+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    386

    Angenehmer Wecker gesucht

    Hallo!

    Kann mir jemand einen "angenehmen" Wecker empfehlen? Wichtig ist mir der Weckton, also einfach mal einigermaßen sanft aus dem Schlaf gerissen werden wär schön!
    Und dann sollte er auch eine Leuchtfunktion im Dunkeln haben. Mein jetziger Wecker macht bei jedem bedienen eine Piepton. DAs geht gar nicht!
    Wär für Tips sehr dankbar

    Grüße, Bio

  2. #2
    VIP Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    11.428

    AW: Angenehmer Wecker gesucht

    Eine Freundin, die im Winter morgens extrem schlecht aus dem Bett kommt und das abrupte Wecken wie die Pest hasst, hat sich letztes Jahr einen Tageslichtwecker gekauft. Seitdem ist alles wieder gut, sagt sie. Sie wird sanft geweckt und ist durch die Simulation von Tageslicht auch richtig wach, nicht nur benommen aus dem Schlaf gerissen. Bemüh mal Tante Google unter dem Begriff, vielleicht wäre das etwas für dich. :-)
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  3. #3
    Avatar von amade_a
    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    6.992

    AW: Angenehmer Wecker gesucht

    So einen Tageslichtwecker besitze ich seit einigen Jahren.

    Was soll ich sagen? Ja, er weckt sanft, angenehm und schön.

    Er weckt mit weichem, warmen Licht, das langsam immer heller wird.

    Dazu Vogelgezwitscher, schööön.

    Aber: Ich habe mich an Licht und Gezwitscher gewöhnt.

    Es wirkt nicht mehr.

    Die Vögel nehme ich kaum noch wahr - und gegen das Licht ziehe ich mir ein Kissen über die Augen.

    Den Wecker nutzt seit einer Weile meine Tochter, bei der wirkt er noch.
    Aber glaubst Du nicht, Fräulein, daß man Seeräuber und Eine-Wirklich-Feine-Dame gleichzeitig werden kann?

    Astrid Lindgren / Pippi Langstrumpf

  4. #4
    Avatar von red_gillian
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    2.433

    AW: Angenehmer Wecker gesucht

    Ich benutze einen Lichtwecker (von Philips, mit USB-Anschluss, Wecktöne kann man bei Philips runter- und auf einen Stick laden) in Kombination mit einem normalen. Der normale weckt 5 Minuten nach dem Lichtwecker und teilt mir mit, dass es jetzt Zeit zum Aufstehen ist und dann klappt das auch.

    bioladen, der Nachteil am Lichtwecker ist allerdings, dass du ihn nur auf "volle Pulle" als Lampe einschalten kannst (die Uhrzeit leuchtet aber von selber, falls es dir darum geht), sofern du morgens vom Licht geweckt werden willst. Man kann die Lichtstärke zwar runterregulieren, ich glaube aber, dass man dann davon nicht mehr wach wird. Nachteil 2: Ist teuer.

    Amadea, ich wechsle die Wecktöne alle paar Tage - das baut dem Gewöhnungseffekt vor.

    Übrigens ist die Sonnenuntergangsfunktion des Lichtweckers auch prima für chronische Im-Bett-Zu-lang-Leserinnen wie mich: Durch das Herunterdimmen des Lichts wird man schön schläfrig und irgendwann ist's zu dunkel zum Lesen. Buch weg - Augen zu.

  5. #5
    Avatar von Starfish
    Registriert seit
    15.09.2004
    Beiträge
    8.212

    AW: Angenehmer Wecker gesucht

    amade_a und red_gillian:

    Wie laut ticken denn eure Wecker? Ich habe meist weniger Probleme, wach zu werden oder mit dem Weckton, sondern eher beim Einschlafen (zum Beispiel auch, wenn ich mal mitten in der Nacht wach werde) weil bei den meisten Weckern das normale Ticken nervt.
    ..
    Pferd hat Dachschaden. Ganz sicher.


    "Ich fasse keinen Computer an, sonst erkranke ich noch an einem Computervirus!!!"
    Mrs. Wolowitz

  6. #6
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.233

    AW: Angenehmer Wecker gesucht

    Zitat Zitat von Starfish Beitrag anzeigen
    amade_a und red_gillian:

    Wie laut ticken denn eure Wecker? Ich habe meist weniger Probleme, wach zu werden oder mit dem Weckton, sondern eher beim Einschlafen (zum Beispiel auch, wenn ich mal mitten in der Nacht wach werde) weil bei den meisten Weckern das normale Ticken nervt.
    ich kann auch nicht einschlafen, wenn ein Wecker tickt. Deshalb habe ich einen digitalen Wecker und einen analogen (letzterer ist von Braun), beide batteriebetrieben. Die hört man nicht, sie sind funkgesteuert, stellen sich also selbst zweimal im Jahr um. Sie wecken mit leisen Piepton, der von Minute zu Minute lauter wird.
    Die Batterien wechsele ich einmal im Jahr.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  7. #7
    Avatar von amade_a
    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    6.992

    AW: Angenehmer Wecker gesucht

    Zitat Zitat von Starfish Beitrag anzeigen
    amade_a und red_gillian:

    Wie laut ticken denn eure Wecker?
    Hm? Meiner tickt kaum wahrnehmbar, bewusst habe ich noch kein ticken gehört, allerdings bin ich da nicht empfindlich.

    red_gillian, mein Lichtwecker kann nur ein Geräusch und hat keine USB Schnittstelle, ich glaube der stammt aus der 1.

    Generation dieser Teile...

    Dass man sich bei den neueren Geräten Weckgeräusche aus dem Netz laden kann find ich toll.
    Aber glaubst Du nicht, Fräulein, daß man Seeräuber und Eine-Wirklich-Feine-Dame gleichzeitig werden kann?

    Astrid Lindgren / Pippi Langstrumpf

  8. #8
    Avatar von Wolkentier
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    9.920

    AW: Angenehmer Wecker gesucht

    Wie wäre es denn mit einem simplen, guten alten Radiowecker?
    Kannst die Lautstärke und den Sender selbst auswählen, tickt nix und Beleuchtung haben die i.d.R. auch.
    .
    .

    Kopf hoch - sieht einfach besser aus!

  9. #9
    Avatar von chironex_fleckeri
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    3.606

    AW: Angenehmer Wecker gesucht

    Für mich steht im Vordergund, dass ich in der Nähe meines Bettes / meines Kopfes NICHTS haben möchte, das permanent am Strom hängt und diesen auch verbraucht. Somit fallen alle Wecker, die an der Steckdose hängen, aus.

    Meine Lösung ist das Mobiltelefon im Offline/Flugmodus, deponiert in der Ankleide. Den Weckton kann ich selbst bestimmen und, wenn kein vernünftiger drauf ist, dann eben runter laden. Man kann einstellen, in welchen Intervallen der Ton kommt, und ob und in welchem Masse er ansteigen/lauter werden soll. Weder habe ich so in der Nacht eine störende Licht/Strom/Geräuschquelle, noch nervende Wecktöne.

    Ich wache aber ohnehin normalerweise kurz vor jeder eingestellten Weckzeit von allein auf, da meine innere Uhr hervorragend funktioniert.
    Erkenntnis des Tages: Begegne der Welt lächelnd, und sie lacht zurück

  10. #10
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.233

    AW: Angenehmer Wecker gesucht

    Zitat Zitat von Wolkentier Beitrag anzeigen
    Wie wäre es denn mit einem simplen, guten alten Radiowecker?
    Kannst die Lautstärke und den Sender selbst auswählen, tickt nix und Beleuchtung haben die i.d.R. auch.
    Kann ich nicht empfehlen!
    Radiowecker haben immer einen Transformator und der strahlt Elektrosmog ab - und Du schläfst manchmal nur 20 cm davon entfernt. Ich hatte schon mal so ein Teil. Natürlich fiel genau in einer Nacht, wo es ganz , ganz wichtig war, dass ich sehr früh aufstehe, der Strom aus. Mein Chef hat mich per Telefonanruf geweckt. Oberpeinlich!
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •