+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
  1. #1
    sina-lei
    gelöscht

    Waschmaschine riecht ganz fürchterlich

    Hallo Ihr Lieben, ich hatte das Problem schonmal nach einer Kochwäsche. Nur wie hab ich das damals behoben? Der Geruch ist so nach Babywindel. Fürchterlich! Die Wäsche riecht leider genauso. Bisherige Maßnahmen: mit Zitronensäure den festen Schmodder auf dem Gummi des Bullauges entfernt. Da steht immer eine kleine Pfütze, die ich wegwische nach dem Waschen. Hab mit 99 %- igem Sakrotanreiniger die Trommel ausgewaschen und einen 40 Grad-Waschgang leer laufen lassen. Danach ging es. Ich hab allerdings jetzt wieder den Geruch, weil ich 2 Tage nicht gewaschen habe. Die Maschine ist zu. Weil ich sonst die Tür beschädige. Und momentan auch die ganze Küche danach riecht, wenn ich die Maschine offenstehenlasse. Ich kann nicht vor jeder Wäsche eine Maschine so laufen lassen. Kennt ihr das Problem? Es liegt nicht an Wäsche, Waschmittel, Abfluss. Alles schon überprüft. Sondern an der Maschine. Die Maschine ist 3 Jahre alt. Ich werde nach jedem Waschen das Wasser abpumpen. Also wenn ich danach nicht mehr wasche. Dann ist weniger Raum für Bakterien. Ich wär wirklich dankbar um eure Ideen.
    Geändert von sina-lei (08.02.2013 um 16:02 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Starfish
    Registriert seit
    15.09.2004
    Beiträge
    8.213

    AW: Waschmaschine riecht ganz fürchterlich

    Hast du mal geschaut, ob sich da irgendwas im Flusensieb festgesetzt hat?

    Wäschst du ausschliesslich mit den 30 und 40 Grad Waschgängen? Oder auch mal zwischendurch Kochwäsche?

    Vor jedem Waschgang einen extra Leerlauf kanns wirklich nicht sein. Aber ich würde zuerst einmal nach dem Flusensieb schauen und dann einen Waschgang bei 60 oder 90 Grad mit Maschinenreiniger durchlaufen lassen. Wenn du nach dem Waschen die Tür nicht sperrangelweit auf lassen kannst, vielleicht hilft es schon, wenn das Bullauge nicht komplett geschlossen ist, sondern nur angelehnt und das Waschmittelfach offen bleibt. Apropos Waschmittelfach, die Schublade kann man einfach komplett herausziehen. Da kann sich auch jede Menge Schmodder festsetzen.
    ..
    Pferd hat Dachschaden. Ganz sicher.


    "Ich fasse keinen Computer an, sonst erkranke ich noch an einem Computervirus!!!"
    Mrs. Wolowitz

  3. #3
    Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    6.524

    AW: Waschmaschine riecht ganz fürchterlich

    Ich würde als erstes mal einen leere Waschgang mit Waschmittel und bei 90 Grad durchlaufen lassen.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. #4

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    5.181

    AW: Waschmaschine riecht ganz fürchterlich

    Verm. ist das Schimmel, ev. auch Bakterien. Du MUSST die Türe der Waschmaschine bei Nichtbenutzung auflassen, das geht gar nicht anders, die wird sonst schimmeln. Dabei reicht ev. schon ein kleiner Spalt.

    Auch das Waschmittelfach sollte bei Nichtbenutzung einen Spalt offen stehen.

    Normalerweise sollte man einmal Kochwäsche (ev. ohne Kleidung) durchlaufen lassen, um das lebende und stinkende Zeugs wegzubekommen. Bei dir war das aber nach der Kochwäsche?
    Geändert von Quirin (08.02.2013 um 23:17 Uhr)

  5. #5
    Avatar von elfenbeinin
    Registriert seit
    02.11.2012
    Beiträge
    354

    AW: Waschmaschine riecht ganz fürchterlich

    Schau mal hier: Handtücher müffeln seit kurzer Zeit sobald sie nach dem waschen/trockenen wieder nass

    Da sind zwischen dem Geschwätz viele hilfreiche Tipps. Ich hatte das Problem bei Handtüchern und schwarzer Wäsche auch schon mal und bekam die stinkende Pest mit Waschsoda weg. Gibt's in fast jedem Drogeriemarkt für wenig Geld - hilft auch super bei vergilbter weißer Wäsche, wenn man sie einweicht - aber das nur am Rande. Viel Glück!
    Gestern in aller Früh hat ein Stromausfall ganz München lahmgelegt. Die CSU war begeistert. Endlich war ganz München schwarz!

  6. #6
    sina-lei
    gelöscht

    AW: Waschmaschine riecht ganz fürchterlich

    Danke euch. Den Strang hatte ich schon gelesen, elfenbeinin. Dann versuch ich nachher mal mein Glück. Ich freu mich Und immer ein wenig auflassen, auch wenn ich ständig drankomme beim Spülen. Ich höre auf euch

  7. #7
    sina-lei
    gelöscht

    AW: Waschmaschine riecht ganz fürchterlich

    Nach einer Kochwäsche nur mit Pulver und 2 Waschegänge 40 Grad, dann offenlassen, ist das Ergebnis schon deutlich besser. Geschafft! Im Flusensieb war nix drin - wie immer. Die zweite Schraube dahinter kann ja nicht gemeint sein, oder? Dann kommt mir wahrscheinlich das ganze Wasser entgegen. Ich pumpe vorsichtshalber auch nach der letzten Maschine das Wasser ab. Dauert ja nur zwei Minuten. Also nochmal danke an Euch, Ihr Lieben . Ich finde das Blümchen immer viel zu mickrig für so geniale Tipps und Anteilnahme am täglichen Chaos.

  8. #8

    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    1

    AW: Waschmaschine riecht ganz fürchterlich

    Zitat Zitat von sina-lei Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben, ich hatte das Problem schonmal nach einer Kochwäsche. Nur wie hab ich das damals behoben? Der Geruch ist so nach Babywindel. Fürchterlich! Die Wäsche riecht leider genauso. Bisherige Maßnahmen: mit Zitronensäure den festen Schmodder auf dem Gummi des Bullauges entfernt. Da steht immer eine kleine Pfütze, die ich wegwische nach dem Waschen. Hab mit 99 %- igem Sakrotanreiniger die Trommel ausgewaschen und einen 40 Grad-Waschgang leer laufen lassen. Danach ging es. Ich hab allerdings jetzt wieder den Geruch, weil ich 2 Tage nicht gewaschen habe. Die Maschine ist zu. Weil ich sonst die Tür beschädige. Und momentan auch die ganze Küche danach riecht, wenn ich die Maschine offenstehenlasse. Ich kann nicht vor jeder Wäsche eine Maschine so laufen lassen. Kennt ihr das Problem? Es liegt nicht an Wäsche, Waschmittel, Abfluss. Alles schon überprüft. Sondern an der Maschine. Die Maschine ist 3 Jahre alt. Ich werde nach jedem Waschen das Wasser abpumpen. Also wenn ich danach nicht mehr wasche. Dann ist weniger Raum für Bakterien. Ich wär wirklich dankbar um eure Ideen.
    Ich hätte da einen Tipp:1x in der Woche eine Flasche Essig in die Waschmaschiene geben und diese auf 95 Grad leer laufen lassen ohne Wäsche. Der Essig ist gut für die Bakterien und dient zur gleichen zeit auch gegen Kalkablagerungen in der Maschiene.
    In der Ruhe liegt die Kraft

  9. #9
    gesperrt
    Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    2.110

    AW: Waschmaschine riecht ganz fürchterlich

    Zitat Zitat von sina-lei Beitrag anzeigen
    Nach einer Kochwäsche nur mit Pulver und 2 Waschegänge 40 Grad, dann offenlassen, ist das Ergebnis schon deutlich besser. Geschafft! Im Flusensieb war nix drin - wie immer. Die zweite Schraube dahinter kann ja nicht gemeint sein, oder? Dann kommt mir wahrscheinlich das ganze Wasser entgegen. Ich pumpe vorsichtshalber auch nach der letzten Maschine das Wasser ab. Dauert ja nur zwei Minuten. Also nochmal danke an Euch, Ihr Lieben . Ich finde das Blümchen immer viel zu mickrig für so geniale Tipps und Anteilnahme am täglichen Chaos.
    Die zweite Schraube brauchst du nicht aufmachen, Flusensieb aufschrauben und Maschine nach vorne kippen genügt, flache Schüssel aufstellen oder Handtücher auslegen um das Wasser aufzufangen, so viel wasser wie möglich herauszubekommen ist Sinn und Zweck der Übung. So kommt nämlich mehr Wasser aus der Wanne heraus, die unten immer Restwasser enthält. Und dort kann sich eine Lage Schmodder gebildet haben. Manche Wannen sind tiefer als andere => manche WaMa müffeln schneller / stärker als andere. Und die, die Weichspüler im letzten Spülgang haben besonders. Die, die Essig im letzten Spülgang haben oder irgendeinen "Hygienespüler" müffeln logischerweise weniger, weil das Bakterienzeuchs im Restwasser der Maschine weniger gut wächst. Dementsprechend müffeln wahrscheinlich Maschinen im kalten Keller relativ weniger als Maschinen, die im geheizten Bad / Küche stehen.

    Mein ultimativer Tipp: 2-3 Mal 90 / 95 Grad mit VollWaMi-Pulver oder Fleckensalz oder Waschsoda, das ist die Methode im alkalischen Bereich. Oder mit Essig oder Zitronensäure, das ist die Methode im sauren Bereich - ist weniger schonend für die Maschine. Aber nicht beide Methoden auf einmal! Oder ausnahmsweise mal die Umweltsau machen und einen Viertel Liter Dan Klorix oder Eau de Javel (bei dm) oben während dem Wassereinlauf dazu kippen. Und jedes Mal dazwischen die Maschine kippen und so gut wie möglich auslaufen lassen.

    Und ab danach regelmäßig einen 60 Grad Wschgang einlegen.
    Geändert von kubus (18.02.2013 um 17:38 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Mocca
    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    9.635

    AW: Waschmaschine riecht ganz fürchterlich

    Zitat Zitat von Anna-Maria1960 Beitrag anzeigen
    Ich hätte da einen Tipp:1x in der Woche eine Flasche Essig in die Waschmaschiene geben und diese auf 95 Grad leer laufen lassen ohne Wäsche. Der Essig ist gut für die Bakterien und dient zur gleichen zeit auch gegen Kalkablagerungen in der Maschiene.

    Einmal in der Woche???

    Ein- zweimal im Jahr verwende ich einen Waschmaschinenreiniger (bei 60 Grad), bei mir reicht das völlig aus. Ab und an wasche ich die Einspülkammer aus, die Dichtung kontrolliere ich zwar, aber ich wische sie nicht mal jedes Mal trocken, und ich nehme fast ausschließlich Waschgel (ganz selten mal Pulver, dafür ab und an Waschnüsse, niemals nicht Weichspüler).

    Maximal einmal im Jahr lasse ich wirklich einen Kochwaschgang durchlaufen (mit Handtüchern und/ oder Bettwäsche). Bei mir hat noch nie was gemüffelt.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •