keine Buche, die ist zu hart), weil sie zum nageln weicher sind. Bei einem 1 cm breiten Rahmen holt nimmt man 2 cm breite Leisten, legt sie bündig mit der Rückseite des Bildes auf, dann entsteht vorne ein Überschnitt und es sieht aus wie ein Rahmen. Dann nagelt man eine ganze nicht abgesägte Leiste fest (ist ein wenig lästig, weil die Leisten lang sind, es ist die einfachere Variante als jede Leiste auszumessen und dann aufzunageln ist aufwenidgn und paßt oft nicht), dann sägt man diese Leiste bündig mit der Leinwand, dreht das Bild und nagelt die nächste Leiste auf den Rand und auf das Ende der erste Leiste, absägen, drehen, nageln usw.. Die Sägestellen kann man hinterher mit Farbe neu anmalen. Hoffentlich kann man das verstehen was ich schreibe.

    Rahmen

    kann man leider nicht so gut erkennen.
    "Wenn man etwas riskiert, erlebt man auch schlimme Dinge, aber man lebt und versteht immer mehr."
    (Marie Françoise Gilot)
    Geändert von linsemo (22.09.2016 um 11:31 Uhr)

  5. #5
    velaks
    gelöscht

    AW: Rahmen selbst "basteln"

    Danke für eure Antworten!

    Die Poster und Puzzle sind auf Pressspanplatten geklebt, die genau mit dem Rand der Bilder abschließen. Ich wollte sie eigentlich so aufhängen, aber mein Mann findet das zu unauffällig...

    Wir haben die Leisten im Baumarkt gekauft und mit Beize für den passenden Farbton behandelt, dann auf die entsprechenden Maße zurechtgesägt mit jeweils schrägem Abschluss, um sie nahtlos einfügen zu können.

    Und das ist das Problem:
    Die Endstücke zu kleben ( Holzleim ) funktioniert nicht, es hält einfach nicht.
    Und beim Nageln splittert das Holz auf.

    Die Rahmen sollen optisch hervorstehen, die Leisten sind sozusagen quadratisch und ca. 1cm im Durchmesser.

    Ich habe null Ahnung vom Handwerken, bitte entschuldigt :(

  6. #6
    Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    1.969

    AW: Rahmen selbst "basteln"

    Eine dünne Pressspannplatte kann man nicht nageln, sie ist zu dünn und es reißt auseinander.
    Der Abschluß der Leisten muß nicht schräg sein. Wenn man nicht der große Handwerker ist, dann sollte man das lassen. Das wird dann nichts. Für einen Gärungsschnitt benötigt man ein bestimmtes Werkzeug, ich weiß nicht wie das heißt. Gehrungslade heißt das. Aber wenn man handwerklich nicht so gut ist, würde ich das lassen.

    Wie bereits gesagt, die Leisten sollte aus Kieferholz sein, weil sie weich sind.

    Wie dick ist die Pressspannplatte? Wenn sie so ca. 3 mmm dick ist, kann man sie nichts nageln, weil der Nagel schon so dick ist.

    Wenn man Rahmen selbst herstellen will, das muß man Ahnung vom Rahmenbau haben sonst zahlt man viel Lehrgeld und du hättest die Rahmen schon längst gekauft. Meine Beschreibung ist die einfachste Lösung.

    Gut mal unter www. n i e l s e n-d e s i g n. de. Eine Rahmenfirma, die nicht so teuer ist, aber eine gute Qualität hat.
    "Wenn man etwas riskiert, erlebt man auch schlimme Dinge, aber man lebt und versteht immer mehr."
    (Marie Françoise Gilot)
    Geändert von linsemo (22.09.2016 um 11:43 Uhr)

  7. #7
    velaks
    gelöscht

    AW: Rahmen selbst "basteln"

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Hoffentlich kann man das verstehen was ich schreibe
    Ja, sehr gut sogar :)
    Meinst du, ich kann die Leinwand noch hinter den Pressspanplatten befestigen? ( die Poster bekomme ich ohne Schaden nicht mehr von den Platten )
    Dann würde ich es so versuchen, klingt logisch und sogar für mich realisierbar...

  8. #8
    Avatar von herbstblatt7
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    4.723

    AW: Rahmen selbst "basteln"

    Die Rahmenschnitte sind Hirnholz. Da ist Leimung immer problematisch. Zumal eine große Kraft auf die dünnen Leimflächen bei Bewegung des Rahmens auftrifft.

    Die Gehrung bekommt man selbst mit Gehrungssäge nicht perfekt hin (außer ein Schreiner, der schafft das). Also treffen da nicht Leimfläche auf Leimfläche korrekt aufeinander.

    Wenn Du da nicht so pingelig bist (ich bin es nicht, kannst Du hinten ein Dreieck oder entspechende Holzflächen, die es preiswert in Heimwerkerläden gibt, über die Rahmenkanten aufleimen. Und immer mit der Ruhe und Geduld.

    Toi, toi, toi - bei mir klappt das ganz gut. Aber so richtig perfekt kann es wirklich nur der Fachmann - wie bei den meisten Dingen.
    Nyd din læring, sagde silden.

  9. #9
    velaks
    gelöscht

    AW: Rahmen selbst "basteln"

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Eine dünne Pressspannplatte kann man nicht nageln, sie ist zu dünn und es reißt auseinander.
    Wir wollten die Leisten nicht an die Platte nageln, sondern an die Wand.
    Ich kann das schlecht erklären :(
    Die Poster selber hängen auf Pressspan an der Wand und da herum sollte einfach ein optischer Rahmen... Nur die Einzelteile des Rahmens müssten zusammengefügt werden...

    Und wie gesagt, die Leisten sind bereits vorbereitet... Neue Sachen kaufe ich deswegen nicht mehr!

  10. #10
    Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    1.969

    AW: Rahmen selbst "basteln"

    Zitat Zitat von velaks Beitrag anzeigen
    Ja, sehr gut sogar :)
    Meinst du, ich kann die Leinwand noch hinter den Pressspanplatten befestigen? ( die Poster bekomme ich ohne Schaden nicht mehr von den Platten )
    Dann würde ich es so versuchen, klingt logisch und sogar für mich realisierbar...
    Wie dick ist der Pressspann?

    Da sehe ich ein Problem, weil wie willst du den Presspann auf der Leinwand anbringen? Kleben, ob das hält keine Ahnung.

    Ich habe mal ein Bild auf Presspann (ca. 3 mm) in einem schwarzen Alu-Rahmen gerahmt. Das war urspünglich ein Glasrahmen, das Glas habe ich dann weggelassen. Das ging gut. Hängt heue noch Bei den Alurahmen ist noch Luft, von wegen der Größe und Dicke. Das wäre auch noch eine Idee.
    "Wenn man etwas riskiert, erlebt man auch schlimme Dinge, aber man lebt und versteht immer mehr."
    (Marie Françoise Gilot)

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •