+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    wildcat60
    gelöscht

    Schrauben am Fahrradsattel lösen!

    Ich möchte einen neuen Fahrradsattel montieren und kann beim alten Fahrradsattel die Schrauben nicht lösen.

    Bin dabei aber noch sehr vorsichtig mit dem Sechskantschlüssel (Knochen) zu Werke gegangen - entweder fehlt mir die Kraft oder es liegt an den festgebackenen Schrauben, die aber nicht rostig sind - es ist schon ein älteres Fahrrad.

    Ich würde jetzt mal die Schrauben mit WD-40 einsprühen. Ist dieses Mittel geeignet oder habt ihr andere Tipps und Ratschläge für mich.

    Im Voraus schon mal vielen Dank für Eure Hilfe.

    Liebe Grüße

    wildcat60

  2. #2

    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    377

    AW: Schrauben am Fahrradsattel lösen!

    Hallo, Wildcat,

    Der Knochen ist ein Behelfswerkszeug und viel zu kurz. Nimm einen Ringschlüssel oder Nuss und Knarre, dann sieht es schon viel freundlicher aus. Als Notlösung zum Öffnen: Mit einem Hammer ab 800 g auf den Knochen schlagen.

    Ach ja: Drehst Du richtig herum? Von der Seite der Mutter in Richtung der Schraube gesehen oben am Drehkreis nach links zum Öffnen.

    Grüsse und brich Dir nicht die Krallen ab Isambard

  3. #3
    wrong_life
    gelöscht

    AW: Schrauben am Fahrradsattel lösen!

    alter Mechanikertrick: mit dem Fön warm machen und einen grossen Schlüssel benutzen, wegens der Hebelwirkung. Wenn du mit WD 40 rumsprühst, rutschst du nur mit dem Schlüssel ab, das kann weh tun. Lose gehts übrigens entgegen der Uhrzeigerrichtung.

  4. #4
    wildcat60
    gelöscht

    AW: Schrauben am Fahrradsattel lösen!

    Lieber Isambard, liebe wrong_life,

    vielen Dank für Eure rasche Hilfe.

    Ich habe das Problem vorhin dank Isambard lösen können.

    Da in meinem Chaos WD-40 momentan unauffindbar ist und ich diese Geschichte endlich vom Tisch haben wollte, habe ich es mit einer Ratsche (ein anderes Werkzeug konnte ich auf die Schnelle nicht auftreiben) versucht - und siehe da, die Schraube begann sich schon beim zweiten Versuch in Bewegung zu setzen.

    Und Deine wertvollen Hinweise liebe wrong_life werde ich mir merken - super!

    Nochmals ein großes Dankeschön - Ihr seid echt super!

    Liebe Grüße

    wildcat60

    PS: Isambard - die "Krallen" sind noch dran - nein im Ernst, so was habe ich nicht, ich bin da eher praktisch veranlagt
    Geändert von wildcat60 (27.12.2012 um 13:24 Uhr)

  5. #5

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    2.857

    AW: Schrauben am Fahrradsattel lösen!

    auch ein Trick: Mit Coca Cola tränken, warten, dann geht es leichter.
    Tapferkeit stärkt, Eigensinn macht Spaß und Geduld gibt Ruhe

  6. #6
    wildcat60
    gelöscht

    AW: Schrauben am Fahrradsattel lösen!

    Liebe Didi50,

    vielen Dank - aber die Schrauben sind schon gelöst.

    Aber es hat sich bereits das nächste Problem aufgetan.

    Ich kenne mich nun mit der Befestigung des neuen Sattels nicht aus! Keine Ahnung ob diese Teile mit den Kranzscheiben, wo der Sattel eingehängt wird, nach oben oder nach unten müssen. Und wo kommt die Beilagscheibe hin. Und so weiter ...

    Eine ratlose wildcat60

  7. #7

    Registriert seit
    23.05.2013
    Beiträge
    9

    AW: Schrauben am Fahrradsattel lösen!

    Hallo,

    das lässt sich schwer auf die Ferne diagnostizieren. Kannst du mal ein Bild einstellen? Die Beilagscheibe kommt in der Regel zwischen Mutter und Ding, das du befestigen willst, quasi als Pufferzone. Vielleicht rollst du mal bei einem Nachbarn vor oder beim netten Fahrradmonteur. Ich mache das immer so: netter Augenaufschlag, höchstes Interesse zeigen und auch selber praktisch probieren.... die helfende Hand kommt dann ganz schnell.

    LG
    Sportyspice

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •