+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. #11
    Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    10.766

    AW: Im Büroschrank integrierte Schreibtischplatte

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Hilfestellungen. Bin schlichtweg begeistert.

    @angie
    Leider hat mir 'Selbermachen' keiner meiner Männer beigebracht. Inzwischen bin ich unbemannt, habe aber Freunde.

    @kubus
    Wahnsinn, habe sofort 'gegoogelt' und bin fündig geworden = Esche natur.

    ABER: Selbst mit Hilfe würde ich mir das Foliekleben nicht zutrauen.

    Wenn du es sehr schön und sehr hochwertig haben möchtest und nicht die Selbermacherin bist, dann die Tischler-Variation.
    Werde am Montag versuchen, den Tischler zu erreichen und einen Termin machen.

    Noch 'ne Frage:
    WARUM muß/soll der Tischler denn die Platte ausbauen? Geht das abschleifen/lackieren nicht ohne?

    Wenn das Deiner Meinung nach nicht gehen sollte, müßte ich vorher nämlich noch meinen Computerspezialisten bestellen wegen der vielen Kabelschnüre unter der Tischplatte. Da hängt ja einiges dran und ich könnte das gar nicht alleine zuordnen.

    Ich hatte mir das so vorgestellt, dass nur da (= neben der Tastatur), wo die großen Flecken sind, abgeschliffen wird.
    Denkfehler?

    Scheint alles komplizierter zu sein, als angenommen.

    ABER:
    Ich bin Dir sehr dankbar für Deine Hilfe.

    @legrain
    Dein Vorschlag hört sich nicht schlecht an. Gibt es denn überhaupt Küchenabdeckplatten, die einen Esche-Charakter haben?
    Aber ich höre erstmal, was der Tischler dazu sagt. Werde natürlich berichten.

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer

  2. #12
    gesperrt
    Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    2.110

    AW: Im Büroschrank integrierte Schreibtischplatte

    Zitat Zitat von KHelga Beitrag anzeigen
    Noch 'ne Frage:
    WARUM muß/soll der Tischler denn die Platte ausbauen? Geht das abschleifen/lackieren nicht ohne?
    Den Dreck und die Dämpfe willst du nicht in der Wohnung haben, Helga.

    Das was dir an Arbeitsgang vorschwebt - nur die Stelle und nicht abmontieren - ist keine Handwerksarbeit sondern ... öhm .... ich sach mal: gepfuschte Heimwerkerleistung.

    Selbst wenn man das als Selbermacher macht, montiert man das ab und geht damit auf den Balkon oder in den Heimwerkerkeller.


    Falls dir "ein bisschen Pfusch" nichts ausmacht, kannst du auch eine Folie - nur an den Stellen großzügig aufkleben.
    Dann kannst du z.B. ein ganz anderes Dekor als Esche nehmen und passende Formate für die Flecken ausschneiden ... die sind einfacher aufzubringen und wenn du Glück hast, ergibt sich eine schöne Collage und dein bisher "langweiliger Eschebüroschrank" kriegt "individuelles Selfmade-Flair". Vielleicht ist das noch eine Idee.

  3. #13
    gesperrt
    Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    2.110

    AW: Im Büroschrank integrierte Schreibtischplatte

    Zitat Zitat von KHelga Beitrag anzeigen
    Aber ich höre erstmal, was der Tischler dazu sagt. Werde natürlich berichten.

    Ja, ich bin auch gespannt. Der sagt dir als erstes ob sich das Lackieren durch den Fachmann lohnt. Oder ob dur dir gleich eine neue Platte aussuchen sollst.







    Da fällt mir ein: Es gibt Schreibtischauflagen. Quasi Matten, auf denen sich gut arbeiten lässt. Abwischbar.
    Wunschgröße bestimmt auch.

    Vielleicht mal googeln ... "Schreibtischauflage" ....?

  4. #14
    Avatar von ikara
    Registriert seit
    20.10.2006
    Beiträge
    12.899

    AW: Im Büroschrank integrierte Schreibtischplatte

    Zitat Zitat von KHelga Beitrag anzeigen
    Wenn das Deiner Meinung nach nicht gehen sollte, müßte ich vorher nämlich noch meinen Computerspezialisten bestellen wegen der vielen Kabelschnüre unter der Tischplatte. Da hängt ja einiges dran und ich könnte das gar nicht alleine zuordnen.
    Du willst doch nicht wirklich jemanden bestellen, der einmal kommt um Stecker abzuziehen und einmal kommt um sie wieder anzustöpseln?

    Wenn du meinst, Du bekommst es nicht wieder richtig angeschlossen, numerier doch einfach die Stecker und die Anschlußstellen beim Ausstecken mit jeweils gleichen Zahlen oder Buchstaben. Dann musst Du hinterher einfach nur Deiner eigenen Beschriftung folgen.

    Ich kann mir übrigens nicht vorstellen, dass "Ausbauen-abschleifen-lackieren-einbauen" günstiger sein soll, als einfaach eine neue Platte zuzuschneiden und einzubauen. Und wie die anderen auch schon sagten, die eingebaute Platte abzuschleifen und zu lackieren ist nix. Erstens wird es nicht vernünftig und ausserdem ist es total unpraktisch zu arbeiten.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  5. #15
    Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    10.766

    AW: Im Büroschrank integrierte Schreibtischplatte

    Hallo Kubus,

    danke für Deinen neuen Tipp mit der Schreibtischauflage.

    Ist ehrlich gesagt nicht mein Ding. Abgesehen davon sind sie zu klein. Meine Platte hat die Maße 120 B x 68 T cm.

    Also ich warte jetzt mal, was der Tischler für Vorschläge macht. Werde berichten.

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •