+ Antworten
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 98
  1. #41
    Avatar von DerEchteKnuffel
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    12.709

    AW: total verfitzte Haare nach dem Waschen

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    Komm, wir machen einen Sitzstreik.

    Wobei ich immer, wenn ich mal in deinen Blog schaue, denke: Mensch, hat die schönes Haar! Du jammerst noch auf hohem Niveau.
    Danke für das Kompliment. Ich hab auch nichts einzuwenden gegen Fülle und Fall. Aber ich habe immer das Gefühl sie sind trocken und struppig. Das kenne ich die ersten 42 Jahre nicht.

    Den musikalischen Horizont erweitern -

    auf radiostonefm (vorn und hinten wie üblich)

    Di und Do ab 20h - Sa ab 20.30h

    Glück ist so rund wie eine Kugel - es ist höchst schwierig gerade drauf zu stehen.
    Paul Stanley in den 90ern zu einem Journalisten:"Wenn Drogen cool wären, würden Sie dieses Interview jetzt mit Jimi Hendrix oder

  2. #42
    VIP Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    11.555

    AW: total verfitzte Haare nach dem Waschen

    Zitat Zitat von SignorinaLimoncella Beitrag anzeigen
    Ich will meine Haarlänge von früher wieder haben!

    Da gings bis etwas übern Popo! Jetzt gehts nur noch bis ungefähr Mittelhöhe Busen. Mööp.
    Nungut, berechnet man den Senkungsvorgang Brustwarze mit ein, sind sie gar nicht sooo viel kürzer als früher. Höchstens 30 cm. Was solls...
    Was sind schon 30 cm, sie sind ja wenigstens noch lang. Meine werden (und wurden) ja nicht mal so lang bzw. kurz, wie es deine Haare jetzt sind. Jeden Zuchtversuch habe ich spätestens dann abgebrochen, sobald die Haarspitzen auf den Schultern anstießen. Irgendwann habe ich es aufgegeben.

    Aber ich habe immer das Gefühl sie sind trocken und struppig. Das kenne ich die ersten 42 Jahre nicht.
    Ja, das ging bei mir irgendwann in den 40ern auch so los. Jetzt bin ich 49 und habe das Gefühl, dass sich immer schubweise was verändert. Hormontalfahrt - und an Haut und Haare wird es dann als erstes sichtbar.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  3. #43
    Avatar von red_gillian
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    2.587

    AW: total verfitzte Haare nach dem Waschen

    Meine Haare verknoten sich zwar nicht sehr, tendieren aber auch dazu, die Locken-Fassung zu verlieren, zu trocken zu sein, rumzufisseln und zu -fliegen, etc. etc.

    Was bei mir prima klappt (und auch für weniger Spliss und ein besseres Anfassgefühl sorgt) ist die Haarbutter von Alverde.
    Großzügigst vor dem Waschen ins trockene Haar geschmiert, ein klein wenig eingekämmt (aber nur ganz, ganz oberflächlich), Haare weggesteckt und irgendwas zwischen 5 und 30 Minuten dringelassen.
    Danach benutze ich, nachdem sich die Mandelserie von Alverde nach dem ersten Ausprobieren als katastrophal erwiesen hatte, das Amaranth-Shampoo und die Amaranth-Spülung, ebenfalls von Alverde.
    Den Geruch finde ich nicht optimal, die Pflege schon.
    Wenn ich mir ein bisschen Zeit nehme, dann mache ich die Haare nach dem Shampoonieren etwa handtuchtrocken (nur drücken, nicht reiben), verteile die Spülung und kämme sie dann vorsichtig von unten nach oben ein, bevor ich ausspüle.
    Für Lockendefinition und ein bisschen Schwere, damit sie nicht gar so fliegen, kommt nach dem Waschen und Im-Handtuch-Trocknen noch ein winziges Bisschen Haarbutter ins feuchte Haar.

  4. #44

    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    1.280

    AW: total verfitzte Haare nach dem Waschen

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    Was sind schon 30 cm, sie sind ja wenigstens noch lang.
    Jajaja, aber 30 cm fehlende Korkenzieherlocken sind in Echtlänge gemessen halt ungefähr ein fehlender halber Meter... Heul.

    Ich jammer ja auch nicht wirklich, für Mitte Vierzisch sind sie ja auch noch ganz nett - nur empfehle ich trocken durchkämmen (äah, -rupfen) aus jahrzehntelanger Erfahrung nicht bei starken Locken.

    Zuza, wenn Du die länger als 'schulteraufstoßend' haben willst, dann musst Du die konsequent eine Zeitlang wegbinden, bis sie überschulterlang sind. Nicht mal Cabrio- oder Moppedfahren stresst lange Haare so sehr wie dauernde Reibung mit Klamottenkragen.

  5. #45
    Morcheeba_66
    gelöscht

    AW: total verfitzte Haare nach dem Waschen

    Ich mag diesen Strang nicht mehr.

    Ihr führt das struppigere Haar auf das Alter zurück?

    Und ich denke schon seit Monaten, es liegt am Shampoo.

    Müsst Ihr einem denn auch alle Illusionen rauben?!

  6. #46

    Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    1.856

    AW: total verfitzte Haare nach dem Waschen

    Zitat Zitat von Morcheeba_66 Beitrag anzeigen
    Müsst Ihr einem denn auch alle Illusionen rauben?!
    Armes!
    Also mir tut das eben Gelesene im Gegenteil sogar extrem gut, ich atme sogar richtig auf gerade: alles scheint ganz normal in dem Alter.

    Fazit: den Stein der Weisen gibt es in Bezug Pflege des alternden weiblichen Haars wohl - noch - nicht.
    Meine Haare hatten auch eine Naturwelle, inzwischen wird es mehr und mehr zum krausen Grauhaar. Die Versuche mit dem Tönen und Färben damit es nicht gar so alt aussieht haben ihr übriges zu dem Disaster beigetragen. Die Produkte, die hier angesprochen wurden, habe ich alle durch. Am ehesten funktionieren bei mir doch nur silikonhaltige Produkte - leider und erstaunlicher Weise der Lockenstab. Die Hitze scheint am besten zu glätten, dann glänzen die Haare auch am Besten.

    Die Spülung mit Essig finde ich interessant, habe es aber noch nie ausprobiert, weil ich mir vorstelle, dass ich dann nach Essig rieche! Wie kann man das denn ertragen? Und welcher Essig eignet sich dafür überhaupt? Muss man verdünnen oder wird das pur angewendet?
    Man muss nur immer einmal öfter aufstehen als man umgefallen ist.
    "Ihr sollt immer denken: Ich werde es schaffen" Dalai Lama


  7. #47
    Avatar von Mocca
    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    9.638

    AW: total verfitzte Haare nach dem Waschen

    Zu den Essigspülungen (die ich früher regelmäßig gemacht habe) kann ich dir nur versichern, dass du hinterher nicht nach Essig riechst, der "Duft" verschwindet schnell.

    Ich habe früher sogar den Körper mit Apfelessig abgerieben (da war meine Haut aber auch noch nicht so trocken, so dass das locker reichte). Probehalber habe ich nach dem ersten Mal an meinem Arm geleckt, weil ich dachte, ich schmecke womöglich wie ein Salatdressing, das war aber nicht der Fall


    Ich fürchte nur, dass Essig die Haare nicht entwirrt...
    Ansonsten schließe ich mich der allgemeinen Klage über die sich im Alter verändernde Haarstruktur an, meine (nicht sehr zahlreichen) grauen Haare sind struppiger als der Rest und insbesondere dann, wenn ich geschwitzt habe, sehe ich aus wie ein explodiertes Kissen

  8. #48
    Avatar von chironex_fleckeri
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    3.647

    AW: total verfitzte Haare nach dem Waschen

    Zitat Zitat von Mocca Beitrag anzeigen
    Ich fürchte nur, dass Essig die Haare nicht entwirrt...
    Saure Spülungen sorgen meines Wissens dafür, dass sich die Schuppenschicht glättet - und das müsste sich eigentlich auch auf die Kämmbarkeit positiv auswirken.
    Erkenntnis des Tages: Begegne der Welt lächelnd, und sie lacht zurück

  9. #49

    Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    1.856

    AW: total verfitzte Haare nach dem Waschen

    Muss eh gleich unter die Dusche nach dem Putzen. Werde meine Apfelessigflasche mal mitnehmen. Zwischen Shampoo und Spülung werde ich es mir dann mal drüberschütten, soll ja auch ganz gut für die Haut sein. Wenn ich dann auch wie immer die normale Spülung anwende, müsste es auch mit dem Geruch hinkommen. Berichte Euch.
    Man muss nur immer einmal öfter aufstehen als man umgefallen ist.
    "Ihr sollt immer denken: Ich werde es schaffen" Dalai Lama


  10. #50
    Avatar von DerEchteKnuffel
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    12.709

    AW: total verfitzte Haare nach dem Waschen

    Zitat Zitat von Einzelne Beitrag anzeigen
    Muss eh gleich unter die Dusche nach dem Putzen. Werde meine Apfelessigflasche mal mitnehmen. Zwischen Shampoo und Spülung werde ich es mir dann mal drüberschütten, soll ja auch ganz gut für die Haut sein. Wenn ich dann auch wie immer die normale Spülung anwende, müsste es auch mit dem Geruch hinkommen. Berichte Euch.
    Die Spülung kannst dann weg lassen.
    Rezept:
    3-4 EL Apfelessig (Bio, naturtrüb) auf ein Liter Wasser. Der Geruch verfliegt sehr schnell, so dass die Haare nach der Spülung nur im nassen Zustand riechen. Sobald sie trocken sind, merkt man nichts mehr vom Apfelessig.

    Spülungen verwende ich gar nicht mehr. Ich habe EINE aus Neuseeland gefunden, die an 2. Stelle KEINEN Alkohol enthält. Der wirkt bekanntlich austrocknend. Das habe ich von der Haarsplegeliste gestrichen.

    Den musikalischen Horizont erweitern -

    auf radiostonefm (vorn und hinten wie üblich)

    Di und Do ab 20h - Sa ab 20.30h

    Glück ist so rund wie eine Kugel - es ist höchst schwierig gerade drauf zu stehen.
    Paul Stanley in den 90ern zu einem Journalisten:"Wenn Drogen cool wären, würden Sie dieses Interview jetzt mit Jimi Hendrix oder

+ Antworten
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •