+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von Samu
    Registriert seit
    22.05.2007
    Beiträge
    76

    Haushaltsgeräte made in Germany - gibt es das noch?

    Bei mir steht in den kommenden ein, zwei Jahren die Anschaffung diverser Haushaltsgeräte an; sowohl größere Sachen wie Kühlschrank und Waschmaschine als auch kleinerer wie Wasserkocher, Küchenmaschine und Sandwichmaker.

    Ich würde nun idealerweise gern Geräte kaufen, die in Deutschland oder Europa hergestellt worden. Weniger, weil ich denke, dass Produkte made in China per se qualitativ schlechter sind. Eher deshalb, weil ich die Abwanderung der Herstellungsindustrie nicht unbedingt unterstützen möchte und es wichtig finde, dass Arbeitsplätze in Europa erhalten bleiben. Nur: gibt es sowas überhaupt noch? Und wo finde ich das? Ich habe beim Verbraucherportal Deutschland eine (relativ kurze) Liste mit Unternehmen gefunden, die zumindest teilweise noch in Deutschland produzieren. Firmen wie Siemens/Bosch oder Miele (die beide ihre Großgeräte ja auch in Deutschland fertigen, oder nicht?) finden sich da aber nicht.

    Habt Ihr Tipps? Achtet Ihr auf den Herstellungsort? Und: wie kann man den vor dem Kauf überhaupt herausfinden? Ich kaufe das meiste übers Internet, da listen die Anbieter den Produktionsort natürlich nicht auf...

  2. #2
    Nathalie1000
    gelöscht

    AW: Haushaltsgeräte made in Germany - gibt es das noch?

    Guck mal
    hier und
    hier, das beantwortet vielleicht einige Fragen.

    Zum Erhalt von Arbeitsplätzen in Deutschland empfehle ich den Kauf im Laden, das erhält den Arbeitsplatz des Verkäufers, des Auslieferfahrers und der Buchhaltung.

  3. #3
    Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    1.351

    AW: Haushaltsgeräte made in Germany - gibt es das noch?

    Hallo,

    hier ist was zu Miele bei Wikipedia:
    Miele ? Wikipedia
    Hier ein Auszug:

    Miele produziert in insgesamt zwölf Werken (acht deutsche Werke plus je eines in Österreich, Tschechien, Rumänien und China):


    Das sind doch viele deutsche Werke

    Zudem liebe ich meine wunderbare Miele Waschmaschine - die ich beim kleinen Einzelhändler meines Vertrauens mit bestem Service gekauft habe.

    Viel Erfolg bei der Such wünscht Dir
    Kiki
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  4. #4
    Avatar von Samu
    Registriert seit
    22.05.2007
    Beiträge
    76

    AW: Haushaltsgeräte made in Germany - gibt es das noch?

    Danke Euch für die Antworten. Dass man Einzelhändler stärkt, indem man vor Ort kauft, ist sicher richtig, aber oft sind genau die Produkte, die man haben möchte, nicht vorrätig, so dass das Ganze viel Zeit kostet. Außerdem wohne ich in einer Großstadt, in der die Wege nicht unbedingt kurz sind und es nicht den "Händler des Vertrauens" um die Ecke gibt. Ich kaufe also gern bei Anbietern, die sowohl einen Laden hier vor Ort haben, so dass ich notfalls einen Ansprechpartner habe, und die zusätzlich einen Onlineshop führen, über den ich dann die Bestellung abwickle. Das schafft ja keine Arbeitsplätze ab, oder denke ich da falsch?

    Interessiert sich sonst noch jemand für das Thema "made in Germany/EU"? Mich würde interessieren, ob Ihr auf so etwas beim Kauf achtet.

    Ich habe beim Recherchieren einige Hersteller gefunden, die z.T. noch hier produzieren, allerdings kann man i.d.R. nicht sehen, wo einzelne Produkte der Firmen hergestellt wurden. Vielleicht hat noch jemand Interesse an einer Produktliste von hier produzierten Geräten? Ich fange einfach mal an, vielleicht mag ja jemand ergänzen oder korrigieren. Falls jemand den genauen Produktionsstandort kennt, wäre es vielleicht ganz schön, ihn dazu zu schreiben, ich habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht, soweit zu suchen.



    Kühlschrank: Liebherr, Bosch/Siemens

    Waschmaschine: Miele, Bosch/Siemens, Bauknecht

    Geschirrspüler: Miele, Siemens/Bosch

    Staubsauger: Vorwerk, Miele, Sebo, Fakir, Omega

    Wasserkocher: Efbe Schott, Beem (?)

    Sandwichmaker. keine (?)

    Küchenmaschine: Bosch (?)

    Kontaktgrill mit Waffeleisen: Steba

    Allesschneider: Ritter, Graef

  5. #5
    gesperrt Avatar von SpezialEdition
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    10.593

    AW: Haushaltsgeräte made in Germany - gibt es das noch?

    Bauknecht produziert zwar auch in DE Waschmaschinen, aber nicht ausschließlich. Leider merkt man das seit Jahren auch an der Qualität.


    Bauknecht

    Seit 1989 gehört Bauknecht mit seinen rund 2266 Mitarbeitern und den beiden Werken in Schorndorf und Neunkirchen zu dem amerikanischen Konzern Whirlpool, dem weltweit größten Anbieter von Elektro-Großgeräten. Diese Verbindung hat dazu beigetragen, Bauknecht in eine neue internationale Dimension zu führen.

    • Amiens, Frankreich
    (Trockner)
    • Cassinetta, Italien
    (Kühlgeräte, Einbauherde, Dunstabzughauben, Kochfelder)
    • Isithebe, Südafrika
    (Kühl- und Gefriergeräte)
    Neapel, Italien
    (Waschmaschinen Frontlader)
    • Neunkirchen, Deutschland (Geschirrspüler)
    • Norrköping, Schweden (Mikrowellengeräte)
    Poprad, Slowakei
    (Waschmaschinen Front-
    und Toplader)
    Schorndorf, Deutschland
    (Waschmaschinen Frontlader)
    • Siena, Italien
    (Gefriertruhen, Kühlgeräte)
    • Trento, Italien
    (Kühl- und Gefriergeräte)
    • Wroclaw, Polen
    (Kühlgeräte, Geschirrspüler)


    Geschirrspüler: Miele, Siemens/Bosch

    Staubsauger: Vorwerk, Miele, Sebo, Fakir, Omega

    Wasserkocher: Efbe Schott, Beem (?)

    Sandwichmaker. keine (?)

    Küchenmaschine: Bosch (?)

    Kontaktgrill mit Waffeleisen: Steba

    Allesschneider: Ritter, Graef[/QUOTE]

  6. #6
    gesperrt Avatar von SpezialEdition
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    10.593

    AW: Haushaltsgeräte made in Germany - gibt es das noch?

    Miele:

    Produktionsstandorte in Gütersloh (Hauptsitz), Bielefeld, Oelde, Lehrte, Warendorf, Euskirchen, Bünde und Arnsberg sowie je einem Werk in Bürmoos (Österreich) und Unicov (Tschechien).

  7. #7
    Avatar von AnnaM
    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    10.726

    AW: Haushaltsgeräte made in Germany - gibt es das noch?

    Ich kaufe also gern bei Anbietern, die sowohl einen Laden hier vor Ort haben, so dass ich notfalls einen Ansprechpartner habe, und die zusätzlich einen Onlineshop führen, über den ich dann die Bestellung abwickle. Das schafft ja keine Arbeitsplätze ab, oder denke ich da falsch?
    Und wovon lebt der Laden vor Ort solange, bis du ihn mal als Ansprechpartner brauchst?
    Oder bestellst du online und der Laden bekommt dann den Auftrag?
    Stumpfsinn, Stumpfsinn, du mein Vergnügen,
    Stumpfsinn, Stumpfsinn, du meine Lust.
    Gäb's keinen Stumpfsinn, gäb's kein Vergnügen,
    gäb's keinen Stumpfsinn, gäb's keine Lust.

  8. #8

    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    1

    AW: Haushaltsgeräte made in Germany - gibt es das noch?

    Es gibt jetzt ein übersichtliches Verzeichnis von Waren die noch in Deutschland hergestellt werden [................................................]
    Geändert von PeggySue (04.09.2011 um 23:11 Uhr) Grund: die verlinkte Seite enthält jede Menge Onlineshops

  9. #9
    Avatar von niederrheiner
    Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    5.193

    AW: Haushaltsgeräte made in Germany - gibt es das noch?

    toller link danke.
    Zeige den Menschen die Realität und sie werden dich beschimpfen, dich schlagen, dich verachten, dich ignorieren...
    Zeige ihnen eine Lüge, an der sie kaputt gehen und du bist ihr Gott...


    Am 13.juli 2013 hab ich nach
    6 jahren meinen 5000.beitrag geschrieben.viele
    Mädels schaffen das bei der BRI an einem Tag

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •