+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Lia
    Lia ist offline

    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    60

    Welcher Garbehälter für Dampfgarer?

    Hallo,
    ich bin seid kurzem glückliche Besitzerin eines Miele-Dampfgargerätes.
    Die mitgelieferten Behälter reichen mir wohl nicht ganz aus, ich bräuchte z.B. einen weiteren ungelochten Behälter usw.

    Eigentlich dachte ich ja, ich könnte da mit Teilen aushelfen, die ohnehin in meinem üblichen Küchen-Fundus beinhaltet sind, z. B. habe ich verschiedene hitzebeständige Glas- und Keramik-Schüsseln und Auflaufformen.

    Jetzt habe ich aber den Eindruck, dass sich diese Behälter nicht so besonders eignen, die Garzeiten im Glasbehälter sind erheblich höher, heute wollte ich darin Pasta erwärmen, aber die Nudeln sind überhaupt nicht richtig heiss geworden.

    Hat jemand von euch damit mehr Erfahrung? Müssen im Dampfgarer diese dünnen Edelstahlbehälter verwendet werden, um ein gutes Ergebnis zu erzielen? Oder welches Material eignet sich alternativ?

    Ich habe schon ein bisschen gegoogelt und zu dem teuren Miele-Zubehör gibt es wohl auch Alternativen. Aber in meiner Küche steht ohnehin schon so viel rum, am liebsten wäre es mir deshalb, ich könnte was vorhandenes verwenden...

    Liebe Grüße, Lia

  2. #2
    Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    10.047

    AW: Welcher Garbehälter für Dampfgarer?

    Hallo Lia,

    wie lange dauert das Erhitzen der Nudeln in den Schalen im Gegensatz zu Glas?

    Ich hab die Edelstahldinger noch nie zum Erhitzen benutzt, nehme immer die Porzellanschüsseln, in denen ich dann auch direkt serviere.

    Eine Schüssel Nudeln (aus dem Kühlschrank) braucht so 6 Minuten, natürlich plus Aufheizzeit.

    LG Ute

  3. #3
    sina3000
    gelöscht

    AW: Welcher Garbehälter für Dampfgarer?

    Ich benutze immer nur die Locheinsätze und davon wurden bei unserem Dampfgarer zwei mitgeliefert. Der geschlossene Einsatz ist immer nur im unteren Fach des Dampfgarers um Flüssigkeiten aufzufangen. Wozu benutzt du ihn denn?

    Manchmal könnte ich auch noch einen Locheinsatz gebrauchen, aber es gibt ja auch immer noch die Möglichkeit nach der herkömmlichen Art zu kochen, also auf dem Herd in Töpfen.

    Aber ich würde mir auf jeden Fall das Original-Zubehör kaufen, denn da weiß ich, dass es passt und richtig funktioniert.
    Geändert von sina3000 (23.09.2009 um 08:17 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    15.03.2004
    Beiträge
    18

    AW: Welcher Garbehälter für Dampfgarer?

    Hallo,
    benutzt Ihr den Dampfgarer auch zum kochen von Nudeln, Reis usw.? Wenn ja, kocht ihr dies auch in den großen Garbehältern? Zusammen mit anderen Sachen wie Gemüse usw? Werden Nudeln nicht total matschig wenn man sie im Dampfgarer erhitzt? Bei welcher Temperatur erhitzt ihr Speisen?
    Ich hoffe das ihr ein paar meiner Fragen beantworten könnt. Ich habe das Gefühl, dass die meisten Leute aus meinem Bekanntenkreis den Dampfgarer eher als Küchendeko verstehen. Die meisten benutzten ihn nur zum garen von Gemüse und können mir diesen Fragen leider nicht beantworten. Ich würde Ihn gerne öfter benutzten habe aber keine Lust und Zeit zu experimentieren. Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tipps wie man den Dampfgarer effektiver nutzen kann und (um nicht vom eigentlichen Thema abzuschweifen) in welchen Behältern man was am besten zubreitet.

    Lg
    Sommerfee

  5. #5
    Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    10.047

    AW: Welcher Garbehälter für Dampfgarer?

    Also ich muss gestehen, dass ich den Dampfgarer fast nur zum Erhitzen benutze. Uns schmeckt es aufgewärmt aus der Mikro nämlich nicht. Nudeln werden wirklich nicht matschig. Auch Reis und Kartoffeln schmecken mir wie frisch gekocht.
    Aufläufe, die ich früher im Backofen aufgewärmt habe, sind nicht mehr trocken.

    Ich habe schon mal Gemüse gedünstet oder Fisch. Aber eigentlich nur, wenn ich auf dem Herd keinen Platz mehr habe.
    Ich hoffe, hier schwärmen jetzt noch viele von diesem Gerät und seinen vielfältigen Möglichkeiten, so dass ich mich auch mal zu mehr hinreißen lasse.

  6. #6
    sina3000
    gelöscht

    AW: Welcher Garbehälter für Dampfgarer?

    Kartoffeln und Gemüse mache ich auf getrennten Einsätzen aber zusammen im Dampfgarer, kein Problem. Da ich aber keine Kartoffeln esse koche ich meine Nudeln oder Reis dann im Topf (hab ja nur zwei Einsätze). Fleisch brate ich meistens erst scharf an und gebe es dann in den Dampfgarer. Wenn es passen würde käme auch alles zusammen da rein, aber so groß ist das Ding ja auch nicht.

  7. #7
    Lia
    Lia ist offline

    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    60

    AW: Welcher Garbehälter für Dampfgarer?

    @ utetiki
    Gestern hatte ich die Nudel samt ein wenig Soße zunächst abgeckt 6 Min und anschließend nochmal 2 Min ohne Abdeckung drin. Die Glasschale war total heiss, aber die Nudeln nur oberflächlich und nach einer Min. auf dem Teller wieder kalt - so schmeckt das echt nicht besonders.

    @ sina
    Bei mir ist es genau umgekehrt: die gelochten Schalen habe ich überhaupt noch nicht benutzt, i.d.R. mache ich so buntes Gemüse mit Schafskäse oder ähnlichem drauf und hab das bisschen sich ergebende Soße dann ganz gerne dazu. Oder ich will was Erhitzen (dazu habe ich das Teil hauptächlich gekauft) und da ist dann meist Flüssigkeit mit dabei die auch dabei bleiben soll.

    @sommerfee
    Ich hätte mit dem Garer auch schon gerne mehr ausprobiert. Aber generell hauen die Garzeiten bei mir nicht hin und im Moment fehlt mir einfach die Zeit für Experimente. Es nervt auch, wenn alle schon am Tisch sitzen und ich nochmal nachgaren muss.

    Ein paar Eintopfrezepte aus dem Miele Buch würden mich reizen auszuprobieren, aber eben dazu bräuchte ich noch einen im Durchmesser etwas kleinern aber dafür höheren Behälter.

    LG, Lia

  8. #8
    sina3000
    gelöscht

    AW: Welcher Garbehälter für Dampfgarer?

    Zum reinen Erhitzen habe ich ihn noch nie genommen. Wir haben eher selten etwas zum aufwärmen. Ist dir der Dampfgarer für diese ausschließliche Benutzung nicht zu schade?

    Das Gemüse oder Kartoffeln schmecken übrigens viel besser als im Wasser gekocht, sie behalten ihren Eigengeschmack. Das Fleisch gart schonend weiter und wird nicht trocken sondern ist wunderbar zart. Der Bratensaft landet in der Auffangschale und kann dann zu einer leckeren Sauce gemacht werden.

  9. #9
    Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    10.047

    AW: Welcher Garbehälter für Dampfgarer?

    Zitat Zitat von Lia Beitrag anzeigen
    @ utetiki
    Gestern hatte ich die Nudel samt ein wenig Soße zunächst abgeckt 6 Min und anschließend nochmal 2 Min ohne Abdeckung drin. Die Glasschale war total heiss, aber die Nudeln nur oberflächlich und nach einer Min. auf dem Teller wieder kalt - so schmeckt das echt nicht besonders.
    Womit deckst Du ab und welches Programm nimmst Du zum Erhitzen?

    Ich nehme zum Abdecken immer so eine Mikrowellenhaube, das ganze ist also nicht hermetisch geschlossen.
    Mein Dampfgarer hat ein "Erhitzen"-Programm mit 100 °, müsste Deiner aber auch haben, ist ja auch Miele.

    Mein Mann fasst die Schüsseln aus dem Ding nicht mehr an, weil er sich seine zarten Fingerchen schon "verbrannt" hat. Der Inhalt ist auch sehr heiß.

    Also warum das bei Dir nicht klappt, ist mir ein Rätsel.

  10. #10
    Lia
    Lia ist offline

    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    60

    AW: Welcher Garbehälter für Dampfgarer?

    Nein, Sina, da hast du mich falsch verstanden, wie ich im post eins weiter oben geschreiben habe, mache ich recht viel Gemüse. Aber ich nehme dazu die ungelochte Schale (ich mag einfach die Flüssigkeit) und für unseren Klein-Haushalt ist die Auffangschale oftmals zu groß.
    Allerdings war die Möglichkeit, fertige Speisen schmackhaft aufwärmen zu können (ich mag einach keine Mikrowelle) noch ein zusätzliches und wichtiges Argument für diese Anschaffung, da wir zeitweise - leider - sehr unterschiedliche Essenszeiten haben.
    An Fleisch habe ich mich bisher noch nicht heran getraut, obwohl ich mir das sehr lecker vorstelle, aber ich habe ja mit den normalen Garzeiten schon so meine Schwierigkeiten.... Wie machst du das denn? Braten/Steak anbraten, würzen, und dann wieviel Garzeit?

    Utetiki, ich habe immer einfach mit Alufolie abgedeckt, aber nur so lose draufgelegt und nicht festgedrückt. Welches Behältnis nimmst du denn genau? Glas, Porzellan, Steingut? Und passen bei dir die Garzeiten so, wie sie in dem Miele-Büchlein angegeben sind. Also bei mir nicht, nach 4 Min. beiße ich z.B. noch auf rohe Zwiebeln...

    Ahnungslose Grüße, Lia

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •